Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

Eigene Beiträge editieren und löschen

Alle Neuigkeiten rund ums Forum: Infos zu neuen Features, neuen Unterbereichen, Veranstaltungen für Forumsmitglieder und vieles mehr. In diesem Bereich können nur Admins und Moderatoren neue Themen erstellen!

Moderator: BigBen

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 15683
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Eigene Beiträge editieren und löschen

Beitragvon BigBen » Mo 13. Feb 2012, 09:24

Hallo!

Aufgrund verschiedener Vorkommnisse kann man nun eigene Beiträge nur mehr 1 Tag seit der Erstellung selbst editieren. Zusätzlich können eigene Beiträge nur mehr bis zu 30 Minuten nach der Erstellung vom Ersteller selbst gelöscht werden.

Das wurde leider aufgrund des Verhaltens einiger ehemaliger Benutzer notwendig. Sollte jemand außerhalb dieser Fristen Beiträge editieren oder löschen wollen, dann soll er sich bitte an einen Moderator oder mich wenden.

Danke für euer Verständnis!
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Gumbar
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1049
Registriert: Mi 13. Jul 2011, 08:24
Wohnort: Kärnten

Re: Eigene Beiträge editieren und löschen

Beitragvon Gumbar » Mo 13. Feb 2012, 09:36

So ganz kann ich da nicht folgen.

Wenn Du jemanden rauskomplimentierst weil Du an seinem Stil oder seinen Beiträgen was auszusetzen hast dann kann Dir doch nicht daran gelegen sein dessen Beiträge der Nachwelt zu erhalten ?

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 15683
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Eigene Beiträge editieren und löschen

Beitragvon BigBen » Mo 13. Feb 2012, 09:57

1. Es wurde niemand rauskomplimentiert - es wurde Leuten nahegelegt ihre Art zu schreiben ein wenig zu überdenken. Wenn Leute daraufhin so eingeschnappt sind, dass sie sich hier zurückziehen ist das alleine ihre Entscheidung.

2. Nur weil jemand ab und zu eine fragwürdige Art an den Tag legt, heisst das ja nicht, dass alle Beiträge von solchen Personen schlecht sind.

3. Wenn etwas wirklich problematisch ist, dann löschen die Moderatoren oder ich das sowieso - bzw. verschieben es in einen nicht-öffentlichen Bereich um es zu archivieren.

P.S. Warum bin ich nicht überrascht, dass diese "Frage" gerade von dir kommt... ;)
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
KGR84
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2117
Registriert: Di 1. Feb 2011, 14:26
Wohnort: Transdanubien

Re: Eigene Beiträge editieren und löschen

Beitragvon KGR84 » Mo 13. Feb 2012, 10:07

Kann den Hintergrund verstehen, und kenne auch Bleistifte, auf deren Bezug das sinnvoll ist ...

... muss jedoch anmerken, dass ich es ... sagen wir schade finde, dass die Funktion wegfällt/eingeschränkt wird, da ich sie doch öfter mal (im positiven Sinne und nicht missbräuchlich) verwendet habe.
Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Gumbar
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1049
Registriert: Mi 13. Jul 2011, 08:24
Wohnort: Kärnten

Re: Eigene Beiträge editieren und löschen

Beitragvon Gumbar » Mo 13. Feb 2012, 10:11

BigBen hat geschrieben:1. Es wurde niemand rauskomplimentiert - es wurde Leuten nahegelegt ihre Art zu schreiben ein wenig zu überdenken.



Deshalb habe ich ja auch nicht "rausgeworfen" sondern "rauskomplimentiert" gesagt.



Die Logik rund um die Editiererei und eine Antwort auf meine Frage vermisse ich noch immer.
Ich kann aber damit leben - so wichtig sind Foren nicht.

Benutzeravatar
piflintstone
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 682
Registriert: Fr 22. Apr 2011, 19:04

Eigene Beiträge editieren und löschen

Beitragvon piflintstone » Mo 13. Feb 2012, 10:20

Des ist aber lästig....Gerade mit mobilgeräten ist die fehlerhäufigeit und der damit verbundene editierzwang sehr hoch.
Naja, müßt's ihr halt mit den Fehlern leben ;)

Varminter

Re: Eigene Beiträge editieren und löschen

Beitragvon Varminter » Mo 13. Feb 2012, 10:30

KGR84 hat geschrieben:Kann den Hintergrund verstehen, und kenne auch Bleistifte, auf deren Bezug das sinnvoll ist ...

... muss jedoch anmerken, dass ich es ... sagen wir schade finde, dass die Funktion wegfällt/eingeschränkt wird, da ich sie doch öfter mal (im positiven Sinne und nicht missbräuchlich) verwendet habe.



Auch ich verstehe den Hintergrund, aber ich editiere auch, man erkennt Schreibfehler oder inhaltliche Fehler oft erst mit zeitlichem Abstand.

Nur eine halbe Stunde Editiermöglichkeit finde ich deshalb ziemlich kurz.

Weiters werden gerade bei Suche/Biete oft Preise oder Angebote geändert, ergänzt oder Teile des Angebotes als "verkauft" gestrichen.

Soll das jetzt jedesmal ein Mod freigeben (müssen)?

Vielleicht könnte man - sofern es technisch möglich ist - solche Threads länger offen lassen.

Das nur als Denkanstoss.

Schnittbrot
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1551
Registriert: Di 18. Mai 2010, 08:37
Wohnort: NÖ/Wien

Re: Eigene Beiträge editieren und löschen

Beitragvon Schnittbrot » Mo 13. Feb 2012, 11:13

@Varminter: Ich habe es so verstanden, dass 30 Minuten nach Erstellung GELÖSCHT und bis maximal 1 Tag nach Erstellung EDITIERT werden kann.

Auch ich bin nicht glücklich mit der Lösung, da eben die durchaus sinnvolle Editierfunktion (z.B. bei den bereits angeführten Verkaufs-Threads oder auch Sammelbestellungen) wegen Missbrauchs einzelner User quasi gekickt wurde. Aber wenn es so ist, dann werden wir uns wohl damit abfinden müssen.

Mir ist auch nicht ganz verständlich, wie andere Foren ohne eine Editiersperre auskommen (und ich bin mir sicher, dass es auch dort zu Missbräuchen gekommen ist). Z.B. tacticalforum.de oder messerforum.net.

Und bekanntermaßen war der Aufschrei ja auch groß, als das iwoeforum das Editieren unterbunden hat.

z.B. ist im tacticalforum ein Editieren gemäß den Forenregeln verboten, außer es dient zur Fehlerbeseitigung. Außerdem ist zwecks Nachvollziehbarkeit für die Leser auch der Grund der Änderung anzuführen:
Das inhaltliche Verändern (editieren) eines Beitrags sowie die Unbrauchbarmachung ist untersagt. Ausgenommen sind Editierungen die der Fehlerkorrektur dienen. Beiträge, welche nachträglich geändert werden, sollten den Grund der Änderung im entsprechenden Hinweisfeld enthalten damit auch für andere User sowie das TF Team nachvollziehbar ist, weshalb dieser bearbeitet wurde.
Quelle: http://www.tacticalforum.de/index.php?page=Rules

IMHO wäre das ein gangbarer Weg, denn wenn ein User im Ärger (oder weshalb auch immer) alle seine Beträge löscht oder unkenntlich macht, dann ist das ein klarer Verstoß gegen die Forenregeln (zumindest sehe ich das so). Ein solches Verhalten kann ich nämlich weder verstehen noch gutheißen. Das ist einfach Sabotage.

Wenn es technisch machbar wäre, würde ich daher eine maximale "Editier-Frequenz" zulassen und den Admin warnen, sobald ein Versuch der Überschreitung unternommen wird. User, die ihre Beiträge im großen Rahmen entfernen oder sinnentfremden sollte auch sofort gesperrt werden, um größeren Schaden zu vermeiden.

Aber ich gehe mal davon aus, dass sich BigBen das schon überlegt hat und die von ihm getroffene Entscheidung den technischen und organisatorischen Möglichkeiten entsprechend die aus seiner Sicht beste ist.

ich habe es bereits erwähnt: wir werden uns damit abfinden müssen.

Aber es hat auch ein Gutes: manche Threads werden für Späteinsteiger künftig evtl. besser nachvollziehbar ;-)

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 15683
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Eigene Beiträge editieren und löschen

Beitragvon BigBen » Mo 13. Feb 2012, 11:18

Das Problem ist, dass Beiträge die erst einmal editiert oder gelöscht worden sind nicht mehr rekonstruiert bzw. wiederhergestellt werden können. Abgesehen davon sollten 24h reichen um allfällige Tippfehler etc. zu korrigieren.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
KGR84
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2117
Registriert: Di 1. Feb 2011, 14:26
Wohnort: Transdanubien

Re: Eigene Beiträge editieren und löschen

Beitragvon KGR84 » Mo 13. Feb 2012, 11:22

Ich mache mal einen Vorschlag ... ohne jetzt zu wissen, ob das technisch machbar ist.

Es wird ja unter dem Beitrag erst angezeigt, dass dieser editiert wurde, wenn auch schon ne Antwort darauf geschrieben wurde.

Vielleicht könnte man diese Funktion ohne Einschränkung belassen, und sobald ein Beitag, auf den schon geantwortet wurde nach über 1 Tag editiert werden soll, man das zwar machen kann, dies jedoch vor dem Wirksamwerden erst durch einen Mod freigeschaltet werden muss.

Somit brauche ich nicht jedesmal nen Admin oder Mod anschreiben, die Mods müssten da nicht selber die Beiträge bearbeiten, sondern einfach nur überprüfen und freigeben.
Bild Bild Bild Bild Bild Bild

TDK29
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 106
Registriert: Mi 7. Dez 2011, 14:58
Wohnort: Kärnten

Re: Eigene Beiträge editieren und löschen

Beitragvon TDK29 » Mo 13. Feb 2012, 11:23

http://www.phpbb.com/community/viewtopi ... 7#p3146227 sowas wäre dann wohl zu viel Verwaltungsaufwand oder?
Allerdings könnten dann alle ihre Beiträge editieren wie sie wollen, und Mods/Admins könnten im Notfall die alte Version wiederherstellen...

Varminter

Re: Eigene Beiträge editieren und löschen

Beitragvon Varminter » Mo 13. Feb 2012, 11:25

BigBen hat geschrieben:Das Problem ist, dass Beiträge die erst einmal editiert oder gelöscht worden sind nicht mehr rekonstruiert bzw. wiederhergestellt werden können. Abgesehen davon sollten 24h reichen um allfällige Tippfehler etc. zu korrigieren.



Frage 1: ist es technisch unmöglich, eine Sparte, zb. Biete/Suche von der Editiersperre auszunehmen?

Frage 2: kannst du die Editier/Löschmöglichkeit nicht auf 2 - 3 mal pro Tag/User begrenzen?

Benutzeravatar
KGR84
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2117
Registriert: Di 1. Feb 2011, 14:26
Wohnort: Transdanubien

Re: Eigene Beiträge editieren und löschen

Beitragvon KGR84 » Mo 13. Feb 2012, 11:26

Varminter hat geschrieben:...
Frage 2: kannst du die Editier/Löschmöglichkeit nicht auf 2 - 3 mal pro Tag/User begrenzen?


Nein das bitte nicht, ich bearbeite die meisten Beiträge, die ich schreibe 2-3 Mal (bevor jemand darauf antwortet), also so, dass kein Edit darunter steht.
Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Varminter

Re: Eigene Beiträge editieren und löschen

Beitragvon Varminter » Mo 13. Feb 2012, 11:28

KGR84 hat geschrieben:
Varminter hat geschrieben:...
Frage 2: kannst du die Editier/Löschmöglichkeit nicht auf 2 - 3 mal pro Tag/User begrenzen?


Nein das bitte nicht, ich bearbeite die meisten Beiträge, die ich schreibe 2-3 Mal (bevor jemand darauf antwortet), also so, dass kein Edit darunter steht.



Verstehe... offensichtlich sind wir beide Editieräffchen... :obscene-drinkingcheers:

Benutzeravatar
KGR84
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2117
Registriert: Di 1. Feb 2011, 14:26
Wohnort: Transdanubien

Re: Eigene Beiträge editieren und löschen

Beitragvon KGR84 » Mo 13. Feb 2012, 11:30

Varminter hat geschrieben:
...

Verstehe... offensichtlich sind wir beide Editieräffchen... :obscene-drinkingcheers:

:music-headbanger:
Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Zurück zu „Forumsnews und Ankündigungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast