Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Suche Leder Schulterholster für 1911er, eigentlich für S&W Modell 52

Hier ist der Platz für die private Suche nach Waffenzubehör wie Magazinen, Taschen, Riemen, Griffen, Schäften und mehr - sowie der Platz für die Suche nach anderen Waffen aller Art wie z.B. Blankwaffen.
Antworten
Benutzeravatar
mrek78
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 320
Registriert: Fr 16. Feb 2018, 09:22
Wohnort: Nähe Neulengbach NÖ, aber oft südlich von Wien zu finden
Kontaktdaten:

Suche Leder Schulterholster für 1911er, eigentlich für S&W Modell 52

Beitrag von mrek78 » Do 25. Jun 2020, 14:08

Bin auf der Suche nach einem Schulterholster aus Leder, für Rechtshänder - Waffe wird links geholstert, sollte für ein Smith&Wesson Modell 52 passen, ähnliche Größe wie ein 1911er. Meine Vorstellung geht in diese Richtung:
Bild

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 6000
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29

Re: Suche Leder Schulterholster für 1911er, eigentlich für S&W Modell 52

Beitrag von gunlove » Do 25. Jun 2020, 14:22

Von der Firma Sickinger gibt es ein mMn. gutes Schulterholster. Es wird zwar nicht für das Smith&Wesson Modell 52 passend gefertigt, aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass Sickinger bereit ist "Extrawünsche" zu erfüllen! Einfach anfragen! Und schlimmstenfalls kann man immer noch ein 1911er Holster kaufen!
Ihr nennt mich Menschenfeind, weil ich Gesellschaft meide, Ihr irret euch, ich liebe sie.
Doch um die Menschen nicht zu hassen, muss ich den Umgang unterlassen.
(Caspar David Friedrich 1774-1840)

Moderatorenbeiträge in blauer Schriftfarbe!

Benutzeravatar
macgeibes
LORD of SEMTEX
LORD of SEMTEX
Beiträge: 1290
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 18:47
Wohnort: Mühl4tler-HIGHLANDS-auf der schönsten Seite der Donau...

Re: Suche Leder Schulterholster für 1911er, eigentlich für S&W Modell 52

Beitrag von macgeibes » Fr 26. Jun 2020, 06:00

...ich hätt' eins- zusätzlich mit Magazintasche und für 1 Paar 8er...
Bei Interesse kriegst n' Foto... ;-)
UBERTI 1873 CZ452
DANIEL defense 18''
CZ TSO the beast
G34/G19 the goddess watch over you
STI SPARTA smells like teen spirit
S&W17-3 S&W 686-4+
COLTgovt'41c&'43military, 70's&80's& comd., Springfield, Gold Cup, R1911, Kimber customII

Benutzeravatar
mrek78
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 320
Registriert: Fr 16. Feb 2018, 09:22
Wohnort: Nähe Neulengbach NÖ, aber oft südlich von Wien zu finden
Kontaktdaten:

Re: Suche Leder Schulterholster für 1911er, eigentlich für S&W Modell 52

Beitrag von mrek78 » Fr 26. Jun 2020, 09:19

macgeibes hat geschrieben:
Fr 26. Jun 2020, 06:00
...ich hätt' eins- zusätzlich mit Magazintasche und für 1 Paar 8er...
Bei Interesse kriegst n' Foto... ;-)
Ich bitte um das Foto! Gruß Erich

Benutzeravatar
macgeibes
LORD of SEMTEX
LORD of SEMTEX
Beiträge: 1290
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 18:47
Wohnort: Mühl4tler-HIGHLANDS-auf der schönsten Seite der Donau...

Re: Suche Leder Schulterholster für 1911er, eigentlich für S&W Modell 52

Beitrag von macgeibes » Sa 27. Jun 2020, 08:04

Hab' Dir Fotos per Mail geschickt- ist ein Sickinger :mrgreen:
UBERTI 1873 CZ452
DANIEL defense 18''
CZ TSO the beast
G34/G19 the goddess watch over you
STI SPARTA smells like teen spirit
S&W17-3 S&W 686-4+
COLTgovt'41c&'43military, 70's&80's& comd., Springfield, Gold Cup, R1911, Kimber customII

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 6000
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29

Re: Suche Leder Schulterholster für 1911er, eigentlich für S&W Modell 52

Beitrag von gunlove » Sa 27. Jun 2020, 12:25

macgeibes hat geschrieben:
Fr 26. Jun 2020, 06:00
...ich hätt' eins- zusätzlich mit Magazintasche und für 1 Paar 8er...
Bei Interesse kriegst n' Foto... ;-)
Wenn ich mich da kurz einschalten darf. Eine Magazintasche o. ä. auf der anderen Seite ist durchaus empfehlenswert. Ich habe z. B. bei meinem Schulterholster immer eine Doppelmagazintasche als "Gegengewicht" getragen.
Ihr nennt mich Menschenfeind, weil ich Gesellschaft meide, Ihr irret euch, ich liebe sie.
Doch um die Menschen nicht zu hassen, muss ich den Umgang unterlassen.
(Caspar David Friedrich 1774-1840)

Moderatorenbeiträge in blauer Schriftfarbe!

Jack Weaver
Beiträge: 2
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 18:56

Re: Suche Leder Schulterholster für 1911er, eigentlich für S&W Modell 52

Beitrag von Jack Weaver » So 28. Jun 2020, 17:39

Hallo,

du hast jetzt hier "ganz zufällig" nicht erwähnt wozu du es brauchst bzw. haben willst. Ist es nur zur Show (sorry, no offence) oder willst, musst bzw. wirst du es auch tragen?

Wenn du es wirklich nutzen willst dann frage ich dich, wie, wo, Bedingungen usw. usw. usw..

Ein Lederholster ist schön und gut, aber Vor- und Nachteile DER PRAXIS wollen gut überlegt sein.

Ich will dir das erläutern.

Ich habe sehr viele Holster und jeweils eines (1) davon ist, solange ich nicht gerade im Bett liege, mit der Waffe (Pistole) IMMER "am Mann".

Gürtel:

Am Gürtel bevorzuge ich hoch sitzende Paddleholster, aber das willst du ja offensichtlich nicht, und ist bei vorwiegend sitzender Tätigkeit, VOR ALLEM IM KFZ!!, auch nicht sinnvoll bzw. praktikabel. Im Kfz. ist ein Gürtelholster einfach Mist, und für einen Rechtshänder, erst recht als Fahrer, schon wegen der Gurtverriegelung nicht erreichbar oder einfach immer im Weg. Im Fahrzeug nehme ich die Waffe also aus dem Holster und lege sie auf den Beifahrersitz oder gebe sie dem Beifahrer. Ob das für dich machbar wäre ist ne andere Frage.

Trotzdem, meine Wahl für die Praxis ist ein FOBUS-Paddle, natürlich aus Kunststoff, ebenso wie die zwei Magazintaschen auf der linken Seite.

Der Grund für ein FOBUS ist einfach zu erklären. Da es aus Kunststoff (Spritzguss) ist, ist es abolut passgenau, die Waffe verriegelt formschlüssig und absolut sicher, es ist "unkaputtbar", die drei (3) Befestigungsnieten zwischen Body und Paddle mit Metallverstärkung halten absolut sicher, es ist feuchtigkeitsunempfindlich (Schweiß!), es ist preiswert und "überall" zu bekommen.

Möglicher Nachteil (aus meiner Sicht) ist, daß der Gegenhacken zum Einstecken auf der Paddleseite ist (nicht am Holster), und somit nur zu 100% wirksam werden kann wenn das Holster hinter den Gürtel gesteckt wird, zwischen Gürtel und Hose, und nicht, so mache ich das, in die Hose.

Bei SAFARILAND ist das genau anders rum und damit besser, das Holster verriegelt so immer im Gürtel. Die Verriegelung ist allerdings angeschraubt und kann abreißen. Außerdem sind die SAFARILAND zum Teil verstellbar und teilweise gefüttert, schützen also die Waffe vor Kratzern, was mir aus praktischer Sicht allerdings völlig am Arsch vorbei geht. SAFRILAND gibt es auch in deutlich mehr Tragevarianten (Optionen), allerdings sind sie teurerer und nicht so "üblich", aber sie sind qualitätsmässig "Top". Sie sind meist mit Schrauben justierbar, aber das bedeutet in der Praxis (Daily Use) eben auch, ein (1) mal anpassen und einstellen und dann Schrauben absolut sicher
festkleben.

Schulterholster:

Der (angebliche) Zeitverlust zum ziehen gegenüber dem Gürtel ist minimal und in der Praxis nicht relevant, denn wenn du im Einsatzfall die Hand nicht eh schon an der Waffe hast (Situational Awareness), dann hast du eh schon verloren.

Es gibt unzählige SH, aber für mich sind die BIANCHI X15 immer noch das beste auf dem Markt, und ich führe nun mit diesen Holstern seit immerhin 30 Jahren.

Es gibt Schulterholster aus Kunststoff, diversem Materialmix, Cordura, und Leder, und auch noch andere, zum Teil ganz exotische. Entscheident für die Qualität in der PRAXIS ist aber oft die Bänderung, die Befestigung an beiden Körperseiten (gilt nicht für BIANCHI X15) und die Auflagefläche auf der Schulter der Waffenseite.

Kunststoff ist unempfindlich, leicht, preiswert, macht aber Geräusche (ist aber meist nicht so wichtig), mir ist es auch unangenehm zum tragen.

Cordura kannst vergesssen, das ist nicht formstabil und in Kürze an allen Ecken gerissen, was für Spielzeugläden. No further Comment.

Leder, und hier das BIANCHI X 15, ist auch für mich seit 30 Jahren DAS Material der Wahl für meine Schulterholster, ABER, ABER, ABER:

Ein Lederholster ist vom Feeling her sehr gut zu tragen, kann Allergikern aber Schwierigkeiten bereiten.

Du musst die Bänderung vernünftig einstellen, bei Bedarf, nach einer gewissen Tragezeit, nachsetzten, und in den Schlaufen festnähen damit sie sich nicht verstellt. Die Bänderung alle 1 bis 2 Jahre erneuern, gibts bei BIANCHI preiswert als Ersatzteil, immer gleich mehrere bestellen.

Du musst (MUSST) immer eine stabile Hose mit stabilen Gürtelschlaufen tragen (keine "Modehose" mit dünnen "Modeschläufchen") und du must das mit einem guten Ledergürtel mit mindesten 1.5" (besser 2") Breite kombinieren, und dies am besten mit einer Doppelschnalle (Doppelverriegelung).

Ich habe derzeit sieben (7) BIANCHI X 15 in Gebrauch, und alle alternierend.

Warum?

Ich bin Rechtshänder und ich sitze oft (oft als Fahrer) in einem Kfz., und da ist die EINZIGE Möglichkeit bei Bedarf sofort an die Waffe zu kommen ein SH auf der linken Seite, alles andere ist Quatsch. Ich habe weder Zeit noch Gelegenheit erst den Gurt zu lösen und dann die Waffe aus dem Holster zu fummeln.

Ein Linkshänder hätte im "Rechtsfahrer Raum" für den Einsatz von Handwaffen eh "Probleme", du musst dir das nur mal durchspielen.

Ein Lederholster nimmt viel Feuchtigkeit auf, es saugt sich mit Schweiß voll, erst recht an heißen Sommertagen, das tropft nach 15h im Kfz.. Du musst sie also vernünftig trocken lassen, also für 2 - 3 Tage Ersatz haben, und sie nach dem trocken ordentlich fetten.

Das mit dem Gegengewicht durch Ersatzmagazine auf der "Nicht-Trage-Seite" klingt zwar ganz logisch ist aber Quatsch, du nimmst besser die Ersatzmagazine auf die linke Hüftseite an der Gürtel, und als Gegengewicht kannst du dann ja die Handfesseln dort unterbringen. Positiv, auch dafür gibt es "Anbauteile". Außerdem kannst auch Bänderungen bekommen mit denen du das SH auch ohne Klimbim auf
der "anderen" Seite festlegen kannst.

Erstens kommst du bei Bedarf mit der linken Hand viel besser und schneller an deine linke Hüftseite denn unter deine rechte Achsel zu greifen, erst recht wenn du gleichzeitig mit der rechten Hand mit der Waffe agierst, und bei Behinderung deiner linken Hand kannst du immer noch ersatzweise mit der rechten Hand (deiner Schußhand) links an den Gürtel greifen, aber bestimmt NICHT unter deine rechte
Achsel, und vor allem, Ersatzmagazine unter der Achsel sind meist mit der Taschenöffnung nach unten verstaut, somit bestimmt längst rausgefallen wenn du sie benötigst.

Jack

Benutzeravatar
mrek78
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 320
Registriert: Fr 16. Feb 2018, 09:22
Wohnort: Nähe Neulengbach NÖ, aber oft südlich von Wien zu finden
Kontaktdaten:

Re: Suche Leder Schulterholster für 1911er, eigentlich für S&W Modell 52

Beitrag von mrek78 » Mo 29. Jun 2020, 13:21

Ich bedanke mich bei Euch allen für die Antworten, Fotos und Erklärungen!!!

@Jack Weaver, an Dich geht ein besonderer Dank! Vielen Dank für deine Zeit, deine Tipps und Praxiserfahrungen!!! Alles was du schreibst klingt für mich logisch und macht Sinn, man erkennt die tägliche Praxis!

Mein Einsatzzweck ist das sichere führen der Pistole im privaten Schießkeller. Der Keller ist leider ziemlich feucht und ich mag meine Waffen nicht irgendwo ablegen, sondern hab sie gern lieber am Mann, wenn ich z.B. die Scheibe wechsle.

Für meine Glocks verwende ich ebenfalls die Fobus Holster, habe mit denen sehr gute Erfahrungen gemacht, bei den Revolvern habe ich Sickinger Lederholster für den Gürtel im Einsatz. Für die S&W 52 soll es zugegeben auch aus Show Gründen ein Schulterholster sein.

Das einzige was mir jetzt noch fehlt ist eine gute Bezugsquelle für das Bianchi X15 Schulterholster?

Antworten