Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Kürzestes ZF 3/4 - 12/15/18 ??

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Antworten
Benutzeravatar
Der Stefan
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 291
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 13:27
Wohnort: Vorarlberg

Kürzestes ZF 3/4 - 12/15/18 ??

Beitrag von Der Stefan » Mi 2. Jan 2019, 15:30

Da mein AUG doch keine soo schlechte Eigenpräzision hat, würde ich gerne ein ZF für 100m statisches Schießen montieren. Dabei habe ich an eine Vergrößerung von 3-4 bis 12-18 gedacht. Da ich zeitlich leider nicht viel zum schießen komme, muss es nicht das teuerste sein oder alle Stücke spielen. Ein feines Absehen wäre aber schon recht.

Was sind da die kürzesten Zielfernrohre die es mit dieser Vergrößerung gibt? Mir gefallen diese einfach besser auf meinem AUG.

Die kürzesten die ich bis jetzt gefunden habe sind das "Kahles K318i" und das "Vortex Viper PST Gen II 2-10x32 FFP MRAD" mit jeweils ca. 32cm Länge. Gibt es da noch andere die evtl. kürzer oder gleich lang sind - aber qualitativ nicht viel schlechter?

Danke für euren Input!
The Golden Rule of Tool Use: "If you don't know what you are doing, DON'T." :naughty:

sauersigi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2152
Registriert: Do 9. Jan 2014, 22:32
Wohnort: NÖ Süd

Re: Kürzestes ZF 3/4 - 12/15/18 ??

Beitrag von sauersigi » Mi 2. Jan 2019, 22:16

Ich bin gerade selbst auf ein Problem gestossen mit dem ich nicht gerechnet habe.
Bei Verwendung des Hülsenfangsackes sind höhere Montageringe erforderlich, besonders wenn man Brillenträger ist.
Ich verwende ein Steiner BOS und bin davon überzeugt.....alle meine Versuche " mehr" an Präzision aus dem Aug herauszuholen sind an meinen Möglichkeiten gescheitert. Für 4cm Streukreise reicht das Steiner aus.
Wichtig wäre auch bei der Wahl der richtigen Montagehöhe auch zu schauen dass die Spannvorrichtung rechts angeordnet sind...
„Ich dulde es nicht, dass mir Unrecht getan wird. Ich dulde es nicht, dass ich beleidigt werde. Und ich dulde es nicht, dass man mir zu nahe tritt. Ich bin anderen gegenüber gerecht und fordere auch von diesen Gerechtigkeit.“
John Wayne

kingharald
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 167
Registriert: So 30. Sep 2012, 13:04

Re: Kürzestes ZF 3/4 - 12/15/18 ??

Beitrag von kingharald » Mi 2. Jan 2019, 22:45

Schmidt und Bender haben so Short Ausführungen, welche genau weiss ich nicht.

JPS1
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1991
Registriert: Do 10. Mär 2011, 20:06
Wohnort: KO

Re: Kürzestes ZF 3/4 - 12/15/18 ??

Beitrag von JPS1 » Mi 2. Jan 2019, 23:55

nur als Anhaltspunkt: hab damals ein Bild vom NXS 2.5-10x32 (30cm lang) am AUG A3 (22") gepostet
viewtopic.php?f=10&t=98&start=240
würde auf die Länge nicht allzuviel geben, wie man sieht schaut am AUG alles außer x24mm oder PrismenZF ohnehin fragwürdig aus ;)

die "relativ" kurzen (relativ weils eben auch nur 1-2cm kürzer als "normal" sind) von S&B, March, Leupold, Hensoldt sind dann alle preislich schon bei Kahles bis weit darüber

die alte P/L Empfehlung, das 3.5-21x50 DMR (Gen I) von Bushnell, gibts leider nur noch in "vergoldeten" Ausführungen um 2000€+ (Gen II, Reste von Gen 1 ERS und HDMR) - da spart man dann gscheiter gleich ein/zwei Monat länger auf Kahles etc.

Benutzeravatar
Der Stefan
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 291
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 13:27
Wohnort: Vorarlberg

Re: Kürzestes ZF 3/4 - 12/15/18 ??

Beitrag von Der Stefan » Do 3. Jan 2019, 13:55

@JPS1 das mit der Länge stimmt. Aber ich habe ja die lange CD Schiene und den Handschutz drauf - vielleicht schaut es da nicht so "fragwürdig" aus...

Hat jemand ein AUG mit einer langen CD Schiene und einem langen ZF drauf? Und könnte derjenige evtl. ein Foto posten?
The Golden Rule of Tool Use: "If you don't know what you are doing, DON'T." :naughty:

Benutzeravatar
Der Stefan
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 291
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 13:27
Wohnort: Vorarlberg

Re: Kürzestes ZF 3/4 - 12/15/18 ??

Beitrag von Der Stefan » Do 3. Jan 2019, 13:58

sauersigi hat geschrieben:Ich bin gerade selbst auf ein Problem gestossen mit dem ich nicht gerechnet habe.
Bei Verwendung des Hülsenfangsackes sind höhere Montageringe erforderlich, besonders wenn man Brillenträger ist.
Ich verwende ein Steiner BOS und bin davon überzeugt.....alle meine Versuche " mehr" an Präzision aus dem Aug herauszuholen sind an meinen Möglichkeiten gescheitert. Für 4cm Streukreise reicht das Steiner aus.
Wichtig wäre auch bei der Wahl der richtigen Montagehöhe auch zu schauen dass die Spannvorrichtung rechts angeordnet sind...


4cm Streukreise bekomme ich mit meinem IOR PitBull 1-4 auch hin. Aber da stört mich einfach langsam der "große" Punkt in der Mitte - darum ein ZF mit einem feineren Absehen.
Das mit der Montage stimmt - außer du hast einen GearHead-Spannschieber ;-)
The Golden Rule of Tool Use: "If you don't know what you are doing, DON'T." :naughty:

Benutzeravatar
Der Stefan
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 291
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 13:27
Wohnort: Vorarlberg

Re: Kürzestes ZF 3/4 - 12/15/18 ??

Beitrag von Der Stefan » Di 8. Jan 2019, 10:02

Nach längerem Suchen und Vergleichen bin ich jetzt vorerst mal auf diese Zwei gestoßen:

- Nightforce 2,5-10x42 SFP (gibt es allerdings im Moment nur OHNE Beleuchtung) um 1.895,- oder
- Vortex Viper PST Gen II 2-10x32 FFP MRAD um 1.049,-.

Das Nightforce ist leichter (300gr) und etwas kürzer. Das Vortex hat dafür die Beleuchtung und ist fast um die Hälfte günstiger. Ist das Nightforce um so viel besser? Hat jemand Erfahrungen mit einem von den Beiden?
The Golden Rule of Tool Use: "If you don't know what you are doing, DON'T." :naughty:

Benutzeravatar
cal22
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 780
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:51
Wohnort:

Re: Kürzestes ZF 3/4 - 12/15/18 ??

Beitrag von cal22 » Di 8. Jan 2019, 10:21

Sightron S-TAC 3-16x42 wäre auch so in der länge. Das MOA-3 Absehen ist auch sehr fein. Glaube aber nicht das es mit den von dir genannten mithalten kann.

razorback
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 250
Registriert: Di 5. Mär 2013, 20:50

Re: Kürzestes ZF 3/4 - 12/15/18 ??

Beitrag von razorback » Sa 12. Jan 2019, 07:53

na dann will ich doch was von Leupold in den Ring werfen :-)

VX-R Patrol 3-9x40 Firedot
wohnt bei mir auf einer kurzen Marlin 45-70
erworben in Wien für < € 800,--
https://www.leupold.com/scopes/rifle-sc ... x40mm-30mm
quid quid agis, prudenter agas et respice finem.

Benutzeravatar
AUG-andy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 509
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 13:13
Wohnort: Wien/NÖ

Re: Kürzestes ZF 3/4 - 12/15/18 ??

Beitrag von AUG-andy » Sa 12. Jan 2019, 12:15

Der Stefan hat geschrieben:Da mein AUG doch keine soo schlechte Eigenpräzision hat, würde ich gerne ein ZF für 100m statisches Schießen montieren. Dabei habe ich an eine Vergrößerung von 3-4 bis 12-18 gedacht. Da ich zeitlich leider nicht viel zum schießen komme, muss es nicht das teuerste sein oder alle Stücke spielen. Ein feines Absehen wäre aber schon recht.

Was sind da die kürzesten Zielfernrohre die es mit dieser Vergrößerung gibt? Mir gefallen diese einfach besser auf meinem AUG.

Die kürzesten die ich bis jetzt gefunden habe sind das "Kahles K318i" und das "Vortex Viper PST Gen II 2-10x32 FFP MRAD" mit jeweils ca. 32cm Länge. Gibt es da noch andere die evtl. kürzer oder gleich lang sind - aber qualitativ nicht viel schlechter?

Danke für euren Input!

Die Bushnell AR Serie hat das Beste Preis Leistungsverhältnis.
Ein super kurzes Glas und sieht am AUG sehr gut aus .

Bushnell Zielfernrohr AR223 Optics 4,5-18x40 SF, BDC
MfG
0.22LR , 223Rem , 308Win , 9mm Para , 38/357 , 44Mag , 45ACP

Red6
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 99
Registriert: Sa 24. Nov 2012, 18:12

Re: Kürzestes ZF 3/4 - 12/15/18 ??

Beitrag von Red6 » Sa 12. Jan 2019, 13:03

Eines der kürzesten ist wahrscheinlich das Weaver Grand Slam 4-16x44 (28cm), welches es auch mit dem EB-X Absehen gibt. Ist natürlich kein Vergleich zu einem Kahles, und auch nicht so gut wie ein PST Gen 2 (Klicks, Absehen ist beim Weaver höchstwahrscheinlich schlechter; Glas weiß ich nicht), aber dafür kurz.
Qualitativ wesentlich besser wäre da schon das Nightforce SHV 3-10x42 (30cm), gibt's aber auch nur in MOA und nicht in MIL.
Wenn Geld keine Rolle spielt würde ich zum statischen Schießen definitiv ein Schmidt und Bender 5-20x50 PM II Ultra Short (30cm) empfehlen.
Auch noch recht kurz wäre das Leupold Mark 6 3-18x44mm (30cm), das bei uns aber neu überteuert ist.

Benutzeravatar
Der Stefan
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 291
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 13:27
Wohnort: Vorarlberg

Re: Kürzestes ZF 3/4 - 12/15/18 ??

Beitrag von Der Stefan » Sa 12. Jan 2019, 15:53

Danke für die Infos! Da wird meine Liste ja gleich wieder etwas länger...

Beim Bushnell AR gefällt mir das kleine Sehfeld von 5,5 - 1,8m auf 100m nicht. Das ist doch etwas wenig (wobei das bei meinem Einsatzzweck nicht sooo wichtig wäre...) Dafür ist es mit 370,- wirklich günstig!

Das Nightforce SHV 3-10x42 hatte ich bis jetzt übersehen, aber das würde auch ganz gut passen, ist etwas günstiger als das NXS und für mich sicher ausreichend!

Das S&B 5-20 Ultra Short und das Leupold MK 6 sind sicher ausgezeichnete Gläser, aber für meinen Einsatzzweck viel zu teuer.

Vielleicht schaff ich über das WE mal eine Liste mit den Gläsern die in Frage kommen hier hereinzustellen...
The Golden Rule of Tool Use: "If you don't know what you are doing, DON'T." :naughty:

Benutzeravatar
Der Stefan
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 291
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 13:27
Wohnort: Vorarlberg

Re: Kürzestes ZF 3/4 - 12/15/18 ??

Beitrag von Der Stefan » Mo 14. Jan 2019, 13:56

So, hab jetzt mal eine Liste zusammengestellt für die Optiken die ich zusammengesucht habe.

Die Kriterien waren:
- min. 10x Vergrößerung (bei höchster Vergrößerung)
- Länge zwischen 30 - 33 cm
- sollte optisch auch dazupassen (kein übergroßes und zu wuchtiges ZF)

Herausgekommen ist vorerst diese Liste:

Bild

Vielleicht kann sie ja noch jemand zur Orientierung brauchen.

Da ist natürlich noch alles bunt durchgemischt, vor allem auch was den Preis betrifft (Preise sind ohne Verhandeln lt. Homepage div. europäischer Händler). Geplant waren ca. 900,- bis höchstens 1.500,- € Budget. Da ich noch eine 30mm EraTac Ultrlight herumliegen habe, würde ein 30mm DM Sinn machen.

Meine Favoriten bis jetzt sind (zufällige Reihenfolge):

- Nightforce SHV MOAR 3-10x42
- Nightforce NXS IHR 2,5-10x42 (evtl. noch das 2,5-10x32)
- Vortex Viper PST II 2-10x32
- Meopta MeoStar R2 1,7-10x42
- Hawke Frontier FFP 3-15x50

Ende Woche werde ich mal bei meinem Händler mit der Liste vorbeischauen. Vielleicht hat er ein paar dieser Gläser auf Lager um sie mal in Natura anzuschauen...
The Golden Rule of Tool Use: "If you don't know what you are doing, DON'T." :naughty:

Benutzeravatar
Der Stefan
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 291
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 13:27
Wohnort: Vorarlberg

Re: Kürzestes ZF 3/4 - 12/15/18 ??

Beitrag von Der Stefan » Fr 1. Mär 2019, 13:22

Hallo,
schlussendlich ist es dieses geworden:

HAWKE Frontier FFP 3-15x50 MilExt

Bild

Es ist zwar an der oberen Grenze der Länge (33,5cm) dafür FFP und hat sogar eine 15-fach Vergrößerung. Ich habe noch durch ein Steiner Ranger und durch das Meopta geschaut, da hat mir das HAWKE von der Durchsicht am besten gefallen.

Vielleicht gibt's später mal eine etwas niedrigere Montage, damit es etwas tiefer liegt. Hoffentlich komme ich in nächster Zeit mal dazu es einzuschießen...
The Golden Rule of Tool Use: "If you don't know what you are doing, DON'T." :naughty:

Antworten