Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Falsche Patrone (Kaliber) in der Packung - Gefährlich?

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1884
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: Falsche Patrone (Kaliber) in der Packung - Gefährlich?

Beitrag von Steelman » Sa 9. Nov 2019, 21:38

Papa Bär hat geschrieben:
Sa 9. Nov 2019, 21:27
Steelman hat geschrieben:
Sa 9. Nov 2019, 20:48
Darum liebe/r Lichtgestallt dir ins Stammbuch geschrieben: Gegen konstruktive Kritik ist kein Einwand zu erheben, jedoch sollte der Kritiker vorerst die Hintergründe erforschen u. im weiteren sachliche, zum Thema passende Beiträge verfassen.
Sag mal....DU redest von konstruktiver Kritik, nachdem du in der Antwort, die das ganze Kasperltheater in Gang gebracht hat, dem Poster aus dem Nichts Ahnungslosigkeit hinwirfst OHNE es zu begründen, und kommst danach noch mit einem beleidigten "Ich kenn mich aus" "Ich brauch dir Depp garnix erklären" daher?
Du bist ja an der Realität völlig vorbei.
Entschuldige dich lieber, damit wir diesen Unsinn vergessen können. :doh:

Brauchst a neue Brille weil du schlecht siehst?
Hast die Finger verletzt weilst dauernd daneben tippen tust?

Ja? Kein Problem! Kann passieren.

Na dann brauch ich dich ja nicht auf die Ignorliste stellen
Mangelnde Vorbereitung ist die Vorbereitung auf das Versagen

Benutzeravatar
POI
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 119
Registriert: So 25. Feb 2018, 11:34

Re: Falsche Patrone (Kaliber) in der Packung - Gefährlich?

Beitrag von POI » Sa 9. Nov 2019, 21:46

Steelman hat geschrieben:
Sa 9. Nov 2019, 21:38
Papa Bär hat geschrieben:
Sa 9. Nov 2019, 21:27
Steelman hat geschrieben:
Sa 9. Nov 2019, 20:48
Darum liebe/r Lichtgestallt dir ins Stammbuch geschrieben: Gegen konstruktive Kritik ist kein Einwand zu erheben, jedoch sollte der Kritiker vorerst die Hintergründe erforschen u. im weiteren sachliche, zum Thema passende Beiträge verfassen.
Sag mal....DU redest von konstruktiver Kritik, nachdem du in der Antwort, die das ganze Kasperltheater in Gang gebracht hat, dem Poster aus dem Nichts Ahnungslosigkeit hinwirfst OHNE es zu begründen, und kommst danach noch mit einem beleidigten "Ich kenn mich aus" "Ich brauch dir Depp garnix erklären" daher?
Du bist ja an der Realität völlig vorbei.
Entschuldige dich lieber, damit wir diesen Unsinn vergessen können. :doh:

Brauchst a neue Brille weil du schlecht siehst?
Hast die Finger verletzt weilst dauernd daneben tippen tust?

Ja? Kein Problem! Kann passieren.

Na dann brauch ich dich ja nicht auf die Ignorliste stellen
Du glaubst wohl auch du bist der größe mit einen x jahren wiederladerfahrung? auf deine beiträge können 80% der user hier verzichten. darum bist du derjenige der auf die ignor list wandert.

Benutzeravatar
Weissi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1505
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 09:58
Wohnort: Südsteiermark

Re: Falsche Patrone (Kaliber) in der Packung - Gefährlich?

Beitrag von Weissi » Sa 9. Nov 2019, 21:48

Ich denke es reicht hier vorerst.

Alle Meldungen in diesem Thread bleiben aufrecht und werden einzeln von mir abgearbeitet.

Grüsse, Weissi

Gesperrt