Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

ESA Austria stellt sich vor

Hier können Benutzer die als Händler registriert sind aktuelle Angebote, Lagerstände etc. posten. Wer einen Händleraccount möchte, wendet sich bitte per E-Mail an die Board-Administration.
Benutzeravatar
ESA-Austria
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 47
Registriert: Di 16. Feb 2016, 07:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: ESA Austria stellt sich vor

Beitragvon ESA-Austria » Mo 4. Apr 2016, 08:29

Dude72 hat geschrieben:
ESA-Austria hat geschrieben:Keine unwahrheiten hier verbreitern!

Der Backround unserer Instruktoren ist ausreichend das sie in eine Akademie unterrichten können


Dass bedeutet irgendwie gar nichts für mich. Zb hat der Besitzer von Taticalresponse, Yames Yeager, Leute als
Trainer eingestellt die nur oft genug bei ihm eine Klasse besucht haben. Kein sonstiger Background. :headslap:

Welchen Background haben die ESA Trainer? Wenn es da nichts nachweisbares gibt ist es mir nichts wert.
Ich hab schon einige IPSC Trainings bei namhaften Schützen absolviert. Die konnten alle was vorweisen.
Das war für mich nach-verfolgbar und im Endeffekt war es das Geld wert.

Nix für ungut. Meine Frau und ich möchten gerne bei euch einen Kurs buchen. Wir wollen aber auch wissen was und wen wir dafür bekommen.
Wenn jemand unbedarft ist, ist er leicht beeindruckt von jemanden der mit einer Waffe ein bisschen umgehen kann. Das heißt aber noch lange nichts.



Hmm was sollen wir dazu sagen ?
Wenn dir Personen wie Kyle Lamp und Instructor Zero mehr gefallen
Dann solltest du einen Kurs bei diesen buchen.
Unsere Instruktoren sind zum Teil alle aktiv noch im Dienst, wenn du was über ihren Background erfahren willst dann rede mit ihnen persönlich.

Mit freundlichen Grüßen
ESA Austria

sauersigi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1420
Registriert: Do 9. Jan 2014, 22:32
Wohnort: NÖ Süd

Re: ESA Austria stellt sich vor

Beitragvon sauersigi » Mo 4. Apr 2016, 09:02


Wenn dir Personen wie Kyle Lamp und Instructor Zero mehr gefallen
Dann solltest du einen Kurs bei diesen buchen.
Unsere Instruktoren sind zum Teil alle aktiv noch im Dienst, wenn du was über ihren Background erfahren willst dann rede mit ihnen persönlich.

Mit freundlichen Grüßen
ESA Austria


jetzt würde es mich aber auch interessieren!

zum Teil im Aktiven im Dienst!
Also nicht alle sind Profis..
In welchem Dienst?
Reden kann man mit den Herren ja erst wenn man gebucht hat, vorher weiss man ja nicht wer daran beteiligt ist.

Ebenfalls nichts für ungut, bevor ich irgendwo was buche, möchte ich schon wissen welche Reputation derjenige der mir was beibringen will/ soll, hat.
Man bucht ja auch keinen Tennislehrer, Golfpro ohne zu wissen, was kann der.
Verständlich ist schon auch, dass die Herren nicht in der breiten Öffentlichkeit stehen sollen / wollen, aber eine kurze Beschreibung was, wer, wann, bei wem gemacht hat, ist sicher sinnvoll.
Ich wüsste halt nur gerne mit wem ich meine Zeit verbringe....
„Ich dulde es nicht, dass mir Unrecht getan wird. Ich dulde es nicht, dass ich beleidigt werde. Und ich dulde es nicht, dass man mir zu nahe tritt. Ich bin anderen gegenüber gerecht und fordere auch von diesen Gerechtigkeit.“
John Wayne

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 16334
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: ESA Austria stellt sich vor

Beitragvon BigBen » Mo 4. Apr 2016, 09:21

Ich sag jetzt dazu auch mal was: ich hab den Leiter/Cheftrainer der ESA Kurse unlängst persönlich kennengelernt - es war ihm ein Anliegen das ich ESA aus 1. Hand kennenlerne, was schonmal stark für ihn spricht.

Der junge Herr ist nicht nur Berufswaffenträger im aktiven Dienst mit entsprechender Ausbildung, er hat auch jede Menge private Zusatzausbildungen bei diversen renomierten Trainingsinstitutionen im Ausland absolviert und er praktiziert und unterrichtet auch Krav Maga. Zudem ist er ein sehr sympathischer Zeitgenosse der sich wirklich Mühe macht die Kurse, Kursunterlagen etc. lehrreich und interessant zu gestalten.

Ich werde demnächst einen ESA Kurs besuchen und mir auch selbst ein Bild von Training und den Ausbildern/Trainern machen und eventuell auch einen kleinen Bericht dazu verfassen.

Ich bin auf jeden Fall froh, dass es nun neben HESA, TAPC und Self-Defense Austria (das sind zumindest die, die mir gerad einfallen) eine weitere Alternative in AT gibt und ich sehe diese Kurse von den verschiedenen Veranstaltern auch nicht als direkte Konkurrenz zueinander. Jeder vermittelt ein wenig andere Inhalte, eventuell leicht unterschiedliche Philosophie und hat eine etwas andere Methode zu unterrichten und das Ganze ergänzt sich meiner Meinung nach sehr gut.

P.S. wer sich mit ESA, deren Entstehung, Qualifizierung etc. ein wenig beschäftigt, wird auch relativ schnell realisieren, dass sie nicht jeden Kurse unter der Marke ESA abhalten lassen.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
Myon
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1815
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 17:47
Wohnort:

Re: ESA Austria stellt sich vor

Beitragvon Myon » Mo 4. Apr 2016, 09:23

Es geht sicher noch einigen so wie Sauersigi oder Dude. Auch mir geht es so aber wenn jemand ein Geheimnis draus macht wie seine Präferenzen sind ist es uninteressant für mich ;)
Ich kann auch in keine Bewerbung reinschreiben das ich viel Erfahrung habe aber leider nichts genaues sagen kann....
Aber trotzdem viel Erfolg und frohes schaffen für eure Kurse, eure Kompetenz und einen sicher Lehrreichen Kurs streite ich euch sicher nicht ab!

Benutzeravatar
ESA-Austria
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 47
Registriert: Di 16. Feb 2016, 07:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: ESA Austria stellt sich vor

Beitragvon ESA-Austria » Mo 4. Apr 2016, 09:46

Unsere Trainer sind einmal die Woche am Freitag oder am Wochenende im Shootingpark anwesend.
Leicht zu erkennen an den ESA Polos, hier kann man sich gern mit den Trainern auf einen Kaffee hinsetzen und sich mit ihnen Unterhalten.
Die Trainer greifen auch hier gerne Personen unter die Arme
wenn diese gerade in der Box ein paar fragen haben.

Aber es gehört nicht zu unserer Firmen Philosophie Private Daten der Trainer ins Internet zu stellen.
Es wird kein Geheimnis gemacht,
aber in einen persönlichen Gespräch kann man das einfach besser besprechen.

martin_mk4
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 251
Registriert: Mi 9. Dez 2015, 18:49
Wohnort: Bad Fischau - Brunn

Re: ESA Austria stellt sich vor

Beitragvon martin_mk4 » Mo 4. Apr 2016, 13:34

Gerät wäre vorhanden, vielleicht passtd ja beim nächsten mal in leobersdorf ;)


Greets Martin

Benutzeravatar
ESA-Austria
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 47
Registriert: Di 16. Feb 2016, 07:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: ESA Austria stellt sich vor

Beitragvon ESA-Austria » Mo 4. Apr 2016, 23:55

sauersigi hat geschrieben:
jetzt würde es mich aber auch interessieren!

zum Teil im Aktiven im Dienst!
Also nicht alle sind Profis..


Jene Trainer sind aus dem Aktiven Dienst ausgetreten und arbeiten Hauptberuflich als Trainer für ESA
Der rest ist noch Aktiv
Ich hoffe das genügt jetzt vorerst, am Freitag steht euch gerne der Cheftrainer in Leobersdorf zur Verfügung für weitere Fragen.

Mit freundlichen Grüßen
ESA Austria

Benutzeravatar
ESA-Austria
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 47
Registriert: Di 16. Feb 2016, 07:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: ESA Austria stellt sich vor

Beitragvon ESA-Austria » Fr 22. Apr 2016, 13:47

Wir freuen uns das wir nun endlich euch unsere Homepage vorstellen zukönnen

Www.euseca-austria.at

Benutzeravatar
Karl der Hund
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 57
Registriert: Mo 11. Apr 2016, 19:14

Re: ESA Austria stellt sich vor

Beitragvon Karl der Hund » Fr 22. Apr 2016, 14:26

Schick Schick!

Mir ist nur ein winzig kleiner Fehler aufgefallen:
Bei der Anmeldung zu den Kursen gibt es ziemlich am ende vom text die Anmerkung: Leihwaffen: Begrenzt verfügbar, falls benötigt bitte direkt bei der Anmeldung bekanntgeben.
Beim Anmelde-Formular direkt darunter fehlt aber leider die Möglichkeit einer Anmerkung.

PS.: Man sucht auf der Homepage relativ lange nach dem Kurs-Ort, auf FB ist es auf den ersten Blick ersichtlich. (Absicht?)

Benutzeravatar
ESA-Austria
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 47
Registriert: Di 16. Feb 2016, 07:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: ESA Austria stellt sich vor

Beitragvon ESA-Austria » Fr 22. Apr 2016, 18:11

Wenn du dich anmeldest wird im nöchsten schritt esa mit dir persönlich kontakt aufnehmen, etc da wird
Das mit den leihwaffen geklärt

Das mit dem kursort werden wir ändern danke

Baxter
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 20
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 16:44

Re: ESA Austria stellt sich vor

Beitragvon Baxter » Mo 25. Apr 2016, 17:49

Hallo,

da ich heute den Basic 1 besucht habe, möchte ich gerne ein paar Worte dazu schreiben und meine Eindrücke und Erfahrungen schildern. Vorweg, ich stehe in keinem Naheverhältnis mit ESA, werde nicht gesponsert noch gibt es einen Rabbat auf einen Kurs :) Besitze die WBK seit März, habe 300Schuss Erfahrung mit einer Glock17, also blutiger Anfänger.

Der Kurs begann pünktlich um 9Uhr in Leobersdorf. Harry stellt ESA, sich und seine zwei Instruktoren (Thomas und Christoph(?)) und den Tagesablauf kurz vor. Der theoretische Teil behandelt die wichtigsten rechtlichen Grundlagen, Basiswissen zu Visier- und Abzugstechnik und was mich sehr positiv überrascht hat, ein paar Basics zur Ersten Hilfe.

Dann gings auch schon raus auf den Schießplatz. Holster und Magazinhalter werden verteilt. Die Verwendung eigener Ausrüstung ist möglich, ja sogar erwünscht. Was mir sehr gut gefallen hat, war die persönliche Motivation der Trainer die geeignete Ausrüstung für die Waffen der Schüler (Holster für Waffe mit LL Modul) zu finden, bzw sogar ihr eigene Ausrüstung zur Verfügung stellen. Im schrittweisen Trockentraining wurde der richtige und sichere Handhabung der Waffe, Haltung, Schussposition, ziehen aus dem Holster, Nachladen, uvm. vermittelt. Dabei gab es immer konstruktive Kritik damit es am Ende des Tages so ähnlich abläuft https://www.facebook.com/EUSECAAustria/ ... 886408279/

Im Trockentraining wurde man sehr gut auf die darauf folgende und aufbauende Schießübung vorbereitet, so dass zumindest bei mir nie ein Gefühl der Überforderung entstand.

Besonders Spass hat mir persönlich die Abschlußübung gemacht, in der Bewegung, Merkfähigkeit und alles am Tag erlernte kombiniert wurde. Da merkt man ganz schnell was vom geübten Bewegungsablauf noch funktioniert wenn man ganz einfache kognitive Aufgaben erfüllen muss :-o

Zusammenfassend: Sehr freundliche, kompetente und hilfsbereite Instruktoren. Gut vorbereitetes und abgestimmtes Kursformat. Der Kurs vermittelt die notwendigen Basics, überfordert nicht und motiviert zum selbständigen Trockentraining zu Hause, Eigenverantwortung wird betont.

Negativ: Das Wetter. 4°C Schnee und Graupelschauer machen es gleich realistischer :D :)

Ich werde auf jeden Fall den Basis2 besuchen als auch den TCCC.

Weiter so!!!!
lg
Michael

Benutzeravatar
ESA-Austria
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 47
Registriert: Di 16. Feb 2016, 07:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: ESA Austria stellt sich vor

Beitragvon ESA-Austria » Mo 25. Apr 2016, 18:31

Danke vielmals für deine Lobenden Worte, dass freut uns sehr wenn wir
Dich beim Basis 2 Kurs wiedersehen
Am wetter arbeiten wir :-D

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 16334
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: ESA Austria stellt sich vor

Beitragvon BigBen » Mo 25. Apr 2016, 18:35

ESA-Austria hat geschrieben:Am wetter arbeiten wir :-D


Die Chinesen hatten da bei der vorletzten Sommerolympiade doch so Kanonen mit denen sie irgendwelche Chemikalien in den Himmel schiessen konnten...nur so eine Idee :mrgreen:
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2511
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: ESA Austria stellt sich vor

Beitragvon rhodium » Mi 27. Apr 2016, 22:18

Silberiodid nimmt man dafür z.B.

In der Schweiz gibt es übrigens in Vereinen organisierte Hagelraketen"schützen" :-)
“Das Gegenteil von rechts ist nicht links, sondern frei.”

Benutzeravatar
ESA-Austria
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 47
Registriert: Di 16. Feb 2016, 07:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: ESA Austria stellt sich vor

Beitragvon ESA-Austria » Di 17. Mai 2016, 08:58

So nachdem unsere HP online gegangen ist und RUAG / Geco und andere starke Partner uns unterstützen, haben wir dieses Jahr 3 spezial Module anzubieten.

Darunter fällt das
3 Tage Home Defense Modul
TCCC mit einem guten Freund und TCCC Trainer der deutschen BW/Nato
Force on Force Trainings Modul


Die Halb Automaten Kurse sind schon fast völlig ausgebucht, und ich glaube noch 6 plätze gesamt vorhanden.

Weiters bieten wir für gruppen ausbildungsmodule an, was auch schon fleißig genutzt wird.
Es besteht auch die Möglichkeit für Schießstände uns zu "mieten" um somit ihren Kunden eine gute Ausbildung zukommen zu lassen.

ESA Austria wird in diesem jahr ein Deutschsprachiges CQB Modul in Polen abhalten und ihren Basis 3 Absolventen hier ein extra Zuckerl zu kommen lassen.
Details folgen.


Mit freundlichen Grüßen ESA Austria


Zurück zu „Händler“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Feedfetcher und 2 Gäste