Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Carrier und Body Armor

Neuigkeiten zum Thema Waffenzubehör
Temudjin
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 297
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 11:15

Re: Carrier und Body Armor

Beitragvon Temudjin » Di 5. Dez 2017, 09:24

na du hast Vertrauen in deine Jagdkameraden... :shock: :shock: :shock: :shock:
Aut viam inveniam aut faciam

Benutzeravatar
Nordi
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 430
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 13:05

Re: Carrier und Body Armor

Beitragvon Nordi » Di 5. Dez 2017, 12:08

Naja...du kannst doch sicher den Spruch : Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, oder? :)

Jedoch kann ich den Gedanken gut verstehen, man kann nie wissen was passiert...

Als Beispiel kann ich hier leider den Tod des Bruders meines Opas nennen....ist zwar schon über 60 Jahre her und in Australien passiert aber es wurde Opfer eines Jagdunfalles...den genauen Hergang weis ich nicht mehr ( leider ist mein Opa schon verstorben , daher kann ich nicht erneut nachfragen ) aber soweit ich mich erinnern kann hat einer der Herren aus der Jagdgruppe nicht richtig aufgepasst oder etwas verwechselt ( kA was genau war ) aber auf jeden Fall wurde mein Großonkel seitlich in den Brustkorb geschossen....daher ist die Idee Schusssichere Ausrüstung zu tragen nachvollziehbar.

Naglfar
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 41
Registriert: Do 26. Okt 2017, 09:43

Re: Carrier und Body Armor

Beitragvon Naglfar » Di 5. Dez 2017, 12:25

Diesen expliziten Fall hätte jedoch auch ein Plattenträger nicht und eine komplette Weste kaum verhindert:
PCs weisen die Schutzwirkung nur im Bereich der ballistischen Platten (auch mit unterliegenden SK1-Paketen), also Brust und Rücken auf, Seiten sind ungeschützt.
Selbst Westen weisen SK4 nur im Bereich Brust/Rücken auf, auch wenn je nach Fabrikat, der SK1-Schutz unter der Achsel um die Seiten geht.
Deswegen wird der militärische / polizeiliche Anwender darauf getrimmt, überraschend auftauchenden Feind frontal zu begegnen und nicht im guten alten preussischen Sidestand.
Natürlich könnte man beides noch mit SK-3/4 Platten an der Seite upgraden, doch dürfte das gewichtsmäßig den Lustfaktor der Meisten übersteigen.

Bin zwar kein Jäger, aber noch vor dem PC würde ich mir ein kompaktes Erste-Hilfe-Kit mit Tourniquet, Wundschnellverband, evtl. Quickclot, Chest-Seal und Thorax-Punktionsnadel, evtl. einem Wendl-Tubus einstecken und vorher die -nicht sonderlich komplexe- Ausbildung dazu holen.
Da ist dem zufällig-fremdinduziertem Ableben beim Jagd- und Sportunfall eher vorgebeugt.
Hab ich auf der Schießbahn auch immer in Griffweite, Schusswaffen und Murphy kommen doch häufiger zusammen, als man denkt.
Und der menschliche Körper läuft bei den "richtigen" Öffnungen schneller leer, als der Sani im Neubaugebiet steht.


Dennoch bin ich der Meinung, eine gute Schutzausstattung gehört in jeden ordentlichen Haushalt, man weiß ja nie, was kommt ;-)

Viel Erfolg!
Zuletzt geändert von Naglfar am Di 5. Dez 2017, 12:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Nordi
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 430
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 13:05

Re: Carrier und Body Armor

Beitragvon Nordi » Di 5. Dez 2017, 12:33

Da hast du natürlich recht...gerade bei einem Treffer von der Seite bietet die Platte keinen Schutz.

Aber im Grunde eh ein leidiges Thema weil soweit ICH weis ( kA ob das Stimmt ) darf man in Österreich als Zivilist ja keine beschusssichere Ausrüstung haben...also besagte Platten...Helme usw...oder?

Naglfar
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 41
Registriert: Do 26. Okt 2017, 09:43

Re: Carrier und Body Armor

Beitragvon Naglfar » Di 5. Dez 2017, 12:37

Oha! Interessant - so einschränkend sind ja noch nicht mal wir Deutschen - und das mag was heissen :-)

Benutzeravatar
Nordi
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 430
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 13:05

Re: Carrier und Body Armor

Beitragvon Nordi » Di 5. Dez 2017, 12:42

Wie gesagt...ich GLAUBE das es so ist...ich hab mich nie genau damit beschäftigt...ich kann mich hier nur auf Hören / Sagen berufen.

Hellprayer
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 353
Registriert: Mo 22. Sep 2014, 00:18
Wohnort: Hinterm Mond gleich links

Re: Carrier und Body Armor

Beitragvon Hellprayer » Di 5. Dez 2017, 12:45

Nordi hat geschrieben:Da hast du natürlich recht...gerade bei einem Treffer von der Seite bietet die Platte keinen Schutz.

Aber im Grunde eh ein leidiges Thema weil soweit ICH weis ( kA ob das Stimmt ) darf man in Österreich als Zivilist ja keine beschusssichere Ausrüstung haben...also besagte Platten...Helme usw...oder?


Dann ist meine SK3 Weste im Schrank also illegal? Vorsicht vor gefährlichem Halbwissen... :naughty:

Nicht dass ich die rechtliche Situation in Österreich zuverlässig beschreiben könnte, aber der Besitz von Schutzausrüstung ist in Österreich sicher nicht für Zivilisten verboten. Kriegst ja bei allen möglichen Händlern die Westen und Helme aus Armeebeständen...
"Des No-Shoot is net von mir"
Member of Pulverdampf DODLSQUAD - Bande von Schützen ohne Gewinnabsicht

"Notorischer Antwortverfasser, Kopfschüttler und zwecks Sinnlosigkeit bleiben Lasser"

Benutzeravatar
Nordi
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 430
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 13:05

Re: Carrier und Body Armor

Beitragvon Nordi » Di 5. Dez 2017, 12:49

@Hell: Danke für die Info. Ich wundere mich nur warum dann die SK4 Platten die man bei div. Händlern kaufen kann immer groß ein "verkauf nur gegen Vorlage des Dienstausweises" drauf stehen haben.... Gilt das nur für SK4 Platten oder hat besagter Händler selbst etwas falsch verstanden?

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 17152
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Carrier und Body Armor

Beitragvon BigBen » Di 5. Dez 2017, 13:01

Nordi hat geschrieben:@Hell: Danke für die Info. Ich wundere mich nur warum dann die SK4 Platten die man bei div. Händlern kaufen kann immer groß ein "verkauf nur gegen Vorlage des Dienstausweises" drauf stehen haben.... Gilt das nur für SK4 Platten oder hat besagter Händler selbst etwas falsch verstanden?


Das obliegt bis zu einem gewissen Maß dem Händler wem er was verkaufen möchte und musst nicht zwangsläufig gesetzlich vorgeschrieben sein. Schutzausrüstung ist in AT für Zivilisten (noch?) nicht verboten.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
Nordi
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 430
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 13:05

Re: Carrier und Body Armor

Beitragvon Nordi » Di 5. Dez 2017, 13:10

OH! Danke Ben :) Ich habe echt geglaubt bzw mir von pseudo Waffenexperten einreden lassen das jede Art von Schutzausrüstung in Österreich für Zivilisten verboten wäre...danke nochmal für die Aufklärung.

Coolhand1980
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 846
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 13:46

Re: Carrier und Body Armor

Beitragvon Coolhand1980 » Fr 9. Feb 2018, 17:52

Schutzausrüstung ist definitiv frei zu erwerben in unserem Land.

Es gibt jedoch Länder, wo das nicht so ist, das ist schon richtig.

Benutzeravatar
Th3Z0ne
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 265
Registriert: Do 20. Jul 2017, 21:48

Re: Carrier und Body Armor

Beitragvon Th3Z0ne » Fr 9. Feb 2018, 17:56

Gibt es nicht in DE den genialen Begriff "Schutzwaffe" da habens ja nach G20 einen "Riotmedic" daran aufgemacht dass er einen Helm getragen hatte... (+ noch paar Vorwürfe alla Widerstand und Hausfriedensbruch so weit ich mich erinnern kann) - daraus schließe ich dass es in DE Beschränkungen bez. des Schutzes gibt.

Ich bin KEIN Rechtsanwalt o.ä. nur zur Vollständigkeit!
Everything █████████ is ████ fine ███████████ trust ██████████████ your ████████ government ████.

Benutzeravatar
Revierler
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3127
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 10:18

Re: Carrier und Body Armor

Beitragvon Revierler » Fr 9. Feb 2018, 18:36

Das nennt man "passive Bewaffnung"....
Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet, der wird für jene pflügen, die das nicht getan haben.

Bild

Temudjin
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 297
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 11:15

Re: Carrier und Body Armor

Beitragvon Temudjin » Fr 9. Feb 2018, 18:38

Das deutsche Waffengesetz kennt den Begriff der Schutzwaffe, damit sind Teile gemeint, die die Wirkung der staatlich gegen dich angewandeten "Überzeugungsmaßnahmen" reduzieren oder wirkungslos machen können,.. im Anlassfall kann das ne Gasmaske sein, dei du auf ner Demo anlegst, um dich gegens Tränengas zu schützen, bzw Die Weste beim Bankraub, dass die Cops dich nicht umnieten können
Aut viam inveniam aut faciam

Frankensteins-Mosin
Beiträge: 1
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 21:10

Re: Carrier und Body Armor

Beitragvon Frankensteins-Mosin » So 25. Feb 2018, 09:14

:at1:
Aufgund des Risikos das man zwangsweise mit Schlechtsichtigen Altjägern als Treiber hat,hab ich preisgünstig reagiert (weil ich noch Schüler bin und so) Ich weiß ne Weste erhöht die Überlebenschancen und macht einen nicht unverwundbar
Kopf undBauch und Beine sind trotzdem ungeschützt
150,- für alles
Ich hab mir eine Lvl 3-4 multi hit Weste selbst gemacht:Aus einer 10 mm Hadox 600 Stahlplatte (war ein Reststück also 1 Bier billig ) (Pflugscharren/Altmetallcontainer/Baggerschaufeln/Dickwandige Sperrmüllmulden) , eine schockabsorbtionsprotektor/Schaumhartgummi von Motorradschutzkleidung/so was wie Crox material oder 1cm dicke Moosgummimatte und einen Mantelsplitter/Bleispritzerschutz aus einer 4mm Faserverstärkten Gummiplatte aufgeklebt mit Sikaflex und einem Airsoft-Plattenträger
Wir (Ich und meine Freunde) haben dann einpaar Kaliber Probiert: 308WIN FMJ, 7.62x54R FMJ Stahlmantel, 270WM Kupfer-Solid, 6,5x68 und 300WINMAG DK und Kupfer-Hollowpoint/bleifreie Muni
Die Vollkupfer 270WM hat am tiefsten angeschlagen -3,8mm
Die größte Delle is von der 300WINMAG Bleifrei mit 4,5 cm Hauptdurchmesser
Meine extragroße Testwassermelone hat ein 5er Magazin 300Win Mag ungeknackt Überlebt
Die Fragmente werden fast komplett vom Gummi gefressn und was rauskommt geht vom Träger weg
Pro Schuss wird der Gummi ca 5cm kreisförmig abgeschählt (bei Teilmantel etwas mehr)
Wen man näher an den Rand schießt dann spritzt das Blei unterm Gumi raus, deshalb hab ich eine Leiste an der Oberseite 8mm umgebogen um den Hals zu schützen
Die Testobjekte waren eine Wassermelone und ein Lehmtorso
Beide waren danach noch intakt ,
Das Ganze ist halt schwehr: 4Kg vorne und 3,5 hinten sowie 900g für jede von den zwei Seitenplatten
Ich seh das Sportlich - Is halt Training...
Ich übernehme keinerlei Haftung für irgendwas wenns wer Nachbaut ,wenn es bei wem anders im Ernstfall durchgeht oder wer sich die Rippen und/oder Schlüsselbein bricht bei idiotischen und gefährlichen Selbstversuchen oder einfach woanders neben/über/unter der Weste angeschossen wird


Zurück zu „Gear und Zubehör News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste