Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Eric01
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 120
Registriert: Di 21. Nov 2017, 22:37
Wohnort: Salzburg

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Eric01 » Mi 15. Aug 2018, 12:53

The_Governor hat geschrieben:Es gibt eine viel einfachere Methode, das ZF waagrecht auszurichten, als mit 2 Wasserwaagen und 4 Händen herumzuwackeln:

Die meisten ZFs haben auf der Unterseite der Verstelltürme eine ebene Fläche. Man zieht die Schrauben leicht an, nimmt einen Messschieber und "verkantet" ihn schräg zwischen der Montage und der geraden Fläche am ZF. Dann dreht man das ZF, bis es komplett spielfrei am verkanteten Messschieber ansteht. Man kann mit einer Lampe dann zur Sicherheit noch von hinten draufleuchten um zu prüfen, ob kein Spalt mehr offen ist.

Spuhr verwendet ein ähnliches Sytem mit einer schrägen Fläche und einem Keil mit gleichem Winkel.


Stimmt, die Methode wird im Video auch verwendet, werd ich auf jeden Fall probieren, sollte schon gehen! :)
Enjoying life to the fullest :D :) :D

The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1999
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon The_Governor » Mi 15. Aug 2018, 13:10

Eric01 hat geschrieben:
The_Governor hat geschrieben:Es gibt eine viel einfachere Methode, das ZF waagrecht auszurichten, als mit 2 Wasserwaagen und 4 Händen herumzuwackeln:

Die meisten ZFs haben auf der Unterseite der Verstelltürme eine ebene Fläche. Man zieht die Schrauben leicht an, nimmt einen Messschieber und "verkantet" ihn schräg zwischen der Montage und der geraden Fläche am ZF. Dann dreht man das ZF, bis es komplett spielfrei am verkanteten Messschieber ansteht. Man kann mit einer Lampe dann zur Sicherheit noch von hinten draufleuchten um zu prüfen, ob kein Spalt mehr offen ist.

Spuhr verwendet ein ähnliches Sytem mit einer schrägen Fläche und einem Keil mit gleichem Winkel.


Stimmt, die Methode wird im Video auch verwendet, werd ich auf jeden Fall probieren, sollte schon gehen! :)


Hab ich gar nicht gesehen, hab das Video nur überflogen und die Szene übersehen. :doh: Hab's jetzt nachgeholt und das verbogene Stück Metall scheint mir wenig geeignet, aber das Prinzip ist dennoch gut
NRA-Mitglied
IWÖ-Mitglied
ehemaliges NFVÖ-Mitglied

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3008
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon rhodium » Mi 5. Sep 2018, 23:49

@eric

Was ist es geworden und wie sind deine Erfahrungen?

@all
Kann man die Vortexgläser prinzipiell mit Hawke oder Minox 1-X Varianten vergleichen?
“Das Gegenteil von rechts ist nicht links, sondern frei.”

manfred
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 729
Registriert: So 23. Mai 2010, 23:25

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon manfred » So 9. Sep 2018, 22:24

Ich hab ein Optisan 1-6 und ein Vortex 1-8 Strike Igle, eine Stufe darüber wäre Leupold, das teurere Buris und das beste wäre meiner Meinung das Kahles. Jedoch Preis Leistung passt sowohl bei Optisan als auch bei Vortex. Auch einige Schützenkol haben diese ZF und sind zufrieden damit.

Elyna
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 19
Registriert: Mo 26. Feb 2018, 02:31

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Elyna » Do 13. Sep 2018, 13:54

Das montieren mit einem Haarwinkel und Lichtspalt Probe is Mmn auch das einzige was wirklich genau ist, da auch Wasserwaagen Toleranzen haben und zwar gar ned so wenig.

Hab das Vortex 1-8×24SE und bin eigentlich sehr zu frieden. Freilich k16i ist es keines aber dafür kostets ka auch nur 1/3 und dafür macht es einen guten Job.

Wmh

Ferrum
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1249
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 12:30
Wohnort: Graz

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Ferrum » Do 13. Sep 2018, 14:29

Eric01 hat geschrieben:Danke für die Info, ja das Vortex Viper 1-4-x24 ist sicher auch eine Möglichkeit, auf meinen Gebrauchtmarktquellen (waffengebraucht, willHaben, Ebay) finde ich leider keine gebrauchten Vortex Viper´s bzw. Strike Eagles mit 1-4/6/8x24, scheint keiner verkaufen zu wollen :)

Ich würd mein Viper PST 1-4x24 aus dem Langwaffen-Biete-Bereich von der Hera mit der Vortex QD Montage auch separat verkaufen, wenn wer sucht. Butler Creek Flipcaps sind auch dabei.

Und ich machs auch immer mit der Verkanten-Variante. Die einfachste und zuverlässigste, wenn das Werkzeug passt.

dennis
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 281
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 17:39

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon dennis » Do 13. Sep 2018, 16:37

Eric01 hat geschrieben:Servus Leute :)

Will für meine AR ein 1-6x24 Scope kaufen, mein Herz schlägt für Vortex aufgrund der im Vergleich zu anderen Marken besseren Preisen und der guten Garantie. Hierzu habe ich bei vortexoptics.de gefragt, ob man die VIP Garantie auch bekommt, wenn man von anderen Händlern wie armamat und Co kauft, Antwort war es würde nur vermittelt werden, man bekomme aber keinen Austausch aus dem Lager von Vortexoptics.de. Natürlich blöd, denn bei Armamat wurde mir gesagt wenn nach 2 Jahren was ist soll ich mich an den Hersteller, also Vortex, melden.

Gibt ja gute Angebote von conceptgear wie zb. hier für das Strike Eagle 1-8x24 https://www.waffengebraucht.at/optik/zielfernrohre/vortex-strike-eagle-1-8x24--83924, netter Verkäufer, jedoch bin ich mir nicht sicher wie hier ein Garantiefall abgewickelt werden würde.... Habt ihr schonmal einen Garantiefall über Vortex gehabt und wie wurde der gehandhabt?

So und nun zu Frage der Scopes, will eben ein 1-6x24 Scope zum Schießen für alles bis zu 100m, soll mir aber auch möglich sein damit im Falle des Falles auf 100m eine Zielscheibe zu treffen. Für reines 100m Scheibenschießen und alles darüber schaffe ich mir zusätzlich noch ein Vortex Crossfire 6-18x44 an.

Generell stehen 3 Modelle in Frage.

Strike Eagle 1-6x24 (340€ bei vortixoptics)
Strike Eagle 1-8x24 (500€ bei vortexoptics, 440€ bei conceptgear)
Vortex Viper Pst 1-6x24 (750€ bei vortexoptics)


Zahlt sich der Aufpreis zum neuen Strike Eagle aus? (wäre aber derzeit über Vortixoptics eh nicht lieferbar)
Bzw. Was könnt ihr empfehlen, was habt ihr? Wobei natürlich klar ist, dass das Viper das beste der Genannten ist, aber 750€ ist auch mehr als doppelt so teuer wie zwei 1-6x24 Strike Eagle´s und ich weiß nicht obs das wert ist :oops:

Danke! :at1:



empfehlung von mir, Viper PST. Damit wirst du glücklich sein. hab auch eines

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3008
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon rhodium » Do 13. Sep 2018, 17:01

@Ferrum

Ich möchte zumindest Richtung 6fach gehen. Also ein minox in 1-5 wäre mein Limit was die Vergrößerung angeht.

@all

Mal für das Verständnis:

Eyebox beim Vortex PST 1-6 übertrifft das Strike Eagle 1-6(8) deutlich... ist da zum Kahles 1-5(6) auch ein deutlicher Sprung oder hat dieses mehr andere Qualitäten wie bessere Randschärfe usw?
“Das Gegenteil von rechts ist nicht links, sondern frei.”

Eric01
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 120
Registriert: Di 21. Nov 2017, 22:37
Wohnort: Salzburg

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Eric01 » Do 13. Sep 2018, 21:51

Also zur Info, ich hab mir dann ein Strike Eagle 1-8x24 gekauft, bin sehr zufrieden damit.
Die Eyebox finde ich sehr gut, 1-6 Zoom ist auch super 6-8 wird die Eyebox dann schon kleiner.

Viper Pst 1-6 war mir einfach zu teuer, ein gebrauchtes 1-4 habe ich gesucht, leider aber nicht gefunden :/
Enjoying life to the fullest :D :) :D

Eric01
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 120
Registriert: Di 21. Nov 2017, 22:37
Wohnort: Salzburg

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Eric01 » Do 13. Sep 2018, 21:52

Ferrum hat geschrieben:
Eric01 hat geschrieben:Danke für die Info, ja das Vortex Viper 1-4-x24 ist sicher auch eine Möglichkeit, auf meinen Gebrauchtmarktquellen (waffengebraucht, willHaben, Ebay) finde ich leider keine gebrauchten Vortex Viper´s bzw. Strike Eagles mit 1-4/6/8x24, scheint keiner verkaufen zu wollen :)

Ich würd mein Viper PST 1-4x24 aus dem Langwaffen-Biete-Bereich von der Hera mit der Vortex QD Montage auch separat verkaufen, wenn wer sucht. Butler Creek Flipcaps sind auch dabei.

Und ich machs auch immer mit der Verkanten-Variante. Die einfachste und zuverlässigste, wenn das Werkzeug passt.


Schick mir mal eine PN was du dir preislich für das Viper vorstellst, ein Freund von mir würde nämlich eines suchen :)

LG Eric
Enjoying life to the fullest :D :) :D

Lexman1
Supporter 20x138mmB
Supporter 20x138mmB
Beiträge: 1012
Registriert: So 23. Mär 2014, 11:04
Wohnort: Früher WY nun Wien

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Lexman1 » Fr 14. Sep 2018, 08:37

Du wirst sehen mit dem Strike Eagle wirst du extrem zufrieden sein! Bin mit meinen beiden nach wie vor mehr als zufrieden! Nun brauch ich vielleicht noch eins für die Ruger Gunscout... aber das ist eine andere Geschichte ;)
From My Cold, Dead Hands

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3008
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon rhodium » Mi 3. Okt 2018, 22:53

Stehe aktuell vor folgendem Problem:

mein Händler führt u.a. Hawke, Minox, usw. aber kein Vortex.

Kann man das Hawke Frontier 30 1-6× (ca. 650 €) qualitativ mit dem Vortex PST 1-6× Gen. II (750 €) vergleichen? Oder spare ich mir da 100 € und bekomme ein deutlich schlechteres Glas? ... online findet man kaum was zu den Marken, zumindest keinen direkten Vergleich. Beide Hersteller bieten auch günstigere Linien an (Strike Eagle bzw. Endurance u.a.) ... aber das tut ja z.B. Zeiss (Conquest 1-4× 850€) auch.

Unter dem Strich warte ich ehrlich gesagt auf ein Nimm 2 Zahl 1 Angebot für das Kahles 1-6× ;-)
“Das Gegenteil von rechts ist nicht links, sondern frei.”

Chris_82
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 43
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 23:57
Wohnort: Wien

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Chris_82 » Sa 24. Nov 2018, 17:40

Suche ein Viper PST Gen2 1-6x24 MRAD
Welchen Vortex-Händler könnt ihr mir da empfehlen? Muss nicht lagernd sein aber sollte auch nicht monatelang mit der Bestellung dauern. Gebraucht wäre auch eine Option, hab aber bislang nichts gefunden.

Joshi12
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 56
Registriert: Do 25. Feb 2016, 18:11

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Joshi12 » Sa 24. Nov 2018, 18:16

Hallo . Bei Waffen Gutmann sind welche lagerd !
https://www.waffentuning.at/index.php/d ... -vmr-2-moa

Joshi12
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 56
Registriert: Do 25. Feb 2016, 18:11

Re: Vortex Optik Empfehlung, Strike Eagle, Viper

Beitragvon Joshi12 » Sa 24. Nov 2018, 18:21

G19_Marc hat geschrieben:Hallo zusammen,

Wenn jemand noch ein günstiges Strike Eagle 1-6x25 benötigt: ich habe ab heute eines übrig, neuwertig und inkl Vortex Cantiler Montage. Bin damit sehr zufrieden gewesen, aber mangels Gelegenheit setze ich mein Schmeisser nur auf 100m Präzi ein und da wäre mir ein feineres Absehen eher gelegen :roll:

Preislich hatte ich mir 340 € vorgestellt, bin aber für vernünftige Vorschläge von PDlern offen. Bei Interesse einfach PN an mich,

Grüße
Marc


Hallo . Würdest es auch ohne Montage auch verkaufen ? Hätte interesse ! LG


Zurück zu „Sportschiessen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste