Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

Führverbot für Multitools

Neuigkeiten zum Thema Waffenzubehör
Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 6750
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: Führverbot für Multitools

Beitragvon doc steel » Fr 15. Sep 2017, 07:17

hobbycaptain hat geschrieben:
doc steel hat geschrieben:ja, deshalb müssen wir uns selbst helfen.
raus aus D so lange es noch geht.



Seit wann sind wir in D, dass wir raus müssten ? :think:
Ist das nicht schon lang Geschichte ? :mrgreen:

Ich hab da in erster Linie die politischen Verbindlichkeiten gemeint.
Irgendwie benimmt sich Ö ja immer noch wie ein Anhängsel von D.
Erfinden die Marmeladinger etwas muß es in Ö gleich nachgehupft werden, schliesslich samma ja ein Europa, oder?
lg und DVC,
doc steel

http://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

lasermannen
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 58
Registriert: Do 15. Dez 2016, 12:14

Re: Führverbot für Multitools

Beitragvon lasermannen » Fr 15. Sep 2017, 10:44

Mußte vor kurzem entgegen meiner Bestrebungen auch durch Al Almanya und habe vorsorglich alles Werkzeug in der noch etwas freieren Welt zurück gelassen. Wie man hört machen die Systemschergen ja gerne Jagd auf Europäer. Da gibt es weniger Widerstand als bei den Problembären die man lieber in Ruhe läßt. Mit der Justiz in Schland bist als Weißer auch auf verlorenem Posten. Ich hoffe ich muß nie wieder da durch. Ich fahre lieber in europäische Länder wie Polen, Tschechien und Ungarn anstatt in eine kulturell maximal bereicherte DDR.

Benutzeravatar
Maddin
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1327
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 14:03
Wohnort: Graz

Re: Führverbot für Multitools

Beitragvon Maddin » Fr 15. Sep 2017, 11:09

spareribs hat geschrieben:Nur komisch, das trotz der vielen Verbote im Piefkeland mehr Verbrechen als bei uns (derzeit noch) passieren...


Dass dort mehr passiert ist logisch, Deutschland ist in dieser Hinsicht viel attraktiver, hat viel viel mehr Probleme mit organisierter Kriminalität und bietet für Verbrecher viel mehr Möglichkeiten. Hört sich jetzt blöd an, aber da haben die großen Länder dieser Welt generell einen Nachteil gegen die "Kleinen". Frankreich, England, USA (liberale Waffengesetze) genau gleich...

Soll jetzt natürlich nicht bedeuten, dass die Kriminalität irgendwas mit liberalen oder strengen Waffengesetzen zu tun hat. Auch bei uns in AT ist die Kriminalität nicht weniger geworden, leider. Der Unterschied ist, bei uns kann man sich wenigstens noch entsprechend zur Wehr setzen. Während in Deutschland schon der Pfefferspray als Tierabwehrspray bezeichnet wird. :tipphead:

SIPR
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 262
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 09:48

Re: Führverbot für Multitools

Beitragvon SIPR » Fr 15. Sep 2017, 11:20

Da nützt der ganze BREXIT nichts, wenn das Grundübel immer noch bleibt.
Und elend geht die Welt zugrunde.
Und wieder sind es dieselben.

Benutzeravatar
Counterstriker
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 664
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 09:33
Wohnort: Donauföld

Re: Führverbot für Multitools

Beitragvon Counterstriker » Fr 15. Sep 2017, 11:24

Balistix hat geschrieben:Einhandmesser über 8,5cm sind in DE verboten (auch Besitz).

Falsch, das gilt nur für Springmesser mit seitlich öffnender Klinge (OTFs sind generell verboten).
Bild

Benutzeravatar
Glock1768
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 405
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 17:02
Wohnort: NÖ, Bezirk Bruck ad Leitha

Re: Führverbot für Multitools

Beitragvon Glock1768 » So 17. Sep 2017, 08:42

Die Gesetzgeber werden immer lächerlicher ...
9x19: 2x CZ 75 Shadow Mamba, 2x Glock 17 Gen4 plus , Glock 19 Gen4 plus, Glock 34 Gen4 WS
.22: CZ 455 Evolution
.223: Howa M 1500 Archangel, Troy PAR National
12x70: Verney-Carron Vercar, Baikal MP 43

NFVÖ Mitglied

Benutzeravatar
DutyOne5o
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 359
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 18:54
Wohnort: Vienna

Re: Führverbot für Multitools

Beitragvon DutyOne5o » So 17. Sep 2017, 09:29

Sogenannte Multifunktionswerkzeuge, bei denen eine Messerklinge vorhanden ist, die sich einhändig öffnen und arretieren lässt, fallen als sogenannte Einhandmesser unter das Führverbot gem. § 42a Absatz 1 Nummer 3 WaffG.

kann mir wer das ein oder andere beispiel nennen ?

ich kenn kein multitool das sich wie ein einhandmesser öffnen lässt :think:
Hängen muß man wirklich nur miese Bastarde, aber miese Bastarde muß man hängen.
John Routh

sauersigi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1399
Registriert: Do 9. Jan 2014, 22:32
Wohnort: NÖ Süd

Re: Führverbot für Multitools

Beitragvon sauersigi » So 17. Sep 2017, 09:35

DutyOne5o hat geschrieben:Sogenannte Multifunktionswerkzeuge, bei denen eine Messerklinge vorhanden ist, die sich einhändig öffnen und arretieren lässt, fallen als sogenannte Einhandmesser unter das Führverbot gem. § 42a Absatz 1 Nummer 3 WaffG.

kann mir wer das ein oder andere beispiel nennen ?

ich kenn kein multitool das sich wie ein einhandmesser öffnen lässt :think:

Leatherman, einige Modelle
Victorinox Soldatenmesser, das Hunter, Rescue etc...
Werkzeugmesser von Stanley...
„Ich dulde es nicht, dass mir Unrecht getan wird. Ich dulde es nicht, dass ich beleidigt werde. Und ich dulde es nicht, dass man mir zu nahe tritt. Ich bin anderen gegenüber gerecht und fordere auch von diesen Gerechtigkeit.“
John Wayne

Benutzeravatar
DutyOne5o
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 359
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 18:54
Wohnort: Vienna

Re: Führverbot für Multitools

Beitragvon DutyOne5o » So 17. Sep 2017, 10:05

danke........... 10 Zeichen
Hängen muß man wirklich nur miese Bastarde, aber miese Bastarde muß man hängen.
John Routh

SwissShot
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 282
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 19:52
Wohnort: Schweiz

Re: Führverbot für Multitools

Beitragvon SwissShot » Mo 18. Sep 2017, 22:05

Wenn ich es richtig verstanden habe, sollte ein Taschenmesser - ohne einhändig zu bedienende Klinge - (noch) kein Problem sein.

Komm mir als Schweizer immer so unvollständig vor ohne Taschenmesser ;)

Das ich mein Rettungsmesser nicht mit nach D nehmen kann weiss ich.

Gruss SwissShot.

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 18377
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Führverbot für Multitools

Beitragvon gewo » Mo 18. Sep 2017, 22:16

DutyOne5o hat geschrieben:.... bei denen eine Messerklinge vorhanden ist, die sich einhändig öffnen und arretieren lässt, fallen als sogenannte Einhandmesser unter das Führverbot gem. § 42a Absatz 1 Nummer 3 WaffG.


das gilt dann auch fuer jeden 99cent teppichcutter oder?
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
Revierler
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2807
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 10:18

Re: Führverbot für Multitools

Beitragvon Revierler » Di 19. Sep 2017, 06:22

Das Führverbot gilt für einhändig zu öffnend und FESTSTELLBARE Messer.
Die 8.5cm gelten nur bei Springmessern
Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet, der wird für jene pflügen, die das nicht getan haben.

Bild

Martin_Q
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 189
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 16:51

Re: Führverbot für Multitools

Beitragvon Martin_Q » Di 19. Sep 2017, 07:58

Revierler hat geschrieben:Das Führverbot gilt für einhändig zu öffnend und FESTSTELLBARE Messer.

Wenn man dieses Führverbot auf Punkt und Beistrich befolgt, dann wäre dieses Messer hier pfui
Bild

und dieses erlaubt:
Bild

oder?

Exitus
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 477
Registriert: Mi 29. Apr 2015, 08:22
Wohnort: St. Veit/Glan

Re: Führverbot für Multitools

Beitragvon Exitus » Di 19. Sep 2017, 08:24

Warum sollte das untere erlaubt sein?
Das Rad kann man wunderbar mit dem Daumen alleine bedienen.
Das ist sogar der Sinn der Riffelung auf der Oberseite.

piefke
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 408
Registriert: So 9. Sep 2012, 11:55

Re: Führverbot für Multitools

Beitragvon piefke » Di 19. Sep 2017, 11:05

Die 8.5 cm gelten nur für Springmesser..... Und dann sind sie verbotener Gegenstand und nicht nur eine Ordnungswidrigkeit wie bei einem 14cm Bowie Messer ......

Noch mal wenn du ein 20 Euro Einhandmesser hast wird das eingezogen und es gibt vll 150 Euro Bußgeld , das wars !! Also nicht verrückt machen lassen. Interessiert in Deutschland auch keinen , außer man ist Waffenbesitzer.

Als deutscher Waffenbesitzer ist beim zweiten Messer Vorfall der Waffenschrank leer .....


Zurück zu „Gear und Zubehör News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste