Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Gehörschutz

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Abibi2k
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 38
Registriert: Di 13. Sep 2016, 10:14
Wohnort: Wien

Gehörschutz

Beitrag von Abibi2k » Mo 26. Sep 2016, 12:44

Hallo liebe gleichgesinnte :D,

Ich hoffe ich bin hier richtig :roll:

Ich werde im Dezember den Kurs für die WBK machen und davor mit einem bekannten 2-3x am platz gehen.
Meine große sorge:
Ich hatte 2014 einen Hörsturz (Tinnitus), dieser ist mir leider geblieben und ich habe rechts nur noch 40% hör kraft.
Ich will natürlich nichts provozieren und will einen sehr sehr guten Gehörschutz, Preis ist dabei "nebensächlich".

Worauf muss ich hier genau achten ? Könnt ihr mir Modelle empfehlen ?
Danke für eure Hilfe

mfg Mario

oJo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 665
Registriert: Sa 9. Apr 2016, 19:37
Wohnort: Linz

Re: Gehörschutz

Beitrag von oJo » Mo 26. Sep 2016, 12:57

Die Dämpfung ist in dB angegeben, nimm die mit der größten. Die meisten Hersteller haben die "beste" Schutzklasse mit rot gekennzeichnet (z.B. 3M). Alternativ gibt es auch aktiven Gehörschutz, der wirkt am besten, ist aber sehr teuer. Prinzipiell ist jedes Baumarktmodell mit ordentlicher Größe und >30 dB sicher ausreichend.
Neutrale Vertretung für alle LWB:
NFVÖ - Nationaler Feuerwaffenverein Österreich

pewpew
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 45
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 20:24
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Gehörschutz

Beitrag von pewpew » Mo 26. Sep 2016, 13:05

Wären die MSA Sordin Pro X nicht so ziemlich das beste was man bekommen könnte an aktiven Hörschutz? Vor allem mit Gelkissen :)

karl255
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1041
Registriert: Do 23. Jul 2015, 18:16
Wohnort: südl. NÖ

Re: Gehörschutz

Beitrag von karl255 » Mo 26. Sep 2016, 13:23

Nimmst dir an 3M Peltor Optime III der hat glaub ich 37dB, wenn noch mehr sein sollte, dann zusätzlich zum
Kapselgehörschutz noch einen Stöpsel.

neuwertig
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 179
Registriert: Mi 22. Aug 2012, 10:43

Re: Gehörschutz

Beitrag von neuwertig » Mo 26. Sep 2016, 13:48

Bitte um Korrektur falls ich mich irre: Es hat nichts mit der Dämpfungsleistung zu tun ob es sich um einen aktiven oder passiven Gehörschutz handelt.

Wahrscheinlich bietet fast jeder Gehörschutz ausreichend Dämpfung (für "normale" Waffen/Kaliber).

An deiner Stelle würde ICH:
- immer normale Ohrstöpsel schon am Weg zum Schießstand einsetzen. Nicht, dass du mal direkt neben der Tür stehst und diese jemand öffnet während direkt dahinter gerade jemand schießt.
- einen aktiven Gehörschutz nach Wahl verwenden (zb. den MSA Sordin Pro X mit Gelkissen (damit sitzt der richtig gut) oder irgendeinen anderen je nach Wahl).

Mit den Ohrstöpseln hast du immer einen "Basisschutz" und der aktive Gehörschützer verhindert, dass du irgendwann mal eine Muschel vom Kopf hebst, weil du zb. die Standaufsicht gerade nicht verstehst etc.

lg, neuwertig

oJo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 665
Registriert: Sa 9. Apr 2016, 19:37
Wohnort: Linz

Re: Gehörschutz

Beitrag von oJo » Mo 26. Sep 2016, 13:59

neuwertig hat geschrieben:Bitte um Korrektur falls ich mich irre: Es hat nichts mit der Dämpfungsleistung zu tun ob es sich um einen aktiven oder passiven Gehörschutz handelt.

Wahrscheinlich bietet fast jeder Gehörschutz ausreichend Dämpfung (für "normale" Waffen/Kaliber).

An deiner Stelle würde ICH:
- immer normale Ohrstöpsel schon am Weg zum Schießstand einsetzen. Nicht, dass du mal direkt neben der Tür stehst und diese jemand öffnet während direkt dahinter gerade jemand schießt.
- einen aktiven Gehörschutz nach Wahl verwenden (zb. den MSA Sordin Pro X mit Gelkissen (damit sitzt der richtig gut) oder irgendeinen anderen je nach Wahl).

Mit den Ohrstöpseln hast du immer einen "Basisschutz" und der aktive Gehörschützer verhindert, dass du irgendwann mal eine Muschel vom Kopf hebst, weil du zb. die Standaufsicht gerade nicht verstehst etc.

lg, neuwertig


Aktiver Gehörschutz generiert gegenteiligen Schalldruck und negiert dadurch Lärm. Also praktisch du hast 5 Lärm und erzeugst -5 Lärm = 0 Lärm. Passiver Gehörschutz ist reine Dämpfung.
Neutrale Vertretung für alle LWB:
NFVÖ - Nationaler Feuerwaffenverein Österreich

Benutzeravatar
nuovolemon
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 200
Registriert: Di 27. Sep 2011, 12:37
Wohnort: Wien

Re: Gehörschutz

Beitrag von nuovolemon » Mo 26. Sep 2016, 15:02

+1 3M Peltor Optime III
G19 Gen4 in MicroRoni mit Red/Green Dot und 3x
G22 Gen4

Benutzeravatar
Glock1768
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1920
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 17:02
Wohnort: NÖ, Bezirk Bruck ad Leitha

Re: Gehörschutz

Beitrag von Glock1768 » Mo 26. Sep 2016, 15:19

soviel ich weiss negiert ein aktiver Schutz nicht den Lärm, sondern schaltet nur das Mikro für leise Geräusche ab ... die Dämpfung erfolgt über die Kapseln ...


die bessere Dämpfung haben die passiven Systeme ... der peltor iii hat einen durchschnitt von 35 db und ist schon sehr gut ... ich habe auch einen peltor mit 37db im mittel

wichtig ist aber die Dämpfung bei den entsprechenden frequenzen!!!! bei frequenzen um die 1000-4000hz geht mein Schutz über 40db ... das sind die frequenzen, die am schiesstand auftreten.

und auch wo ich schiesse ... im freien reichen schon mal 25-30db ... im Keller das beste was du bekommen kannst ... meine Empfehlung siehe oben

nur der dämmwert ist zu wenig ... immer auf zu den Frequenzen abstimmen
Zuletzt geändert von Glock1768 am Mo 26. Sep 2016, 15:20, insgesamt 1-mal geändert.
9x19: 2x CZ 75 Shadow Mamba, 2x Glock 17 Gen4, Glock 19 Gen4, Glock 34 Gen4, Glock 43 Gen4, Tactical 17 TAC-9
.357: S&W 686-3
.22: CZ 75 Kadett II, CZ 455 Evolution
.223: Howa M 1500 Archangel, Troy PAR National

bei NFVÖ, firearms United

Benutzeravatar
Matt_anders
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 63
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 13:16
Wohnort: Wien

Re: Gehörschutz

Beitrag von Matt_anders » Mo 26. Sep 2016, 15:19

hy.

ich würde alle vorschläge der user hier sammeln, und diese dann mit deinem behandelnden arzt besprechen. nicht dass hier die fachkompetenz nicht gegeben wäre, aber gerade wenn du darauf sehr bedacht bist würde ich es zur sicherheit auch mit einem arzt absprechen.

und sollte dir von der form her keiner passen gibt es die möglichkeit ja auch entsprechen an deine ohrmuschel angepasste schutzeinrichtungen herstellen zu lassen.

die vorschläge sind echt top, ich selbst verwende einen sportac peltor von 3m und kann ihn echt nur empfehlen. durch den aktiven part bemerkst du nach einiger zeit garnixhtmehr dass du einen gehörschutz trägst. ich habe ihn immer mehrere stunden drauf ohne probleme.

lg

Gesendet von meinem Mi-4c mit Tapatalk

Benutzeravatar
tiberius
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1140
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:42

Re: Gehörschutz

Beitrag von tiberius » Mo 26. Sep 2016, 15:23

Hi,

Standard Peltor UND Ohrenstöpsel sind kostenarm sehr effizient,
besonders wenn durch Schießbrillenbügel der Peltor nicht vollständig
um das Ohr anliegt.

mfg tiberius
suche:
M94 Schwedenkarabiner
Mauser 1895 / M93 Kavalleriekarabiner für Spanien
Finnischen M28 Nagant
Lebel
Carcano
90-60-90 allzeit bereit

Online
Benutzeravatar
cas81
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3500
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 17:44
Wohnort: Wien

Re: Gehörschutz

Beitrag von cas81 » Mo 26. Sep 2016, 15:38

Glock1768 hat geschrieben:... ich habe auch einen peltor mit 37db im mittel

...bei frequenzen um die 1000-4000hz geht mein Schutz über 40db ...

Welcher ist das? Selbst der X5A hat keine gemittelten 37db und geht in keinem Bereich auf über 40.

Gesendet von meinem LG-K500n mit Tapatalk
GTRRU - Gumbear Tactical Rapid Response Unit
Beiträge zu rechtlichen Themen entsprechen meiner persönlichen Einschätzung und sind nicht als Rechtsberatung, verbindlicher Ratschlag, oder sachkundige Auskunft zu betrachten.

Benutzeravatar
Grumbach
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 274
Registriert: Fr 23. Nov 2012, 01:08
Wohnort: Wien

Re: Gehörschutz

Beitrag von Grumbach » Mo 26. Sep 2016, 15:39

Nachdem der Preis lt. TE nebensächlich ist (was eine vernünftige Einstellung ist wenn es um Sicherheit und Gesundheit geht), kann ich Dir den 3M Peltor ProTac 2 wärmstens empfehlen:
https://www.amazon.de/3M-Impuls-Kapselgeh%C3%B6rschutz-Kopfb%C3%BCgel-verst%C3%A4rkt-Umgebungsger%C3%A4usche/dp/B006Z4DZ3E
Ein aktiver Gehörschutz mit sehr guter Dämmleistung und angenehmen Tragekomfort.

Ich hab' den MSA Sordin Supreme Pro X mit Gelpostern ebenfalls, und trage ihn sehr gerne, aber die bessere Schalldämmung hat schon der Peltor.

Bei einem aktiven kannst Du auch noch drunter "Ohropax" tragen, und trotzdem problemlos hören und Dich unterhalten. Auch für Bewerbe ist ein aktiver sehr empfehlenswert - es können damit Anweisungen, Startsignal usw. gut wahrgenommen werden.
Auch kommt man mit dem aktiven nicht in die Versuchung, den Gehörschutz kurz anzuheben, um mit jemanden etwas zu bereden - und am Nebenstand legt plötzlich jemand unerwarteterweise mit der 500 S&W los...

Wie so oft gilt auch beim Gehörschutz: "buy once, cry once" ;)

oJo hat geschrieben:Aktiver Gehörschutz generiert gegenteiligen Schalldruck und negiert dadurch Lärm. Also praktisch du hast 5 Lärm und erzeugst -5 Lärm = 0 Lärm. Passiver Gehörschutz ist reine Dämpfung.

Also das was wir Schützen gemeinhin als "aktiven Gehörschutz" verstehen, ist nicht einer der den Schall mit einer versetzten Sinuskurve überlagert (=aktive Lärmkompensation) - das gibt es zwar etwa bei hochpreisigen Kopfhörern, aber bei Gehörschutz wäre mir das neu.
Die aktiven Gehörschützer à la Peltor und MSA haben einfach Mikro und Lautsprecher eingebaut, sodaß man trotz Schalldämmung relativ ungehindert kommunizieren kann.
Sei im Besitze, und Du wohnst im Recht.

johnbond01
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 908
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 19:41

Re: Gehörschutz

Beitrag von johnbond01 » Mo 26. Sep 2016, 15:49

Ich hab den 3M Peltor Optime III, wenn du darunter noch Oropax trägst, ist das vermutlich das gedämmteste was man mit einem vernünftigen Kosten/Nutzenfaktor zusammenbringt (Optime 3 kostet auf Amazon 20€). Brillenbügel und Gehörschutz stören sich bei mir nicht. Trotzdem Nachteile:
1. Du hörst nix mehr und wenn du am Stand mit jemandem redest nimmst du es erst wieder runter und hoffst dass du keine übersiehst der gerade zu schießen beginnt.
2. Der Optime III ist so groß dass er mir auf Leih-Langwaffen regemäßig beim anvisieren im Weg ist und ich dann entweder nicht optimal durchs ZF schauen kann oder mich verrenke.
-> für mich muss aus den beiden Gründen demnächst ein neuer her. Allerdings schadet ein Ersatzgehörschutz sicher nicht uA auch wenn ich mal wen mitnehmen will. Ich würde ihn wieder kaufen.

@oJo
Beim aktiven Gehörschutz ist es doch so, dass dieser erstmal alle Geräusche normal dämpft (dabei weniger SnB hat als andere weil meist kleiner) und dann aber im Inneren der Kapsel die Geräusche bis zu einem gewissen Schwellwert durch einen Lautsprecher wiedergibt damit sie eben nicht mehr gedämpft sind? Siehe hier 2. Absatz https://de.wikipedia.org/wiki/Geh%C3%B6 ... .B6rschutz
Schalldruckausgleich, oder wie auch immer das technisch funktioniert, ist sicher möglich aber gibts das wirklich?

Benutzeravatar
Glock1768
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1920
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 17:02
Wohnort: NÖ, Bezirk Bruck ad Leitha

Re: Gehörschutz

Beitrag von Glock1768 » Mo 26. Sep 2016, 16:04

cas81 hat geschrieben:
Glock1768 hat geschrieben:... ich habe auch einen peltor mit 37db im mittel

...bei frequenzen um die 1000-4000hz geht mein Schutz über 40db ...

Welcher ist das? Selbst der X5A hat keine gemittelten 37db und geht in keinem Bereich auf über 40.

Gesendet von meinem LG-K500n mit Tapatalk


dieser hier ...

https://www.amazon.de/gp/product/B00BBC ... UTF8&psc=1

habe den peltor iii auch, aber nutze diesenn lieber ...
9x19: 2x CZ 75 Shadow Mamba, 2x Glock 17 Gen4, Glock 19 Gen4, Glock 34 Gen4, Glock 43 Gen4, Tactical 17 TAC-9
.357: S&W 686-3
.22: CZ 75 Kadett II, CZ 455 Evolution
.223: Howa M 1500 Archangel, Troy PAR National

bei NFVÖ, firearms United

Online
Benutzeravatar
cas81
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3500
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 17:44
Wohnort: Wien

Re: Gehörschutz

Beitrag von cas81 » Mo 26. Sep 2016, 16:24

Glock1768 hat geschrieben:
cas81 hat geschrieben:
Glock1768 hat geschrieben:... ich habe auch einen peltor mit 37db im mittel

...bei frequenzen um die 1000-4000hz geht mein Schutz über 40db ...

Welcher ist das? Selbst der X5A hat keine gemittelten 37db und geht in keinem Bereich auf über 40.

Gesendet von meinem LG-K500n mit Tapatalk


dieser hier ...

https://www.amazon.de/gp/product/B00BBC ... UTF8&psc=1

habe den peltor iii auch, aber nutze diesenn lieber ...

Also eh der X5A.
Ich lese da aber H:37, M:35 und L:27. Nix mit über 40 oder gemittelt 37 ??? Wo hast du das her?

Gesendet von meinem LG-K500n mit Tapatalk
GTRRU - Gumbear Tactical Rapid Response Unit
Beiträge zu rechtlichen Themen entsprechen meiner persönlichen Einschätzung und sind nicht als Rechtsberatung, verbindlicher Ratschlag, oder sachkundige Auskunft zu betrachten.

Antworten