Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Budget Long Range Gewehr(Howa 1500 GRS, Sabatti etc)

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3256
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: Budget Long Range Gewehr(Howa 1500 GRS, Sabatti etc)

Beitragvon Incite » Di 11. Sep 2018, 11:02

Lindenwirt hat geschrieben:
franconero hat geschrieben:... interessant, was hast bei dem 8x56 Fixblick alles verstellt???

Ist die Frage ernsthaft??? (um auch mal ein paar Fragezeichen in den Raum zu werfen)
Google mal Box Test und was man dabei verstellt. Ein Tipp, die Vergrößerung ist es nicht.


Mich hat mein Meopta beim Box test auch nicht überzeugt und deshalb habe ich es wieder verkauft. Die optische Leistung ist aber für den Preis sehr gut.

Ein Kolleg hat auch ein 8x56 und da war das Einschießen hm ja, abenteuerlich auch wenn er sagt, dass er mit dem Glas zufrieden ist. Ich wäre es nicht.

lg
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

Benutzeravatar
Lovec_SK
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 36
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 11:48

Re: Budget Long Range Gewehr(Howa 1500 GRS, Sabatti etc)

Beitragvon Lovec_SK » So 16. Sep 2018, 00:13

Für den threadstarter:
- ich würde eine Tikka TAC A1 vorziehen. Bei uns in der Slowakei ist sie nicht so teuer wie im AT und der Einkauf ist relativ unkompliziert und die Exportpapiere billig.
- Kaliber. Sicher keine 308W. Lieber irgendwelche, zur Verfügung stehende 6,5mm. Ob es Creedmoor oder 260 Rem, oder sogar 6,5x55 sein wird, ist im Prinzip egal. Alle haben nur Vorteile gegen 308W - bessere Ballistik, weniger Windabweichung und nicht vergessen - weniger Rückstoss, was positiv den Komfort und damit auch die Präzision beeinflusst. Fabrikmuni gibt's für alle bennanten. Und man muss nicht die Kollegen am Stand mit eine Bremse stören.
- Optik und Montage. Eine Blockmontage (z.B. von ERA oder aus Italien von Contessa) ist immer gute Wahl. Optik, für's Scheibenschiessen würde ich etwas mit mindestens 30x Vergrösserung kaufen. Delta (lieber die neue und wirklich gute) Stryker Serie - 4,5-30x56 oder 5-50x56, oder etwas von Sightron, z.B. 8-32x56 ist gute und bewährte Option. Aber ich mag im diesen Preisniveau Delta lieber.
9.3x62mm, .300 Winchester Magnum, 7mm Remington Magnum, 7mm-08 Remington, 260 Remington, 6.5x47mm Lapua, .243 Winchester, .223 Remington, 16/70, .44 Magnum, 9mm Luger

APSS - Long Range Shooting Competitions

Joshi12
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 56
Registriert: Do 25. Feb 2016, 18:11

Re: Budget Long Range Gewehr(Howa 1500 GRS, Sabatti etc)

Beitragvon Joshi12 » So 16. Sep 2018, 08:15

Lovec_SK hat geschrieben:Für den threadstarter:
- ich würde eine Tikka TAC A1 vorziehen. Bei uns in der Slowakei ist sie nicht so teuer wie im AT und der Einkauf ist relativ unkompliziert und die Exportpapiere billig.
- Kaliber. Sicher keine 308W. Lieber irgendwelche, zur Verfügung stehende 6,5mm. Ob es Creedmoor oder 260 Rem, oder sogar 6,5x55 sein wird, ist im Prinzip egal. Alle haben nur Vorteile gegen 308W - bessere Ballistik, weniger Windabweichung und nicht vergessen - weniger Rückstoss, was positiv den Komfort und damit auch die Präzision beeinflusst. Fabrikmuni gibt's für alle bennanten. Und man muss nicht die Kollegen am Stand mit eine Bremse stören.
- Optik und Montage. Eine Blockmontage (z.B. von ERA oder aus Italien von Contessa) ist immer gute Wahl. Optik, für's Scheibenschiessen würde ich etwas mit mindestens 30x Vergrösserung kaufen. Delta (lieber die neue und wirklich gute) Stryker Serie - 4,5-30x56 oder 5-50x56, oder etwas von Sightron, z.B. 8-32x56 ist gute und bewährte Option. Aber ich mag im diesen Preisniveau Delta lieber.



Hallo . Wo gibts in der Slowakei die Tika - nähe Bratislava wäre gut !Händleradresse wäre super ! LG

bino71
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2077
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 12:41
Wohnort: NÖ / Wiener Becken

Re: Budget Long Range Gewehr(Howa 1500 GRS, Sabatti etc)

Beitragvon bino71 » So 16. Sep 2018, 11:15


Evilcannibal79
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 554
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:39
Wohnort: Kufstein

Re: Budget Long Range Gewehr(Howa 1500 GRS, Sabatti etc)

Beitragvon Evilcannibal79 » Mi 10. Okt 2018, 08:56

Hier mal ein kurzes Update zur Optik Sache.

