Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

AR15 - Beratung für Kauf

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
RcL
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 502
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 12:59

Re: AR15 - Beratung für Kauf

Beitragvon RcL » Fr 23. Mär 2018, 20:49

Sind die neuen Heras mittlerweile im Handel, oder hast noch ein altes bekommen?

Benutzeravatar
burggraben
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 676
Registriert: Di 5. Jul 2016, 17:53

Re: AR15 - Beratung für Kauf

Beitragvon burggraben » Fr 23. Mär 2018, 20:52

Ronin1980 hat geschrieben:ja danke meinte schraubstock :))) ..wird eh brav eingewickelt aber ja ich lass es jetzt eh ... erst wenn ein neuer compensator kommt..


Es gibt dafür spezielle Klemmen die den gesamten Receiver umfassen und dann in Schraubstock gespannt werden, zB die von Brownells: https://www.brownells-deutschland.de/AR ... -080000661

Von Magpul gibts den BEV block der ebenfalls in den Schraubstock eingespannt wird und die wirkenden Kräfte noch direkter abfängt bevor sie überhaupt auf den Receiver wirken. Bei dem BEV Block muss man allerdings natürlich die richtige locking lug wegdremeln damit er in eine österreichische barrel extension passt: https://www.magpul.com/products/bev-block-ar15-m4

Ronin1980
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 75
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 17:15

Re: AR15 - Beratung für Kauf

Beitragvon Ronin1980 » Fr 23. Mär 2018, 23:09

RcL hat geschrieben:Sind die neuen Heras mittlerweile im Handel, oder hast noch ein altes bekommen?
Na leider das ganz neue welches 2018 gekommen ist hab ich nicht bekommen.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Ronin1980
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 75
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 17:15

Re: AR15 - Beratung für Kauf

Beitragvon Ronin1980 » So 25. Mär 2018, 13:37

Ronin1980 hat geschrieben:
RcL hat geschrieben:Sind die neuen Heras mittlerweile im Handel, oder hast noch ein altes bekommen?
Na leider das ganz neue welches 2018 gekommen ist hab ich nicht bekommen.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Kleines update: war gestern schießen und bin total begeistert. :)) jedoch brauch ich ein gutes scope. Könnt ihr eins empfehlen? Hab jetzt ein x4 drauf.. denke aber bis 6 oder 8x sollte ausreichen.

Habe gehört das vector gut und günstig sein soll. WS sagt ihr?

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Benutzeravatar
daHawk
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 74
Registriert: Di 16. Jan 2018, 20:57

Re: AR15 - Beratung für Kauf

Beitragvon daHawk » So 25. Mär 2018, 19:03

Ich habe mich in den letzten Tagen durch die diversen Threads gearbeitet und denke dass ich sowohl vom Hersteller als auch vom Modell her so halbwegs weiß was ich haben will. Ich hatte leider neulich keine Gelegenheit den @Manfred zu dem Thema zu befragen deswegen ersuche ich Mal hier um Hilfe.

Einsatz wäre statisches Schießen 100m, eventuell euch weiter. Außerdem Basis für ein noch nicht ausgewähltes .22lr Wechselsystem (ein 9mm WS wäre auch nett, ist aber kein must have ) WS ist nötig weil kein Platz frei.

Option 1 OA-15 BL A4 20” Polymer Handguard
oder
Option 2 OA-15 BL M5 16" Free Float

Option 1 ist halt das günstigste und 20" Lauf ist auch nicht so blöd. Allerdings sieht das Ding aus als käme es direkt aus Vietnam (mag ich nicht) und die meisten Anbau teile (Schaft, Visierung, Handguard) würden eh zum austauschen sein.

Option 2 gefällt mir da schon besser, eigentlich alles genau so wie ich mir es vorstelle. Preis ein wenig höher, dafür schon mit moderner Ausstattung/Aussehen.
Lauf nur 16", welchen Unterschied macht das in der Praxis ? Leidet gegenüber dem 20" Lauf die Zuverlässigkeit ?Präzision, wo würde da der Unterschied zwischen den beiden genannten Modellen liegen auf 100/300m.

Für beide Modelle gibt es hoffentlich auch brauchbare .22 Wechselsysteme oder gibt's da auch was das ich beachten sollte von der Kompatibilität her ?

Ich hätte halt gerne eine gute Basis auf der ich ein wenig Trainieren kann und würde das gerne in nächster Zeit über die Bühne bringen da man ja nicht weiß ob man sowas in Zukunft überhaupt noch erwerben kann.

Benutzeravatar
HS911
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 972
Registriert: So 9. Mai 2010, 17:29

Re: AR15 - Beratung für Kauf

Beitragvon HS911 » So 25. Mär 2018, 23:40

auf 100m ist's für die präzi halbwegs wurscht, auf 300m wird der 20" schon vorteile bringen.
20" hat das rifle length gas system, das bringt essentielle vorteile wenn du mit dem gewehr dynamisch schießen willst. handschutz könnte man gegen eine dpms freefloat oder ähnliches tauschen, die kostet ein paar eur und tausch ist in 5 minuten erledigt. den schlüssel für die barrelnut brauchst halt.

hinterschaft: der A2 ist eigentlich sehr gut, wenns besser ausschauen soll dann gibts da einige optionen, z.b. double star oder tony systems
My girlfriend asked me last night why I carry my gun around the house; what am I afraid of? I looked her in the eye & said "The motherfuckin Decepticons." She laughed, I laughed, the toaster laughed. I shot the toaster; it was a good time.

Ronin1980
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 75
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 17:15

Re: AR15 - Beratung für Kauf

Beitragvon Ronin1980 » Mo 26. Mär 2018, 12:54

hi leute,

gehört das problem mit dem störgenden gas beim schießen der vergangenheit an , wenn ich nen bcm gunfighter charging handle einbaue??

Benutzeravatar
daHawk
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 74
Registriert: Di 16. Jan 2018, 20:57

Re: AR15 - Beratung für Kauf

Beitragvon daHawk » Mo 26. Mär 2018, 13:37

HS911 hat geschrieben:auf 100m ist's für die präzi halbwegs wurscht, auf 300m wird der 20" schon vorteile bringen.
20" hat das rifle length gas system, das bringt essentielle vorteile wenn du mit dem gewehr dynamisch schießen willst. handschutz könnte man gegen eine dpms freefloat oder ähnliches tauschen, die kostet ein paar eur und tausch ist in 5 minuten erledigt. den schlüssel für die barrelnut brauchst halt.

hinterschaft: der A2 ist eigentlich sehr gut, wenns besser ausschauen soll dann gibts da einige optionen, z.b. double star oder tony systems


Ok, so ein Set zum Umbau hab ich auch noch gefunden https://www.brownells-deutschland.de/AR ... Spec-Black
da brauch ich vermutlich noch ein anderes Gas Block dazu ?

Benutzeravatar
rupi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5975
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 14:07
Wohnort: Mitteleuropa

Re: AR15 - Beratung für Kauf

Beitragvon rupi » Mo 26. Mär 2018, 13:44

Ronin1980 hat geschrieben:hi leute,

gehört das problem mit dem störgenden gas beim schießen der vergangenheit an , wenn ich nen bcm gunfighter charging handle einbaue??

theoretisch ja

praktisch solltest rausfinden warum du so viel gas im gesicht hast
member the old PD design ? oh I member

Ronin1980
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 75
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 17:15

Re: AR15 - Beratung für Kauf

Beitragvon Ronin1980 » Mo 26. Mär 2018, 14:14

naja war das erste mal damit schießen (letzte woche gekauft) Naja viel ist es jetzt nicht ..
hier und da war es dann mal bisschen mehr (haben ca 300 schuss geschossen )

Benutzeravatar
Myon
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2221
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 17:47
Wohnort:

Re: AR15 - Beratung für Kauf

Beitragvon Myon » Mo 26. Mär 2018, 14:17

Bist du sicher das es vom Ladehebel ist und nicht vom Kompensator? Der kann auch ordentlich Wind nach hinten machen ;)

hardmika
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 40
Registriert: So 18. Mär 2018, 11:27

Re: AR15 - Beratung für Kauf

Beitragvon hardmika » Mo 26. Mär 2018, 14:36

So ich habe heute meine Erweiterung bekommen und nun hätte ich lust auf ein Schmeisser Ultramatch STS"24.

Meistens werde ich auf 100m schießen

Jetzt die Blöde Frage merkt man von der Präzision den unterschied von "20 auf "24 oder eher nicht?

Und dann noch die Frage (wenns doch eine "20 wird) was ist "besser" STS oder das "normale"

Tine
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 97
Registriert: Do 17. Aug 2017, 12:32
Wohnort: Graz

Re: AR15 - Beratung für Kauf

Beitragvon Tine » Mo 26. Mär 2018, 15:04

hardmika hat geschrieben:So ich habe heute meine Erweiterung bekommen und nun hätte ich lust auf ein Schmeisser Ultramatch STS"24.
Meistens werde ich auf 100m schießen
Jetzt die Blöde Frage merkt man von der Präzision den unterschied von "20 auf "24 oder eher nicht?
Und dann noch die Frage (wenns doch eine "20 wird) was ist "besser" STS oder das "normale"


Auf 100m. Nein:
Eine durchschnittliche 55 grain hat mit:
einem 20" Lauf ~915m/s Mündungsgeschwindigkeit.
einem 24" Lauf ~980m/s Mündungsgeschwindigkeit.

Mit einem ballistischen Koeffizienten von 0.269 und ca. 15°C heißt das in etwa:
20" Lauf: Bei 100m ca. 800m/s und bei 500m (328m/s) wird das Projektil unterschalling und kann anfangen taumeln.
24" Lauf: Bei 100m ca. 859m/s und bei 550m (332m/s) wid das Prjektil unerschallig und kann anfangen taumeln.

( YMMV je nach ballistischer Rechnung :D )

Bei 25, 26" ist in etwa das Limit, ab da wird dann der Reibungswiderstand Lauf/Projektil der bremsende Faktor.

Bei .308 schauts etwas anders aus. Aber grob generalisierte Faustregel, mit 24" holst die maximale Mündungsgeschwindigkeit aus der Munition.

Aus Erfahrung kann ich sagen das ich mit der M4FL (14.5") 100m problemlos schieße, mit der STS24 ging, gerade erst am Samstag, auf 100m Loch an Loch auch und mit der STS24 kommen auf 300m auch noch 9er und 10er am Bildschirm. Mit Magtech Fabriksmuni.

hth.
The society that separates its scholars from its warriors will have its thinking done by cowards and its fighting by fools.

Tine
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 97
Registriert: Do 17. Aug 2017, 12:32
Wohnort: Graz

Re: AR15 - Beratung für Kauf

Beitragvon Tine » Mo 26. Mär 2018, 15:12

Myon hat geschrieben:Bist du sicher das es vom Ladehebel ist und nicht vom Kompensator? Der kann auch ordentlich Wind nach hinten machen ;)


Ist sicher der Kompensator/Bremse. Auf meiner 14.5" mit nackigem Lauf, schöne große Blitzkugeln, kein Gas.
Dann mit Bremse/Kompensator drauf, nach 5 Schuss ABC Alarm und Nebelschlußlicht ein.
Ich wollte dann eine Indian Creek BFD um wenn ich ned dynamisch schieße nicht alle zu quälen, leider bei uns anscheinend aus rechtlichen Gründen ned erhältlich. Praktischerweise haben wir Wände zwischen den Ständen und das meiste im Freien, also ist es nicht ganz so schlimm. Außerdem hab ich gemerkt das viele wohl Braunkohle für Handladungen verwenden und prinzipiell den Lauf in Frittierfett vom Sonntag baden um das Projektil anhand einer Ölspur im Flug zu verfolgen. Das hat mein schlechtes Gewissen schnell gebessert :P
The society that separates its scholars from its warriors will have its thinking done by cowards and its fighting by fools.

JPS1
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1889
Registriert: Do 10. Mär 2011, 20:06
Wohnort: KO

Re: AR15 - Beratung für Kauf

Beitragvon JPS1 » Mo 26. Mär 2018, 15:44

daHawk hat geschrieben:Ok, so ein Set zum Umbau hab ich auch noch gefunden https://www.brownells-deutschland.de/AR ... Spec-Black
da brauch ich vermutlich noch ein anderes Gas Block dazu ?


für m5 ja
für a4 nur, wenn du keinen Kornträger haben willst (röhre sollte 12" lang sein)

preislich find ich das Set nicht soo berauschend. Um 100€ bekommst bei Brownells auch ein Magpul MOE Set, um 150€ eine nackerte ALG 15" oder um 70€ die vom HS911 genannte DPMS 12" Röhre.
Wär mir lieber als das Hogue Set!

(falls zutreffend: Rifle Schäfte sind nebenbei auch bartschonender :lol: kann den Magpul Rifle empfehlen)


Zurück zu „Sportschiessen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste