Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

STRELOK - Anfängerfragen zu Ballistikprogramm

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Antworten
Benutzeravatar
Priv_Schneewittchen
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 88
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 21:09
Wohnort: Südburgenland

STRELOK - Anfängerfragen zu Ballistikprogramm

Beitrag von Priv_Schneewittchen » Mo 19. Dez 2016, 20:38

Hallo,
da ich am Mittwoch mein Zielfernrohr zu meiner RPR bekomme hätte ich ein paar Fragen bezüglich Einschießen bzw. zum STRELOK Ballistikprogramm.

Waffe: Ruger Precision Rifle
Zielfernrohr: IOR 4-28x50 MIL/MIL

Mein geplanter Ablauf wäre:
1.) Einschießen auf Zero Distanz 100m
2.) Daten mit Strelok für 300m berechnen
3.) MIL-Verstellturm bei z.B. 1.12 MRAD mit 11 x 0,1 MRAD Klicks einstellen
4.) Einschießen auf 300m
Wäre jetzt überrascht wenn die Höhe der Treffer sofort stimmen würde.

Erste Frage: Passe ich bei den Munitionsdaten den Bullet Speed solange an bis die Werte vom STRELOK-Programm mit der Realität zusammenpassen?

Zweite Frage: Passt der Ablauf überhaupt?

Falls genau diese Fragestellung im Forum schon mal behandelt wurde entschuldige ich mich gleich im Voraus und Danke für aufklärende Antworten.
Glock G17; Steyr AUG Z A3; RPR

-MHK-
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 253
Registriert: Sa 12. Apr 2014, 12:53

Re: STRELOK - Anfängerfragen zu Ballistikprogramm

Beitrag von -MHK- » Di 20. Dez 2016, 00:21

Servus.
Ich bin mir zwar nicht ganz sicher was du fragen willst aber interpretiere es folgendermaßen: "Wie funzt STRELOK?"

Zurerst zu Frage 2: Nein, der Ablauf passt nicht ganz. Warum? Eine der wichtigsten Dinge bei diesen Ballistikprogrammen ist die V0 (Mündungsgeschwindigkeit) Wenn du kein Messinstrument dafür hast wirds schwer diese herauszufinden. (Daneben gibts natürlich auch noch Temperatur, Luftdruck, Luftwiderstand G1/G7 usw usw..)
Ich finde die Programme zwar relativ genau aber nur wenn man die richtigen Daten eingibt. Alles andere is dann halt "so ungefähr.."

Das führt mich zu Frage 1; Das kannst Du trotzdem ca so machen. Hab ich früher auch mal so gemacht. Schau einfach, dass Du möglichst viele reelle Daten hast (Zielfernrohrhöhe usw). Danach probier nicht nur auf 300m sondern am besten in kleineren Abständen (50m) die Treffpunkte aus und wennst die Daten hast, dann kannst Du mit Strelok versuchen auf deine ungefähre V0 zu kommen. Allerdings wirst nach so einem Verfahren Strelok wahrscheinlich nicht mehr wirklich brauchen. Außerdem wirst Du nur in die Nähe der tatsächlichen Daten kommen.


Ich hoffe das hilft Dir einwenig.

P.S.: Wind nicht vergessen(!); das kann Dir kein Ballistikprogramm sagen!
Zuletzt geändert von -MHK- am Di 20. Dez 2016, 00:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
psav
Supporter .44 Magnum TMFK
Supporter .44 Magnum TMFK
Beiträge: 340
Registriert: Do 20. Jan 2011, 18:02

Re: STRELOK - Anfängerfragen zu Ballistikprogramm

Beitrag von psav » Di 20. Dez 2016, 08:22

Hallo,
ich glaube er meinte das implementierte "trueing", bei dem man auf eine Entfernung mit bekannten Werten(Werks-v0, Gg und bc) einschließt und danach mit dem selben HP auf eine größere Entfernung schießt. Der tatsächliche drop wird dann eingegeben und schon hat man die spezifische V0/ den tatsächlichen bc für seine Waffe.

MfG
Zuletzt geändert von psav am Di 20. Dez 2016, 08:32, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Schattenseite der wahrheitsgemäßen Berichterstattung ist und bleibt das vorsätzliche Totschweigen".
Ernst R. Hauschka
(Dr. phil., deutscher Aphoristiker, Lyriker, Essayist)

Benutzeravatar
GODFATHER
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 222
Registriert: Di 2. Nov 2010, 15:06
Wohnort: nähe Wien

Re: STRELOK - Anfängerfragen zu Ballistikprogramm

Beitrag von GODFATHER » Di 20. Dez 2016, 12:24

wenn du Fabriksmuni schießt dann steht die V0 auf der Packung...das Geschoßgewicht auch bzw. gibt es für Fabriksmunition vorangelegte Profile. Dein Zielfernrohr mit dem Absehen kennst du auch .... somit solltest du alles haben was Strelok braucht.

Leg dein Gewehr an (also Dralllänge usw.), gib die Daten deines Zielfernrohres an und such dir deine Munition raus... das ist alles und funktioniert überraschend genau.
Zuletzt geändert von GODFATHER am Mi 21. Dez 2016, 11:37, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Gott der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte.....

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 17514
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: STRELOK - Anfängerfragen zu Ballistikprogramm

Beitrag von BigBen » Di 20. Dez 2016, 14:06

Also mit den v0 Angaben auf den Packungen kannst in der Realität meist recht wenig anfangen.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
Priv_Schneewittchen
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 88
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 21:09
Wohnort: Südburgenland

Re: STRELOK - Anfängerfragen zu Ballistikprogramm

Beitrag von Priv_Schneewittchen » Mi 21. Dez 2016, 11:06

Danke für die Antworten.

Ich meinte wie ich das Programm kalibrieren kann. Über die Veränderung vom V0 könnte ich nur für eine zweite Distanz die Berechnung anpassen und hoffen das andere Distanzen dadurch genauer berechnet werden.

Übrigens wo finde ich den ballistic coeficient?
Glock G17; Steyr AUG Z A3; RPR

Benutzeravatar
woolf
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2771
Registriert: Sa 12. Mai 2012, 21:27
Wohnort: OÖ & Graz

Re: STRELOK - Anfängerfragen zu Ballistikprogramm

Beitrag von woolf » Mi 21. Dez 2016, 11:41

Beim Hersteller der Geschosse oder der Patronen.

Benutzeravatar
GODFATHER
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 222
Registriert: Di 2. Nov 2010, 15:06
Wohnort: nähe Wien

Re: STRELOK - Anfängerfragen zu Ballistikprogramm

Beitrag von GODFATHER » Mi 21. Dez 2016, 11:42

Priv_Schneewittchen hat geschrieben:Danke für die Antworten.

Übrigens wo finde ich den ballistic coeficient?

Wenn du weißt welche Geschoße in der Patrone verladen sind... Hersteller Homepage!

Wenn du selber ladest stehts auf der Packung und wenn nicht zurück zu punkt 1

Was die V0 Angaben der Hersteller betrifft..nun ja...als Anhaltspunkt dienlich passt das schon...woran soll man sich sonst orientieren...
nicht jeder hat ein v0 Messgerät daheim.... somit ist es der naheliegenste Wert den man zu Verfügung hat.....
Ein Gott der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte.....

Blaine
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 320
Registriert: Fr 21. Okt 2011, 10:17
Wohnort: Wien

Re: STRELOK - Anfängerfragen zu Ballistikprogramm

Beitrag von Blaine » Fr 23. Dez 2016, 16:52

wo kann man denn im strelok truing machen ?
man kann doch nur den bc der mun verstellen und die v0, oder hab ich da was übersehen ?

Benutzeravatar
chabich
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 330
Registriert: Sa 10. Mai 2014, 15:45

Re: STRELOK - Anfängerfragen zu Ballistikprogramm

Beitrag von chabich » Fr 23. Dez 2016, 17:04

Blaine hat geschrieben:wo kann man denn im strelok truing machen ?
man kann doch nur den bc der mun verstellen und die v0, oder hab ich da was übersehen ?


Strelok Pro Feature


Ansonsten - Google is your friend ...

http://www.borisov.mobi/StrelokPro/android/

Strg+F "Truing" eintippen und einfach lesen

Benutzeravatar
Doberman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 558
Registriert: Mi 9. Feb 2011, 11:03
Kontaktdaten:

Re: STRELOK - Anfängerfragen zu Ballistikprogramm

Beitrag von Doberman » Fr 23. Dez 2016, 21:14

Ne, stimmt nicht.
Klickst auf trajectory calibration und gibst die tats. Klicks ein


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
psav
Supporter .44 Magnum TMFK
Supporter .44 Magnum TMFK
Beiträge: 340
Registriert: Do 20. Jan 2011, 18:02

Re: STRELOK - Anfängerfragen zu Ballistikprogramm

Beitrag von psav » Fr 23. Dez 2016, 21:42

Priv_Schneewittchen hat geschrieben:
Übrigens wo finde ich den ballistic coeficient?

Im Strelok pro unter Patronendatenbank (G1) oder Geschoss-Datenbank (G7).

Blaine hat geschrieben:wo kann man denn im strelok truing machen ?

Im Strelok pro unter Flugbahnverifizierung.

MfG
"Die Schattenseite der wahrheitsgemäßen Berichterstattung ist und bleibt das vorsätzliche Totschweigen".
Ernst R. Hauschka
(Dr. phil., deutscher Aphoristiker, Lyriker, Essayist)

Blaine
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 320
Registriert: Fr 21. Okt 2011, 10:17
Wohnort: Wien

Re: STRELOK - Anfängerfragen zu Ballistikprogramm

Beitrag von Blaine » Di 27. Dez 2016, 00:41

jetzt weiß ich wieso ichs ned find, hab nur die gratis version...

Antworten