Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Newbie sucht Basis

Neuigkeiten aus dem Verein, Angebote für Vereinsmitglieder, Vereinsaktivitäten und mehr
FeatheredSerpent
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 29
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 23:20
Wohnort: Graz

Newbie sucht Basis

Beitrag von FeatheredSerpent » Fr 11. Sep 2020, 19:11

Hallo,
zunächst einmal Sorry sollte ich hier komplett falsch liegen mit meiner Frage, aber ich hab das Forum durchsucht und nichts gefunden was mir weiterhelfen könnte.

Ich besitze seit 6 Wochen eine WBK und seit 6 Wochen + 1 Tag eine Glock 34 Gen5.

Ich habe null Erfahrung mit dem Ding und einen Mörderrespekt.

Nach gefühlten 45.000 Youtube Videos und etlichen Stunden Trockentraining weiss ich jetzt zumindest wie man das Ding putzt. Cool.

Wo und wie komme ich zu einer Grundausbildung im Umgang mit der Waffe
Soll ich einem Sportschützen Verein beitreten?
Soll ich den PSV Graz anrufen?
Soll ich mit Platzpatronen ueben?

Ich stehe ehrlich wie die Kuh vorm Scheunentor, wuerde gerne den sicheren Umgang mit der Waffe erlernen, regelmässig Schiessen gehen und vielleicht später auch mal an einem Wettschiessen teilnehmen.
Aber wo und wie fang ich an?

Bin für jeden Tip dankbar umd hoffe ich habe euch das Forum mit meiner Schwachmatiker Anfrage jetzt nicht zugemüllt.😬

Danke Danke Danke im Voraus
Tiefste Verbeugung
Und beste Grüsse
Guenther
To avoid criticism, say nothing, do nothing, be nothing.

Aristotle

Benutzeravatar
Steppenwolf
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:07
Wohnort: AT

Re: Newbie sucht Basis

Beitrag von Steppenwolf » Fr 11. Sep 2020, 19:19

War bei mir nicht anders. Stellte mir die selbe Frage als ich meine G17 daheim hatte.

Was mir geholfen hat, waren Kurse wie sie bei Edelweiss angeboten werden. Dort gibt es Kurse die dir genau das bieten und Du so Sicherheit erhaltest.

https://www.edelweiss.world/seminare/gr ... lungskurs/

Ich hab keine Ahnung ob es so was bei dir in der Nähe gibt. Aber selbst wenn nicht, 1,5 Std Fahrzeit sind jetzt a ned die Welt :think: , oder?
Zweite Option, einer der „Alten“ führt dich ein und zeigt dir den Umgang mit der Waffe.

Wenn ich dich fragen darf, wieso hast du dir die g34 zugelegt?
Das Original kann sich Fehler erlauben, die Kopie muss perfekt sein

FeatheredSerpent
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 29
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 23:20
Wohnort: Graz

Re: Newbie sucht Basis

Beitrag von FeatheredSerpent » Fr 11. Sep 2020, 20:18

hi,

herzlichen Dank! Das ist ein guter Startpunkt und um den sicheren Umgang zu lernen wuerde ich auch nach Deutschland fahren und eine Woche Urlaub nehmen.
Alte Hasen kenne ich ja leider noch keine, aber ich hoffe das ändert sich wenn ich mal auf den Zug aufspringe. Aktuell such ich ja noch nach dem Bahnhof.

Zur Frage warum die Glock 34:

Zuerst einmal weil ich was gesucht habe das nachweislich extrem zuverlässig und mit meinen Riesenhänden auch gut handhabbar ist.

Dann natürlich auch weil ich gerne den österreichischen Markt unterstütze und gute Produkte regional kaufe.
Nächster Punkt auf meiner Wunschliste für Waffenplatz 2 ist das Aug Z.

Und zu guter Letzt spielt natürlich der Waffenhændler eine grosse Rolle.

Hab bei Siegert in Graz gekauft, fühlte mich gut beraten (hatte eine gute Stunde diskutiert und blöde Fragen gestellt) und die 34er wurde mir empfohlen.

Ja und dann war auch der Preis ein Punkt.
Mit 729€ war ich der Ansicht für mein Geld eine gute Wafffe für die Heimverteidugung erhalten zu haben.

Ich hab zwar zuvor etliche Video Reviews angesehen aber als Anfaenger hatte ich keine Ahnung worauf es ankommt. Mein Hauptfaktor war letzten Endes die Zuverlässigkeit und da punktet die Glock ja recht gut. Wenn man den YTubern glauben darf.
Zuletzt geändert von FeatheredSerpent am Fr 11. Sep 2020, 21:01, insgesamt 1-mal geändert.
To avoid criticism, say nothing, do nothing, be nothing.

Aristotle

Online
bino71
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3377
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 12:41
Wohnort: NÖ / Wiener Becken

Re: Newbie sucht Basis

Beitrag von bino71 » Fr 11. Sep 2020, 20:30

Was hat man Dir beim Waffenführerschein beigebracht?
Ich habe dort die Grundlagen und den Umgang gelernt.

Benutzeravatar
spareribs
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1454
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 10:57
Wohnort: Banana-Republik-Ost

Re: Newbie sucht Basis

Beitrag von spareribs » Fr 11. Sep 2020, 21:03

Wenn du so " blank" bist, dann kauf die erstmal eine Luftdruckpistole zum üben ...das war auch mein Einstieg als 12 jähriger ( damals waren aber andere Zeiten , da konnte man ohne Probleme im Garten mit Luftis schießen....heute kommt die Cobra und die Fürsorge ...
Bruder Fre vom Orden der barmherzigen GLOCKen Brüder :-)
Ich liebe unsere Politiker..............wenn sie in Pension sind ! :mrgreen:

FeatheredSerpent
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 29
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 23:20
Wohnort: Graz

Re: Newbie sucht Basis

Beitrag von FeatheredSerpent » Fr 11. Sep 2020, 21:08

bino71 hat geschrieben:
Fr 11. Sep 2020, 20:30
Was hat man Dir beim Waffenführerschein beigebracht?
Ich habe dort die Grundlagen und den Umgang gelernt.

Im praktischen Teil habe ich mit einem Revolver 3 Schuesse mit Platzpatronen auf eine e m entfernte Zielscheibe abgegeben.
Mir wurde gesagt die Waffe immer in eine sichere Richtung zeigen zu lassen, wie man die Trommel auswirft und dass man die Waffe immer und immer darauf überprüft ob eh keine Patrone in der Kammer ist.

Hat 10min gedauert.

Dsn theoretischen Teil erspar ich dir. War nichts dabei was mich auf einen Halbautomaten vorbereitet haette, ausser das ich jetzt weiss was ein Halbautomat ist.
To avoid criticism, say nothing, do nothing, be nothing.

Aristotle

Benutzeravatar
Steppenwolf
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:07
Wohnort: AT

Re: Newbie sucht Basis

Beitrag von Steppenwolf » Fr 11. Sep 2020, 21:09

Aber geh seids ned so...mir ist lieber ein neuer Schützenkollege investiert den einen oder anderen Euro in an guten Kurs und fragt nach was er machen kann als vor Stolz mit 3 Haare auf der Brust und unwissend am Schiessstand umwachln.

Um ehrlich zu sein, so prickelnd find ich den Führerschein a ned aber was erwartet man für die paar Euronen.


.
Das Original kann sich Fehler erlauben, die Kopie muss perfekt sein

FeatheredSerpent
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 29
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 23:20
Wohnort: Graz

Re: Newbie sucht Basis

Beitrag von FeatheredSerpent » Fr 11. Sep 2020, 21:14

spareribs hat geschrieben:
Fr 11. Sep 2020, 21:03
Wenn du so " blank" bist, dann kauf die erstmal eine Luftdruckpistole zum üben ...das war auch mein Einstieg als 12 jähriger ( damals waren aber andere Zeiten , da konnte man ohne Probleme im Garten mit Luftis schießen....heute kommt die Cobra und die Fürsorge ...
Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass ich beim WS genau das lerne. War aber nicht so.
Und im Prinzip nimmt mir das Hantieren mit einer LuftDP nicht die Sorge beim Einsatz einer Waffe mit scharfer Munition etwas falsch zu machen.

Hab ja mittlerweile auch schon brav selber geübt, aber ich lernte mehr von den amerikanischen Gun Handling Videos als ich beim WFS mitbekommen habe.
To avoid criticism, say nothing, do nothing, be nothing.

Aristotle

FeatheredSerpent
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 29
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 23:20
Wohnort: Graz

Re: Newbie sucht Basis

Beitrag von FeatheredSerpent » Fr 11. Sep 2020, 21:20

Genau deswegen bin ich hier.
Zu eurem Schutz. reload-smile

Aber ernsthaft: kein Arsch sagt dir im WFS Kurs wie du dich z.B. am Schiessstand zu verhalten hast.

Die Glock Brochure hat mir ja zumindest soweit geholfen dass ich nach der Durchsicht wusste, dass beim Einstecken des Magazins nicht automatisch eine Patrone in die Kammer wandert, solange der Verschluss nicht offen war und dann geschlossen wurde.

Es sind Details die ihr Alten Hasen wahrscheinlich zum Zerkugeln lustig findet, aber fuer mich war das ein fettes AHA Erlebnis.

Steppenwolf hat geschrieben:
Fr 11. Sep 2020, 21:09
Aber geh seids ned so...mir ist lieber ein neuer Schützenkollege investiert den einen oder anderen Euro in an guten Kurs und fragt nach was er machen kann als vor Stolz mit 3 Haare auf der Brust und unwissend am Schiessstand umwachln.

Um ehrlich zu sein, so prickelnd find ich den Führerschein a ned aber was erwartet man für die paar Euronen.


.
To avoid criticism, say nothing, do nothing, be nothing.

Aristotle

Benutzeravatar
cas81
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3670
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 17:44
Wohnort: Wien

Re: Newbie sucht Basis

Beitrag von cas81 » Fr 11. Sep 2020, 21:55

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Jeff_Cooper

Unter "Schusswaffensicherheit". Das ist die Basis für alles. Auswendig lernen, immer wieder selbst vorsagen, bis du sinng davon träumst. Gedanklich durchspielen.

Und der Tipp mit der LuPi oder Softair ist gar nicht schlecht. Versuch mal die Regeln einzuhalten während du das Magazin wechselst, lass etwas fallen und heb es unter Beachtung der Regeln auf, achte dabei penibel darauf, dass der Finger trotzdem lang bleibt und die Waffe unverändert in Richtung Ziel zeigt, halte die Waffe während du telefonierst und achte auf deine Bewegungen, usw. Geht genauso mit der echten Waffe, dann halt leer, no-na. Außerdem betrachtest du sie sowieso als geladen, siehe Regel Nr 1 ^^

Der Rest dreht sich dann nur noch um Waffenhaltung, Rückstosskontrolle, Trefferbild, etc. Vergleichsweise unwichtig. Und dafür machst einen Kurs a la Edelweiss, oder fragst mal bei einem Verein wegen Schnuppern an, sagst gleich dazu, dass du absoluter Newbie bist. Dann zeigt es dir vl sogar jemand in live und nicht nur auf YT.

Außerdem gibt's eh ein paar Grazer hier. Halte den Thread oben und frag am Besten gleich direkt, ob jemand so nett wäre und doch mitnimmt. In Corona-Zeiten halt alles etwas schwierig (idR nur ein Schütze pro Stand, usw), aber vl kennt jemand einen privaten Schießstand in der Nähe und nimmt dich mit. Fragen kostet nix. Und bis dahin Cooper Cooper Cooper Cooper in Kombination mit jeder noch so blöden Übung, die dir so einfällt. Dann wird das Ding in deiner Hand - egal ob Softair oder echte Waffe - zum verlängerten Arm, das ist schon mal viel wert.
GTRRU - Gumbear Tactical Rapid Response Unit
Beiträge zu rechtlichen Themen entsprechen meiner persönlichen Einschätzung und sind nicht als Rechtsberatung, verbindlicher Ratschlag, oder sachkundige Auskunft zu betrachten.

Paddy91
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1313
Registriert: Di 29. Mär 2016, 09:47
Wohnort: Wien 1050

Re: Newbie sucht Basis

Beitrag von Paddy91 » Fr 11. Sep 2020, 22:58

Verhalten: ist an jedem Schießstand anders. Je nachdem wie das Scheibenwechseln funktionert. Elektrisch pro Einzelbahn oder alles stoppt und die Schützen gehen im Gänsemarsch vor zu ihren Scheiben uvAm. Komplexität gibts dabei ist defacto keine. Einmal fragen oder 10min zuschauen bevor du loslegst und das sollte kein Problem sein.

Ansonsten hat das Ding eh nur ein Loch wo ziemlich gerade was gefährliches rausfliegen könnte. Zeige mit diesem Loch immer in eine sichere Richtung. Damit bist du dann schon mal gut dabei. Immer inkludiert übrigens auch das rein und rausgeben aus der Tasche, das Nachladen, dass Liegenlassen weil man irgendwas anderes treibt (zb Scheiben wechselt), das herumfummeln weil irgendwas nicht funktioniert hat usw. Dazu sind die Cooperregeln siehe Link oben definitiv nicht nur höchst sinnvoll sondern ich würde sogar sagen essentiell, der Abschnitt "Schusswaffensicherheit" ist das konkret.

Summasummarum ist ne Glock zu bedienen aber keine Raketentechnik wo man vor dem Start zig Kurse, Einschulungen, Trockentrainings oder ähnliches braucht. Gerade am Anfang schnapp dir aber vielleicht jemanden der schon paarmal geschossen hat und fahr mit dem mit. Nach ein paar gemeinsamen Standbesuchen kommt die Sicherheit dass du dich alleine wohlfühlst bzw. irgendwelche Bewerbe schießt.

Benutzeravatar
Pregarten
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 256
Registriert: Di 16. Jul 2019, 18:51
Wohnort: Linz/Traun

Re: Newbie sucht Basis

Beitrag von Pregarten » Sa 12. Sep 2020, 01:14

FeatheredSerpent hat geschrieben:
Fr 11. Sep 2020, 20:18
um den sicheren Umgang zu lernen wuerde ich auch nach Deutschland fahren und eine Woche Urlaub nehmen.
Soweit brauchst nicht fahren ;-)
In der Nähe bin Linz bieten wir solche Kurse für Anfänger an. Können das auch mal komprimiert an einem Tag machen.
Ausbildung: Übungsleiterausbildung, Schießtechniklehrgang, Kampfrichter: FFWGK, PPC1500, ISSF
Geräte: Oschatz Viper 6", CZ Shadow, 1911 .45, Walther PP u PPK 7,65, GSP .22 und .32, OSP .22 kurz, Freie Pistole .22, S&W Revolver .22

Benutzeravatar
Chris Mannix
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 384
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 18:30
Wohnort: Wien

Re: Newbie sucht Basis

Beitrag von Chris Mannix » Sa 12. Sep 2020, 05:42

FeatheredSerpent hat geschrieben:
Fr 11. Sep 2020, 20:18
hi,

herzlichen Dank! Das ist ein guter Startpunkt und um den sicheren Umgang zu lernen wuerde ich auch nach Deutschland fahren und eine Woche Urlaub nehmen.
mit der eigenen gun ?

info:
da brauchst aber nen "Europäischen Feuerwaffenpass" + Einladung !

sonst is die WBK glei wieder weg ;)
"Hängen muss man nur miese Bastarde. Aber miese Bastarde muss man hängen." .... John Ruth

FeatheredSerpent
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 29
Registriert: Mo 24. Aug 2020, 23:20
Wohnort: Graz

Re: Newbie sucht Basis

Beitrag von FeatheredSerpent » Sa 12. Sep 2020, 07:05

Ja klar, das wusste ich sogar schon, aber ich wollte damit ausdrücken wie gross die Bereitschaft ist endlich diesen ersten Schritt zu machen.

Mag meiner Übervorsichtigkeit geschuldet sein, aber meine ersten 19 Schuss gebe ich nur ab wenn ich einen Ausbildner an der Seite habe.

Danke aber trotzdem fuer die erneute Erwähnung, was ich so gelesen habe fahren ja nicht wenige von euch im Forum auch mal in die CZ oder nach Ungarn auf Schiessstände.

Gibts da besondere Gründe dafür?
To avoid criticism, say nothing, do nothing, be nothing.

Aristotle

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3082
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: Newbie sucht Basis

Beitrag von Alaskan454 » Sa 12. Sep 2020, 07:09

FeatheredSerpent hat geschrieben:
Sa 12. Sep 2020, 07:05

Mag meiner Übervorsichtigkeit geschuldet sein, aber meine ersten 19 Schuss gebe ich nur ab wenn ich einen Ausbildner an der Seite habe.
So ist's richtig wenn man sich unsicher oder komplett unerfahren bzw neu ist.

Lieber einmal zu viel fragen oder nochmals zeigen lassen bevor es den Baum angeht.
Rugerianer und stolz darauf

Antworten