Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Federführungsstange 1911 Commander

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2109
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: Federführungsstange 1911 Commander

Beitrag von Steelman » Fr 14. Feb 2020, 20:07

MarkM hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 09:22


Mit den roten Geco schießt sie traumhaft zusammen. Nur eben Spiegel aufsitzend. Mit einem höheren Korn, wie bei dir sicher auch Fleck.
Mit einem höheren Kornn würde sie noch tiefer schießen als dzt.
Mangelnde Vorbereitung ist die Vorbereitung auf das Versagen

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5252
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Federführungsstange 1911 Commander

Beitrag von gunlove » Fr 14. Feb 2020, 21:44

Steelman hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 20:07
MarkM hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 09:22


Mit den roten Geco schießt sie traumhaft zusammen. Nur eben Spiegel aufsitzend. Mit einem höheren Korn, wie bei dir sicher auch Fleck.
Mit einem höheren Kornn würde sie noch tiefer schießen als dzt.
Sie schießt ja dzt. zu hoch!
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”
(Johann Wolfgang von Goethe)
Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Suche rumänischen Mosin Nagant M44

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2109
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: Federführungsstange 1911 Commander

Beitrag von Steelman » Fr 14. Feb 2020, 23:44

gunlove hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 21:44
Steelman hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 20:07
MarkM hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 09:22


Mit den roten Geco schießt sie traumhaft zusammen. Nur eben Spiegel aufsitzend. Mit einem höheren Korn, wie bei dir sicher auch Fleck.
Mit einem höheren Kornn würde sie noch tiefer schießen als dzt.
Sie schießt ja dzt. zu hoch!
Also um es verständlich auszudrücken:

MarkM schreibt:
"Spiegel aufsitzend". Das bedeutet in der Praxis einen Hochschuß (Annahme SpiegelØ 20 cm u. Entfernung 25m)
Daher hält er am unteren Rand des Spiegels an um das Zentrum zu treffen.

Würde er jetzt ein höheres Korn montieren, kommt die Mündung hinunter, daher wird der Hochschuß noch höher.
Dann müsste er sogar unter die Scheibe anhalten

Um auf Fleckschuß zu kommen, müsste er das Korn tiefer machen.

Richtig wäre das Visier höher zu machen.
Dann kommt die Waffe "hinten" hinunter, die TPL (Treffpunktlage) wird höher.

Grundsatz:
Visier dorhin bewegen, wohin die TPL gehen soll
Korn entgegen die Richtung wohin die TPL gehen soll.

Alles klar Herr Kommissar? :)

LG Steelman
Mangelnde Vorbereitung ist die Vorbereitung auf das Versagen

Benutzeravatar
macgeibes
LORD of SEMTEX
LORD of SEMTEX
Beiträge: 1215
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 18:47
Wohnort: Mühl4tler-HIGHLANDS-auf der schönsten Seite der Donau...

Re: Federführungsstange 1911 Commander

Beitrag von macgeibes » Sa 15. Feb 2020, 05:06

Steelman hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 23:44

Sie schießt ja dzt. zu hoch!


Also um es verständlich auszudrücken:


Alles klar Herr Kommissar? :)

LG Steelman
...verzeih' ihnen...sind ja noch jung... :lol: :mrgreen: :clap:
UBERTI 1873 CZ452 HK sl630
CZ TSO the beast
G34 the goddess watch over you
STI SPARTA smells like teen spirit
S&W17-3 S&W 686-4+
COLTgovt'41c&'43military, 70's&80's& comd., Springfield, Gold Cup, R1911, Kimber customII

Benutzeravatar
Howard-Wolowitz
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 299
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 19:00

Re: Federführungsstange 1911 Commander

Beitrag von Howard-Wolowitz » Sa 15. Feb 2020, 07:31

Steelman hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 23:44
gunlove hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 21:44
Steelman hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 20:07


Mit einem höheren Kornn würde sie noch tiefer schießen als dzt.
Sie schießt ja dzt. zu hoch!
Also um es verständlich auszudrücken:

MarkM schreibt:
"Spiegel aufsitzend". Das bedeutet in der Praxis einen Hochschuß (Annahme SpiegelØ 20 cm u. Entfernung 25m)
Daher hält er am unteren Rand des Spiegels an um das Zentrum zu treffen.

Würde er jetzt ein höheres Korn montieren, kommt die Mündung hinunter, daher wird der Hochschuß noch höher.
Dann müsste er sogar unter die Scheibe anhalten

Um auf Fleckschuß zu kommen, müsste er das Korn tiefer machen.

Richtig wäre das Visier höher zu machen.
Dann kommt die Waffe "hinten" hinunter, die TPL (Treffpunktlage) wird höher.

Grundsatz:
Visier dorhin bewegen, wohin die TPL gehen soll
Korn entgegen die Richtung wohin die TPL gehen soll.

Alles klar Herr Kommissar? :)

LG Steelman
Mir ist jetzt nicht klar was du uns hier mitteilen wolltest. Fakt ist das die Waffe einen Hochschuss aufweist und zur Korrektur desselben ein höheres Korn oder auch eine niedrigere Kimme verwendet werden können.
Love is not a sprint, it's a marathon, a relentless pursuit that only ends when she falls into your arms- or hits you with the pepper spray.

Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3295
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien / Vorarlberg

Re: Federführungsstange 1911 Commander

Beitrag von Balistix » Sa 15. Feb 2020, 07:33

Steelman hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 23:44
gunlove hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 21:44
Steelman hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 20:07


Mit einem höheren Kornn würde sie noch tiefer schießen als dzt.
Sie schießt ja dzt. zu hoch!
Also um es verständlich auszudrücken:

MarkM schreibt:
"Spiegel aufsitzend". Das bedeutet in der Praxis einen Hochschuß (Annahme SpiegelØ 20 cm u. Entfernung 25m)
Daher hält er am unteren Rand des Spiegels an um das Zentrum zu treffen.

Würde er jetzt ein höheres Korn montieren, kommt die Mündung hinunter, daher wird der Hochschuß noch höher.
Dann müsste er sogar unter die Scheibe anhalten

Um auf Fleckschuß zu kommen, müsste er das Korn tiefer machen.

Richtig wäre das Visier höher zu machen.
Dann kommt die Waffe "hinten" hinunter, die TPL (Treffpunktlage) wird höher.

Grundsatz:
Visier dorhin bewegen, wohin die TPL gehen soll
Korn entgegen die Richtung wohin die TPL gehen soll.

Alles klar Herr Kommissar? :)

LG Steelman
Und ich dachte, es wäre genau umgekehrt. :think:

Wenn man ein höherers Korn (bzw eine niedrigere Kimme) montiert, wandert die Mündung nach unten, dh der Hochschuss verringert sich.
ASL - NFVÖ - SSC Stetten

22lr - 5.56x45 - 9x19 - 38spl - 357mag - 45ACP

Aussagen zu rechtlichen Inhalten sind lediglich meine persönliche Einschätzung und weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft.

Benutzeravatar
MarkM
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 563
Registriert: Di 27. Sep 2016, 07:40
Wohnort: Niederösterreich/Wien

Re: Federführungsstange 1911 Commander

Beitrag von MarkM » Sa 15. Feb 2020, 07:45

:tipphead: naja mit 45 bin ich nur mehr dumm und nicht jung...aber wenn ich Fleck anhalte und einen Hochschuss habe, muss das Korn hoch oder Kimme runter...warum sollte es hier umgekehrt sein.

Edit: scheinbar bin nicht nur ich verwirrt

Ich möchte nicht von Fleck auf Spiegel aufsitzend kommen. Sondern ich muss Spiegel aufsitzend anhalten um mittig zu treffen. Auch kein Beinbruch. Mal sehen wo der Haltepunkt bei 25 Meter liegt
Kimber Eclipse Target II California .45 .22lr
Rex Alpha, Glock 17 plus 9mm
Colt Combat Commander
627 Competition pro 38/357

Benutzeravatar
AUG-andy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1274
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 13:13
Wohnort: Wien/NÖ

Re: Federführungsstange 1911 Commander

Beitrag von AUG-andy » Sa 15. Feb 2020, 08:26

Balistix hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 07:33
Steelman hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 23:44
gunlove hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 21:44


Sie schießt ja dzt. zu hoch!
Also um es verständlich auszudrücken:

MarkM schreibt:
"Spiegel aufsitzend". Das bedeutet in der Praxis einen Hochschuß (Annahme SpiegelØ 20 cm u. Entfernung 25m)
Daher hält er am unteren Rand des Spiegels an um das Zentrum zu treffen.

Würde er jetzt ein höheres Korn montieren, kommt die Mündung hinunter, daher wird der Hochschuß noch höher.
Dann müsste er sogar unter die Scheibe anhalten

Um auf Fleckschuß zu kommen, müsste er das Korn tiefer machen.

Richtig wäre das Visier höher zu machen.
Dann kommt die Waffe "hinten" hinunter, die TPL (Treffpunktlage) wird höher.

Grundsatz:
Visier dorhin bewegen, wohin die TPL gehen soll
Korn entgegen die Richtung wohin die TPL gehen soll.

Alles klar Herr Kommissar? :)

LG Steelman
Und ich dachte, es wäre genau umgekehrt. :think:

Wenn man ein höherers Korn (bzw eine niedrigere Kimme) montiert, wandert die Mündung nach unten, dh der Hochschuss verringert sich.
Absolut richtig! Hier steht alles ganz genau :
(Da hat jemand einen Denkfehler ;) )

https://kksv-heinrichsthal.de/einschies ... visierung/

Bild
MfG
0.22LR , 223Rem , 308Win , 9mm Para , 38/357 , 44Mag , 45ACP

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5252
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Federführungsstange 1911 Commander

Beitrag von gunlove » Sa 15. Feb 2020, 15:47

macgeibes hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 05:06
Steelman hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 23:44

Sie schießt ja dzt. zu hoch!


Also um es verständlich auszudrücken:


Alles klar Herr Kommissar? :)

LG Steelman
...verzeih' ihnen...sind ja noch jung... :lol: :mrgreen: :clap:
Und Recht haben sie auch. :lol:

@macgeibes
Bitte korrekt zitieren! Vor allem bitte so zitieren, dass nicht verfälscht wird, wer was geschrieben hat. Das hilft Verwirrung zu verhindern, weil in drei Seiten liest niemand mehr nach wer was geschrieben hat. Danke!
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”
(Johann Wolfgang von Goethe)
Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Suche rumänischen Mosin Nagant M44

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5252
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Federführungsstange 1911 Commander

Beitrag von gunlove » Sa 15. Feb 2020, 15:51

Steelman hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 23:44
gunlove hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 21:44
Steelman hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 20:07


Mit einem höheren Kornn würde sie noch tiefer schießen als dzt.
Sie schießt ja dzt. zu hoch!
Also um es verständlich auszudrücken:

MarkM schreibt:
"Spiegel aufsitzend". Das bedeutet in der Praxis einen Hochschuß (Annahme SpiegelØ 20 cm u. Entfernung 25m)
Daher hält er am unteren Rand des Spiegels an um das Zentrum zu treffen.

Würde er jetzt ein höheres Korn montieren, kommt die Mündung hinunter, daher wird der Hochschuß noch höher.
Dann müsste er sogar unter die Scheibe anhalten

Um auf Fleckschuß zu kommen, müsste er das Korn tiefer machen.

Richtig wäre das Visier höher zu machen.
Dann kommt die Waffe "hinten" hinunter, die TPL (Treffpunktlage) wird höher.

Grundsatz:
Visier dorhin bewegen, wohin die TPL gehen soll
Korn entgegen die Richtung wohin die TPL gehen soll.

Alles klar Herr Kommissar? :)

LG Steelman
Steelman, keine Sorge! Für den Kommisar ist es klar. :mrgreen:
Ich fürchte nur, dass du etwas überlesen hast. Lies es bitte nochmal in Ruhe durch!
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”
(Johann Wolfgang von Goethe)
Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Suche rumänischen Mosin Nagant M44

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2109
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: Federführungsstange 1911 Commander

Beitrag von Steelman » Sa 15. Feb 2020, 22:50

gunlove hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 15:51

Steelman, keine Sorge! Für den Kommisar ist es klar. :mrgreen:
Ich fürchte nur, dass du etwas überlesen hast. Lies es bitte nochmal in Ruhe durch!
Alles klar!

