Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 6334
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von gunlove » So 15. Dez 2019, 22:43

Vielleicht ist es noch etwas zu früh dafür, aber warum warten?
Dieser Thread richtet sich an alle die schon ein AK von Pioneer Arms, SDM …. usw. besitzen und alle die sich noch ein solches kaufen wollen. Mittlerweile sollten ja bereits ein paar der in Österreich erhältlichen AK’s in den Schränken ihrer Besitzer und nicht mehr beim Händler stehen. Eventuell hat ja schon jemand sein AK auch ausgeführt.
Interessant wären deshalb die Erfahrungen und Eindrücke derer die schon rechtzeitig reserviert haben und schon so ein Teil besitzen. Und genau das soll der beabsichtigte Zweck dieses Threads sein!
Auch erwünscht sind Erfahrungen betreffend Tuning/Umbau! Genau wie Fotos und Videos ebenfalls ausdrücklich erwünscht sind!
Los geht’s!
:violence-ak47:

Edit: Titel geändert, damit auch in Vorarlberg klar ist, dass hier nicht die Arbeiterkammer das Thema ist. ;)
Zuletzt geändert von gunlove am Mo 16. Dez 2019, 08:33, insgesamt 2-mal geändert.
Ihr nennt mich Menschenfeind, weil ich Gesellschaft meide, Ihr irret euch, ich liebe sie.
Doch um die Menschen nicht zu hassen, muss ich den Umgang unterlassen.
(Caspar David Friedrich 1774-1840)

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3947
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: Der AK Erfahrungs-Thread

Beitrag von rhodium » Mo 16. Dez 2019, 00:01

:D Ach wie ist das schön ... bis vor kurzem hätte man einem hier die Arbeiterkammer erklärt.

Benutzeravatar
Nordi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 908
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 13:05

Re: Der AK Erfahrungs-Thread

Beitrag von Nordi » Mo 16. Dez 2019, 07:23

Also ich würde mir gern ne WBP AK holen , die scheinen von Preis / Leistung her die beste Option derzeit zu sein. Dann noch den AR Stock Adapter drauf und mein alte O15 Buffetube samt Magpul ACS Schaft haben ein neues Zuhause :P

"ARs...Lego für Männer"

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 6334
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von gunlove » Mo 16. Dez 2019, 08:34

@rhodium
Siehe Edit im ersten Posting! ;)

@Nordi
Das hört sich nach einem Plan an! Jedoch vermute ich einmal, dass du den AK 47 Folding Stock Adapter meinst und nicht den AR Stock Adapter. Könntest du eventuell einen Link rein stellen, damit man sieht um welches Teil es sich handelt?
Ihr nennt mich Menschenfeind, weil ich Gesellschaft meide, Ihr irret euch, ich liebe sie.
Doch um die Menschen nicht zu hassen, muss ich den Umgang unterlassen.
(Caspar David Friedrich 1774-1840)

bino71
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3505
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 12:41
Wohnort: NÖ / Wiener Becken

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von bino71 » Mo 16. Dez 2019, 09:33

Wo liegt der Unterschied zu: viewtopic.php?f=7&t=48029

Benutzeravatar
Nordi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 908
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 13:05

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von Nordi » Mo 16. Dez 2019, 10:57

gunlove hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 08:34
@rhodium
Siehe Edit im ersten Posting! ;)

@Nordi
Das hört sich nach einem Plan an! Jedoch vermute ich einmal, dass du den AK 47 Folding Stock Adapter meinst und nicht den AR Stock Adapter. Könntest du eventuell einen Link rein stellen, damit man sieht um welches Teil es sich handelt?
Das hier meine ich =)

https://www.brownells-deutschland.de/AK ... -100011376

Im Grunde must nur mal kurz auf Youtube AK47 AR15 Stock Adapter eingeben und findest auch viele Videos dazu.

Mir würde so etwas echt gut gefallen, weil der normale AK Schaft gefällt mir überhaupt nicht.

"ARs...Lego für Männer"

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 6334
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von gunlove » Di 17. Dez 2019, 17:45

bino71 hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 09:33
Wo liegt der Unterschied zu: viewtopic.php?f=7&t=48029
Während in dem von dir verlinkten Thread großteils noch spekuliert und laut überlegt wird, bzw. aufgezählt wird was es überhaupt gibt, wäre es im Sinne des Threadstarters, also von mir, wenn die Postings hier auf gemachten Erfahrungen mit bereits erworbenen AK's beruhen, oder zumindest auf konkreten Plänen was gekauft wird und warum!
Ein Erfahrungs(!)austausch! Steht ja deshalb auch so im Titel!:violence-ak47:
Ihr nennt mich Menschenfeind, weil ich Gesellschaft meide, Ihr irret euch, ich liebe sie.
Doch um die Menschen nicht zu hassen, muss ich den Umgang unterlassen.
(Caspar David Friedrich 1774-1840)

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 6334
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von gunlove » Fr 20. Dez 2019, 14:56

Nachdem dieses Angebot https://www.Händler.shop/index.php ... s_id=62446 dzt. mit Abstand das Günstigste zu sein scheint und mittlerweile auch ein paar SDM AK-47 verkauft worden sind, frage ich mal nach, ob schon jemand bereit ist seine Eindrücke berichten? Eventuell ein Foto einzustellen?
Ihr nennt mich Menschenfeind, weil ich Gesellschaft meide, Ihr irret euch, ich liebe sie.
Doch um die Menschen nicht zu hassen, muss ich den Umgang unterlassen.
(Caspar David Friedrich 1774-1840)

Benutzeravatar
rand00m
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 105
Registriert: Mo 4. Mär 2019, 07:25
Wohnort: cipherspace

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von rand00m » Fr 20. Dez 2019, 15:47

Ich hoffe es gibt bald ordentliche Reviews zu den verschiedenen Varianten.

wie einfach ist der Einbau des Bullet Guides, wie ist die Verarbeitung von diesem und jenem... etc...

doorman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 896
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 11:10
Wohnort: Wien

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von doorman » Fr 20. Dez 2019, 22:18

Mich würden die Streukreise interessieren, denn das macht den Unterschied zw. „Spaß und Fun“ oder kann man „vernünftig“ verwenden.
Numquam retro
.22 / 9mm / .38 Spec / .357 Mag / .45 LC / .454 Cas / .460 S&W / .223 / .308 / .338

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 6334
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von gunlove » Sa 21. Dez 2019, 09:08

doorman hat geschrieben:
Fr 20. Dez 2019, 22:18
Mich würden die Streukreise interessieren, denn das macht den Unterschied zw. „Spaß und Fun“ oder kann man „vernünftig“ verwenden.
U. a. deswegen habe ich diesen Thread eröffnet. Aber die Herrschaften zieren sich noch. Außerdem ist die Jahreszeit auch vielleicht nicht gerade die günstigste zur Ausübung des Schießsports. Aber zumindest optische Eindrücke der Neuanschaffungen sollten mitgeteilt werden können. Ich rede ja nicht von einem ganzen Review. Obwohl fein wäre das schon. ;)
Ihr nennt mich Menschenfeind, weil ich Gesellschaft meide, Ihr irret euch, ich liebe sie.
Doch um die Menschen nicht zu hassen, muss ich den Umgang unterlassen.
(Caspar David Friedrich 1774-1840)

Benutzeravatar
Spetznas
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 295
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 22:56
Wohnort: CH

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von Spetznas » Sa 21. Dez 2019, 13:43

Ich besitze diverse AK47 von Saiga, SDM, Molot, Pioneer Arms u.ä.

Habe mich jetzt nicht genau informiert, aber in AT sind wohl u.a. die SDM und Pioneer Arms zugelassen.
SDM: Ist nicht schlecht für den Preis (Kostet in der Schweiz beim Händler 500.- Euro).
Entspricht der Qualität von Norinco.
1000.- Euro würde ich dafür aber niemals ausgeben, dafür kriegt man eine Saiga oder Molot.
Also besser warten bis weitere Modelle zugelassen sind.

Pioneer Arms:
Der schlechteste AK-Hersteller den ich je gesehen habe. In den USA werden diese unter dem Namen I.O. Ordnance verkauft. Gebt diesen Namen in Youtube ein und schaut die Videos z.B. von Rob Ski dann kommt verliert ihr schnell das Interesse an der Waffe.
Der Recoil Buffer an meiner Pioneer Arms ist sogar mit I.O. beschriftet.
Meine Erfahrung:
-Wird zwar in Radom (Ort in Polen) gefertigt, allerdings NICHT in der bekannten Radom Fabrik, wo die guten Radoms z.B. für die polnische Armee hergestellt werden. Der Ort Radom wurde zu Marketingzwecken verwendet.
-Ohne montierten Recoil Buffer fliegt der Verschluss beim arretieren aus den Führungsschienen, denn ein grosses Problem bei Pioneer Arms ist, das die Abstände von Front und Rear Trunnion nicht eingehalten werden.
-Die Waffe ist hoffnungslos übergast. Selbst mit härterer Feder wird die Waffe noch "Totgeschlagen"
-Daher bei mir auch bereits ein Recoil Buffer gerissen
-Die Trunnions sind gegossen und nicht geschmiedet. Informiert euch selbst was das zur Qualität aussagt.
-Ich kriege kaum 30 Schuss aus der Waffe ohne Störung (Meist double feed oder failure to feed)

Ich würde eine Pioneer Arms nichtmal für 300.- Euro kaufen. Habe mich leider damals erst nach dem Kauf und den Problemen darüber informiert.

Grüsse

Benutzeravatar
Musashi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1703
Registriert: Di 13. Jul 2010, 14:51
Wohnort: 3rd rock from the sun

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von Musashi » Sa 21. Dez 2019, 17:17

Danke für Deinen Input!
Infos u.a. zum neuen WaffG http://waffg.info" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 6334
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von gunlove » Sa 21. Dez 2019, 20:46

Spetznas hat geschrieben:
Sa 21. Dez 2019, 13:43
Ich besitze diverse AK47 von Saiga, SDM, Molot, Pioneer Arms u.ä.
....
Ich würde eine Pioneer Arms nichtmal für 300.- Euro kaufen. Habe mich leider damals erst nach dem Kauf und den Problemen darüber informiert.

Grüsse
Das ist endlich einmal eine (begründete) Aussage mit der man was anfangen kann! Danke!
Ihr nennt mich Menschenfeind, weil ich Gesellschaft meide, Ihr irret euch, ich liebe sie.
Doch um die Menschen nicht zu hassen, muss ich den Umgang unterlassen.
(Caspar David Friedrich 1774-1840)

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3947
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: Der AK 47 Erfahrungs-Thread

Beitrag von rhodium » Sa 21. Dez 2019, 22:13

Das wäre mal ein Preis für eine AK47
https://www.munitionsdepot.ch/Halbautom ... -47-762x39

... ist also SDM =Norinco und falls ja warum gehen die mit einer anderen Marke? Die haben ja keinen so schlechten Ruf

Antworten