Da es mit dem Meopta nix geworden ist hab ich mir ein Delta Stryker HD in Zypern bestellt.
Die Lieferung kam jedoch direkt vom deutschen Importeur ;)
Hab dort anstatt den 1800,- "nur" 1350,- bezahlt.
Montage wurde es im Endeffekt die Schmeisser USM mit 20moa Vorneigung und eine Schiene mit 20Moa ist noch unterwegs.

Gestern hab ichs eingeschossen,....was soll ich sagen. Tip Top
Das Glas ist der Hammer, ich hatte auch das Meopta in der Hand aber das kann imho mit dem Stryker nicht mithalten.
Dieses würde ich schon eher in Richtung 2000,- + Zielfernrohre vergleichen.
Haptik, Verabeitung, Optische Leistung etc....ich bin begeistert.
Wie sich die USM Montage bewährt kann ich noch nicht sagen aber die Verarbeitung, Passungen, Oberfläche, Finish, sind tadellos
"Ich hab hier 6 kleine Freunde, die alle schneller laufen als du ... "

22.lr, 9x19, 7,62x54 R, 45 acp, 45 lc, 12/76, 38.spec, 357 mag, 8x57is, .308

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 17152
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Budget Long Range Gewehr(Howa 1500 GRS, Sabatti etc)

Beitragvon BigBen » Mi 10. Okt 2018, 09:08

Ich kann das Delta Stryker HD auch nur wärmstens empfehlen...vor allem um den Preis den du da bekommen hast :o
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Evilcannibal79
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 554
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:39
Wohnort: Kufstein

Re: Budget Long Range Gewehr(Howa 1500 GRS, Sabatti etc)

Beitragvon Evilcannibal79 » Mi 10. Okt 2018, 11:09

Jup der Preis ist wirklich unschlagbar, deshalb ist die Entscheidung im Endeffekt nicht schwehr gefallen.
30er Mittelrohr, MRAD, FFP, riesen Verstellweg.....Qualitativ bist da schon bei einem Nightforce.
"Ich hab hier 6 kleine Freunde, die alle schneller laufen als du ... "

22.lr, 9x19, 7,62x54 R, 45 acp, 45 lc, 12/76, 38.spec, 357 mag, 8x57is, .308

Benutzeravatar
HowlingWolf
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 272
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 20:20
Wohnort: Bucklige Welt

Re: Budget Long Range Gewehr(Howa 1500 GRS, Sabatti etc)

Beitragvon HowlingWolf » Mi 10. Okt 2018, 13:11

Evilcannibal79 hat geschrieben:30er Mittelrohr


34er... :whistle:

War doch kein schlechter Vorschlag, oder? ;)

Evilcannibal79
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 554
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:39
Wohnort: Kufstein

Re: Budget Long Range Gewehr(Howa 1500 GRS, Sabatti etc)

Beitragvon Evilcannibal79 » Mi 10. Okt 2018, 13:20

sry, logo 34er
War n richtig guter Tipp.
Hab die Seite vor einiger Zeit schon mal gefunden
aber mich nicht getraut dort zu bestellen.

Dafür bin ich jetzt umso glücklicher :)
"Ich hab hier 6 kleine Freunde, die alle schneller laufen als du ... "

22.lr, 9x19, 7,62x54 R, 45 acp, 45 lc, 12/76, 38.spec, 357 mag, 8x57is, .308

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1566
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: Budget Long Range Gewehr(Howa 1500 GRS, Sabatti etc)

Beitragvon Lindenwirt » Do 11. Okt 2018, 07:41

Evilcannibal79 hat geschrieben:Hab die Seite vor einiger Zeit schon mal gefunden
aber mich nicht getraut dort zu bestellen.
Dafür bin ich jetzt umso glücklicher :)

Verrätst uns die Seite?
EDIT: Hat sich erledigt, ich nehme an es handelt sich um TheGunsWorld
Sportschütze u. Jäger
NFVÖ, HSV, lokaler Sportschützenverein

Evilcannibal79
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 554
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:39
Wohnort: Kufstein

Re: Budget Long Range Gewehr(Howa 1500 GRS, Sabatti etc)

Beitragvon Evilcannibal79 » Mo 19. Nov 2018, 16:57

So, ich muss das jetzt nochmal aufwärmen.
Meine Long Range Büchse ist versorgt ABER, das Christkind wird meiner Frau eine Howa Varmint in 223 unter den Baum legen.
Jetzt kommt sie wieder, die Frage nach einem Glasl.........

Meine Anforderungen wären:
MRAD Türme und MRAD Absehen
Tubus 30 mm (weil Montage vorhanden)
Parallaxenausgleich
max 24x Vergrösserung (max. 500m Einsatzschussweite)
Budged ca 500,- (+/- 50,-)

Gibts sowas überhaupt????? um diesen Preis ?

Ich möchte wirklich nicht mehr dafür ausgeben......wenn wer was gebrauchtes hat um den Preis
das den Anforderungen entspricht, gerne Angebot via PN
"Ich hab hier 6 kleine Freunde, die alle schneller laufen als du ... "

22.lr, 9x19, 7,62x54 R, 45 acp, 45 lc, 12/76, 38.spec, 357 mag, 8x57is, .308

Online
Fritzchen
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 886
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 13:22
Wohnort: Im Süden von D

Re: Budget Long Range Gewehr(Howa 1500 GRS, Sabatti etc)

Beitragvon Fritzchen » Mo 19. Nov 2018, 17:02

ich war auch schon an ähnlicher Fragestellung dran und habe dann gefunden , aber noch nicht gekauft. Das bekommt man für 510€

Hawke Sidewinder

http://de.hawkeoptics.com/sidewinder-ff ... 6-mil.html

Kennt jemand das Glas von den Long Rangern ?

Low Aproach oder Andere ?

Sorry Absehen war Mil, aber ich lasse es mal drin stehen.l

Benutzeravatar
tiberius
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 866
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:42

Re: Budget Long Range Gewehr(Howa 1500 GRS, Sabatti etc)

Beitragvon tiberius » Di 20. Nov 2018, 10:39

Hi,

ich entschuldige mich gleich vorab fürs partielle fred-kapern, ich hätte ein ähnliches
Anliegen, aber eine Preisklasse tiefer: Super Budget long-Range Gewehr (100 m -300 m).

Es gibt mittlerweile eine Reihe Repetierer in .308 in der 600-800 Euro Klasse,
Ruger American, Howa 1500, Winchester XPR, Marlin X7, Remington 783, Savage Axis/110/111 etc.,
die Hog Hunter von Savage hat sogar einen dickeren Lauf.
Mit einem xy Redfield Glasl o.ä. sollte man um die 1000,- bleiben.

Dass die obig genannten mit der richtigen Muni einen 3-4 cm Streukreis auf 100m bringen ist bekannt,
aber wie schauts auf 300 m aus? Ist der berühmte Bierdeckel zu halten (d.h. 5-10 cm SK)?

Welche der billigen Repetierer (mit welcher Lauflänge, gibts ja von 20" bis 24") wäre am Besten geeignet,
um mit Zweibein ausgerüstet zum Pseudo-Sniper des armen Mannes zu werden?

mfg tiberius
Bild

suche:
G96/11
Mauser 1895 bzw. 1893 Kavalleriekarabiner für Spanien

Evilcannibal79
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 554
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:39
Wohnort: Kufstein

Re: Budget Long Range Gewehr(Howa 1500 GRS, Sabatti etc)

Beitragvon Evilcannibal79 » Di 20. Nov 2018, 11:18

unter 1000,- zu bleiben wird nicht leicht.
Ich würd da zu nem Hawke Glas greifen.
Hab eines auf meiner AR und eines auf einem KK Repetierer und bin eigentlich für den Schiessstand
zufrieden damit.
Die Vantage Reihe ist Preis/Leistung echt nicht schlecht.
Hast halt keine Features wie Target Türme, FFS, oder sowas aber auf 300m braucht man das auch nicht.

Ich hab auf nem anderen Repetierer das Bushnell Trophy XLT drauf und kommt damit auf 500m raus.
Danach ist aber, mangels Parallaxenverstellung, definitf Schluss. Bis 300m bin ich damit aber auf einem "Bierdeckel" ;)
"Ich hab hier 6 kleine Freunde, die alle schneller laufen als du ... "

22.lr, 9x19, 7,62x54 R, 45 acp, 45 lc, 12/76, 38.spec, 357 mag, 8x57is, .308

Benutzeravatar
tiberius
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 866
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:42

Re: Budget Long Range Gewehr(Howa 1500 GRS, Sabatti etc)

Beitragvon tiberius » Di 20. Nov 2018, 14:22

Hi,

das Bushnell xlt ist sowieso ein möglicher Kandidat gewesen,
gut zu wissen dass es funktioniert , thx.
Hawke ist auch eine Option aber bei
denen habe ich noch nicht so den Durchblick welches genau.
Ich werd das Glas kurzfristig entscheiden, was grad so zu haben ist, zuerst muss die
Büchse her.

mfg tiberius
Bild

suche:
G96/11
Mauser 1895 bzw. 1893 Kavalleriekarabiner für Spanien


Zurück zu „Sportschiessen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: voodoo-medic und 8 Gäste