Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

Doc's Diary Vol.8 - Bröselstreuer statt Bleispritze

Die Pulverdampf-Kolumne von doc steel
Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 6750
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Doc's Diary Vol.8 - Bröselstreuer statt Bleispritze

Beitragvon doc steel » Mo 24. Sep 2012, 17:13

ein hund, konkret mein hund hat anstand und scheisst mir nicht auf den teppich, wenn er will dass ich auf ihn aufmerksam werde und mich mit ihm beschäftige.
dazu ist mein hund zu intelligent.
hingegen springt er auf die couch wo ich sitze, um mir seine feuchtkalte schnauze zwischen ohr und handy zu schieben, just während ich etwas ganz wichtiges sage.
das ist unüberseh, -hör und -fühlbar.
da muss man dann.
wer dann nicht mit seinem hund zugange ist, hat kein herz!
hundebesitzer geben mir recht.

mein .454-er beschäftigt mich.
er bettelt um zuwendung, wies scheint.
oder vielmehr die selbergstopften murmeln.
sie sind anscheinend zu groß um kein für humanoiden erkennbares eigenleben zu haben.
das dürft so sein wie mit bazillen und meerschweinchen.
die bazillen sind viel zu klein um von uns wahrgenommen zu werden.
obwohls zu milliarden auf uns herumkräuln, die viecher.
aber was ma ned sehn, geht uns aa nix an.
und wenn mas merken, dann nur ungut und dann hau mas mit antibiotika oder cortison nieder.
ja, so samma.
des geht mit meerschweinchen ned.
die san z'groß zum übersehn.
drum lass mas auf uns umadumkräuln oder am teppich scheissen und tuns trotzdem liebhaben.

und genauso ist das mit den .454-er murmeln. die machen ka-wummmm!!! (achtung! 4 m!) oder nur peng! oder auch nur zzsch.ka-wumm (aufpassen! nur 2m!)
und selten machen sie gar nix.
sehr vereinzelt passiert folgendes in zwei varianten:

var1)
es macht nicht ka-wummmm sondern nur so .22-mäßig peng!
dann muss ich den stand in richtung heimatliche, lichtdurchflutete, fast staubfreie und nach pina colada-wunderbaum duftende werkstatt verlassen.
dort muss ich das zwischen trommel und übergangskonus steckende geschoß in die hülse zurück klopfen, damit ich den bullen aufbrechen kann.
was dann kommt erzähl ich euch später.

var2)
es macht zzsch...ka-wumm! also eigentlich nur zzsch und dann nicht einmal ein punkterl dazwischen, aber halbe punkte hat meine tastatur nicht. und dann halt wie üblich ka-wumm.
genaugenommen nicht ganz ka-wummmm, weil das richtige wie jetzt grad hat 4 m und in dem fall reichen aber 2 m, also ka-wumm und nicht ka-wummmm.
danach brauch ich nicht gleich heim in die .....jetzt habts glaubt, jetzt kommt wieder das mit der licht...na, die besagte werkstatt zhaus fahren. das kann ich mir sparen.
weil jetzt kommt das, was ich euch später erzählen wollte.

ich mach das unaussprechliche, ich schau vorn in die gun rein!
:o coole sau, ganz schön mutig!
da breslts!
das geschoß ist draussen, wo weiss ich nicht, ist mir aber auch wurscht weil ich mich ja eh nicht gegen einen wütenden grizzly verteidigen musste.
in himberg bricht niemand unvermittelt aus dem gestrüpp wegen nahrungsaufnahme.
eher im gegenteil.
dort brechens ins gestrüpp, wegen nahrungs entsorgung.
beim zeltfest, nämlich.
und gegen die muss man sich nicht selbstverteidigen durch erschiessen. da reicht a gsunde watschen. falls so ein gestrüpp-brecher einen anspeiben wollte.
ausserdem bringen sich die eh grad selber um.

wiegesagt wie ich so in die gun schau, muss ich heftig blinzeln.
weil mir nämlich eine ladung unverbranntes H110 ins aug gerieselt ist.
jetzt passiert grad das selbe, was mir in der heimatlichen, lichtdurchfluteten, fast staubfreien und nach pina colada-wunderbaum duftenden werkstatt auch passiert ist, nachdem ich den bullen aufgebrochen und die daraus entnommene patrone ladehammertechnisch geöffnet habe.

es rieselt.
pulver.
unverbrannt!
trotz magnum zünder!!
scheissdreck!!!
wieso????

aus der himberger als auch aus der heimatlichen, lichtdurch...bla, bla, bla werkstatt patrone fällt das unverbrannte pulver, teils rieselfreudig wie einst uncle bens grauslicher reis, teils in fest zusammengebackenen klümpchen heraus.
und das alles innerhalb einer pulvercharge, unter den selben bedingungen innerhalb von drei tagen hergestellt, alles gleich, nix verändert.
ratlos kratz ich mir mein schütteres haupt.
schon irgendwie oarg!
hätt ich einen zahmen kanari in meiner werkstatt, bestünde die vage möglichkeit, dass dieser aufmerksamkeit heischend mir in die pulvergefüllten patronen schiß?
eher nicht!
was dann?

ich könnte mich jetzt ärgern und mein nervenkostüm verbrauchen.
zugegeben die schlechtere variante.
was ich stattdessen mache ist , ich breite den mantel des weisen über mir aus.
das ist eine sache die, die zeit entscheidet wenn man selbst mit seinem latein am ende ist.
ich mache also weiter wie bisher, lege besonderes augenmerk auf sorgfalt in der herstellung und warte.
die antwort wird kommen.
nur in ganz seltenen fällen kommt keine antwort.
d.h. sie kommt immer, nur erlebt man sie dann eben nicht mehr.
ich beruhige mich damit, dass man laut den lehren des zen nur solche antworten erlebt die man versteht. oder besser, nur die versteht die einen weiterbringen.

und ob mein raging bull jetz auf bröselstreuer oder donnerrohr macht.....who cares.

this is another kind of going zen
lg und DVC,
doc steel

http://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Benutzeravatar
mgritsch
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2533
Registriert: Sa 26. Jun 2010, 23:46
Kontaktdaten:

Re: Doc's Diary Vol.8 - Bröselstreuer statt Bleispritze

Beitragvon mgritsch » Mo 24. Sep 2012, 19:24

dass magnumladungen bröseln können ist nix ungewöhnliches. gar viel des guten krauts ist da drin, mitunter zu viel um in so kurzer zeit ganz verbrennen zu können. so verstreuen sich die ungenutzten überreste gleichmäßig vor dir am stande und am boden. mit der zeit kannst irgendwann deinen eigenen zen-garten da drin anlegen wenn dir keiner reinlatscht :)

manch einer empfiehlt dann als abhilfe auf das kräftigste zu gehen, was so an zündehüten in der jeweiligen größe zu haben ist - sowas wie large rifle magnum (CCI 250). oder eben small rifle magnum (CCI450). blöd ist nur, dass man dann ein bisschen mehr der vorsicht walten lassen sollte was die pulverdosierung betrifft, denn ende september ist die cabrio-saison schon vorbei, auch die revolver-cabrio-saison.

wenn es aber manchmal kabummmmmmmmst und dann wieder trotz gleichen aufbaus nur pffftet, dann ist was anderes faul... da scheint der fehler wohl eher vor der ladepresse denn in der zündglocke zu sitzen...?
“From birth, man carries the weight of gravity on his shoulders. He is bolted to earth. But man has only to sink beneath the surface and he is free.” (Jaques Custeau)

Benutzeravatar
Salem
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2192
Registriert: Di 11. Mai 2010, 20:11
Wohnort: Im Schatten der Karawancos

Re: Doc's Diary Vol.8 - Bröselstreuer statt Bleispritze

Beitragvon Salem » Di 25. Sep 2012, 00:36

A Pulver - Mandala, i hau mi ob, des passt zum Doc eh wia de Faust aufs Aug..... :mrgreen:
Wer suchet, der findet - wer draufsteigt verschwindet.

(Leitspruch der Minensucher)

Benutzeravatar
Geraldo
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 220
Registriert: Do 27. Okt 2011, 13:06
Wohnort: Floridsdorf

Re: Doc's Diary Vol.8 - Bröselstreuer statt Bleispritze

Beitragvon Geraldo » Di 2. Okt 2012, 18:42

Lieba Herr Dokta Stahl.

Tun sie ein bissi mehr von dem Pulva in die Hülsen, dann tut das Pulva besser brennen.
Wer mit H110 für'n .454er Indoor-Ladungen macht, darf sich nicht wundern.
Oder wie der Franzose sagt:
"With H-110 and W-296 you should not reduce the load more than 3%.
They have a narrow loading range. These powders are made for full power loads or close to it."

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 6750
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: Doc's Diary Vol.8 - Bröselstreuer statt Bleispritze

Beitragvon doc steel » Fr 7. Dez 2012, 11:53

sie hern's herr geraldo, jetzt passens amal auf!

ich tu keine zimmer-ladungen machen für ein gerät das sogar draussen aufsehen erregt.
die hülsen sind bei mir meistens so voll wie die u-bahn in tokio um fümfe.
bei uns im verein hab ich ein paar buben damit schiessen lassen.
seitdem weiss ich, dass das nur schlecht rasierte mädchen waren. conchita wurste halt.
ich hab ganz gewiss keine loads reduced und schon gar nicht more als 3 perzent!
ganz im gegenteil hab ich max loade gemacht, welche ich teilweise sogar exceeded hab...um bis zu 3 perzent.
das hat gewummst, dass die fliegen tot von der wand gefallen sind und sich in der darüberliegenden kantine der kleine braune vom herrn franz von selber umg'rürt hat!

i'm not sittin' when i pee, i'm no girl.....dass ihner glei auskennen, gell?
lg und DVC,
doc steel

http://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Benutzeravatar
ifoundnoname
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 239
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 11:50
Wohnort: 80°19´00" Nord 57°55´00" Ost

Re: Doc's Diary Vol.8 - Bröselstreuer statt Bleispritze

Beitragvon ifoundnoname » Fr 7. Dez 2012, 12:28

Salem hat geschrieben:A Pulver - Mandala, i hau mi ob, des passt zum Doc eh wia de Faust aufs Aug..... :mrgreen:

.... und Geschoße anstelle von Steinen.... :dance:
"The man to protect you is you. Not the state, not the agent of the state, and not your hired hand. YOU!"
Jeff Cooper 1920-2006

Benutzeravatar
Geraldo
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 220
Registriert: Do 27. Okt 2011, 13:06
Wohnort: Floridsdorf

Re: Doc's Diary Vol.8 - Bröselstreuer statt Bleispritze

Beitragvon Geraldo » So 16. Dez 2012, 18:55

doc steel hat geschrieben:sie hern's herr geraldo, jetzt passens amal auf!

ich tu keine zimmer-ladungen machen für ein gerät das sogar draussen aufsehen erregt.
die hülsen sind bei mir meistens so voll wie die u-bahn in tokio um fümfe.


War ja nur eine Idee, waRUMMS ned RUMMST.
Dann flutschen die Bemmerln eben zu rasch raus, bevor alles abgebrannt ist.
Oder das Pulva war schimplat, oder eine verdeckte Kokslieferung, die irrtümlich an dich, statt an den Fendrich ging.
Oder im Pulvawerk war einer lustig und hat sich gedacht: "Haha, de Trotteln wern se ärgan.."
Woswasma.

Benutzeravatar
Casull
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 242
Registriert: Do 15. Nov 2012, 13:16
Wohnort: Schrems (Sibirskomat)

Re: Doc's Diary Vol.8 - Bröselstreuer statt Bleispritze

Beitragvon Casull » Fr 10. Mai 2013, 19:32

Hi Stahldoktor, wann können wir denn mit einer neuen Episode rechnen?
Vielleicht mitn Horsti?

Danke, Casull
Via Windows Phone

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie. Wilhelm Busch.

Benutzeravatar
Reverend45
Supporter .45 ACP HP
Supporter .45 ACP HP
Beiträge: 3235
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 00:42

Re: Doc's Diary Vol.8 - Bröselstreuer statt Bleispritze

Beitragvon Reverend45 » Mo 13. Mai 2013, 10:44

horsti goes benchrest mit ana steyr scout. passad. oba egal wos, hauptsoch neu! ^^
And John Moses Browning saw what he had made, and he saw that is was good.

testosteron78
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 19
Registriert: Do 16. Feb 2012, 18:36

Re: Doc's Diary Vol.8 - Bröselstreuer statt Bleispritze

Beitragvon testosteron78 » Mo 13. Mai 2013, 18:23

hamma story
SigSauer X-Five Allround 9mm
Colt Python 8 Zoll stainless hochglanz .357mag
Ruger SR1911 .45acp
Fabarm SAT8 Pro Forces 12/76
Winchester Mod. 94 Limited 1894-1994 Centennial High Grade .30-30Winchester

Benutzeravatar
cowroper
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1266
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 09:53

Re: Doc's Diary Vol.8 - Bröselstreuer statt Bleispritze

Beitragvon cowroper » Do 27. Feb 2014, 15:33

docta,

mach die hülsen voll mitn guaten zeugs, die not net infizierten sogn schwoarzpuiver dazua, und mach a urdentliche pressladung. wirst sehgn, da mochts nimmer pfft sundern urndlich rumms. und was net net gleich vabrennt kummt als feirboi ausn lauf ausse!
so schauts aus!
The old gunfighter stood on the porch and stared into the sun,
and relived all the old days back when he was livin` by the gun;
And the thought of the smell of the black powder smoke
And the stand in the street at the turn of a joke.

Scholly
Beiträge: 1
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 11:57

Re: Doc's Diary Vol.8 - Bröselstreuer statt Bleispritze

Beitragvon Scholly » So 7. Mai 2017, 09:03

VON ADMIN ENTFERNT

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 16185
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Doc's Diary Vol.8 - Bröselstreuer statt Bleispritze

Beitragvon BigBen » So 7. Mai 2017, 09:15

User "Scholly" wurde gesperrt und seine Daten gespeichert...wir geben hier sicher keine Tipps für irgendetwas Illegales.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
Trommler
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 129
Registriert: So 14. Mai 2017, 08:38
Wohnort: Niederösterreich

Re: Doc's Diary Vol.8 - Bröselstreuer statt Bleispritze

Beitragvon Trommler » Mi 26. Jul 2017, 06:59

Des H-110 is a schas. Mir ist genau das gleiche mit einer bummvollen 357 Magnum in Hirtenberg am Stand passiert. Der Trottel dort hat mich angebissen " Pulva kehrt scho eine". Als ich den Trommler öffnete, rieselten 16 gr H-110 entgegen. Dann habe ich ihm noch die leere Hülse samt gezündeten Hirtenberger Magnum Zünder hing'schmissen. Dann hat er nix mehr g'sagt und das Geschoss rausklopft. Seitdem fülle ich nur mehr Alliant 2400 (früher als es noch Hercules hieß) und Vihtavuori N105 (N110 ist fürn Casull wahrscheinlich g'scheiter, aber ich hab so was nicht, weil ich brauch noch meine Pratzn) in meine Magnumpatronen.
Smith&Wesson 686 Target Champion, Smith& Wesson 627 Perormance Center, Smith&Wesson 60 Chief Special, Nagant M1895, SIG 210-DAS ORIGINAL, Glock 17 Gen 2


Zurück zu „doc's diary“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast