Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

In Sachen Covid 19 nicht empfohlen!

Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1658
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

In Sachen Covid 19 nicht empfohlen!

Beitrag von Ares » Do 16. Apr 2020, 20:09

Hallo zusammen :)

Ihr kennt das sicher (oder die Beste). WE is`s, gefrühstückt hat man, die Zähne sind auch schon geputzt und der Spießrutenlauf beim Einkaufen gehen, ist angesagt. Doch Stoppp(!) noch nicht ganz. Eins fehlt noch - erraten reload-smile Die Schutzmaske. Und dieser kann man nach etlichen Wochen nicht mehr trauen. Obwohl man sie nur mit sterilisierten Handschuhen angegriffen hat, traut man ihr irgendwann nicht mehr über den Weg. Könnt ja sein.....
Gar nicht weiter denken. Die diversesten Ratschläge wurden schon gegeben. Z.B.: Im Backofen. Oberhitze, Unterhitze, Umluft bei 800° ? Nein es waren 80° oder doch nur 60° und das wie lange? Mikrowelle mit Wasser oder war es 74,3% iger Schnaps? Weis ich auch nicht mehr. Egal war mir eh suspekt.
Die Viecher (oder sind es doch keine) sind mir egal. Ich bin noch keine 55 und daher quasi unverwundbar. Ich hab meine Wechselmasken - ich scheiß mir da nix, in die Waschmaschine bei 40° zu den Unterhosen geschmissen (die mit den rosaroten Einhörnern). Das Ganze aber nur aus einem Grund. Der Punkt war erreicht wo diese Masken vom Stress zu miefen angefangen haben.

Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden. Sie sind beide wieder weiß, müffeln nicht mehr und haben auch keine sichtbaren Beschädigungen davongetragen. :D

Bild

Bild

Nochmals sei darauf hingewiesen, dass das Prozedere von mir nicht zur Nachahmung empfohlen wird!

LiGrü
der Ares
Dulce bellum inexpertis

Benutzeravatar
McMonkey
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2035
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 22:24

Re: In Sachen Covid 19 nicht empfohlen!

Beitrag von McMonkey » Do 16. Apr 2020, 20:23

Ich hab meine handgemachte Stoffmaske noch gar nicht gewaschen. Riecht .... kann ich nicht sagen, da ich Dauerschnupfen hab, riech ich nicht viel. Auch nicht die „Leisen weichen, die durch die Hose schleichen“. Oder ist der nicht vorhandene Geruchsinn schon ein Symptom :think:

Waschen, ja ........ danke für den Tipp Waschmaschine. Ich werd aber noch eine Woche warten, bis ich eine Trommel voll habe.


Dankööööööö :chores-laundry:
Was man nicht tut, geschieht auch nicht.

Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1658
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

Re: In Sachen Covid 19 nicht empfohlen!

Beitrag von Ares » Do 16. Apr 2020, 20:46

McMonkey hat geschrieben:
Do 16. Apr 2020, 20:23
Ich hab meine handgemachte Stoffmaske noch gar nicht gewaschen. Riecht .... kann ich nicht sagen, da ich Dauerschnupfen hab, riech ich nicht viel. Auch nicht die „Leisen weichen, die durch die Hose schleichen“. Oder ist der nicht vorhandene Geruchsinn schon ein Symptom :think:

Waschen, ja ........ danke für den Tipp Waschmaschine. Ich werd aber noch eine Woche warten, bis ich eine Trommel voll habe.


Dankööööööö :chores-laundry:
Na hoffentlich nicht! Das Forum könnte auf eine Menge verzichten. Nur nicht auf Niveau. Also, gesund bleiben, es sind nur Pollen, oder eine allergische Reaktion des Organismus auf zu wenig Schiessstandbesuche. ;)

Inspiriert von Nadja B`s verzweifelten (und letztendlich fruchtlosen) Versuch die MNS-Maske übers Ohr zu wirgeln, noch eine gepimpte Eigenkreation der Selbigen, wie man das elegant umgehen kann.

Bild
Dulce bellum inexpertis

M16_
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 507
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 12:15

Re: In Sachen Covid 19 nicht empfohlen!

Beitrag von M16_ » Do 16. Apr 2020, 21:38

Ares hat geschrieben:
Do 16. Apr 2020, 20:09
sei darauf hingewiesen, dass das Prozedere von mir nicht zur Nachahmung empfohlen wird!
Ja, bitte nicht nachmachen, ist nämlich nicht zu empfehlen, aber bevor man's weghaut..

Hier nachzulesen: https://smartairfilters.com/en/blog/was ... ive-virus/

Kurz zusammengefasst: Waschen vermindert die Schutzwirkung um 21%, Alkohol un 37%, in der Mikrowelle können sie zum brennen beginnen.

Im Gegensatz dazu, lässt man die Masken an der Luft trocknen sind Viren nach 5h inaktiv und ist die Maske nach 30 Tagen tragen durch Feinstaub noch so grau, sie filtert wie am ersten Tag. Einzig die Passform leidet weil das Material schlabrig wird.

kuni
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2640
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 15:36

Re: In Sachen Covid 19 nicht empfohlen!

Beitrag von kuni » Fr 17. Apr 2020, 13:34

Zur Info: theoretisch dürfte dich mit dieser Maske kein Geschäft hineinlassen, da der Passivschutz nicht gegeben ist - und das ist der Sinn der Maskenpflicht.

Benutzeravatar
gynta
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 890
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 19:47
Wohnort: AT

Re: In Sachen Covid 19 nicht empfohlen!

Beitrag von gynta » Fr 17. Apr 2020, 14:27

kuni hat geschrieben:
Fr 17. Apr 2020, 13:34
Zur Info: theoretisch dürfte dich mit dieser Maske kein Geschäft hineinlassen, da der Passivschutz nicht gegeben ist - und das ist der Sinn der Maskenpflicht.
Praktisch ist es dem armen Tropf beim Eingang ziemlich egal :)
aber Du hast schon recht, Masken mit Ventil sind eher für Egoisten gedacht.
In dem Fall gehe ich davon aus, daß Ares es nicht besser wusste ;)
Dieser Maskentyp taucht ja auch ständig in den TV-Beiträgen auf.
...und unabhängige Experten meinten, mit hoher Wahrscheinlichkeit ist es denkbar, daß...

harri678
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 267
Registriert: Fr 2. Mai 2014, 09:21
Wohnort: Mühlviertel

Re: In Sachen Covid 19 nicht empfohlen!

Beitrag von harri678 » Fr 17. Apr 2020, 16:33

Ich behaupt einfach mal, dass Maske mit Ventil nicht mehr rauslässt als die Taschtücherl mit Schnürl, die die meisten Leute im Geschäft eh nicht richtig aufhaben. Und wenn ich mit meiner Ventilmaske nicht reingelassen werde setz ich darüber das Taschentuch mit Schnürl auf. So einfach ist das.

Benutzeravatar
gynta
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 890
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 19:47
Wohnort: AT

Re: In Sachen Covid 19 nicht empfohlen!

Beitrag von gynta » Fr 17. Apr 2020, 17:06

harri678 hat geschrieben:
Fr 17. Apr 2020, 16:33
Ich behaupt einfach mal, dass Maske mit Ventil nicht mehr rauslässt als die Taschtücherl mit Schnürl..
Ja, der Unterschied wird sicher nicht wahnsinnig groß sein aber das Ventil lässt den Atemstoß schon eher in Richtung eines Gegenübers raus. Der Plüschfetzen verteilt es wenigstens ein wenig mehr. Haarspalterei..
harri678 hat geschrieben:
Fr 17. Apr 2020, 16:33
Und wenn ich mit meiner Ventilmaske nicht reingelassen werde setz ich darüber das Taschentuch mit Schnürl auf. So einfach ist das.
So schlau sind aber nicht viele und diejenigen, die NOCH schlauer sind, nehmen gleich die Richtige Maske. Ich zähle mich da übrigens nicht dazu, weil ich keine (mehr) hab.
...und unabhängige Experten meinten, mit hoher Wahrscheinlichkeit ist es denkbar, daß...

kuni
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2640
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 15:36

Re: In Sachen Covid 19 nicht empfohlen!

Beitrag von kuni » Fr 17. Apr 2020, 17:20

harri678 hat geschrieben:
Fr 17. Apr 2020, 16:33
Ich behaupt einfach mal, dass Maske mit Ventil nicht mehr rauslässt als die Taschtücherl mit Schnürl, die die meisten Leute im Geschäft eh nicht richtig aufhaben. Und wenn ich mit meiner Ventilmaske nicht reingelassen werde setz ich darüber das Taschentuch mit Schnürl auf. So einfach ist das.
Hallo,

anscheinend hast du nicht ganz den Durchblick:

die Maske mit Ventil lässt genau alles raus - da das Ventil ein Gummiblättchen ist, dass einfach öffnet. Das verringert den Ausatemwiderstand und ist bei z.b. Staubschutzmasken üblich. Und auf deiner Baustelle ist es auch egal, was du ausatmest. Du wirst keinen Arzt damit sehen - der will seine Patienten schützen. Aber du wirst Labormitarbeiter damit sehen - die wollen sich schützen.

Die MNS Masken muss man in 2 Gruppen unterteilen. Die billigsten Handelsmasken haben einen Filter mit 75% (kriegt man bei Supermärkten gerade sehr "billig"). Medizinische Masken nach EN14683 haben eine Filterwirksamkeit für Bakterien (BFE) >95%

Dein Taschentuch mit Schnürl hat ein Filtervlies drinnen und wirkt echt recht gut - werde bei seriösen Firmen auch regelmäßig geprüft.

Die selbst genähten Masken müssen einen Standardstoff von mindestens ca. 240gr/m2 haben, um auf 75% Filterwirksamkeit zu kommen.

Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1658
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

Re: In Sachen Covid 19 nicht empfohlen!

Beitrag von Ares » Sa 18. Apr 2020, 14:52

kuni hat geschrieben:
Fr 17. Apr 2020, 13:34
Zur Info: theoretisch dürfte dich mit dieser Maske kein Geschäft hineinlassen, da der Passivschutz nicht gegeben ist - und das ist der Sinn der Maskenpflicht.
Praktischer Weise bekomme ich in keinem Lebensmittelmarkt eine MNS Maske, wenn ich mit einer Ventilmaske einkaufen gehe.

Zu meinen beiden FFP2 Masken noch eine Bemerkung. Bei der mit dem seitlichen Membrankorb geht der Atem nach vorne und hinten raus. Bei der ersteren seitlich - da zentral angeflanscht. Bei der MNS Maske nach oben (in meine Augen), seitlich und nach unten.
Die "Eigenkreationen" und deren Durchlass möchte ich jetzt nicht bewerten, da es mir nur um die Waschbarkeit gegangen ist.
Dulce bellum inexpertis

Benutzeravatar
wienerfredl66
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 14
Registriert: Di 28. Apr 2020, 17:52

Re: In Sachen Covid 19 nicht empfohlen!

Beitrag von wienerfredl66 » Sa 18. Jul 2020, 19:24

unterhosen bitte mit 60° waschen....lg

Benutzeravatar
Musashi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1578
Registriert: Di 13. Jul 2010, 14:51
Wohnort: 3rd rock from the sun

Re: In Sachen Covid 19 nicht empfohlen!

Beitrag von Musashi » Sa 18. Jul 2020, 20:08

Prof. Kekule hat unlängst im Podcast die Frage "sind ffp-Masken egoistisch" beantwortet. Demnach lassen sie trotz Ventil ungleich weniger raus als ohne, ca. auf Stoffmaskenniveau. Gerade Husten & Niesen wird dadurch abgefangen & frei rumfliegenden Aerosole gemindert.
Infos u.a. zum neuen WaffG http://waffg.info" onclick="window.open(this.href);return false;

Online
gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 26668
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: In Sachen Covid 19 nicht empfohlen!

Beitrag von gewo » Sa 18. Jul 2020, 23:40

Musashi hat geschrieben:
Sa 18. Jul 2020, 20:08
Prof. Kekule hat unlängst im Podcast die Frage "sind ffp-Masken egoistisch" beantwortet. Demnach lassen sie trotz Ventil ungleich weniger raus als ohne, ca. auf Stoffmaskenniveau. Gerade Husten & Niesen wird dadurch abgefangen & frei rumfliegenden Aerosole gemindert.
spannend
rein technisch bezweifle ich das stark

schau dir mal eine FFP an beim ausatmen
wenn das gummiplattl aufgeht siehst du direkt in den mund des traegers

kann ich mir ned vorstellen dass der auf die tour weniger aerosol und troepfchen emmitiert als mit einer mns
Termine ausserhalb unserer Öffnungszeiten die bereits reserviert sind
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke
Irrtum vorbehalten.

Steyrer
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 232
Registriert: Do 2. Aug 2012, 19:49
Wohnort: Steyr

Re: In Sachen Covid 19 nicht empfohlen!

Beitrag von Steyrer » So 19. Jul 2020, 20:01

gewo hat geschrieben:
Sa 18. Jul 2020, 23:40
Musashi hat geschrieben:
Sa 18. Jul 2020, 20:08
Prof. Kekule hat unlängst im Podcast die Frage "sind ffp-Masken egoistisch" beantwortet. Demnach lassen sie trotz Ventil ungleich weniger raus als ohne, ca. auf Stoffmaskenniveau. Gerade Husten & Niesen wird dadurch abgefangen & frei rumfliegenden Aerosole gemindert.
spannend
rein technisch bezweifle ich das stark

schau dir mal eine FFP an beim ausatmen
wenn das gummiplattl aufgeht siehst du direkt in den mund des traegers

kann ich mir ned vorstellen dass der auf die tour weniger aerosol und troepfchen emmitiert als mit einer mns
Jedes Ventil ist anders, aber jedenfalls wird die Druckwelle gebrochen und die Reichweite verringert.
Bei der 3M 650x wird der Atem nach unten abgelenkt und trifft niemanden direkt. Bei der 9332 eher auch. Aber filtern tuts beim Ausatmen nix, klar, dazu ist's auch da. Beim NMS wird zumindest zum Teil gefiltert.
Besser als ein Gesichtsvisier ist's mit Ausatemventil allemal, und das ist auch erlaubt.

dampfpulver
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 10
Registriert: Do 6. Aug 2020, 11:02

Re: In Sachen Covid 19 nicht empfohlen!

Beitrag von dampfpulver » Fr 7. Aug 2020, 11:50

Nachdem die Masken nun wieder zu tragen sind, zumindest in Supermärkten, habe ich mich mal schlau gemacht, welche überhaupt am besten dafür geeignet ist.

Laut einem Test ist die selbstgenähte Baumwoll-Maske der Favorit der Experten. Grund dafür ist, dass sie mit einer Gewebedichte von knapp 30 Fäden pro Zentimeter ausgestattet ist.

Antworten