Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Benutzeravatar
simultan4
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 981
Registriert: Do 9. Feb 2012, 18:26
Wohnort: südl. Niederösterreich

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon simultan4 » Mo 13. Aug 2018, 07:58

Dank dir, Lexman1.
Leider konnte ich nirgends das 1-8er ausprobieren, bzw. vergleichen.
Ich hab's auf gut Glück nun bestellt.
Kaufgrund war, dass ich durch's Glas eines Freundes bei 6x meine Einschüsse auf 100m (schwarz in schwarz) noch nicht sah.
Bei 8-fach wurden diese erkennbar.
Hoffentlich erkaufte ich mir das nicht mit verkleinerter Eyebox bei geringer Vergrößerung. :?
ETSSC & IWÖ & NFVÖ

Lexman1
Supporter 20x138mmB
Supporter 20x138mmB
Beiträge: 1011
Registriert: So 23. Mär 2014, 11:04
Wohnort: Früher WY nun Wien

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Lexman1 » Mo 13. Aug 2018, 08:15

Kleiner Tipp hierzu. Kauf dir sowas:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B0179SD8Y ... JlZGlyZWN0

Damit siehst du auf 100m FIX! wo die Schüsse liegen - mit 8x noch weit darüber hinaus ;)
From My Cold, Dead Hands

Benutzeravatar
simultan4
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 981
Registriert: Do 9. Feb 2012, 18:26
Wohnort: südl. Niederösterreich

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon simultan4 » Mo 13. Aug 2018, 09:20

Lexman1 hat geschrieben:Kleiner Tipp hierzu. Kauf dir sowas:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B0179SD8Y ... JlZGlyZWN0

Damit siehst du auf 100m FIX! wo die Schüsse liegen - mit 8x noch weit darüber hinaus ;)


In den USA hab ich die ausprobiert. Eh super.
Bringt mir aber für den Ernsfall (Bewerb) nicht viel.
Für's trainieren hatte ich bisher das Spektiv mitgeschleppt. Sollte mit dem 1-8er Geschichte sein - so hoffe ich.
ETSSC & IWÖ & NFVÖ

Benutzeravatar
impact
#IamTheGunLobby
#IamTheGunLobby
Beiträge: 2419
Registriert: So 11. Jul 2010, 20:35
Wohnort: in the zone
Kontaktdaten:

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon impact » Mo 13. Aug 2018, 15:20

...oder wenn Geld keine Rolle spielt... von IOR gibts ein 1-10x26 :shifty:
Bild
A year from now you will wish you had started TODAY!
IWÖ Mitglied - NFVÖ Mitglied - Firearms United Supporter

Benutzeravatar
simultan4
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 981
Registriert: Do 9. Feb 2012, 18:26
Wohnort: südl. Niederösterreich

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon simultan4 » Mo 13. Aug 2018, 15:26

Das ist nicht nur teurer, sondern auch doppelt so schwer. Fällt also aus meinen Suchkriterien.
ETSSC & IWÖ & NFVÖ

Eric01
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 120
Registriert: Di 21. Nov 2017, 22:37
Wohnort: Salzburg

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Eric01 » Mo 13. Aug 2018, 22:41

simultan4 hat geschrieben:Dank dir, Lexman1.
Leider konnte ich nirgends das 1-8er ausprobieren, bzw. vergleichen.
Ich hab's auf gut Glück nun bestellt.


Wo und zu welchem Preis hast du es gekauft wenn man fragen darf? ;)
Ist ja fast überall ausverkauft.

Warte jetzt noch 1-2 Wochen, vllt kommt ja ein gebrauchtes Viper rein, dann würde ich das nehmen :)
Das neue Viper Gen 2 1-6x24 ist sicher von der Glasqualität wie schon vom Governor bestens beschrieben viel besser, allerdings muss ich sagen gefällt mir das Absehen nur mit dem kleinen roten Punkt weniger gut, da wär mir etwas markanteres fast lieber.
Aber mal schaun, ich sehe eh was in den nächsten 2 Wochen so kommt (warte ja noch auf meine OA 15 naked, deshalb hab ich da keinen Stress) :)
Enjoying life to the fullest :D :) :D

Benutzeravatar
simultan4
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 981
Registriert: Do 9. Feb 2012, 18:26
Wohnort: südl. Niederösterreich

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon simultan4 » Di 14. Aug 2018, 12:13

