Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Hallo aus der Steiermark

Alle Neuigkeiten rund ums Forum: Infos zu neuen Features, neuen Unterbereichen, Veranstaltungen für Forumsmitglieder und vieles mehr. In diesem Bereich können nur Admins und Moderatoren neue Themen erstellen!
Benutzeravatar
Ferdl
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 10
Registriert: Do 2. Jan 2020, 15:41
Wohnort: Steiermark

Re: Hallo aus der Steiermark

Beitrag von Ferdl » Fr 3. Jan 2020, 19:09

[/quote]

Na ja, ich sehe das etwas anders, vielleicht etwas zu konservativ?

Wegen 2.000 Stk 9x19 würde ich mir das WL gar nicht antun. Macht wegen Zeit/Kostenrechnung m.E. keinen Sinn.
Bei 9x19 Jahresverbrauch ab 5.000 Stk (besser 10.000Stk) eventuell.

Das ständige Umrüsten der Presse erscheint mir aus der Praxis auch nicht sehr sinnvoll (Zeitaufwand!)

.357Mag ist wegen langer Hülse nicht unbedingt erste Wahl mit HA-Presse wenn du genaue Ladungen am max-P anstrebst.

Aber das soll dich nicht hindern deinen eigenen Weg einzuschlagen.

LG Steelman
[/quote]

Das sich das ganze bei dieser Menge noch nicht auszahlt is mir vollkommen klar.
Mir geht's jetzt anfangs mal darum Praxis und Erfahrung bei KW Munition zu erhalten.

Was wäre in Bezug auf Max-P aals Presee die bessere Wahl bzw welchen Grund hat dies bei der HA Presse?

Benutzeravatar
DonPapa
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 664
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 18:54
Wohnort: Murtal

Re: Hallo aus der Steiermark

Beitrag von DonPapa » Fr 3. Jan 2020, 19:44

Ferdl hat geschrieben:
Fr 3. Jan 2020, 19:09
Na ja, ich sehe das etwas anders, vielleicht etwas zu konservativ?

Wegen 2.000 Stk 9x19 würde ich mir das WL gar nicht antun. Macht wegen Zeit/Kostenrechnung m.E. keinen Sinn.
Bei 9x19 Jahresverbrauch ab 5.000 Stk (besser 10.000Stk) eventuell.

Das ständige Umrüsten der Presse erscheint mir aus der Praxis auch nicht sehr sinnvoll (Zeitaufwand!)

.357Mag ist wegen langer Hülse nicht unbedingt erste Wahl mit HA-Presse wenn du genaue Ladungen am max-P anstrebst.

Aber das soll dich nicht hindern deinen eigenen Weg einzuschlagen.

LG Steelman
[/quote]

Das sich das ganze bei dieser Menge noch nicht auszahlt is mir vollkommen klar.
Mir geht's jetzt anfangs mal darum Praxis und Erfahrung bei KW Munition zu erhalten.

Was wäre in Bezug auf Max-P aals Presee die bessere Wahl bzw welchen Grund hat dies bei der HA Presse?
[/quote]

Steelman hat schon Recht, aber geh deinen Weg. du bist hier im Forum um verschiedenste Meinungen zu hören und dann eine Entscheidung zu treffen.

Ob sich das auszahlt oder nicht ist sekundär. Wichtig ist, es macht Spaß.

ZB. Zahlt sich Ski fahren aus ?? Kostet nur Geld - macht aber Spaß und ist ein Hobby wie das Wiederladen.
Gruß
DonPapa


Nehmt nicht alles für bare Münze, was ich sage. Vieles ist ironisch.

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2389
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: Hallo aus der Steiermark

Beitrag von Steelman » Fr 3. Jan 2020, 21:10

Ferdl hat geschrieben:
Fr 3. Jan 2020, 19:09

Mir geht's jetzt anfangs mal darum Praxis und Erfahrung bei KW Munition zu erhalten.

Was wäre in Bezug auf Max-P aals Presee die bessere Wahl bzw welchen Grund hat dies bei der HA Presse?
Zum Lernen/Erfahrung sammeln ist eine Einstationenpresse besser geeignet.
Wenn du .357Mag auf HA-Presse machst, wird dir beim Weitertransport viel Pulver verschüttet werden. Ist nicht unbedingt empfehlenswert wenn du exakte Ergebnisse wünscht.
Mangelnde Vorbereitung ist die Vorbereitung auf das Versagen

COB
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 235
Registriert: Di 14. Mai 2019, 20:53

Re: Hallo aus der Steiermark

Beitrag von COB » Sa 4. Jan 2020, 10:13

Ich hab mir für den Einstieg eine Turretpresse geholt. Für deine 3.000 Murmeln pro Jahr ist das ausreichend. Meine Loadmaster hab ich nur weil sie wirklich günstig zu haben war.
Die breach lock pro hab ich mir angeschaut aber aufgrund der vielen Plastikteile dann ausgeschlossen. Da gibt's aber ein Review Video wo das beschrieben ist. Einfach mal auf YouTube suchen.

Grüße COB

Benutzeravatar
approach_lowg
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1467
Registriert: Do 29. Mär 2012, 17:08
Wohnort: Österreich

Re: Hallo aus der Steiermark

Beitrag von approach_lowg » Sa 4. Jan 2020, 11:20

Servus Ferdl. Viel Spaß hier.

WH
Numquam Retro

Bild

Benutzeravatar
Ferdl
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 10
Registriert: Do 2. Jan 2020, 15:41
Wohnort: Steiermark

Re: Hallo aus der Steiermark

Beitrag von Ferdl » So 5. Jan 2020, 00:43

Danke mal an alle für die Willlkommens wünsche.
🙂

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 8770
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: far from Corona

Re: Hallo aus der Steiermark

Beitrag von doc steel » Mo 6. Jan 2020, 08:36

Willkommen Ferdl!
Wenn wiederladen ein hobby ist, sollte man nicht von der rentabilität sprechen.
rentabel und auszahlen passt zu keinem hobby.
mit welchen equipment du lädst ist auch wurscht, solange du nur 2k pro jahr stopfst.
grundsätzlich bist mit dem zeug das du hast eh schon gut aufgestellt, ich würd da eigentlich nix ändern.
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Benutzeravatar
Ferdl
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 10
Registriert: Do 2. Jan 2020, 15:41
Wohnort: Steiermark

Re: Hallo aus der Steiermark

Beitrag von Ferdl » Di 7. Jan 2020, 20:07

Also ich werd dann mal zum starten doch bei meiner RCIV bleiben und mich mal reintasten.

Nun stellt sich aber mal die Frage nach der matritze.
Was würdet ihr für. 357Mag und 9Para für matritzensätze empfehlen?

Lee? RCBS? Oder was ganz anderes?
Welche Geschoss- pulverkombis sind gut?
Im Moment einfach nur mal für sie Scheibe.

Benutzeravatar
Pregarten
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 168
Registriert: Di 16. Jul 2019, 18:51
Wohnort: Linz/Traun

Re: Hallo aus der Steiermark

Beitrag von Pregarten » Di 7. Jan 2020, 20:46

Mit den Lee Matrizen machst nichts falsch.
Für 9x19:
Vihtavuori N320, N330 oder Lovex D032
115 bis 125 HP LOS oder H&N
...das funktioniert bestimmt.
Ausbildung: Übungsleiterausbildung, Schießtechniklehrgang, Kampfrichter: FFWGK, PPC1500, ISSF
Geräte: Oschatz Viper 6", CZ Shadow, 1911 .45, Walther PP u PPK 7,65, GSP .22 und .32, OSP .22 kurz, Freie Pistole .22, S&W Revolver .22

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2389
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: Hallo aus der Steiermark

Beitrag von Steelman » Di 7. Jan 2020, 20:56

Pregarten hat geschrieben:
Di 7. Jan 2020, 20:46
Mit den Lee Matrizen machst nichts falsch.
Was Lee betrifft, da scheiden sich die Geister.
Da gibt es WL die kommen damit gut zurecht. Andere wieder gar nicht.
Ich persönlich gehöre zu der ersten Kategorie.

LG Steelman
Mangelnde Vorbereitung ist die Vorbereitung auf das Versagen

Antworten