Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Benutzeravatar
Norander
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 847
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:19

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von Norander » Di 22. Mai 2018, 09:34

http://mobil.krone.at/1711449

Hoffentlich wird auch die Jagdkarte entzogen.
If the freedom of speech is taken away then dumb and silent we may be led, like sheep to the slaughter.

George Washington :flags-waveusa:

Paddy91
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1075
Registriert: Di 29. Mär 2016, 09:47
Wohnort: Wien 1050

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von Paddy91 » Di 22. Mai 2018, 12:27

Da gibts meiner Meinung nach wenig Diskussionsbedarf. Und im Häfen kann er gerne die Jagdkarte behalten.

§ 75. Wer einen anderen tötet, ist mit Freiheitsstrafe von zehn bis zu zwanzig Jahren oder mit lebenslanger Freiheitsstrafe zu bestrafen.
https://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe? ... OR12029618

§ 15. (1) Die Strafdrohungen gegen vorsätzliches Handeln gelten nicht nur für die vollendete Tat, sondern auch für den Versuch und für jede Beteiligung an einem Versuch.
https://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe? ... OR12029556

oJo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 655
Registriert: Sa 9. Apr 2016, 19:37
Wohnort: Linz

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von oJo » Di 22. Mai 2018, 17:01

Es liegt aber kein konkreter Versuch vor, und wie man lesen kann, wurde er wegen Gemeingefährdung und nicht Versuchtem Mord angezeigt. Es kann keiner Nachweisen dass er jemanden Töten wollte.
Neutrale Vertretung für alle LWB:
NFVÖ - Nationaler Feuerwaffenverein Österreich

Benutzeravatar
susi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 625
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 06:43

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von susi » Mi 23. Mai 2018, 08:42

Die Anzeige möchte ich sehen, wenn der mutmaßliche Täter ein Tierschützer oder eine Grüne wäre. In Kopfhöhe einen Stahldraht quer über eine Straße zu spannen klingt für mich nach möglicher Tötung einer Unbeteiligten!
Grüße
susi

Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1092
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von Ares » Mi 23. Mai 2018, 10:41

susi hat geschrieben:Die Anzeige möchte ich sehen, wenn der mutmaßliche Täter ein Tierschützer oder eine Grüne wäre.


Um in deinem Sinne politisch korrekt zu bleiben- vermutlich war er "blau" zu dem Zeitpunkt wie er die klasse Idee gehabt hat.
Dulce bellum inexpertis

kuni
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2120
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 15:36

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von kuni » Mi 23. Mai 2018, 11:58

Ares hat geschrieben:
susi hat geschrieben:Die Anzeige möchte ich sehen, wenn der mutmaßliche Täter ein Tierschützer oder eine Grüne wäre.


Um in deinem Sinne politisch korrekt zu bleiben- vermutlich war er "blau" zu dem Zeitpunkt wie er die klasse Idee gehabt hat.


Die Idee dazu gab es sogar hier im Forum - spann einfach was über den Weg.....

Ich hoffe tolle Anzeige für beide. 1. für den Trottel der den Draht gespannt hat und 2. für den Wald Mountainbike Rowdy

Paddy91
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1075
Registriert: Di 29. Mär 2016, 09:47
Wohnort: Wien 1050

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von Paddy91 » Mi 23. Mai 2018, 12:09

kuni hat geschrieben:Die Idee dazu gab es sogar hier im Forum - spann einfach was über den Weg.....

Ein Absperrband wie bei ner Baustelle vielleicht... keinen Klavierdraht wie Agent 47.

Paddy91
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1075
Registriert: Di 29. Mär 2016, 09:47
Wohnort: Wien 1050

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von Paddy91 » Mi 23. Mai 2018, 12:15

oJo hat geschrieben:Es liegt aber kein konkreter Versuch vor, und wie man lesen kann, wurde er wegen Gemeingefährdung und nicht Versuchtem Mord angezeigt. Es kann keiner Nachweisen dass er jemanden Töten wollte.

Mir scheint das als äußerst tauglicher Versuch wenn nur noch der Zufall einen Erfolgseintritt verhindert. Bin aber offen für Gegenargumente.
Was ihr alle mit dem "wurde angezeigt" habts. wenn du mir deinen Namen schickst und ich dich aus Jux des waffenfähigen Plutoniumhandels anzeige bist du auch "angezeigt wegen Plutioniumhandel". Angeklagt würdest du deswegen aber vermutlich nicht werden...
Dass die Mordanklage nicht erfolgen wird, davon ist leider trotzdem auszugehen. Wie du schon schreibst, der Vorsatz ist bei sowas schwierig bis unmöglich nachzuweisen.

Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1092
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von Ares » Mi 23. Mai 2018, 13:05

kuni hat geschrieben:Die Idee dazu gab es sogar hier im Forum - spann einfach was über den Weg.....

Ich hoffe tolle Anzeige für beide. 1. für den Trottel der den Draht gespannt hat und 2. für den Wald Mountainbike Rowdy


Stacheldraht war das Reizwort-

-und man muss nicht immer die Verantwortung für die Blödheit anderer Leute bei sich selbst suchen.
Dulce bellum inexpertis

oJo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 655
Registriert: Sa 9. Apr 2016, 19:37
Wohnort: Linz

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von oJo » Mi 23. Mai 2018, 16:33

Paddy91 hat geschrieben:
oJo hat geschrieben:Es liegt aber kein konkreter Versuch vor, und wie man lesen kann, wurde er wegen Gemeingefährdung und nicht Versuchtem Mord angezeigt. Es kann keiner Nachweisen dass er jemanden Töten wollte.

Mir scheint das als äußerst tauglicher Versuch wenn nur noch der Zufall einen Erfolgseintritt verhindert. Bin aber offen für Gegenargumente.
Was ihr alle mit dem "wurde angezeigt" habts. wenn du mir deinen Namen schickst und ich dich aus Jux des waffenfähigen Plutoniumhandels anzeige bist du auch "angezeigt wegen Plutioniumhandel". Angeklagt würdest du deswegen aber vermutlich nicht werden...
Dass die Mordanklage nicht erfolgen wird, davon ist leider trotzdem auszugehen. Wie du schon schreibst, der Vorsatz ist bei sowas schwierig bis unmöglich nachzuweisen.

Na das es nicht OK ist brauchen wir hoffentlich eh nicht zu diskutieren, aber für (versuchten) Mord muss es einen konkreten Versuch mit einem bestimmten Opfer geben, sonst gibts auch keinen Vorsatz. Und natürlich hat ne Anzeige an sich keine Wirkung, aber ohne Anzeige gibts im Normalfall auch kein Einschreiten durch den Staatsanwalt ;)
Neutrale Vertretung für alle LWB:
NFVÖ - Nationaler Feuerwaffenverein Österreich

Benutzeravatar
Jo_Kux
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1535
Registriert: So 17. Jul 2016, 23:05

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von Jo_Kux » Mi 23. Mai 2018, 17:11

Welchen Vorsatz hat der Drahtspanner dann wohl gehabt als er das Zeug verspannt hat?
Es war ihm also nicht klar, dass da jemand schwer zu Schaden kommen kann? Was hat er damit bezweckt?
Sichn jetzt abzuputzen, weil eh nix passiert ist ist wohl etwas billig.
Das auf Gemeingefährdung herunter zu würgen, ist in dem Fall einfach ein schlechter Witz
PS: Jegliche Diskussion führt ebenfalls zu einer sofortigen permanenten Sperre.

Benutzeravatar
Norander
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 847
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:19

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von Norander » Do 24. Mai 2018, 19:47

Paddy91 hat geschrieben:
oJo hat geschrieben:Es liegt aber kein konkreter Versuch vor, und wie man lesen kann, wurde er wegen Gemeingefährdung und nicht Versuchtem Mord angezeigt. Es kann keiner Nachweisen dass er jemanden Töten wollte.

Mir scheint das als äußerst tauglicher Versuch wenn nur noch der Zufall einen Erfolgseintritt verhindert. Bin aber offen für Gegenargumente.
Was ihr alle mit dem "wurde angezeigt" habts. wenn du mir deinen Namen schickst und ich dich aus Jux des waffenfähigen Plutoniumhandels anzeige bist du auch "angezeigt wegen Plutioniumhandel". Angeklagt würdest du deswegen aber vermutlich nicht werden...
Dass die Mordanklage nicht erfolgen wird, davon ist leider trotzdem auszugehen. Wie du schon schreibst, der Vorsatz ist bei sowas schwierig bis unmöglich nachzuweisen.


Wenn du oJo aus Jux wegen unerlaubten Umgangs mit Kernmaterial anzeigst, wirst du angezeigt wegen Vortäuschung einer strafbaren Handlung.
If the freedom of speech is taken away then dumb and silent we may be led, like sheep to the slaughter.

George Washington :flags-waveusa:

oJo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 655
Registriert: Sa 9. Apr 2016, 19:37
Wohnort: Linz

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von oJo » Fr 25. Mai 2018, 12:47

Norander hat geschrieben:
Paddy91 hat geschrieben:
oJo hat geschrieben:Es liegt aber kein konkreter Versuch vor, und wie man lesen kann, wurde er wegen Gemeingefährdung und nicht Versuchtem Mord angezeigt. Es kann keiner Nachweisen dass er jemanden Töten wollte.

Mir scheint das als äußerst tauglicher Versuch wenn nur noch der Zufall einen Erfolgseintritt verhindert. Bin aber offen für Gegenargumente.
Was ihr alle mit dem "wurde angezeigt" habts. wenn du mir deinen Namen schickst und ich dich aus Jux des waffenfähigen Plutoniumhandels anzeige bist du auch "angezeigt wegen Plutioniumhandel". Angeklagt würdest du deswegen aber vermutlich nicht werden...
Dass die Mordanklage nicht erfolgen wird, davon ist leider trotzdem auszugehen. Wie du schon schreibst, der Vorsatz ist bei sowas schwierig bis unmöglich nachzuweisen.


Wenn du oJo aus Jux wegen unerlaubten Umgangs mit Kernmaterial anzeigst, wirst du angezeigt wegen Vortäuschung einer strafbaren Handlung.

Falsch, er wird dann angezeigt wegen Verleumdung.
Neutrale Vertretung für alle LWB:
NFVÖ - Nationaler Feuerwaffenverein Österreich

aragorn
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 443
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 22:36

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von aragorn » Fr 25. Mai 2018, 14:13

Die forenjuristen wieder unterwegs...

Benutzeravatar
Norander
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 847
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:19

Re: Motorradfahrer wird im Wald angefahren und stürzt

Beitrag von Norander » Fr 25. Mai 2018, 14:43

Hast natürlich recht. Die Tastatur war schneller als das Hirn.
If the freedom of speech is taken away then dumb and silent we may be led, like sheep to the slaughter.

George Washington :flags-waveusa:

Antworten