Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Kaufberatung Ruger American Rifle 308win

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Porscheman77
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 56
Registriert: Fr 23. Dez 2016, 12:22
Wohnort: Tirol

Kaufberatung Ruger American Rifle 308win

Beitragvon Porscheman77 » Di 12. Dez 2017, 00:17

Ich würde mir gerne ne Ruger in 308win kaufen.

Das das Ding nen Plastebomber iss und wohl an manchen Ecken bisserl Grad raussteht ist mir klar. Aber das läst sich bearbeiten und die Büchse soll eh im Tarnlook lackiert werden.

Meine Frage ist................ Wer hat son Ding im Einsatz und weiß aus eigenen Erfahrungen zu berichten. Positives wie negatives
Wie Zielgenau ist das Gewehr auf weiter Entfernung so 300m
Wie gut ist die Verarbeitung der Metallteile und vom Plastemagazin.
Was hat es mit der 3 Warzen Verrieglung zu tun.............. Darüber schweigt sichs Internet aus.


Im Internet gibts Umbauten vom 5 Patronen Trommelmagazin auf 10ner Stangenmagazin. Wer hat sowas wer bietet sowas an.

Ich brauch alle Praxis Infos fern vom Youtube Einerlei.

Mein Waffendealer kann mir zwar sone Puste besorgen aber praktische Infos sind eher gegegn null.

Benutzeravatar
Revierler
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3075
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 10:18

Re: Kaufberatung Ruger American Rifle 308win

Beitragvon Revierler » Di 12. Dez 2017, 09:29

Bist du Deutscher? Entschuldige meine Frage, aber deine Schreibweise ist so überlässig-supercool. :)

Die Waffe (Puste, Plempe, Ding... whatever floats your boat) schießt geradeaus mit der passenden Munition.
Ansonsten: Porsche hergeben und was Ordentliches kaufen. Ein Jagdkollege schießt aber mit der Ruger 3 Schuss Geco Express auf einen Daumennagel auf 100m.
Die Verriegelung ist eben eine 3warzige, mit 60gradigem Öffnungswinkel, Verarbeitung in Ordnung, aber eben ein "Günstiggerät". Fühlt sich auch so an und er Abzug ist mit zB einer Mannlicher nicht zu vergleichen.
Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet, der wird für jene pflügen, die das nicht getan haben.

Bild

Benutzeravatar
Norander
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 651
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:19

Re: Kaufberatung Ruger American Rifle 308win

Beitragvon Norander » Di 12. Dez 2017, 13:47

If the freedom of speech is taken away then dumb and silent we may be led, like sheep to the slaughter.

George Washington :flags-waveusa:

Porscheman77
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 56
Registriert: Fr 23. Dez 2016, 12:22
Wohnort: Tirol

Re: Kaufberatung Ruger American Rifle 308win

Beitragvon Porscheman77 » Di 12. Dez 2017, 20:24

Ja .............. Ich bin Wahl Tiroler .............. sagen wir mal so :-)

Viel will ich für ne Allrround 2 Waffe nicht ausgeben. Nur ordentlich treffen muss se schon.
Wichtig ist mir das geringe Gewicht von unter 3kg. Für den leichten Transport im Rucksack. So hab ich mehr Kapazitäten für die Munni.

Wer bietet son Umbausatz zum 10schuss Stangenmagazin an

Benutzeravatar
Hane
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1697
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 17:13
Wohnort:

Re: Kaufberatung Ruger American Rifle 308win

Beitragvon Hane » Di 12. Dez 2017, 20:33

Eventuell cz557?
Zumindest gibt es die Range Riflemit 10 Schuss Magazin in .308, also sollte das doch beim Plastikbomber auch möglich sein??


Zurück zu „Sportschiessen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: storma, Trijikon, Whit3Tig3r und 9 Gäste