Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Benutzeravatar
Teal'c
Supporter .30-30
Supporter .30-30
Beiträge: 8855
Registriert: So 15. Mai 2011, 21:42
Wohnort: Area 51

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von Teal'c » Mi 10. Feb 2021, 21:57

hat hier evtll jemand die Saiga TR3 und kann dazu was schreiben? Find das Teil verdammt sexy, aber der Preis schreckt ein bissl ab...
Magnum mag man eben! :violence-sniperprone:

Spitfire
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 373
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 10:24

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von Spitfire » Do 11. Feb 2021, 21:47

Teal'c hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 21:57
hat hier evtll jemand die Saiga TR3 und kann dazu was schreiben? Find das Teil verdammt sexy, aber der Preis schreckt ein bissl ab...
Holy mother russia!! :) Das ding sieht richtig russki aus! Nicht ganz mein Geschmack, aber fesch!

Benutzeravatar
Flolito
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2222
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 20:26

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von Flolito » Fr 12. Feb 2021, 05:59

Teal'c hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 21:57
hat hier evtll jemand die Saiga TR3 und kann dazu was schreiben? Find das Teil verdammt sexy, aber der Preis schreckt ein bissl ab...
Die Kalashnikov Gruppe hat auf ihrem YT Chanel ein Video hochgeladen wo mit verschiedenen Munitionssorten die "Präzision" der Waffe ermittelt wird. Die besten Gruppen in dem Video sind größer 10cm auf 100m ......mich schreckt das ehrlichgesagt ab.

Benutzeravatar
AUG-andy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2707
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 13:13
Wohnort: Wien/NÖ

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von AUG-andy » Fr 12. Feb 2021, 18:47

Flolito hat geschrieben:
Fr 12. Feb 2021, 05:59
Teal'c hat geschrieben:
Mi 10. Feb 2021, 21:57
hat hier evtll jemand die Saiga TR3 und kann dazu was schreiben? Find das Teil verdammt sexy, aber der Preis schreckt ein bissl ab...
Die Kalashnikov Gruppe hat auf ihrem YT Chanel ein Video hochgeladen wo mit verschiedenen Munitionssorten die "Präzision" der Waffe ermittelt wird. Die besten Gruppen in dem Video sind größer 10cm auf 100m ......mich schreckt das ehrlichgesagt ab.
Die alten Dinger werden nie Präzisionsgeräte werden. Dazu ist es auch nicht konstruiert worden. Um eine Person zu treffen reicht es allemal aus. Mehr ist nicht gefordert im Kriegseinsatz. Es ist und bleibt ein Fungerät, egal was du damit machst.
MfG
0.22LR , 223Rem , 308Win , 9mm Para , 38/357 , 44Mag , 45ACP

Benutzeravatar
Flolito
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2222
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 20:26

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von Flolito » Fr 12. Feb 2021, 19:18

AUG-andy hat geschrieben:
Fr 12. Feb 2021, 18:47

Die alten Dinger werden nie Präzisionsgeräte werden. Dazu ist es auch nicht konstruiert worden. Um eine Person zu treffen reicht es allemal aus. Mehr ist nicht gefordert im Kriegseinsatz. Es ist und bleibt ein Fungerät, egal was du damit machst.
Wieso alte Dinger? Die TR3 ist ja eine "Neuentwicklung" mit freischwingendem Lauf usw. Weiters ist ja auch eine normale alte AK in der Lage bessere Gruppen zu produzieren. Ich glaub eher das die Russen miese Läufe bauen.......irgendwie drängt sich mir dieser Gedanke langsam auf.

Jede WBP Norinco Pioneer Arms usw. die ich bis jetzt in der Hand hatte schießt konstant Gruppen unter 8cm. In der Regel eher im 5 cm Bereich. Die Saiga die das packt ist mir noch nicht untergekommen.

Und Funding Ja .....es erwartet ja keiner Sub Moa Gruppen, aber einen Bierdeckel sollte das Teil schon auf 100m halten.

Benutzeravatar
combatmiles
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1703
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 09:18

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von combatmiles » Fr 12. Feb 2021, 19:41

Durchmesser Kopf auf 100m?
suche günstige KK .22lr Repetierer... Westösterreich (SBG, angrenzendes OÖ und Tirol)

Benutzeravatar
Flolito
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2222
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 20:26

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von Flolito » Fr 12. Feb 2021, 20:03

............größer 10cm


Interessiert mich aber als Sportschütze erstens nicht, und zweitens seit wann ist mehr Präzision ein Nachteil?
Mit meiner Saiga hatte ich auf 300m schon die ersten Probleme die Bundesheer Klappscheiben zu treffen. Das kenne ich von meiner WBP nicht. Das ist halt der Unterschied ob eine Waffe auf 100m 5cm oder 15-20cm hält. Was die realistischer Präzision meiner Saiga M3EXP01 war.

Jetzt kann man diskutieren wie relevant eine Kampfentfernung von größer 300m bei einem Sturmgewehr ist usw usw. Trotzdem ist so eine miese Schussleistung für mich ein KO Kriterium. Rein persönliche Ansicht.

Und mehr als das die TR3 nicht gut schießt hab ich auch nicht gesagt.

So sahen die Schussbilder in der Regel aus. Egal ob Handladung S&B Schütte PPU Surplus usw. (Das weiße Viereck misst 10cm)

Bild

yoda
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5461
Registriert: Do 24. Nov 2011, 20:23

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von yoda » Fr 12. Feb 2021, 20:08

Allein die 7,62x39 ist für mich ein guter Grund für eine Saiga, mal abgesehen von der Zuverlässigkeit.

Mit einer AK kommt man niemals an das AR Präzisionspotential ran, man hat aber eine Waffe die mit zig Munitionssorten und Gasdrücken wunderbar rennt, mit ballistischen Eigenschaften die man sich beim AR System mit der .300 AAC nur sehr teuer kaufen kann.

Zu sagen man mag keine AK weil sie nicht so präzise ist wie ein AR, ist ungefähr so wie wenn man sagt dass man keinen VW Bus will weil man damit auf der Nordschleife keine guten Rundenzeiten zusammenbringt.

Benutzeravatar
Flolito
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2222
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 20:26

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von Flolito » Fr 12. Feb 2021, 20:17

Na so hab ich das ja nie gesagt!

Ich hab auch keine Saiga bzw. jetzt meine WBP gekauft um damit Benchrest zu schießen.

Ich sag nur das es bei den AK Herstellern in Punkto Präzision bessere und schlechtere gibt. Und die SAIGAS die ich kenne schießen alle furchtbar. Hab auch hier noch von keinem Saiga Besitzer etwas gegenteiliges gesehen.

Zum Vergleich mal hier meine WBP AKM: So sollte das in meinen Augen aussehen. Und auch wenn ich mir hier die Schussbilder der SDM Besitzer ansehe sieht das um Welten besser aus als das was die Saigas leisten.

Bild

yoda
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5461
Registriert: Do 24. Nov 2011, 20:23

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von yoda » Fr 12. Feb 2021, 20:29

Flolito hat geschrieben:
Fr 12. Feb 2021, 20:17
Na so hab ich das ja nie gesagt!

Ich hab auch keine Saiga bzw. jetzt meine WBP gekauft um damit Benchrest zu schießen.

Ich sag nur das es bei den AK Herstellern in Punkto Präzision bessere und schlechtere gibt. Und die SAIGAS die ich kenne schießen alle furchtbar. Hab auch hier noch von keinem Saiga Besitzer etwas gegenteiliges gesehen.

Zum Vergleich mal hier meine WBP AKM: So sollte das in meinen Augen aussehen. Und auch wenn ich mir hier die Schussbilder der SDM Besitzer ansehe sieht das um Welten besser aus als das was die Saigas leisten.

Bild
Das was du oben gepostet hast deutet für mich eher auf eine schadhafte Waffe (beschädigte Mündung etc.) hin. Ich hab im Keller schon paar mal mit der SAIGA von einem Freund geschossen und die war da mit PPU weit drunter. Also 2 -2,5 MOA bring ich damit garantiert zusammen.

Halt immer unter der Voraussetzung dass man mit einer Optik testet, mit der kurzen Visierlinie der offenen Visierung ist das selbst mit brauchbarer Mun nicht ganz einfach.

Benutzeravatar
Flolito
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2222
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 20:26

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von Flolito » Fr 12. Feb 2021, 21:03

Nope. Nix beschädigt. Nagelneue Waffe ohne irgendwelche Schäden. Die Saigas sind auch dafür bekannt teilweiße mit zu weiten Läufen produziert zu werden.

