Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Der .22 l.r. Thread

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Benutzeravatar
GehtDas
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1236
Registriert: Di 17. Mai 2011, 17:03

Der .22 l.r. Thread

Beitragvon GehtDas » Di 21. Okt 2014, 20:12

Grüß euch!

Da ich noch immer oder immer wieder gerne mit Kleinkaliberwaffen schieße, und sehr Spaß drann habe, möchte ich mal von euch wissen, was ihr mi euren .22 igern so macht.
Welche Waffen verwendet ihr, egal ob KW oder LW
Habt ihr sie getunt?
Welche Bewerbe, Disziplinen oder Distanzen schießt ihr?
Welche Munition verwendet ihr, einfach alles, gerne auch Fotos interessante Links, Schussbilder, sinnvolles Zubehör und so weiter und so fort.

Vielleicht kann ja der eine oder andere etwas neues lernen, seine Fertigkeiten verbessern oder weiter perfektionieren.

Freu mich auf interessante Diskussionen und Anregungen bzw. Tipps und Tricks
:at1:
.22l.r. 9x19 .357 Magnum .22 Hornet .243Win .308Win 6,5x55 SE 7,5x55 .300 Win Mag 12/76

Traditon ist nicht das Bewahren der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.

Rantanplan
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 110
Registriert: So 7. Sep 2014, 18:39
Wohnort: Voitsberg

Re: Der .22 l.r. Thread

Beitragvon Rantanplan » Di 21. Okt 2014, 20:29

hallo.

dann mach ich hier mal den anfang mit meinem 22lr.
es handelt sich um ein savage mark II in der version FV-SR.
mündungsbremse aus den usa und günstiges bipod.

ich habe die teile im verschluss nachgearbeitet. weiters habe ich das accu-trigger blättchen poliert.
den abzugwiederstand gesenkt durch nachbearbeitung des federgewindes.

picatinnyschiene hab ich unten am schaft montiert. macht optisch was her. den "schaftsocken" hab ich auch aus den usa.
zudem hab ich den schaft innen mit sargblei und epoxy harz schwerer gemacht und versteift. ist serie schon butterweich!!

optik ist ein hawke varmint 6-24x44

ich schiesse remington patronen. bin aber noch am suchen für "genauere" munition.
hauptsächlich schussweite: 50m. schussbild folgt wenn munition gefunden.




http://abload.de/img/20141021_201545v4qr6.jpg
http://abload.de/img/20141021_201600xjp46.jpg
http://abload.de/img/20141021_201619cjpb6.jpg

winchester1894
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 12
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 07:09

Re: Der .22 l.r. Thread

Beitragvon winchester1894 » Di 21. Okt 2014, 20:47

Muß mich anschließen,22iger wird meiner Meinung nach eh ein bissl vernachlässigt.Nehm immer wieder gerne meine Winchester 9422 mit auf dem Stand.War eine meiner ersten Waffen und wird auch eine der letzten sein die ich hergebe-falls ich überhaupt eine hergeb;).Frisst fast alle Munisorten,nur die ganz schnellen CCI mag sie nicht so gerne.Hab auch schon die ganz billigen Winchester Super X ausprobiert,gehen auch gut und reicht für die letzte halbe Stunde Spass am Stand.Schlossgang der Waffe hervorragend und alles funktioniert wie am ersten Tag.Falls jemand mal eine ergattern kann und der Preis passt-Zuschlagen,absoluter Kauftipp.

alfacorse
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2139
Registriert: So 9. Mai 2010, 17:01

Re: Der .22 l.r. Thread

Beitragvon alfacorse » Di 21. Okt 2014, 21:00

Hab sicher 10 Waffen in .22l.r. - nehm eigentlich immer eine davon mit auf den Stand! Machen richtig Laune und der Patronenpreis ist ein Witz - nur schade, dass es die Geco Pistol nicht mehr gibt. Die waren ganz nett.

savage3000
Supporter .308 Win
Supporter .308 Win
Beiträge: 3179
Registriert: Do 13. Okt 2011, 16:16
Wohnort: Oberösterreich

Re: Der .22 l.r. Thread

Beitragvon savage3000 » Di 21. Okt 2014, 21:04

meine lieblings .22 war / ist ein Henry UHR. Ein wirklich robustes Teil , die Repetierfolge sehr schnell.
Geschossen zw 25 und 50 meter. echt geil zum plinken.

Spike
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 65
Registriert: Di 2. Sep 2014, 14:49
Wohnort: Graz

Re: Der .22 l.r. Thread

Beitragvon Spike » Di 21. Okt 2014, 21:09

toller thread..den werd ich mit sicherheit permanent verfolgen. wie winchester1894 schrieb wird das thema etwas vernachlässigt. ausser gewisse "murmelprobleme" liest man generell nicht viel davon. vielleicht hat ja der eine oder andere sogar infos oder einen erfahrungsbericht über einen taurus 94/96 :) freue mich ebenfalls über anregungen, tipps und tricks....
Glock 17 Gen4 - Alfa Proj 2261 - RBF Supermatch MK V - CZ 75 Viper - Savage MKII FV

sauersigi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1705
Registriert: Do 9. Jan 2014, 22:32
Wohnort: NÖ Süd

Re: Der .22 l.r. Thread

Beitragvon sauersigi » Di 21. Okt 2014, 21:21

Hallo Freunde,
Hab eine Anschütz 1415 Bj 1976, mit Stecher, hatte ein 4*32 Glas drauf und jetzt ein 4-12*48. Das ist wohl etwas gross aber ich tu mir damit leichter. Muni verwende ich Geco rifle, die haben die besten Streukreise auf 50m gebracht. Aufgelegt halte ich die 9 auf 50m (Luftpistolenscheibe). Stehend frei brauche "ich" das ganze schwarze!
Was mir dabei auch aufgefallen ist, wenn ich die Gecos etwas ruppig reinrepetiere und am Patronenlagerrand mit dem Projektil anstosse, formt sich ein kleiner Grat und diese Murmel fliegt dann wohin sie will. Hier muss ich einfach aufpassen.
Mit den CCI Minimag 40gr. wandert der Treffpunkt aus der Mitte Richtung 7 links oben.
Ist ein nettes Gewehrchen mit dem man wunderbar trainieren kann ohne die Munkosten beachten zu müssen. ..
„Ich dulde es nicht, dass mir Unrecht getan wird. Ich dulde es nicht, dass ich beleidigt werde. Und ich dulde es nicht, dass man mir zu nahe tritt. Ich bin anderen gegenüber gerecht und fordere auch von diesen Gerechtigkeit.“
John Wayne

Benutzeravatar
BKing
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 636
Registriert: Do 8. Nov 2012, 19:17
Wohnort: Bez. Gänserndorf

Re: Der .22 l.r. Thread

Beitragvon BKing » Di 21. Okt 2014, 21:33

Hi,

passt zwar ned 100%, aber zu 99% dazu.

Hab bei jedem Standbesuch meine OSP in .22short mit.

Das perfekte prezi Teil. Hab das gute Stück vom "Centershot" gekauft und es noch keine Sekunde bereut.

Benutze RWS und CCI - beides Top Schussbilder und hemmungslos.

Is verdammt geiles Gefühl wennst die .44er Magnum und die .22short nacheinander schießt :mrgreen:

LG
BKing

Benutzeravatar
Hausmasta
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 738
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 19:49

Re: Der .22 l.r. Thread

Beitragvon Hausmasta » Di 21. Okt 2014, 21:36

alfacorse hat geschrieben:nur schade, dass es die Geco Pistol nicht mehr gibt. Die waren ganz nett.

Die haben bei mir bei beiden .22LR-Pistolen (Walther TPH und Beretta 71) nicht funktioniert.
ABER...ich habe auch die Savage MKII FV-SR und die ist ganz klar mein Favorit!

MartinZ
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 816
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 16:53

Re: Der .22 l.r. Thread

Beitragvon MartinZ » Di 21. Okt 2014, 21:53

Remington 66 nylon Munition Feder American eagle hv



Sent from my iPhone using Tapatalk
Member of Pulverdampf DODLSQUAD
Gruppe von Schützen ohne Gewinnabsicht
"Der Capu hat immer Schuld"

winchester1894
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 12
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 07:09

Re: Der .22 l.r. Thread

Beitragvon winchester1894 » Di 21. Okt 2014, 22:40

Irgendwie lässt mir das jetzt keine ruh mehr.Hab schon öfters überlegt mir noch so a 22ger anzuschaffen,wenn da net immer was dazwischen käme,wie zb.SSG69 und so Zeugs....Wie schon erwähnt,wird eben vernachlässigt.Was kann man empfehlen bis ca.500 eier+-?Ruger American Rimfire würd mich anlachen,od.doch eher CZ 455.Letztere schaut recht hochwertig verarbeitet aus.Savage Mark2 FV Sr schaut zwar cool aus,aber zahlt man da den coolnessfaktor mit?Seh zumindest keinen Grund der den Preis rechtfertigt.

martin01
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1195
Registriert: So 4. Jul 2010, 17:59
Wohnort: Steyr

Re: Der .22 l.r. Thread

Beitragvon martin01 » Di 21. Okt 2014, 22:44

Für meine Frau habe ich eine alte gebrauchte TOZ 78 gemacht.
Schaft geschliffen, neu geölt, 4x ZF drauf...

Geschossen hat sie bisher nie, wurscht, ich habe Spass damit! ;)
Für unter 250 Teuro ein nettes Gewehr! Macht Spass, trifft gut und ist im Unterhalt extrem günstig! :clap:

Ausserdem ist es eine gute "Versicherung" weil man viel Munition um wenig Geld lagern kann! :whistle: und ja, .22 wird - zu Unrecht - stiefmütterlich behandelt)

strikeanywhere87
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 53
Registriert: Mo 22. Apr 2013, 22:12

Re: Der .22 l.r. Thread

Beitragvon strikeanywhere87 » Di 21. Okt 2014, 23:19

Hab auch eine Savage Mark 2 FV-SR, Ist echt ein feines Teil, besonders der Abzug und der große Repetierhebel an der Waffe.... ein Traum. Hab auch ein 2-Bein sowie ein 50 EUR Bauer Glas montiert. Das einzige was mich a bisserl nervt ist das Magazin da es beim Laden von kürzeren Patronen gibt, zB Z-Lang. (Statt in den Laderaum wird die Patrone in kopflastig in das Magazin geschoben) Ansonsten läufts Reibungslos und kann den KK Repetierer wärmstens weiterempfehlen.

Mich würd die Ruger American Rimfire auch anlachen, allein durch die Tatsache dass man ein 25 Schuss Magazin anstecken kann :-D

In naher Zukunft werd ich mir eine Browning Buckmark zulegen.

Bleibe dem Kaliber 22lr treu da es so viele verschiedene Arten von Munition gibt und es einfach das günstigste ist.

Benutzeravatar
Capulus
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5103
Registriert: Sa 9. Jul 2011, 02:21
Wohnort: Wien

Re: Der .22 l.r. Thread

Beitragvon Capulus » Di 21. Okt 2014, 23:37

ich hab auch die Savage FVSR mit einem Redfield Battlezone 3-9x40 drauf und war eigentlich immer begeister.
Dann ist die Ruger American Rimfire Compact eingezogen und da ich jetzt alle 10/22 Mags dafür verwenden kann, wird die Savage demnächst weichen
Weiters steht noch die CZ455 Evolution (leider noch ohne passendes optimales Glas) herum, die Norinco EM332, die Erma EG71 und 2 Anschütz 1400.
Also ich kann nur sagen, dass mir die .22er absolut Spaß macht und auf 100m Präzischießen nach 50 Schuss immer noch ein Lächeln erzeugt, wenn man überlegt, was das Packerl Mun grad gekostet hat.
Kein Vergleich zur 7x64 oder 308 :lol:
"der Gerät hat immer Schuld"
Member of Pulverdampf DODLSQUAD - Bande von Schützen ohne Gewinnabsicht

JPS1
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1901
Registriert: Do 10. Mär 2011, 20:06
Wohnort: KO

Re: Der .22 l.r. Thread

Beitragvon JPS1 » Di 21. Okt 2014, 23:53

Ich glaub ich hab schon zwei Monate lang in keinem Post meine Izhmash Biathlon erwähnt... also meine Izhmash 7-2KO v5 :mrgreen:

und im moment tu ich nicht viel damit weil mich die Off-Spec 11mm Schiene noch immer anfuckt. wird Zeit irgendjemanden mit Geld zu beschmeissen um mir eine Pica-rail dafür zu fräsen, Maßzeichnung hätt ich schon von einer Amiseite gezogen...

SK Standard Plus / Rifle Match ist ihr Lieblingsfutter


Zurück zu „Sportschiessen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Le_shooter und 2 Gäste