Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Singapur - nicht mein Land

Benutzeravatar
Floody
Mod 7,62x39
Mod 7,62x39
Beiträge: 2008
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 10:15
Wohnort: Wien

Singapur - nicht mein Land

Beitrag von Floody » Mi 27. Jul 2011, 00:53

In Singapur zwingend vorgeschrieben ist das Todesurteil bei Mord, Mordauftrag, illegalem Schusswaffengebrauch, Landesverrat und Drogenhandel.

Wer ohne Erlaubnis eine Schusswaffe wissentlich in dem Sinne abfeuert, dass ein Projektil aus der Mündung der Waffe austritt, ist des illegalen Schusswaffengebrauchs schuldig.

Varminter

Re: Singapur - nicht mein Land

Beitrag von Varminter » Mi 27. Jul 2011, 01:22

Floody hat geschrieben:
In Singapur zwingend vorgeschrieben ist das Todesurteil bei Mord, Mordauftrag, illegalem Schusswaffengebrauch, Landesverrat und Drogenhandel.

Wer ohne Erlaubnis eine Schusswaffe wissentlich in dem Sinne abfeuert, dass ein Projektil aus der Mündung der Waffe austritt, ist des illegalen Schusswaffengebrauchs schuldig.


Ganz verstehe ich die Problematik nicht. Willst du illegalen Schusswaffengebrauch befürworten... :?:

Wir sind doch alles Legalwaffenbesitzer hier mit der Erlaubnis, unsere Schusswaffen abzufeuern.

szigate
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 12
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 18:47

Re: Singapur - nicht mein Land

Beitrag von szigate » Mi 27. Jul 2011, 02:28

was macht ihr eigentlich, wenn die Regierung private Schusswaffen mal einfach so für illegal erklärt? Geht ja schnell und passiert dauernd in Europa. Dann seid ihr "Illegalwaffenbesitzer". So a Pech.
Gebt ihr dann brav eure Illegalwaffen ab?

Was für ein argumentativer Holzweg. :doh:

gipflzipfla
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1158
Registriert: Mo 6. Jun 2011, 20:52

Re: Singapur - nicht mein Land

Beitrag von gipflzipfla » Mi 27. Jul 2011, 09:25

Floody hat geschrieben:
In Singapur zwingend vorgeschrieben ist das Todesurteil bei Mord, Mordauftrag, illegalem Schusswaffengebrauch, Landesverrat und Drogenhandel.

Wer ohne Erlaubnis eine Schusswaffe wissentlich in dem Sinne abfeuert, dass ein Projektil aus der Mündung der Waffe austritt, ist des illegalen Schusswaffengebrauchs schuldig.


Todesurteil.. andere Länder, andere Sitten.
Singapur ist weit entfernt. Da will ich erst gar nicht düber nachdenken.
Waidmonns Gruaß, vom gipfl..... Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 17532
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Singapur - nicht mein Land

Beitrag von BigBen » Mi 27. Jul 2011, 09:28

szigate hat geschrieben:was macht ihr eigentlich, wenn die Regierung private Schusswaffen mal einfach so für illegal erklärt? Geht ja schnell und passiert dauernd in Europa. Dann seid ihr "Illegalwaffenbesitzer". So a Pech.
Gebt ihr dann brav eure Illegalwaffen ab?

Was für ein argumentativer Holzweg. :doh:


Ich bitte um genauere Angaben - wann und wo genau war das letzte Mal IN DEN LETZTEN 3 JAHREN....es muss ja Beispiele genug dafür geben, da es schnell und dauernd in Europa passiert.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Schnittbrot
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1518
Registriert: Di 18. Mai 2010, 08:37
Wohnort: Wien

Re: Singapur - nicht mein Land

Beitrag von Schnittbrot » Mi 27. Jul 2011, 11:46

szigate hat geschrieben:was macht ihr eigentlich, wenn die Regierung private Schusswaffen mal einfach so für illegal erklärt? Geht ja schnell und passiert dauernd in Europa. Dann seid ihr "Illegalwaffenbesitzer". So a Pech.
Gebt ihr dann brav eure Illegalwaffen ab?

Was für ein argumentativer Holzweg. :doh:

Registriert am Mo 25. Jul 2011, 18:47 und bereits 5 provokante Beiträge !?!

Klär mich mal bitte auf: wer ist denn mit "ihr" gemeint? und wer sind in der Folge dann die "anderen"?

Was machen die anderen im Falle einer WaffG-Verschäfung oder eines Totalverbotes Kluges, wovon die am argumentativen Holzweg Befindlichen lernen können? Ich gehe ja nicht davon aus, dass damit ein Aufruf zum gesetzeswidrigen Handeln gemeint ist. Geben die "anderen" ihre Waffen nicht brav ab, oder wie soll ich mir das vorstellen? Oder beschäftigen sich jene, die dezidiert für ein liberales Waffenrecht eintreten, dann aktiv mit Äxten, Cuttermessern und Schraubendrehern?

Dass das Wort "Legalwaffenbesitzer" logischerweise auf der jeweiligen (momentanen) legistischen Situation beruht, ist evident. Ich bin auch kein Freund des Wortes. Aber das ist doch eher eine Diskussion um des Kaisers Bart.

back to topic: nachdenklich sollte schon stimmen, was im eingangs geposteten Zitat zu lesen war:

In Singapur zwingend vorgeschrieben ist das Todesurteil bei Mord, Mordauftrag, illegalem Schusswaffengebrauch, Landesverrat und Drogenhandel.

Benutzeravatar
Floody
Mod 7,62x39
Mod 7,62x39
Beiträge: 2008
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 10:15
Wohnort: Wien

Re: Singapur - nicht mein Land

Beitrag von Floody » Mi 27. Jul 2011, 12:40

Oh Mann, Leute, man kann ja echt nix posten ohne das es jemand missinterpretiert... :?

Nein, ich befürworte gar nichts, ich finde es lediglich sehr extrem für solch ein Vergehen so eine (zwingend vorgeschriebene!) Konsequenz erleiden zu müssen. Vor allem glaube ich, dass es in diesem Land ohnehin keinen legalen Schusswaffenbesitz gibt.

Failboy
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 268
Registriert: So 16. Jan 2011, 16:53

Re: Singapur - nicht mein Land

Beitrag von Failboy » Mi 27. Jul 2011, 13:28

Floody hat geschrieben:Nein, ich befürworte gar nichts, ich finde es lediglich sehr extrem für solch ein Vergehen so eine (zwingend vorgeschriebene!) Konsequenz erleiden zu müssen.

Ja, es wäre sehr extrem. Zum Glück ist es Blödsinn.

Wenn man nur den Art. 4 Arms Offenses Act liest, könnte man den Eindruck haben, dass die Todesstrafe zwingend vorgeschrieben ist. Wenn man sich Natur und Umfang der "exceptions" in Art. 76-106 Penal Code anschaut, stellt man schnell fest, dass das eine rein theoretische Höchststrafe ist, die in der Praxis wohl nie verhängt wird. Unter anderem ist straflos: Schusswaffeneinsatz in Notwehr, Schusswaffeneinsatz in Nothilfe. Unter anderem ist ein lässliches Vergehen: versehentlicher Schusswaffeneinsatz, Schusswaffeneinsatz ohne verbrecherische Absicht, Schusswaffeneinsatz ohne böse Folgen.

szigate
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 12
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 18:47

Re: Singapur - nicht mein Land

Beitrag von szigate » Mi 27. Jul 2011, 18:21

BigBen hat geschrieben:
szigate hat geschrieben:was macht ihr eigentlich, wenn die Regierung private Schusswaffen mal einfach so für illegal erklärt? Geht ja schnell und passiert dauernd in Europa. Dann seid ihr "Illegalwaffenbesitzer". So a Pech.
Gebt ihr dann brav eure Illegalwaffen ab?

Was für ein argumentativer Holzweg. :doh:


Ich bitte um genauere Angaben - wann und wo genau war das letzte Mal IN DEN LETZTEN 3 JAHREN....es muss ja Beispiele genug dafür geben, da es schnell und dauernd in Europa passiert.



Gut. So zentral war die empirische Evidenz für den Punkt, auf den ich hinaus will, sowieso nicht. "Legalwaffenbesitzer", die bei jedem Verbrechen ängstlich "hoffen", dass hoffentlich eine illegale Waffe im Spiel war, sind jedenfalls argumentativ eine leichte Beute für die systematische Entwaffnung Privater. Und den diesbezüglichen, sich beschleunigenden Trend wird man nicht leugnen können. Geschweige denn aufhalten.

Für die Beurteilung der Notwehr ist es schon heute völlig egal, ob die Waffen "legal" oder "illegal" ist - und das ist der entscheidende Punkt. Mit einer Waffe verteidige ich mein Leben, mein Hab und Gut, meine Familie. Wer mir diese Möglichkeit nehmen will - gegen den ist jedes Mittel erlaubt. Und "legal" war schon viel, insbesondere in unseren Breiten. "Legal" waren auch die Waggons nach Auschwitz.

szigate
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 12
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 18:47

Re: Singapur - nicht mein Land

Beitrag von szigate » Mi 27. Jul 2011, 18:25

um Mißverständnisse zu vermeiden: "Illegal" war schon viel. Zum Beispiel die Weigerung in die Waggons nach Auschwitz zu steigen. Oder jemanden vor den braunen Staatsschergen zu verstecken. Meine Menschenrechte und "Gesetze" sind zwei sehr verschiedene Dinge.

From my cold dead hands.

Benutzeravatar
sandman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3773
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 21:54
Wohnort: Wien

Re: Singapur - nicht mein Land

Beitrag von sandman » Mi 27. Jul 2011, 20:18

@szigate: die Faschismuskeule zu schwingen und alles, was gegen die eigene Anschauung ist mit selbigen Methoden zu vergleichen, ist nicht nur unnötig, sondern auch ein ziemlich unkluges Verhalten. Mäßige Dich, oder Du wirst gemaßregelt!

Grüße

Sandman
.357mag, .45ACP, .22lr, .243win, 7x57, 7x64, .303Brit., .308win, 7,62x54R, .30-06, .300 Styria Magnum, 8x57IS, .338Lap.Mag., 11x36R, 16/70, 12/76, 10/89

szigate
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 12
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 18:47

Re: Singapur - nicht mein Land

Beitrag von szigate » Mi 27. Jul 2011, 20:25

dein wichtigtuerisches Domina-Gehabe kannst dir für den darkroom aufheben. Kaum gibt man jemandem einen Fingerhut Macht, und sei es nur Mod-Rechte in irgendwelchen Internetforen, schon legen sie die Gröfaz-Attitüde an den Tag. Armselig.

szigate
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 12
Registriert: Mo 25. Jul 2011, 18:47

Re: Singapur - nicht mein Land

Beitrag von szigate » Mi 27. Jul 2011, 20:26

und die Faschismus-Keule hat deshalb einen schlechten Ruf, weil sie in der Regel von Faschisten für das sachlich Falsche, gänzlich Nicht-Faschistische verwendet wird.

Wenn man aber Faschismus, wie die Entwaffnung von Bürgern, nicht mehr beim Namen nennen darf, hat er schon gewonnen. Kein Fußbreit.

Benutzeravatar
M_F_
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 189
Registriert: Mi 11. Mai 2011, 10:56
Wohnort: Wien

Re: Singapur - nicht mein Land

Beitrag von M_F_ » Mi 27. Jul 2011, 20:34

szigate hat geschrieben:dein wichtigtuerisches Domina-Gehabe kannst dir für den darkroom aufheben. Kaum gibt man jemandem einen Fingerhut Macht, und sei es nur Mod-Rechte in irgendwelchen Internetforen, schon legen sie die Gröfaz-Attitüde an den Tag. Armselig.


ahem... Im eigenen Forum einen RITM Leute wie Dreck behandeln lassen aber sich dann hier über derlei Benehmen aufzuregen ist mehr als entbehrlich.
"We're in a war, dammit! We're going to have to offend somebody!" --John Adams

Benutzeravatar
sandman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3773
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 21:54
Wohnort: Wien

Re: Singapur - nicht mein Land

Beitrag von sandman » Mi 27. Jul 2011, 20:39

User Szigate wird gesperrt wegen Beleidigungen

Sandman
.357mag, .45ACP, .22lr, .243win, 7x57, 7x64, .303Brit., .308win, 7,62x54R, .30-06, .300 Styria Magnum, 8x57IS, .338Lap.Mag., 11x36R, 16/70, 12/76, 10/89

Antworten