Ich hab mal das Video rausgesucht


Benutzeravatar
Teal'c
Supporter .30-30
Supporter .30-30
Beiträge: 8855
Registriert: So 15. Mai 2011, 21:42
Wohnort: Area 51

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von Teal'c » Fr 12. Feb 2021, 21:07

Flolito hat geschrieben:
Fr 12. Feb 2021, 21:03
Nope. Nix beschädigt. Nagelneue Waffe ohne irgendwelche Schäden. Die Saigas sind auch dafür bekannt teilweiße mit zu weiten Läufen produziert zu werden.

Ich hab mal das Video rausgesucht

naja, aber er schießt ja auch nur mit offener Visierung. Dürfte mit nem ZF oder Red Dot dann doch besser gehen?
Magnum mag man eben! :violence-sniperprone:

yoda
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5461
Registriert: Do 24. Nov 2011, 20:23

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von yoda » Fr 12. Feb 2021, 21:16

Flolito hat geschrieben:
Fr 12. Feb 2021, 21:03
Nope. Nix beschädigt. Nagelneue Waffe ohne irgendwelche Schäden. Die Saigas sind auch dafür bekannt teilweiße mit zu weiten Läufen produziert zu werden.

Ich hab mal das Video rausgesucht.
Werds das nächste Mal ausprobieren, auf irgendwelche Videos geb ich nichts. Ich hatte im ganzen Leben noch keine Waffe die so schlecht geschossen hätte, nichtmal eine R94 und die sind von der Qualität her das Übelste, da ist eine Saiga ein Porsche dagegen.

Benutzeravatar
Flolito
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2222
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 20:26

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von Flolito » Fr 12. Feb 2021, 21:21

Offene Visierung, am kalten Boden liegend ohne perfekte Auflage sind sicher keine optimalen Vorraussetzungen.
ABER! Wer die Videos von denen kennt, weiß das der Typ ein guter übertainierter Schütze ist, und auch unter diesen Vorraussetungen sollte sich schon ein Trefferbild von 10cm halten lassen......ich mein ich pack das, und ich hab sicher nicht die Übung von dem Kollegen. Und die Gruppen sind ja alle scheiße, da wär nicht eine dabei wo ein brauchbares Muster erkennbar wäre. Ich glaub einfach das die TR3 keine gute Präzi liefert. Und meine eigene EX Saiga war für mich eine negativ Erfahrung sondergleichen. Trotzdem wäre es mal interessant eine TR3 zu schießen und auf Herz und Nieren zu testen. Bin ja gespannt ob sich hier mal wer sowas zulegt und darüber berichtet.

@ Yoda. Ist ja nicht irgendein Video. Das ist vom offiziellen Kalashnikov Channel und deren Werksschützen. Welchen Grund hätten die ihr eigenes Produkt schlecht zu machen?! BTW auf dem Offiziellen Kanal von denen ist das Video eh schon nicht mehr zu finden :whistle:

yoda
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5461
Registriert: Do 24. Nov 2011, 20:23

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von yoda » Sa 13. Feb 2021, 08:24

Flolito hat geschrieben:
Fr 12. Feb 2021, 21:21
@ Yoda. Ist ja nicht irgendein Video. Das ist vom offiziellen Kalashnikov Channel und deren Werksschützen. Welchen Grund hätten die ihr eigenes Produkt schlecht zu machen?! BTW auf dem Offiziellen Kanal von denen ist das Video eh schon nicht mehr zu finden :whistle:
Die Russen sind einfach ehrlich, mit der Auflage und der Minivisierlinie is klar dass er nichts trifft. Ich kenn dort im Werk einen aus der Entwicklungsabteilung der hat mir gesagt 2-3 MOA schaffen die Waffen, das bringt die von meinem Freund sicher zusammen sonst würde sie im Keller schon mehr streuen, aber ich werds wie gesagt mal testen.

Der AK-103 Lauf ist dünn und der Handschutz ist direkt am Lauf montiert, d.h. wenn die Auflage von Schuss zu Schuss unkonstant ist, hat das einen brutal großen negativen Einfluss auf die Präzision. Also der Mensch kann da wesentlich schlechtere Ergebnisse erzielen, aber genau deswegen kann mans net pauschal der meistproduzierten Waffe der Welt zuschreiben.

Antworten