Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Steyr Aug Evolution Kit von Corvus Defensio

Neuigkeiten zum Thema Waffenzubehör
Benutzeravatar
BlackWolf
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 908
Registriert: Di 13. Nov 2012, 21:01
Wohnort: BGLD

Re: Steyr Aug Evolution Kit von Corvus Defensio

Beitrag von BlackWolf » Di 26. Feb 2019, 09:41

Lexman1 hat geschrieben:
Di 26. Feb 2019, 09:00
Bis IRGENDWANN mal eine neue Schlageinheit kommt, muss die Überarbeitung vom Seidler reichen. Hat mich 75,- gekostet und den Abzugsweg doch sauberer gemacht. Laut Info Seidler, bleiben die Sicherungen erhalten, aber getestet habe ich es noch nicht ;)
Schlageinheit hingebracht und fertig?

Oder braucht er das ganze Gewehr?
Baikal MP27
CZ 75 SP-01 Shadow
Glock 17L Gen. 3
Mauser K98k Portugal 1941
S&W 686-3 4"
Schmeisser Ultramatch
Steyr CLII

Lexman1
Supporter 20x138mmB
Supporter 20x138mmB
Beiträge: 1337
Registriert: So 23. Mär 2014, 11:04
Wohnort: Früher WY nun Tulln

Re: Steyr Aug Evolution Kit von Corvus Defensio

Beitrag von Lexman1 » Di 26. Feb 2019, 10:15

In meinem Fall war das ganze Gewehr für 3 Tage dort. Ob die Schlageinheit alleine auch reicht, kann ich dir nicht sagen. Angeblich (sofern ich mich richtig erinnere) wird nur die Schalgeinheit bearbeitet (sieht man auch) und sonst nix. Aber ich muss gestehen, dass ich nicht soo viel nachgefragt habe, was sie alles bearbeiten. Mir war nur wichtig, dass die Sicherungen auch weiterhin noch funktionieren und dies wurde mir versichert.
From My Cold, Dead Hands

Trijikon
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 312
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 13:55
Wohnort: Riederberg

Re: Steyr Aug Evolution Kit von Corvus Defensio

Beitrag von Trijikon » Di 26. Feb 2019, 10:50

Da ich mein AUG gebraucht gekauft habe weiß ich natürlich nicht was alles an der Schlageinheit gemacht wurde, sicher ist das ein Trigger Tamer eingebaut ist aber das dürfte nicht alles gewesen sein denn der Abzug geht wirklich! gut.
Gefühlsmäßig wirkt er wie ein Druckpunktabzug unter 2 Kg Abzugsgewicht. Eine genaue Abzugswaage kommt demnächst.
Der 17i Ladehebel funkt eigentlich auch wirklich super, wenn Optik und Laser perfektioniert sind könnte das mein Lieblingsteil werden.

LG Wolfgang
22 lr, 9mm Para, 38/357, 44 Remington Magnum, .500 S&W
31, 36, 44 VL
6,5x55SE, .223 Remington, .308 Win ,.243 Win,
12/70
reload-smile

Naglfar
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 83
Registriert: Do 26. Okt 2017, 09:43

Re: Steyr Aug Evolution Kit von Corvus Defensio

Beitrag von Naglfar » Di 26. Feb 2019, 11:06

Wahrscheinlich bin ich hier mit meiner Frage falsch, aber es dürften hier die meisten AUG-Kundigen reinschauen:

Da ich ja jetzt die Freigabe zur sportlichen Nutzung (DEU) eines 417mm-Laufs im AUG Z A3 vorliegen habe, möchte ich mir einen Wechsellauf in dieser Länge zulegen.
In DEU ist das AUG nicht weit verbreitet, es gibt einen Importeur, der war in der Vergangenheit jedoch eher lahmarschig - trifft auf meine gottgegebene Ungeduld :?

Frage:
Sind hier AUT Händler bekannt, die a) Wechselläufe 417mm zu angemessenem Preis verkaufen und b) das ganze auch nach DEU tuen tun?
Oder gibt es vielleicht sogar einen Privatmann, der einen ordentlichen 417er verkaufen möchte?

Gruß,
Naglfar

Naglfar
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 83
Registriert: Do 26. Okt 2017, 09:43

Re: Steyr Aug Evolution Kit von Corvus Defensio

Beitrag von Naglfar » Do 14. Mär 2019, 15:57

Ob mir wohl freundlicherweise ein Besitzer eines 417mm-Laufs mal eine Messung vornehmen kann?
Ich benötige die Länge des Laufs ausserhalb des Gehäuses, also von der Verriegelungsplatte bis zur Mündung (ohne MFD oder Bremse).

Danke vielmals!

Gruß,
Naglfar

LTE
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1248
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 09:27

Re: Steyr Aug Evolution Kit von Corvus Defensio

Beitrag von LTE » Do 14. Mär 2019, 16:39

147mm, weis ich deswegen weil ich grad bilder fürs BKA mache :) . Schreib dir dazu noch pn

Coolhand1980
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1102
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 13:46

Re: Steyr Aug Evolution Kit von Corvus Defensio

Beitrag von Coolhand1980 » Do 14. Mär 2019, 16:47

Was mir an der ganzen Fallsicherungsgeschichte nicht ganz eingeht, ist die Tatsache, dass Hersteller von AR Triggern auch keine Problem mit extrem leichten Sportabzügen haben. Bei Pistolen wird für Sportmodelle extra die Fallsicherung weggelassen.
Das ist alles kein Problem?

Naglfar
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 83
Registriert: Do 26. Okt 2017, 09:43

Re: Steyr Aug Evolution Kit von Corvus Defensio

Beitrag von Naglfar » Do 14. Mär 2019, 17:32

@ LTE
Danke, aber doch hoffentlich nicht für eine sportliche Zulassung mit kurzem Lauf, die hab ich nämlich beantragt und positiv beschieden bekommen.
Wäre rausgeschmissenes Geld ;)

Bild

Online
gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 23575
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Steyr Aug Evolution Kit von Corvus Defensio

Beitrag von gewo » Do 14. Mär 2019, 18:05

Coolhand1980 hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 16:47
Was mir an der ganzen Fallsicherungsgeschichte nicht ganz eingeht, ist die Tatsache, dass Hersteller von AR Triggern auch keine Problem mit extrem leichten Sportabzügen haben. Bei Pistolen wird für Sportmodelle extra die Fallsicherung weggelassen.
Das ist alles kein Problem?
nein
kein problem
das originale AUG hat ja die selbe "produkteigenschaft" ...

aber der hersteller - also corvus - will es halt besser machen
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

LTE
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1248
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 09:27

Re: Steyr Aug Evolution Kit von Corvus Defensio

Beitrag von LTE » Do 14. Mär 2019, 18:07

Naglfar hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 17:32
@ LTE
Danke, aber doch hoffentlich nicht für eine sportliche Zulassung mit kurzem Lauf, die hab ich nämlich beantragt und positiv beschieden bekommen.
Wäre rausgeschmissenes Geld ;)

Bild
Für lang und kurz, aber in anderer Konfiguration. Nachdem das BKA gerade gut drauf ist, werde ich 2 Konfigurationen mit je 2 Lauflängen anfragen. Alles weitere werd ich dir per Pn die tage mal schreiben. Versuch macht ja bekantlich klug :headslap:

Naglfar
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 83
Registriert: Do 26. Okt 2017, 09:43

Re: Steyr Aug Evolution Kit von Corvus Defensio

Beitrag von Naglfar » Do 14. Mär 2019, 18:14

Cool! Ich bin gespannt...

Red6
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 110
Registriert: Sa 24. Nov 2012, 18:12

Re: Steyr Aug Evolution Kit von Corvus Defensio

Beitrag von Red6 » Do 14. Mär 2019, 18:27

Was mir an der ganzen Fallsicherungsgeschichte nicht ganz eingeht, ist die Tatsache, dass Hersteller von AR Triggern auch keine Problem mit extrem leichten Sportabzügen haben. Bei Pistolen wird für Sportmodelle extra die Fallsicherung weggelassen.
Das ist alles kein Problem?
Ich bin zwar kein Waffentechniker, aber soweit ich verstanden habe ist folgendes der Grund:
Die Sicherung greift beim AR und AUG-Z woanders ein.

Beim AUG(-Z) ist die Sicherung vorne, wo der Abzug ist. Der Abzugsimpuls wird dann über ein Gestänge nach hinten übertragen, wo dann das Gestänge das Trigger Sear (das Teil was den Hammer hält, k.A. wie das auf Deutsch heißt) nach hinten drückt, womit der Hammer dann frei wird und auf Grund des Federdrucks fällt. Dabei ist es so, dass das Gestänge nur gegen das Sear drückt, also hier ist keine fixe Verbindung. Daher kann sich das Sear durch seine Massenträgheit bewegen, ohne dass sich der Abzug oder das Gestänge bewegt.

Beim AR greift die Sicherung auch beim Abzug sein, allerdings ist das ein Teil mit dem Trigger Sear (nicht zu verwechseln mit dem Disconnector). Daher so lange sich der Abzug nicht bewegt, lässt auch das Sear den Hammer nicht los (mechanische Gebrechen ausgenommen).

Also beim AR, so lange es gesichert ist (und nichts bricht), fällt der Hammer nicht.
Hingegen beim AUG(-Z) kann die Masseträgheit dazu führen, dass der Hammer fällt, selbst wenn sich der Abzug auf Grund der aktivierten Sicherung nicht bewegt. Und je leichter der Abzug ,bzw. kürzer der Abzugsweg, desto geringer der Widerstand gegen den die Masse bewegt werden muss, bzw. umso geringer die Distanz die die Masse zurücklegen muss, bis der Hammer fällt...

Bei Sportpistolen ohne Fallsicherung kenn ich mich nicht aus.

LTE
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1248
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 09:27

Re: Steyr Aug Evolution Kit von Corvus Defensio

Beitrag von LTE » Do 14. Mär 2019, 20:21

Red6 hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 18:27
Was mir an der ganzen Fallsicherungsgeschichte nicht ganz eingeht, ist die Tatsache, dass Hersteller von AR Triggern auch keine Problem mit extrem leichten Sportabzügen haben. Bei Pistolen wird für Sportmodelle extra die Fallsicherung weggelassen.
Das ist alles kein Problem?
Ich bin zwar kein Waffentechniker, aber soweit ich verstanden habe ist folgendes der Grund:
Die Sicherung greift beim AR und AUG-Z woanders ein.

Beim AUG(-Z) ist die Sicherung vorne, wo der Abzug ist. Der Abzugsimpuls wird dann über ein Gestänge nach hinten übertragen, wo dann das Gestänge das Trigger Sear (das Teil was den Hammer hält, k.A. wie das auf Deutsch heißt) nach hinten drückt, womit der Hammer dann frei wird und auf Grund des Federdrucks fällt. Dabei ist es so, dass das Gestänge nur gegen das Sear drückt, also hier ist keine fixe Verbindung. Daher kann sich das Sear durch seine Massenträgheit bewegen, ohne dass sich der Abzug oder das Gestänge bewegt.

Beim AR greift die Sicherung auch beim Abzug sein, allerdings ist das ein Teil mit dem Trigger Sear (nicht zu verwechseln mit dem Disconnector). Daher so lange sich der Abzug nicht bewegt, lässt auch das Sear den Hammer nicht los (mechanische Gebrechen ausgenommen).

Also beim AR, so lange es gesichert ist (und nichts bricht), fällt der Hammer nicht.
Hingegen beim AUG(-Z) kann die Masseträgheit dazu führen, dass der Hammer fällt, selbst wenn sich der Abzug auf Grund der aktivierten Sicherung nicht bewegt. Und je leichter der Abzug ,bzw. kürzer der Abzugsweg, desto geringer der Widerstand gegen den die Masse bewegt werden muss, bzw. umso geringer die Distanz die die Masse zurücklegen muss, bis der Hammer fällt...

Bei Sportpistolen ohne Fallsicherung kenn ich mich nicht aus.

Leider falsch, wenn die Waffe gesichert ist beim AUG, bewegt sich das Gestänge nicht, da fix mit dem Abzug verbunden. Aber ein paar beiträge weiter oben hab ich das Problem ja schon erläutert....

Benutzeravatar
Der Stefan
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 320
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 13:27
Wohnort: Vorarlberg

Re: Steyr Aug Evolution Kit von Corvus Defensio

Beitrag von Der Stefan » Do 14. Mär 2019, 22:03

LTE hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 18:07
Naglfar hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 17:32
@ LTE
Danke, aber doch hoffentlich nicht für eine sportliche Zulassung mit kurzem Lauf, die hab ich nämlich beantragt und positiv beschieden bekommen.
Wäre rausgeschmissenes Geld ;)

Bild
Für lang und kurz, aber in anderer Konfiguration. Nachdem das BKA gerade gut drauf ist, werde ich 2 Konfigurationen mit je 2 Lauflängen anfragen. Alles weitere werd ich dir per Pn die tage mal schreiben. Versuch macht ja bekantlich klug :headslap:
Ich bins mir auch am überlegen dort anzufragen. Habe aber den normalen CD-Schaft montiert (mit den Lüftungsöffnungen ;-) ) und einem Kompensator. Sind diese Kompensatoren in Deutschland verboten? Weiß das jemand?
The Golden Rule of Tool Use: "If you don't know what you are doing, DON'T." :naughty:

Red6
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 110
Registriert: Sa 24. Nov 2012, 18:12

Re: Steyr Aug Evolution Kit von Corvus Defensio

Beitrag von Red6 » Do 14. Mär 2019, 22:20

LTE hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 20:21
Leider falsch, wenn die Waffe gesichert ist beim AUG, bewegt sich das Gestänge nicht, da fix mit dem Abzug verbunden. Aber ein paar beiträge weiter oben hab ich das Problem ja schon erläutert....
Es tut mir leid, aber ich verstehe den Einwand nicht. Ich habe geschrieben, dass sich das Gestänge dann bewegt, wenn ein Abzugsimpuls da ist, was ja nur in ungesichertem Zustand sein kann (außer die Sicherung ist gebrochen). Von einem sich bewegenden Gestänge in gesichtertem Zustand habe ich nicht geschrieben, ganz im Gegenteil:
Daher kann sich das Sear durch seine Massenträgheit bewegen, ohne dass sich der Abzug oder das Gestänge bewegt.

Antworten