Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

SOS für den Euro: Ist mein Geld noch sicher?

Benutzeravatar
trenck
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3110
Registriert: Di 11. Mai 2010, 22:49

Re: SOS für den Euro: Ist mein Geld noch sicher?

Beitrag von trenck » Mi 26. Mai 2010, 13:51

gewo hat geschrieben:was uns aber wieder zu anfang bringt .... empfehlungen zum kauf kleiner silber (gebraucht) - und goldmuenzen?


Silbermünzen: Münzhändler. Die sollten am ehesten etwas haben, weil sie alte Münzen ankaufen. Maria-Theresien-Taler kannst Du neu auch bei der Münze Österreich kaufen, da zahlst Du nur etwas mehr
Goldmünzen: bei den Banken. Einfach div. Filialen abklappern, und jeweils ein paar kaufen. Mehr haben sie üblicherweise eh nicht da.

Eine Idee habe ich noch: die neu geprägten 5- und 10-Euro Silbermünzen. Der Silberwert liegt zwar dzt. unter dem Nennwert, das kann sich aber schnell ändern. Und falls nicht, hast Du nichts verloren, denn diese Münzen gelten als offizielles Zahlungsmittel, Du kannst also überall damit einkaufen. Und sie sind komplett MWSt-frei. Nachteil: man muss sie rechtzeitig vor dem Erscheinen einer neuen Serie bei einer Bank vorbestellen, am Tag des Erscheines sind sie üblicherweise bereits vergriffen.

Trenck
"Die westliche Kultur mit ihrer Entdeckung der Freiheit ist allen anderen Kulturen überlegen, in der Vergangenheit und auch in der Gegenwart."
Ayaan Hirsi Ali

Benutzeravatar
<BigM>
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1241
Registriert: Di 11. Mai 2010, 18:24
Wohnort: планета-P

Re: SOS für den Euro: Ist mein Geld noch sicher?

Beitrag von <BigM> » Mi 26. Mai 2010, 13:53

Silber: Unzen nehmen. Oder 10€er 5€er, da hast auch nu Silber drin. Nur wirst dir schwertun die noch zu bekommen. Vor paar Jahren haben's diese dir in der Bank nachgeworfen. heute musst froh sein dassd 1 Stk. bekommst. Nimm aber nicht die polierte Platte Version, zuviel Aufschlag. Sollte schon 1:1 sein. Bei Gold, Phillies (gibt's bis zur 1/10oz runter), Dukaten weniger, da ist leider das Gewicht nicht aufgeprägt.

Nachdem der Wert von Au in den letzten 2 Jahren um 50% gestiegen ist, und beim Ag (Unzen) um 25% vom Nominaleinkaufswert, ist man im Gegensatz zu Sparbüchern, Fonds wesentlich besser gefahren. Oh und - verfügbar. Bei den meistens "sicheren" Fonds hast noch 2-3Monate Auszahlings und Kündigungsfrist - da kann sich Kurstechnisch einiges tun.

Auch eine Art der Vorsorge, Klopapier, Zahnbürsten, Seife,... man glaubt gar nicht wie schnell einem so einfache Dinge fehlen können!!
Für Selfdefence sollte man natürlich auch sorgen. Leider ist die Police nicht immer zur Stelle- und in schwierigen Zeiten sicher bei der eigenen Family @ Home.
"Der durchschnittliche Zuwanderer von heute ist gebildeter als der durchschnittliche Österreicher". (c) ein bekannter junger Ö. Politiker.
Recht in Ö.: Fresse halten. Pflicht in Ö.: Steuern bezahlen.

wolf
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 449
Registriert: Fr 21. Mai 2010, 21:24

Re: SOS für den Euro: Ist mein Geld noch sicher?

Beitrag von wolf » Mi 26. Mai 2010, 14:08

#
Zuletzt geändert von wolf am Do 12. Jan 2012, 03:00, insgesamt 2-mal geändert.

rubylaser694
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2667
Registriert: So 16. Mai 2010, 20:27

Re: SOS für den Euro: Ist mein Geld noch sicher?

Beitrag von rubylaser694 » Mi 26. Mai 2010, 14:16

in welcher form kann man silber kaufen ohne ueber den tisch gezogen zu werden?gibts da preisspannen oder kostet das eh ueberall gleich viel?

Über den Tisch gezogen wirst nur vom Staat weil er 20% Mwst für Silber verlangt. Für Gold nichts da es Geld ist (es steht ja auch keine Mwst aufm Euroschein oder Dollar)!

Es gibt hier immer einen Aufschlag zum "Spotpreis" (=Börsenpreis wenn du dem Händler verkaufst). Je kleiner die Münze oder der Barren ist, desto mehr Aufpreis zahlst du, denn der Herstellungsprozess ist dann aufwendiger.

Bei 1 Unzen Münzen ist er aber gut, vielleicht 3 bis max.15% je nach Material und Verfügbarkeit am Markt. Bei Silberanlagemünzen (Bullions) zahlst aber noch die 20% Märchensteuer (in Deutschland 7% für Anlagemünzen).
Das ist recht viel aber es ist halt eine langfristige Anlageform! Das hat man hier aber wieder schnell drin. Bei Lebensversicherungen, Sparbüchern oder Fondssparplänen ist es mehr was du über die Zeit draufzahlst (ist Gebühren und Inflationsabhängig).

Erst über 100k€ Euro Anlagevermögen (wenn ichs hätte) würde ich in kleinen Barren mit max. 1kg anlegen. 20K€ sind ca. 31KG Silbermünzen. Oder 31k€ sind 1Kg Gold

Man muss ein wenig herumschauen um günstige Händler zu finden, aber das ist eh bei allem so! Also immer die Händlerpreise mit dem Spotpreis an der Börse vergleichen, dann hast den Händleraufschlag!

Münzen bekommt man leichter los, weil die viel schwerer zu fälschen sind als Barren!
Jede Bank reißt dir die zurzeit aus den Händen wenn du sie verkaufen willst!

Hier sieht man den Unterschied von Ankauf und Verkauf schön...
http://www.vg-edelmetalle.at/preisliste

http://www.schoeller-muenzhandel.at/default.asp?Shop=1

http://goldvorsorge.at/

http://wertanlagen.robbeberking.de/preise.html

http://www.anlagegold24.at/

Zitat:
mir geht es in dem fall nur um zahlungsmittel im krisenfall


Dazu ist Gold eher schlecht geeignet.

Im Krisenfall beim Kauf von Nahrungsmittel oder Dingen wo es mangelt ist das der Fall. Da sind andere kleine nützliche Tauschgüter oder auch Dienstleistungen viel besser.....aber jede Krise geht irgend wann zu Ende.

Für diesen "Wiederaufbau" (auch für den Eigennützigen, Immokauf, Firmenbeteiligungen,...) nach dem Kollaps sind Gold und andere Edelmetalle unbedingt nötig, da sich jede folgende Währung an irgend einen universellen Wert binden muss um Weltweit anerkannt zu werden. War nach jeder Krise so...wird m.M. immer so sein.


Zurzeit kann es aber wieder zu einem Deflationsschock kommen wenn Banken oder Staaten durch die hohen Zinszahlungen in eine Liquiditätsklemme kommen. Da müssen sie alles auf den Markt werfen um ihre Schulden zu bezahlen. Es kann dann sein das Gold und andere Edelmetalle noch einmal einen Dämpfer bekommen (so ca. wie letzte Woche klein oder im großen Stil wie Q4/2008).

Die Entscheidung welches Finanz- oder Sachprodukt man kauft obliegt immer einem selbst!
Don't steal! - The government hates competition!
"Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh." Henry Ford

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 28141
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: SOS für den Euro: Ist mein Geld noch sicher?

Beitrag von gewo » Mi 26. Mai 2010, 14:22

hallo

danke fuer die infos

habe mir den thread rauskopiert und werde die details abends mal mit den sekundaerentscheidern bemurmeln ...

danke

lg
g
Waffenführerscheinkurse Mo + Mi + Fr 17:30, Sa 09:30
Kalender für Termine ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.at
Irrtum vorbehalten.

rubylaser694
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2667
Registriert: So 16. Mai 2010, 20:27

Re: SOS für den Euro: Ist mein Geld noch sicher?

Beitrag von rubylaser694 » Mi 26. Mai 2010, 14:23

empfehlungen zum kauf kleiner silber (gebraucht) - und goldmuenzen?
irgendwer einen tipp?

Ich kaufe mir nur reine Silbermünzen (999er Silber) oder max. 1kg Barren, da man unter Umständen diese auch der Industrie, ohne Umwege über die Scheideanstallt, verkaufen kann, falls es dort mal mangelt!

Ob gebraucht oder nicht ist mir wurscht denn EM wird ja nicht schlecht.

Die Anlagemünzen die man beim Händler kauft sind aber eh meist neu vom Aussehen da diese (noch) keine Umlaugmünzen sind!

Hier sind noch Chartlinks für die aktuellen (Echtzeit) Preise
http://tools.boerse-go.de/rohstoffe/

und die Indezes
http://tools.boerse-go.de/index-tool/
Don't steal! - The government hates competition!
"Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh." Henry Ford

Benutzeravatar
<BigM>
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1241
Registriert: Di 11. Mai 2010, 18:24
Wohnort: планета-P

Re: SOS für den Euro: Ist mein Geld noch sicher?

Beitrag von <BigM> » Mi 26. Mai 2010, 14:26

Ahm de 20% MwSt nur in Ösiland. Checkst du über die Grenze BRD, sans 7% - Óleeee!
Online-Händler immer bissl aufpassen. Am Besten Anruf, und kleiner Ausflug. Immer sicherer.
"Der durchschnittliche Zuwanderer von heute ist gebildeter als der durchschnittliche Österreicher". (c) ein bekannter junger Ö. Politiker.
Recht in Ö.: Fresse halten. Pflicht in Ö.: Steuern bezahlen.

Benutzeravatar
<BigM>
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1241
Registriert: Di 11. Mai 2010, 18:24
Wohnort: планета-P

Re: SOS für den Euro: Ist mein Geld noch sicher?

Beitrag von <BigM> » Mi 26. Mai 2010, 14:28

Außerdem kannst mit Silber selbst brav Medizin herstellen, Silberwasser - des funzt.
"Der durchschnittliche Zuwanderer von heute ist gebildeter als der durchschnittliche Österreicher". (c) ein bekannter junger Ö. Politiker.
Recht in Ö.: Fresse halten. Pflicht in Ö.: Steuern bezahlen.

rubylaser694
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2667
Registriert: So 16. Mai 2010, 20:27

Re: SOS für den Euro: Ist mein Geld noch sicher?

Beitrag von rubylaser694 » Mi 26. Mai 2010, 14:28

Don't steal! - The government hates competition!
"Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh." Henry Ford

rubylaser694
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2667
Registriert: So 16. Mai 2010, 20:27

Re: SOS für den Euro: Ist mein Geld noch sicher?

Beitrag von rubylaser694 » Mi 26. Mai 2010, 14:32

Ahm de 20% MwSt nur in Ösiland. Checkst du über die Grenze BRD, sans 7% - Óleeee!

Stimmt, aber vorsicht bei der Einfuhr nach Österreich! Theoretisch musst du da die Einfuhrumsatzsteuer nachzahlen!
http://www.bmeia.gv.at/botschaft/new-de ... /zoll.html


Außerdem kannst mit Silber selbst brav Medizin herstellen, Silberwasser

Wird in den Katadyn Wasserfiltern und den Tabletten für diesen Zweck eingesetzt.
Silber wirkt Bakterienabtötend!
Zuletzt geändert von rubylaser694 am Mi 26. Mai 2010, 14:45, insgesamt 1-mal geändert.
Don't steal! - The government hates competition!
"Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh." Henry Ford

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 28141
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: SOS für den Euro: Ist mein Geld noch sicher?

Beitrag von gewo » Mi 26. Mai 2010, 14:44

rubylaser694 hat geschrieben:
Ahm de 20% MwSt nur in Ösiland. Checkst du über die Grenze BRD, sans 7% - Óleeee!

Stimmt, aber vorsicht bei der Einfuhr nach Österreich! Theoretisch musst du da die Steuer nachzahlen!


hallo

aber doch nur bei barren nachzahlen, oder?
bei muenzen wie ophilharmoniker (zahlungsmittel) ist das doch chuzpe, oder?

lg
g
Waffenführerscheinkurse Mo + Mi + Fr 17:30, Sa 09:30
Kalender für Termine ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.at
Irrtum vorbehalten.

rubylaser694
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2667
Registriert: So 16. Mai 2010, 20:27

Re: SOS für den Euro: Ist mein Geld noch sicher?

Beitrag von rubylaser694 » Mi 26. Mai 2010, 14:47

aber doch nur bei barren nachzahlen, oder?
bei muenzen wie ophilharmoniker (zahlungsmittel) ist das doch chuzpe, oder?

Für Goldphilharmoniker und Goldbarren mit mind 99,5% Goldanteil nicht! Silbermünzen und Silberbarren schon!

Gold - Goldbarren - Goldmünzen
Für unbearbeitetes oder noch nicht fertig verarbeitetes Gold (auch platiniert), für ebensolche Goldplattierungen auf unedlen Metallen oder auf Silber sowie für Goldpulver müssen Sie die Einfuhrumsatzsteuer jedenfalls bezahlen.

Aber: Goldbarren oder Goldplättchen mit einem von den Goldmärkten akzeptierten Gewicht und einem Feingehalt von mindestens 995 Promille und bestimmte Goldmünzen sind von der Einfuhrumsatzsteuer befreit. Dies gilt auch bei Überschreiten der Freigrenze von Euro 175.


http://www.bmeia.gv.at/botschaft/new-de ... /zoll.html

Transfers über 10000€ muss man aber anmelden wegen dem Geldwäschegesetz! Sonst wirds teuer!
Don't steal! - The government hates competition!
"Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh." Henry Ford

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 28141
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: SOS für den Euro: Ist mein Geld noch sicher?

Beitrag von gewo » Mi 26. Mai 2010, 15:31

hallo

nochmal fuer dummies:

zb philharmoniker im ausland zu kaufen bringt KEINEN vorteil auf den VK preis des philharmonikers keine mehrwertsteuer erhoben wird, richtig?

lg
g
Waffenführerscheinkurse Mo + Mi + Fr 17:30, Sa 09:30
Kalender für Termine ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.at
Irrtum vorbehalten.

Benutzeravatar
kemira
Supporter .45 ACP Black Talon
Supporter .45 ACP Black Talon
Beiträge: 5975
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 10:43
Wohnort: Los Karawancos

Re: SOS für den Euro: Ist mein Geld noch sicher?

Beitrag von kemira » Mi 26. Mai 2010, 15:33

gewo hat geschrieben:zb philharmoniker im ausland zu kaufen bringt KEINEN vorteil auf den VK preis des philharmonikers keine mehrwertsteuer erhoben wird, richtig?

Sorry Gewo aber in dem Satz fehlt doch was...? Ich kapier den jedenfalls ned?
illegitimi non carborundum
...the Brotherhood of Blackpowder...

rubylaser694
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2667
Registriert: So 16. Mai 2010, 20:27

Re: SOS für den Euro: Ist mein Geld noch sicher?

Beitrag von rubylaser694 » Mi 26. Mai 2010, 15:38

zb philharmoniker im ausland zu kaufen bringt KEINEN vorteil auf den VK preis des philharmonikers keine mehrwertsteuer erhoben wird, richtig?

Genau! Goldphilharmoniker sind in Österreich etwas günstiger (Versand oder Fahrt zum Händler fällt weg).

Silberphilharmoniker sind in Deutschland günstiger wenn man mit 7% Mwst rechnet!

Oft kostet der versicherte Wertversand von Deutschland nach Österreich 25€ pauschal.
Don't steal! - The government hates competition!
"Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh." Henry Ford

Gesperrt