Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Finnischer Nagant 1891 österr. Beute OEWG & AZF Stempel

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Benutzeravatar
tiberius
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 824
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:42

Finnischer Nagant 1891 österr. Beute OEWG & AZF Stempel

Beitragvon tiberius » Di 27. Jun 2017, 12:14

Hi,

auf egun ist grad folgender extrem interessanter 1891er Nagant aus Finnland im Angebot :

http://www.egun.de/market/item.php?id=6518626
Bild

Der Lauf ist von Tikka, die Hülse eine österreichische Beute lt. dem OEWG Stempel.

Frage:

Wofür steht eigentlich OEWG? Österr. Waffengesellschaft?
Wofür steht AZF?

mfg tiberius
Bild

suche:
k98 mit niedriger Schaftkappe

brausi
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 259
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 12:55

Re: Finnischer Nagant 1891 österr. Beute OEWG & AZF Stempel

Beitragvon brausi » Di 27. Jun 2017, 13:00

ÖWG wäre Österreichische Waffenfabriksgesellschaft.
AZF ist Artillerie-Zeugsfabrik. Ist der k&k Umbaustempel.

Benutzeravatar
maggus
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 690
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 13:08
Wohnort: Austria

Re: Finnischer Nagant 1891 österr. Beute OEWG & AZF Stempel

Beitragvon maggus » Di 27. Jun 2017, 13:05

und aus der ÖWG ist Steyr Mannlicher geworden.
9x19 | 44 Mag. | 223 Rem. | 308 Win. | 7,62x54R | 8x57JS | 338 Lapua Magnum | Kal. 12

*** Suche schönes Bajonett für Perser Mauser inkl. Scheide ***

Benutzeravatar
tiberius
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 824
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:42

Re: Finnischer Nagant 1891 österr. Beute OEWG & AZF Stempel

Beitragvon tiberius » Di 27. Jun 2017, 17:27

Hi,

thx für die Info.

Ein gefinnter österreichsicher Beute Nagant ist ja fast ein feuchter Traum
fia´an Nagant-Tamischen wie mich.

Und da der Verkäufer offenbar keine Ahnung hat was er da anbietet...
könnts a biss i günstiger werden als die ca. 600,- bis 800,- die beim
Dorotheum für sowas geboten werden.

Trotzdem, wie hoch ists da wohl sinnvoll mitzubieten?

mfg tiberius
Bild

suche:
k98 mit niedriger Schaftkappe

Benutzeravatar
rupi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 6050
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 14:07
Wohnort: Mitteleuropa

Re: Finnischer Nagant 1891 österr. Beute OEWG & AZF Stempel

Beitragvon rupi » Di 27. Jun 2017, 18:19

tiberius hat geschrieben:
Trotzdem, wie hoch ists da wohl sinnvoll mitzubieten?

mfg tiberius

garned

putz di ;)
member the old PD design ? oh I member

Benutzeravatar
tiberius
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 824
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:42

Re: Finnischer Nagant 1891 österr. Beute OEWG & AZF Stempel

Beitragvon tiberius » Di 27. Jun 2017, 19:19

zu spät mwuhaha :mrgreen:
Bild

suche:
k98 mit niedriger Schaftkappe

Schinigg
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 56
Registriert: Di 15. Okt 2013, 23:03

Re: Finnischer Nagant 1891 österr. Beute OEWG & AZF Stempel

Beitragvon Schinigg » Do 29. Jun 2017, 09:51

@ tiberius warum musst du sowas hier posten? Ich hab mir aus den Nagant's nie was gemacht, aber sowas möchte ich jetzt auch haben..........

Benutzeravatar
tiberius
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 824
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:42

Re: Finnischer Nagant 1891 österr. Beute OEWG & AZF Stempel

Beitragvon tiberius » Do 29. Jun 2017, 13:42

Hi,

@ Schinigg und Du glaubst es bleibt bei einem Ordonnanzler?
Warts nur ab, in den Waffenschränken gehts zu wie im Hasenstall.
Kaum hast eins...bumm stehen zehn drin.

Weil: "des brauch i noch, und des warat a net schlecht, ui, und des, des kommt zu dem Preis nie wieder."

Frei nach Hunter S. Thompson: "...aber wenn man sich erst vorgenommen hat, eine ernsthafte Sammlung anzulegen, dann neigt man dazu, extrem zu werden..." (Raoul Duke)

mfg tiberius
Bild

suche:
k98 mit niedriger Schaftkappe

Schinigg
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 56
Registriert: Di 15. Okt 2013, 23:03

Re: Finnischer Nagant 1891 österr. Beute OEWG & AZF Stempel

Beitragvon Schinigg » Fr 30. Jun 2017, 03:05

@ Schinigg und Du glaubst es bleibt bei einem Ordonnanzler?
Warts nur ab, in den Waffenschränken gehts zu wie im Hasenstall.
Kaum hast eins...bumm stehen zehn drin.


Das brauchst du mir nicht sagen, deswegen wollte ich mich ja eig. auf Österreichische Ordonanzler spezialisieren, dann mit der zeit kommt man drauf das viele österreichische Entwicklungen auch in anderen Ländern verwendet wurden..... die sind natürlich auch interessant und dann noch jetzt die Beutewaffe dazu.... Es wird immer mehr statt weniger, muss mir heuer wohl noch einen vierten Schrank zulegen..

Hab ja schon eine ordentliche Sammlung und man entdeckt dann immer wieder was neues z.b wie ich mit dem Sammeln begonnen habe, hatte ich keinen Tau vom Mannlicher Geradezugsystem, dachte mir da gibt es nur den 95er und aus fertig..... denkste, wennst dann drauf kommst das es da noch ein Modell 85,86,88 und 90 sowie die ganzen Umbauten gibt oder der Schweizer Mannlicher M93.... wenn ich nur daran denke wird's mir schon schwumrig. Aber es hilft ja nicht das Geld gehört unter die Leute :-)

Benutzeravatar
Revierler
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3070
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 10:18

Re: Finnischer Nagant 1891 österr. Beute OEWG & AZF Stempel

Beitragvon Revierler » Fr 30. Jun 2017, 06:37

So ist´s recht!!!
Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet, der wird für jene pflügen, die das nicht getan haben.

Bild

ballermann308
Beiträge: 2
Registriert: So 2. Jul 2017, 10:42

Re: Finnischer Nagant 1891 österr. Beute OEWG & AZF Stempel

Beitragvon ballermann308 » So 2. Jul 2017, 17:00

Ich hatte mal so einen Finnischen Nagant mit einem ZF PU-3,5. Der hat trotz leicht rauhem Lauf sehr gut geschossen!
Grüße
Thomas


Zurück zu „Sportschiessen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bell, Bindabei und 12 Gäste