Hello Eric01,
Hoffentlich darf ich das hier so hinschreiben, ohne irgendwem auf den Schlips zu treten....
Gekauft hab' ich's bei ConceptGear über WaffGebr um 440€.
Also nochmal deutlich billiiger, als die üblichen Online-Händler.
Sehr freundlicher Kontakt und laut Info haben sie noch "welche" liegen. War sofort verfügbar und sollte schon am Postweg sein.
Bei allen Händlern in und um Wien war das Trumm nicht aufzutreiben.
Eigentlich wollte ich es mir vorher ansehen/angreifen - war aber unmöglich.
ETSSC & IWÖ & NFVÖ

Eric01
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 120
Registriert: Di 21. Nov 2017, 22:37
Wohnort: Salzburg

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Eric01 » Di 14. Aug 2018, 19:53

Ja der ist ist sehr nett, hab auch schon mal mit ihm geschrieben! :)
Ach echt der hat noch welche, beim Waffengebraucht Angebot steht er hätte die bereits verkauft...

Anschaun würde ich mir die Gläser auch mal sehr gerne, leider schwer zu finden und man muss sich auf die Meinungen der anderen verlassen. Denke aber mit dem 1-8x24 machst du nichts falsch, vor allem bei dem Preis ;)
Enjoying life to the fullest :D :) :D

Eric01
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 120
Registriert: Di 21. Nov 2017, 22:37
Wohnort: Salzburg

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Eric01 » Di 14. Aug 2018, 19:56

Montiert ihr Euch eigentlich Eure Zielfernrohre selbst?
Bisher hab ich mir das immer machen lassen, denke aber bei dem Vortex mache ich das selber, natürlich genau nach Anleitung, würde das gerne lernen und denke es ist gut wenn man das selbst kann :)
Enjoying life to the fullest :D :) :D

Benutzeravatar
Alex87
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 558
Registriert: Di 13. Feb 2018, 18:54
Wohnort: Hatting in Tirol

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Alex87 » Di 14. Aug 2018, 22:30

Eric01 hat geschrieben:Montiert ihr Euch eigentlich Eure Zielfernrohre selbst?
Bisher hab ich mir das immer machen lassen, denke aber bei dem Vortex mache ich das selber, natürlich genau nach Anleitung, würde das gerne lernen und denke es ist gut wenn man das selbst kann :)


Ja, du brauchst nur die Drehmomente beachten, der Rest sollte selbsterklärend sein wenn du nicht gerade 2 Linke hast :)
Schmeisser Ultramatch STS 20"
Glock 19X

Benutzeravatar
zeroflow
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 133
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 20:57
Wohnort: Wien

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon zeroflow » Di 14. Aug 2018, 22:43

Alex87 hat geschrieben:
Eric01 hat geschrieben:Montiert ihr Euch eigentlich Eure Zielfernrohre selbst?
Bisher hab ich mir das immer machen lassen, denke aber bei dem Vortex mache ich das selber, natürlich genau nach Anleitung, würde das gerne lernen und denke es ist gut wenn man das selbst kann :)


Ja, du brauchst nur die Drehmomente beachten, der Rest sollte selbsterklärend sein wenn du nicht gerade 2 Linke hast :)


Da muss ich bissl bremsen, ganz selbsterklärend ist es nicht.

Step 1 ist schon das Material. Angenommen es geht um ne AR und ein 1-6x24 Scope. Durch den Augenabstand von ~10cm braucht man nicht Ringe bzw. eine normale Blockmontage sondern eine verlängerte/gekröpfte damit man den Augenabstand zusammen bringt.
Sowas wie Vorneigung lass ich auch erstmal überhaupt weg. Kommt aber bei Bedarf irgendwann auch noch dazu.

Danach gehts weiter - Montage nur am Upper montieren und nicht auch ein Stück am Handguard, ZF grundsätzlich parallel zum Gewehr ausrichten, korrekt anziehen. Vor allem das parallel Ausrichten hat zumindestens bei mir am längsten gedauert - vor allem wenn man nicht z.B eine Wasserwaage hat damit die Waffe selbst im lot steht.

Der Rest war dann einfacher - zuerst mittels Boresighting einstellen, danach einschießen und gut ists.
(Solange man nicht den Fehler macht und die Burris Pepr QD Blockmontage dann abmacht unds dann wieder frisch einschießen darf)

Benutzeravatar
Alex87
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 558
Registriert: Di 13. Feb 2018, 18:54
Wohnort: Hatting in Tirol

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Alex87 » Di 14. Aug 2018, 23:00

zeroflow hat geschrieben:
Alex87 hat geschrieben:
Eric01 hat geschrieben:Montiert ihr Euch eigentlich Eure Zielfernrohre selbst?
Bisher hab ich mir das immer machen lassen, denke aber bei dem Vortex mache ich das selber, natürlich genau nach Anleitung, würde das gerne lernen und denke es ist gut wenn man das selbst kann :)


Ja, du brauchst nur die Drehmomente beachten, der Rest sollte selbsterklärend sein wenn du nicht gerade 2 Linke hast :)


Da muss ich bissl bremsen, ganz selbsterklärend ist es nicht.

Step 1 ist schon das Material. Angenommen es geht um ne AR und ein 1-6x24 Scope. Durch den Augenabstand von ~10cm braucht man nicht Ringe bzw. eine normale Blockmontage sondern eine verlängerte/gekröpfte damit man den Augenabstand zusammen bringt.
Sowas wie Vorneigung lass ich auch erstmal überhaupt weg. Kommt aber bei Bedarf irgendwann auch noch dazu.

Danach gehts weiter - Montage nur am Upper montieren und nicht auch ein Stück am Handguard, ZF grundsätzlich parallel zum Gewehr ausrichten, korrekt anziehen. Vor allem das parallel Ausrichten hat zumindestens bei mir am längsten gedauert - vor allem wenn man nicht z.B eine Wasserwaage hat damit die Waffe selbst im lot steht.

Der Rest war dann einfacher - zuerst mittels Boresighting einstellen, danach einschießen und gut ists.
(Solange man nicht den Fehler macht und die Burris Pepr QD Blockmontage dann abmacht unds dann wieder frisch einschießen darf)


Eine Offset-Montage bei AR ist klar, aber ich ging mal davon aus, dass er die notwendigen Teile daheim hat und es nur ums montieren geht. Alles gerade ausrichten fällt bei mir unter selbsterklärend aber das sieht dann jeder wohl anders. Klar kann man jeden noch so kleinen Arbeitsschritt bis ins kleinste Detail splitten.
Schmeisser Ultramatch STS 20"
Glock 19X

Eric01
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 120
Registriert: Di 21. Nov 2017, 22:37
Wohnort: Salzburg

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Eric01 » Mi 15. Aug 2018, 00:01

Stimmt, die Teile hab ich alle beisammen denke ich.
Montiert wird wie erwähnt auf eine Burris Pepr QD Montage.
Habe 2 Wasserwagen, eine fürs Gewehr (kommt auf die Picatinny Schiene um es gerade auszurichten) und eine kommt dann auf den Turm des Zielfernrohr um die beiden dann aufs gleiche Level zu bringen. (Gewehr steht natürlich auf einem gerade ausgerichtetem Tisch)

Schrauben nach Angaben des Herstellers anziehen, dafür kaufe ich noch einen Drehmoment-Schraubenzieher.
Gehe da nach diesem Video vor:
Enjoying life to the fullest :D :) :D

Benutzeravatar
Alex87
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 558
Registriert: Di 13. Feb 2018, 18:54
Wohnort: Hatting in Tirol

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Alex87 » Mi 15. Aug 2018, 10:59

Eric01 hat geschrieben:Stimmt, die Teile hab ich alle beisammen denke ich.
Montiert wird wie erwähnt auf eine Burris Pepr QD Montage.
Habe 2 Wasserwagen, eine fürs Gewehr (kommt auf die Picatinny Schiene um es gerade auszurichten) und eine kommt dann auf den Turm des Zielfernrohr um die beiden dann aufs gleiche Level zu bringen. (Gewehr steht natürlich auf einem gerade ausgerichtetem Tisch)

Schrauben nach Angaben des Herstellers anziehen, dafür kaufe ich noch einen Drehmoment-Schraubenzieher.
Gehe da nach diesem Video vor:


Dann bist du eh gut vorbereitet und es wird auch garantiert nichts schief gehen :)
Schmeisser Ultramatch STS 20"
Glock 19X

The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1999
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon The_Governor » Mi 15. Aug 2018, 11:21

Es gibt eine viel einfachere Methode, das ZF waagrecht auszurichten, als mit 2 Wasserwaagen und 4 Händen herumzuwackeln:

Die meisten ZFs haben auf der Unterseite der Verstelltürme eine ebene Fläche. Man zieht die Schrauben leicht an, nimmt einen Messschieber und "verkantet" ihn schräg zwischen der Montage und der geraden Fläche am ZF. Dann dreht man das ZF, bis es komplett spielfrei am verkanteten Messschieber ansteht. Man kann mit einer Lampe dann zur Sicherheit noch von hinten draufleuchten um zu prüfen, ob kein Spalt mehr offen ist.

Spuhr verwendet ein ähnliches Sytem mit einer schrägen Fläche und einem Keil mit gleichem Winkel.
NRA-Mitglied
IWÖ-Mitglied
ehemaliges NFVÖ-Mitglied


Zurück zu „Sportschiessen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste