Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Howa 1500 Magazine Fremdanbieter

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Balu75
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 5
Registriert: Di 17. Apr 2018, 17:56

Howa 1500 Magazine Fremdanbieter

Beitrag von Balu75 » Di 17. Apr 2018, 18:16

Hallo Foren-gemeinde,

bei mir steht nun der Kauf einer weiteren Waffe auf dem Plan und die Howas sind ja eigentlich nicht schlecht und dabei auch noch bezahlbar. Hatte auf grund der Wartezeit für Sportschützen lange mit dem Kauf einer Ruger RPR geliebäugelt, aber nun eben die Möglichkeit eine Howa1500 Australian PCR zu bekommen. Ich bin jetzt nicht der Präzisionsschütze und habe auch nur einen 50m bzw. 100m Stand zur Verfügung, von daher wird mir anfangs auch das bei der Howa mitgelieferte ZF ausreichen. Tunen und aufrüsten kann man ja noch immer :-)
Bei der Ruger RPR würde mir zusagen, dass die mit relativ billigen Magazinen von MDT, Aics etc. bestückt werden kann.
Desweiteren habe ich bereits eine Ruger mit der ich mehr als nur zufrieden bin. Da werde ich mir demnächst diesen Stern kaufen und zwei weitere Magazine, damit man nicht ständig nachladen muß.
Deswegen nun die spontane Entscheidung für die Howa1500, einfach mal was anderes eben :-)
Und nun meine Frage, gibt es Umbau-Kits auf Magazine von MDT, AICS damit man da auch diese billigeren Polymer-Magazine oder AR-15 Magazine verwenden kann die teilweise ja nur so um die 20€ kosten oder muß man zwingend HOWA-Magazine für um die 80€ das Stück kaufen?
Oder ist der mitgelieferte Umbausatz auf Steckmagazin bereits ausreichend und man muß dann nur z.B. an MDT-Magazinen eine Nase etwas abschleifen und diese passen dann ebenfalls in den Schacht?
Wenn ja, welche gibt es denn so? Googelt man, kommen teilweise Beiträge von 2012 bei der Suche raus :-) Die sind jawohl nicht mehr so aktuell. Und seitdem wird sich ja eine Menge getan haben.
Da ich mich gerne auf die Meinung von erfahrenen Schützen verlasse und beraten lasse, wäre es toll, wenn jemand bereits Erfahrung hat mit Umbau-Kits oder was ihr so empfehlen könnt.
Danke Euch schon mal im voraus ;-)

JPS1
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2003
Registriert: Do 10. Mär 2011, 20:06
Wohnort: KO

Re: Howa 1500 Magazine Fremdanbieter

Beitrag von JPS1 » Mi 18. Apr 2018, 19:39

Die Aussie hat die Legacy Mags - gleich wie der Umbausatz für normale Howas - da passen nur die Originalmagazine (hebel vorne statt hinten).
https://www.opticswarehouse.co.uk/product/howa-aussie-precision-chassis-stock/ hat geschrieben:THIS STOCK IS DESIGNED TO WORK AS A DROP IN UNIT IN CONJUNCTION WITH AN ATI FLOOR PLATE CONVERSION AND MAGAZINES(THIS IS AN OPTIONAL EXTRA)
IT CAN BE USED WITH STANDARD HINGED FLOORPLATE HOWA RIFLES BUT REQUIRES GUNSMITH MODIFICATION TO FLOORPLATE

Also wird man schon ein AI-DBM dranbauen können... mit genug Zeit und Geld

Aber es gibt sowieso eine HCR mit AI Mags, warum also Aussie umbauen?
die da mein ich: https://www.legacysports.com/catalog/ho ... sis-rifle/
https://shop.rohofwaffen.at/ecommerce/p ... _id=455608

ar10/Sr25 mags passen bei normalen AI Mag umbausätzen und Chassis nicht

Balu75
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 5
Registriert: Di 17. Apr 2018, 17:56

Re: Howa 1500 Magazine Fremdanbieter

Beitrag von Balu75 » Do 19. Apr 2018, 19:53

hi,

danke erstmal für deine Antwort.
Ja, die wissen schon, wie sie ihr Zeug verkaufen können. Immer spezielles damit man nichts von der Stange kaufen kann ohne viel Umbauten machen zu müssen. Muss ich wohl "in den sauren Apfel beissen" und noch ein zweites Original-Mag kaufen.
Die HCR hatte ich mir auch bereits angeguckt, ist aber momentan nicht lieferbar. Genau wie die Aussie in 26" .308, bereits ausverkauft und ein neuer LT nicht bekannt.
Naja, eine Howa muss es nun sein und die Ruger kommt auch noch in meinen Bestand :-)
Trotzdem, sollte jemand eine Idee haben oder einen günstigen Umbausatz wissen, ich bin jederzeit offen für Tips.
Ach ja, von Roedale gibt es so einen CNC gefrästen Umrüstsatz wo der Magazinhebel hinten liegt, aber 250€ dafür ausgeben??
Schönen Abend euch noch. LG


Balu75
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 5
Registriert: Di 17. Apr 2018, 17:56

Re: Howa 1500 Magazine Fremdanbieter

Beitrag von Balu75 » So 22. Apr 2018, 20:36

Hallo Forengemeinde,

geh ich richtig in der Annahme, dass bei Howa die Magazine vorne die Verriegelungsnase haben und MDT, AICS etc hinten verriegeln?
LG

DerDaniel
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4507
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 19:09

Re: Howa 1500 Magazine Fremdanbieter

Beitrag von DerDaniel » So 22. Apr 2018, 22:54

Balu75 hat geschrieben:Hallo Forengemeinde,

geh ich richtig in der Annahme, dass bei Howa die Magazine vorne die Verriegelungsnase haben und MDT, AICS etc hinten verriegeln?
LG

Jain, es gibt keine "Howa Magazine", sondern nur Aftermarket Teile die aber von den Howa Händlern verbaut und als Howa Mags deklariert werden. In Wahrheit sind das proprietäre OEM Teile die mal als Legacy, mal als AmmoBoost und unter diversen weiteren Namen verkauft werden.
Alle anderen Systeme sind darauf ausgelegt AICS-Style Magazine, also solche mit Verriegelungsnase hinten aufzunehmen.
(Daneben gibt es noch weitere Systeme die wiederum nur einen weiteren proprietären Mag-Typ aufnehmen.)

crosseye
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1144
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 21:02
Wohnort: Vindobona

Re: Howa 1500 Magazine Fremdanbieter

Beitrag von crosseye » Mo 23. Apr 2018, 06:29

Zum Thema Magazine:
Die AICS 10er kosten in 308 rd. 100 €, sind also sogar teurer als die Howa Mags.
Die MDT 10er kosten rd. 60 €, sind aber aus so weichem Polymer, dass man tatsächlich nur max 8 Schuss laden kann weil sie sonst aufbauchen und nicht mehr in den Magazinschacht passen (MDT LSS Chassis).
Wenn die Howa aus Stahl sind, dann sind sie eher günstig.

Gesendet von meinem BTV-DL09 mit Tapatalk
Member of Pulverdampf DODLSQUAD
PPP Garantie - Pleiten, Pech & Pannen - Sie wünschen, wir spielen.

JPS1
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2003
Registriert: Do 10. Mär 2011, 20:06
Wohnort: KO

Re: Howa 1500 Magazine Fremdanbieter

Beitrag von JPS1 » Mo 23. Apr 2018, 09:17

Magpul nicht zu vergessen - kosten ca. s gleiche wie MDT.
Ich persönlich mag AICS Polymermags nicht, sind beim anstecken eine Fummelei (ein bissl fetter als AI).

Die Legacy/Howa/ATI Mags sind Plastik. Auch das zugehörige DBM ist Plastik...

DerDaniel
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4507
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 19:09

Re: Howa 1500 Magazine Fremdanbieter

Beitrag von DerDaniel » Mo 23. Apr 2018, 11:38

crosseye hat geschrieben:Wenn die Howa aus Stahl sind, dann sind sie eher günstig.
Ebenfalls Plastik, genauso wie die zugehörige Bottommetal.

Es gibt im übrigen auch MDT Stahl Magazine, nur weiß ich nicht ob man die hier bekommt. Kosten drüben so um die 60€.


Nachtrag: Ups, da war jemand schneller...

JPS1
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2003
Registriert: Do 10. Mär 2011, 20:06
Wohnort: KO

Re: Howa 1500 Magazine Fremdanbieter

Beitrag von JPS1 » Mo 23. Apr 2018, 12:09

DerDaniel hat geschrieben:Es gibt im übrigen auch MDT Stahl Magazine, nur weiß ich nicht ob man die hier bekommt. Kosten drüben so um die 60€.


Die sehen interessant aus, weil ned ganz so lang wie die AI 10er. Werd ich mir vielleicht auch noch besorgen. Um 69€ auch eine Okkassion.

Der Gutmann hats lagernd: http://waffentuning.at/index.php/de/cat ... t-tactical

Balu75
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 5
Registriert: Di 17. Apr 2018, 17:56

Re: Howa 1500 Magazine Fremdanbieter

Beitrag von Balu75 » Fr 27. Apr 2018, 23:01

hi,
passen die bei gutmann dann in eine howa? jeder kocht sein eigenes süppchen, anstatt dass man was genormtes nimmt wo universell passt.
mal sehn wieviel in ein 10er original legacy mag passt und ob das dann ausbeult. 2-3 reserve-mags hätt ich halt gerne um am schießstand eunfach zu wechseln. lg

Balu75
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 5
Registriert: Di 17. Apr 2018, 17:56

Re: Howa 1500 Magazine Fremdanbieter

Beitrag von Balu75 » Fr 27. Apr 2018, 23:34

Howa ansich ist ja nur der Lauf mit dem Abzugsystem. Der Schaft etc. ist ja dann von einem beliebigen anderen Hersteller.
Bei dem Aussie wird also auch ein Chassis verwendet, wo man wieder nur diese Legacy-Magazine verwenden kann.
Ich brauch welche in .223

JPS1
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2003
Registriert: Do 10. Mär 2011, 20:06
Wohnort: KO

Re: Howa 1500 Magazine Fremdanbieter

Beitrag von JPS1 » Sa 28. Apr 2018, 05:14

Balu75 hat geschrieben:hi,
passen die bei gutmann dann in eine howa?


Ja, wenn die Howa AICS Magazine aufnimmt (was aber keine Passform oder Funktionsgarantie ist !).

HiPhi
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 58
Registriert: So 4. Mai 2014, 17:59
Wohnort:

Re: Howa 1500 Magazine Fremdanbieter

Beitrag von HiPhi » So 3. Jun 2018, 19:26

Balu75 hat geschrieben:hi,
passen die bei gutmann dann in eine howa? jeder kocht sein eigenes süppchen, anstatt dass man was genormtes nimmt wo universell passt.
mal sehn wieviel in ein 10er original legacy mag passt und ob das dann ausbeult. 2-3 reserve-mags hätt ich halt gerne um am schießstand eunfach zu wechseln. lg


Also ich hab seit 2012 ein Howa 1500 in .308 mit dem Legacy-DBM, Bell & Carllson-Schaft sowie 3 Legacy-Magazine ich kann nur sagen, daß alle 3 Magazine je 10 Schuß aufnehmen und dann auch in den Schacht passen und halten. Auch das repetieren funzt tadellos.
Aber auch ich hab mich über den Magazin-Preis für so ein schlichtes, einfaches Produkt geärgert.

Weil mir der Magazinauslöser hinten mehr zusagen würde bin am überlegen ob ich auf das DBM von Atlasworx umsteige, blicke aber auch noch nicht gannz durch welche Mags dieses dann aufnehmen würde, am liebsten wären mir die Magpul PMAG® 10 7.62 AC™ – AICS Short Action.
Liebe Grüße
HiPhi

HSV, OÖLSV, LHA, Verband, Verein, proLegal & proTELL
CZ SP-01 + Kadet, SIG P226 + .22-WS, Ruger MkIII, S&W 617 & 686, CZ 97B
Ruger 10/22, Marlin 70L + Camp 9 & 45, Steyr AUG Z A2, HOWA 1500 .308, Mossberg 930

JPS1
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2003
Registriert: Do 10. Mär 2011, 20:06
Wohnort: KO

Re: Howa 1500 Magazine Fremdanbieter

Beitrag von JPS1 » So 3. Jun 2018, 20:09

HiPhi hat geschrieben:Weil mir der Magazinauslöser hinten mehr zusagen würde bin am überlegen ob ich auf das DBM von Atlasworx umsteige, blicke aber auch noch nicht gannz durch welche Mags dieses dann aufnehmen würde, am liebsten wären mir die Magpul PMAG® 10 7.62 AC™ – AICS Short Action.


theoretisch alle AICS Magazine - auch die Magpul.
die RPR mit der Kompatibilität mit mehr als einem Magazin"typus" ist ein zu vernachlässigender Ausreisser.

https://www.atlasworxs.com/blogs/news/a ... s-dbm-kits sagt, dass Magpul passen.

Antworten