Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Kahles Rangefinder

Neuigkeiten zum Thema Waffenzubehör
SSG308
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 466
Registriert: Di 4. Apr 2017, 23:45
Wohnort: Wien

Re: Kahles Rangefinder

Beitrag von SSG308 » Sa 30. Dez 2017, 17:24

BigBen hat geschrieben:..bedarf vor allem Erfahrung.

werd ihn testen und Erfahrung sammeln, dann eigenes Thema..

Benutzeravatar
MrRemington700
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 208
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 11:58

Re: Kahles Rangefinder

Beitrag von MrRemington700 » Sa 30. Dez 2017, 18:55

Mir taugt der ja eigentlich auch. Aber wie gesagt. Bin froh, wenn ihn jemand hier testet und a bissl was drüber erzähln kann :)

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
"Courage is what it takes to stand up and speak; courage is also what it takes to sit down and listen." - Winston Churchill

Benutzeravatar
WSM_Bertl
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 509
Registriert: Do 15. Sep 2011, 19:45
Wohnort: Sonniges Burgenland

Re: Kahles Rangefinder

Beitrag von WSM_Bertl » Sa 30. Dez 2017, 19:45

BigBen hat geschrieben:
MrRemington700 hat geschrieben:Ähm, verzeihung, verstehts ihr des nit? Das Leica macht das auch und zeigt mir zB 3.4MRad an. Dann stell ich einfach auf 3.4MRad und gut ists.

Wennst aber so sinnlose Ballistiktürme à la Swarovski produzierst, wo da dann beim Glas mit Nummerln und farbigen Pünktchen deine Entfernung markierst, dann greift da aufs Hirn! Des is a System von und für vollkommene Hirnschüssler.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk


Ja...wenn das Gerät eine Ballistikkurve hat die EXAKT deiner entspricht (mein Leica hat 12 voreingestellt und die sind alle Müll...und ab 500m auch nicht mehr zu verwenden)...oder wenn du das Gerät mit deinen Ballistikkurven/modellen füttern kannst...nur musst du dann halt oft immer noch zusätzliche Umweltparameter wie Wetterdaten, Wind usw. berücksichtigen.

Einfacher mag es vielleicht sein, aber sicher nicht besser und genauer...ich persönlich bevorzuge definitiv einen Entfernungsmesser der nur Entfernungen misst, den Rest machen dann ein Ballistikrechner, der Abgleich mit Erfahrungswerten und der Spotter.

Ben,
Mir gehts mit mein crf1600b genauso. Keine Kurve passt dazu. Ab 500-550m ist Ende im Gelände. Weder mit der wsm noch der 308 noch dem 260er Flitzer.
Glaub i verkauf den wieder. Fürn Jaga is der Überdimensioniert.

Benutzeravatar
hari
Supporter 6,5x55 TTSX
Supporter 6,5x55 TTSX
Beiträge: 1357
Registriert: So 10. Aug 2014, 22:39
Wohnort: Graz

Re: Kahles Rangefinder

Beitrag von hari » Mo 1. Jan 2018, 16:48

MrRemington700 hat geschrieben: Ich muss zugeben, jagdlich brauche ich es fast ausschließlich für Entfernungen bis max 400 Meter und das nur sehr selten.


Welche Wildart bejagst Du auf 400m?

Gesendet von meinem LG-H818 mit Tapatalk

kuni
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2692
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 15:36

Re: Kahles Rangefinder

Beitrag von kuni » Mo 1. Jan 2018, 17:20

hari hat geschrieben:
MrRemington700 hat geschrieben: Ich muss zugeben, jagdlich brauche ich es fast ausschließlich für Entfernungen bis max 400 Meter und das nur sehr selten.


Welche Wildart bejagst Du auf 400m?

Gesendet von meinem LG-H818 mit Tapatalk


Ich messe auch öfters auf Wild auf diese Entfernung - das hat aber mit bejagen wenig zu tun

Benutzeravatar
MrRemington700
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 208
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 11:58

Re: Kahles Rangefinder

Beitrag von MrRemington700 » Di 2. Jan 2018, 11:56

@hari Gamswild, allerdings ausschließlich bei Hegeabschuss. Kam bist jetzt zwei Mal vor. Geht manchmal nicht anders. Kann man verständlicherweise im Flachland schwer nachvollziehen. Die Räude hat uns in den letzten Jahren extrem zugesetzt.
"Courage is what it takes to stand up and speak; courage is also what it takes to sit down and listen." - Winston Churchill

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 17532
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Kahles Rangefinder

Beitrag von BigBen » Di 2. Jan 2018, 12:34

Im Gebirge gibt es immer wieder einige Weidmänner die Wild auch jenseits der 300m Grenze erlegen. Gams-, Stein- und Rotwild. Wie MrRemington700 geschrieben hat, manchmal kommt man kaum drumherum, wobei solche Schüsse aber die Ausnahme sind und die Schützen Erfahrung mit weiten Schüssen haben und auch die entsprechende Ausrüstug führen.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
MrRemington700
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 208
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 11:58

Re: Kahles Rangefinder

Beitrag von MrRemington700 » Di 2. Jan 2018, 19:30

Ist nicht wirklich toll, so weit entfernt auf ein Lebewesen zu schießen. Insbesondere weils zB bei mir dann ein ordentlicher Hatscher über den Graben ist. 60 Min bei top Verhältnissen. Im Winter katastrophal! Aber wennst solche lahmenden Stücke im Rudel hast, dann kannst in der nächsten Saison ordentlich was abschreiben.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
"Courage is what it takes to stand up and speak; courage is also what it takes to sit down and listen." - Winston Churchill

Benutzeravatar
GehtDas
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1675
Registriert: Di 17. Mai 2011, 17:03

Re: Kahles Rangefinder

Beitrag von GehtDas » Di 2. Jan 2018, 21:16

MrRemington700 hat geschrieben:Ähm, verzeihung, verstehts ihr des nit? Das Leica macht das auch und zeigt mir zB 3.4MRad an. Dann stell ich einfach auf 3.4MRad und gut ists.

Wennst aber so sinnlose Ballistiktürme à la Swarovski produzierst, wo da dann beim Glas mit Nummerln und farbigen Pünktchen deine Entfernung markierst, dann greift da aufs Hirn! Des is a System von und für vollkommene Hirnschüssler.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Was ist an dem System so schlecht? :think:
.22l.r. 9x19 .357 Magnum 454 Casull .22 Hornet .243Win .308Win 6,5x55 SE 7,5x55 .300 Win Mag 12/76

Traditon ist nicht das Bewahren der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.

Benutzeravatar
MrRemington700
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 208
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 11:58

Re: Kahles Rangefinder

Beitrag von MrRemington700 » Di 2. Jan 2018, 22:33

Du kannst die Messung nicht unmittelbar auf MRad oder MOA Türmen anwenden, außer du markierst dir das auf dem Raster.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
"Courage is what it takes to stand up and speak; courage is also what it takes to sit down and listen." - Winston Churchill

zeusentlein
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 63
Registriert: Di 7. Feb 2017, 13:46

Re: Kahles Rangefinder

Beitrag von zeusentlein » So 7. Jun 2020, 00:24

Hallo!
Hol den Faden wieder hoch!

Hat wer den Helia RF 8x42 oder 10x42?

Wie zufrieden seid Ihr mit dem Glasl?

Gibt es Vor- und Nachteile?

Hat jemand einen Vergleich mit den BIG 3 (Zeiss, Leica, Swaro)?

Wie genau ist der Entfernungsmesser?

Würde mich auf Antworten freuen! :D

zeusentlein
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 63
Registriert: Di 7. Feb 2017, 13:46

Re: Kahles Rangefinder

Beitrag von zeusentlein » Do 18. Jun 2020, 21:27

Kann wirklich niemand was zum Fernglas sagen?

Davomon1979
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 139
Registriert: Fr 15. Nov 2019, 18:59

Re: Kahles Rangefinder

Beitrag von Davomon1979 » Do 18. Jun 2020, 23:37

zeusentlein hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 21:27
Kann wirklich niemand was zum Fernglas sagen?
Ich hab das Helia RF 10 x 42 und bin sehr zufrieden damit. - Vergleich mit Zeiss und Swarovski hab ich keinen. - Normalerweise sollten aber Kahles und Swarovski lagernd sein (Waffengeschäft mit Fokus auf Jagd), einfach mal durchschauen...

zeusentlein
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 63
Registriert: Di 7. Feb 2017, 13:46

Re: Kahles Rangefinder

Beitrag von zeusentlein » Di 23. Jun 2020, 19:43

Davomon1979 hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 23:37
zeusentlein hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 21:27
Kann wirklich niemand was zum Fernglas sagen?
Ich hab das Helia RF 10 x 42 und bin sehr zufrieden damit. - Vergleich mit Zeiss und Swarovski hab ich keinen. - Normalerweise sollten aber Kahles und Swarovski lagernd sein (Waffengeschäft mit Fokus auf Jagd), einfach mal durchschauen...
Super, danke für Dein Feedback. Hast auch keinen Vergleich bei der Genauigkeit der Messungen?

Unterförster
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 740
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 19:42

Re: Kahles Rangefinder

Beitrag von Unterförster » So 13. Sep 2020, 07:59

Davomon1979 hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 23:37
zeusentlein hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 21:27
Kann wirklich niemand was zum Fernglas sagen?
Ich hab das Helia RF 10 x 42 und bin sehr zufrieden damit. - Vergleich mit Zeiss und Swarovski hab ich keinen. - Normalerweise sollten aber Kahles und Swarovski lagernd sein (Waffengeschäft mit Fokus auf Jagd), einfach mal durchschauen...
Hab das 8x42. RF funktioniert bis ca. 600 Meter sehr gut, Glas ist ok, und hält den Jagdbetrieb bisher gut aus.
2 Sachen stören mich:
1: rechts und links ist der Farbstich anders, geht in der Preisklasse wegen dem RF angeblich nicht anders. Wenn man mit beiden Augen schaut, merkt man nix davon.
2. Made in China. Wenn ich das vorher gewusst hätte, hätt ich mir einen Swaro odgl. gekauft. Kostet halt deutlich mehr.

Antworten