Verdammt, man sollte nicht spät nachts u. übermüdet technische Erklärungen abgeben.

Dann passiert es das man hinauf u. hinunter durcheinand bringt.

LG Steelman
Mangelnde Vorbereitung ist die Vorbereitung auf das Versagen

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5252
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Federführungsstange 1911 Commander

Beitrag von gunlove » So 16. Feb 2020, 02:16

Steelman hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 22:50
gunlove hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 15:51

Steelman, keine Sorge! Für den Kommisar ist es klar. :mrgreen:
Ich fürchte nur, dass du etwas überlesen hast. Lies es bitte nochmal in Ruhe durch!
Alles klar!

Verdammt, man sollte nicht spät nachts u. übermüdet technische Erklärungen abgeben.

Dann passiert es das man hinauf u. hinunter durcheinand bringt.

LG Steelman
Es soll nix Schlimmeres passieren! Zuerst dachte ich noch, dass du dir wohl einen Jux machen willst. Aber nachdem du dann doch sehr nachdrücklich darauf bestanden hast, dachte ich mir dann dass er sich scheinbar doch keinen Jux machen will, sondern das ernst meint. Aber wie schon geschrieben, es soll nix Schlimmeres passieren! Außerdem hat sich ja alles aufgeklärt.
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”
(Johann Wolfgang von Goethe)
Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Suche rumänischen Mosin Nagant M44

Benutzeravatar
MarkM
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 563
Registriert: Di 27. Sep 2016, 07:40
Wohnort: Niederösterreich/Wien

Re: Federführungsstange 1911 Commander

Beitrag von MarkM » So 16. Feb 2020, 11:11

Es ist die originale Visierung, da werde ich wahrscheinlich nichts machen. Dann ist der Haltepunkt eben Spiegel aufsitzend auf 15m. Dafür den original Zustand verschandeln...
Kimber Eclipse Target II California .45 .22lr
Rex Alpha, Glock 17 plus 9mm
Colt Combat Commander
627 Competition pro 38/357

Benutzeravatar
macgeibes
LORD of SEMTEX
LORD of SEMTEX
Beiträge: 1215
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 18:47
Wohnort: Mühl4tler-HIGHLANDS-auf der schönsten Seite der Donau...

Re: Federführungsstange 1911 Commander

Beitrag von macgeibes » So 16. Feb 2020, 11:38

MarkM hat geschrieben:
So 16. Feb 2020, 11:11
Es ist die originale Visierung, da werde ich wahrscheinlich nichts machen. Dann ist der Haltepunkt eben Spiegel aufsitzend auf 15m. Dafür den original Zustand verschandeln...
so...hier jetz' mal die Visierung im Detail (ob de 'Kanon' im Auslieferungszustand ist oder nit' is' mir eigentlich wurscht- wenn sie z' hoch schießt kriegt's halt a' neues Visier...)
ps.: is' schon ein etwas älerer Herr :clap:
pps.: s' gibt sicher auch Tauschkörner o.a. Kimmen von Colt... :shhh:
Bild
Bild
UBERTI 1873 CZ452 HK sl630
CZ TSO the beast
G34 the goddess watch over you
STI SPARTA smells like teen spirit
S&W17-3 S&W 686-4+
COLTgovt'41c&'43military, 70's&80's& comd., Springfield, Gold Cup, R1911, Kimber customII

Benutzeravatar
MarkM
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 563
Registriert: Di 27. Sep 2016, 07:40
Wohnort: Niederösterreich/Wien

Re: Federführungsstange 1911 Commander

Beitrag von MarkM » So 16. Feb 2020, 12:21

Sieht identisch aus

Bild

Mal sehen, ob ich vielleicht doch eine niedrigere Kimme bekomme
Kimber Eclipse Target II California .45 .22lr
Rex Alpha, Glock 17 plus 9mm
Colt Combat Commander
627 Competition pro 38/357

Antworten