Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

PCC - Eure Hilfe bei der Auswahl der richtigen Plattform wäre super

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Antworten
gradland
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 43
Registriert: So 21. Jul 2019, 19:51

PCC - Eure Hilfe bei der Auswahl der richtigen Plattform wäre super

Beitrag von gradland » Mi 18. Mär 2020, 08:37

Hallo meine Lieben,

seit einem halben Jahr bin ich nun intensiver Pistolenschütze und würde gerne zusätzlich noch eine PCC Plattform anschaffen. Nun ist die Auswahl hier wesentlich geringer als bei den .223 Plattformen, dennoch würde ich gerne auf eure Erfahrungen als Entscheidungshilfe zurück greifen.

Zuerst einmal warum PCC: Weil ich aktuell in Niederösterreich einen Kurzwaffen Schiessstand genauso habe wie zukünftig in Oberösterreich, wohin ich in den nächsten Monaten übersiedeln werde. Weiters hätte ich dann nur eine Sorte Munition, welche ich kaufen muss. Und im SHTF Fall würde ich mir weniger Sorgen um die Durchdringung von Mauern bei einer 9mm machen als mit einer .223 Patrone

Nun das Kernproblem:
AUG 9mm - höre ich viele schlechte Erfahrungen, noch nie selbst damit geschossen
Schmeisser 9mm - spannenderweise in den letzten Wochen viele negative Erfahrungsberichte gelesen (gerade im Bereich Zuverlässigkeit & Aufrüstbarkeit), habe schon damit geschossen hätte mir persönlich viel Freude bereitet und ich könnte meine Glock Magazine darin nutzen
CZ Scorpion - noch nie geschossen damit
Brownells RD-0 - scheinbar der Ferrari unter den PCC , aber eben dementsprechend teuer und ich weiß nicht, ob die Plattform voll AR15 Zubehör Kompatibel ist

Wozu ratet ihr mir mit eurer Erfahrung? Und ja, ich habe hier bewusst nur Komplett Systeme angeführt da ich mir aktuell das selbst zusammen stellen einer AR15 in 9mm einfach aufgrund der fehlenden Erfahrung noch nicht zutraue.

Vielen Dank für eure Hilfe vorab
Stephan

eriochromcyanin
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 300
Registriert: Sa 7. Sep 2013, 16:50

Re: PCC - Eure Hilfe bei der Auswahl der richtigen Plattform wäre super

Beitrag von eriochromcyanin » Mi 18. Mär 2020, 08:44

gradland hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 08:37
Hallo meine Lieben,

seit einem halben Jahr bin ich nun intensiver Pistolenschütze und würde gerne zusätzlich noch eine PCC Plattform anschaffen. Nun ist die Auswahl hier wesentlich geringer als bei den .223 Plattformen, dennoch würde ich gerne auf eure Erfahrungen als Entscheidungshilfe zurück greifen.

Zuerst einmal warum PCC: Weil ich aktuell in Niederösterreich einen Kurzwaffen Schiessstand genauso habe wie zukünftig in Oberösterreich, wohin ich in den nächsten Monaten übersiedeln werde. Weiters hätte ich dann nur eine Sorte Munition, welche ich kaufen muss. Und im SHTF Fall würde ich mir weniger Sorgen um die Durchdringung von Mauern bei einer 9mm machen als mit einer .223 Patrone

Nun das Kernproblem:
AUG 9mm - höre ich viele schlechte Erfahrungen, noch nie selbst damit geschossen
Schmeisser 9mm - spannenderweise in den letzten Wochen viele negative Erfahrungsberichte gelesen (gerade im Bereich Zuverlässigkeit & Aufrüstbarkeit), habe schon damit geschossen hätte mir persönlich viel Freude bereitet und ich könnte meine Glock Magazine darin nutzen
CZ Scorpion - noch nie geschossen damit
Brownells RD-0 - scheinbar der Ferrari unter den PCC , aber eben dementsprechend teuer und ich weiß nicht, ob die Plattform voll AR15 Zubehör Kompatibel ist

Wozu ratet ihr mir mit eurer Erfahrung? Und ja, ich habe hier bewusst nur Komplett Systeme angeführt da ich mir aktuell das selbst zusammen stellen einer AR15 in 9mm einfach aufgrund der fehlenden Erfahrung noch nicht zutraue.

Vielen Dank für eure Hilfe vorab
Stephan
Wenn du schon einige große Glock Magazine hast, würde deren Verwendung im PCC nahe liegen... also auf Kompatibilität achten

Zum RD-9: Hier gibt es Erfahrungsberichte, dass nach kurzer Zeit schon die Ausstoßer-Feder stark beansprucht ist. Das führt dann zu Auswurfhemmungen. Lösung ist dazu mWn keine in Sicht.

Ich würde noch eine B&T GHM9 mit in deine Liste aufnehmen. Nimmt Glock Magazine, AR15 Griffe und Abzüge passen. Preislich günstiger als z.B. die Schmeisser.
Disclaimer
Die Inhalte meines Betrages wurden gemäß der Nutzungsbedingungen automatisch zensiert bzw. korrigiert:
Anhang zu Nutzungsbedingungen lit. H

Benutzeravatar
jab01
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 631
Registriert: Do 14. Aug 2014, 10:20
Wohnort: Wels

Re: PCC - Eure Hilfe bei der Auswahl der richtigen Plattform wäre super

Beitrag von jab01 » Mi 18. Mär 2020, 09:00

Der Vollständigkeit halber gäbe es jetzt noch die LLC, SP5 und CX4, auch wenn die anscheinend nicht sehr beliebt sind.

Baxter
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 378
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 16:44
Wohnort: Wien

Re: PCC - Eure Hilfe bei der Auswahl der richtigen Plattform wäre super

Beitrag von Baxter » Mi 18. Mär 2020, 09:09

Zur Schmeisser: Aufrüstbarkeit/Tuning ja limitiert, Zuverlässigkeit kann ich zumindest von meiner nicht bemängeln.

Sonst gibt es noch die T73 TAC-9 https://www.Händler.shop/index.php ... Path=11221
Oberland Arms in 9mm
Ich will keine Zensur, weil ich nicht für Dummheiten, die man drucken darf, verantwortlich sein will. - Napoleon

Benutzeravatar
Teal'c
Supporter .30-30
Supporter .30-30
Beiträge: 8752
Registriert: So 15. Mai 2011, 21:42
Wohnort: Area 51

Re: PCC - Eure Hilfe bei der Auswahl der richtigen Plattform wäre super

Beitrag von Teal'c » Mi 18. Mär 2020, 09:18

Rock river arms wurde noch nicht genannt.

Meins läuft brav, auch ohne putzorgie.
Magnum mag man eben! :violence-sniperprone:

Benutzeravatar
HS911
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1382
Registriert: So 9. Mai 2010, 17:29

Re: PCC - Eure Hilfe bei der Auswahl der richtigen Plattform wäre super

Beitrag von HS911 » Mi 18. Mär 2020, 09:36

1) Sig MPX
+ richtig gut zu schießen
- gemischte Zuverlässigkeit
- teuer
- schwer erhältlich

2) Cmmg Mkgs
+ auch gut zu schießen
~ Zuverlässigkeit noch wenig bekannt
- bei uns nur als Brownells RD9 erhältlich, zu vollkommen überzogenen Apothekerpreisen

3) GP Stribog
~ wenig bekannt, dürft aber ziemlich ok sein

4) diverse ARs mit reinem Masseverschluss
+ billig (es sei denn du nimmst das schmeisser oder was anderes sinnlos teures)
- out-of-the-box erheblicher Rückstoß

5) SP5 & Klone
+ besser zu schießen als reine Masseverschlüsse
- teuer (zumindest das Original)

6) alles andere mit reinem Masseverschluss
- out-of-the-box erheblicher Rückstoß
If liberty means anything at all, it means the right to tell people what they do not want to hear.
George Orwell

Benutzeravatar
Myon
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2869
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 17:47
Wohnort:

Re: PCC - Eure Hilfe bei der Auswahl der richtigen Plattform wäre super

Beitrag von Myon » Mi 18. Mär 2020, 09:45

Zum RD-9: Hier gibt es Erfahrungsberichte, dass nach kurzer Zeit schon die Ausstoßer-Feder stark beansprucht ist. Das führt dann zu Auswurfhemmungen. Lösung ist dazu mWn keine in Sicht.
Kein Ahnung wo du den Quatsch her hast...


Zum Treads selber,

Wenn du wirklich nur „out of the Box“ haben willst gibt es kaum Alternativen.
Es gibt normale Masseverschlüsse wie Tac73, Foxtrot Mike, Schmeisser oder auch Rock River Arms. In Wahrheit rein technisch alles dasselbe nur optisch anders.
Dann gibt es noch das RD-9 was wirklich hervorragend ist aber halt auch mehr kostet. du bekommst aber meiner Meinung nach was für sein Geld.
Zu den Rest wie MBX, Grand Power, CX4 oder AUG sag ich nichts weil es entweder neu ist in AT oder einfach nicht Wettkampftauglich ist.

eriochromcyanin
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 300
Registriert: Sa 7. Sep 2013, 16:50

Re: PCC - Eure Hilfe bei der Auswahl der richtigen Plattform wäre super

Beitrag von eriochromcyanin » Mi 18. Mär 2020, 10:25

Myon hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 09:45
Zum RD-9: Hier gibt es Erfahrungsberichte, dass nach kurzer Zeit schon die Ausstoßer-Feder stark beansprucht ist. Das führt dann zu Auswurfhemmungen. Lösung ist dazu mWn keine in Sicht.
Kein Ahnung wo du den Quatsch her hast...
von einem RD-9 Besitzer, der damit ebendiese Probleme hat.

gibt dazu auch Erfahrungsberichte in US-Foren:
https://www.ar15.com/forums/ar-15/Thoug ... 0/&page=21
Disclaimer
Die Inhalte meines Betrages wurden gemäß der Nutzungsbedingungen automatisch zensiert bzw. korrigiert:
Anhang zu Nutzungsbedingungen lit. H

m_w
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 355
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 08:55

Re: PCC - Eure Hilfe bei der Auswahl der richtigen Plattform wäre super

Beitrag von m_w » Mi 18. Mär 2020, 11:07

Bei uns sind einige IPSC Schützen mit diversen Pcc`s (im vorderen Drittel der Ergebnislisten) unterwegs.
MEINE Beobachtungen bei unseren Jungs:

AR Plattform:
Unendliches Zubehör und Tuning Möglichkeiten, ein Wechselupper und du hast eine .223, dafür zicken die manchmal ordentlich herum.

CZ Scorpion:
(noch) recht wenig Zubehör, aber die eine bei uns läuft recht sauber
Ich kenn das Ding selber aber zuwenig für ECHTE Auskünfte

Beretta CX4:
Zubehör wird mehr, es laufen einige bei uns im Verein, alle Problemlos!
Ok, an die Optik muss man sich gewöhnen, aber Geschmäcker...
Ich glaub auch dass die Beretta die günstigste von allen ist...?

Ich hatte selber eine, ebenso Problemlos gelaufen, mit Fabrik und Selbstgeladener Munition!
Mir ist Handgun aber lieber, darum wieder verkauft.

Für CX4 Zubehör und Tuningteile gibts mittlerweile einen Hersteller aus Österreich.
Teile für die CZ Scorpion sind gerade in der Testphase...
lG. & DVC

Martin

Benutzeravatar
Myon
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2869
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 17:47
Wohnort:

Re: PCC - Eure Hilfe bei der Auswahl der richtigen Plattform wäre super

Beitrag von Myon » Mi 18. Mär 2020, 13:16

eriochromcyanin hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 10:25
Myon hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 09:45
Zum RD-9: Hier gibt es Erfahrungsberichte, dass nach kurzer Zeit schon die Ausstoßer-Feder stark beansprucht ist. Das führt dann zu Auswurfhemmungen. Lösung ist dazu mWn keine in Sicht.
Kein Ahnung wo du den Quatsch her hast...
von einem RD-9 Besitzer, der damit ebendiese Probleme hat.

gibt dazu auch Erfahrungsberichte in US-Foren:
https://www.ar15.com/forums/ar-15/Thoug ... 0/&page=21
Also ich kenne 7 Systeme die zum Teil schon richtig viele Schuss drauf haben und keiner hat dieses Problem. Aber man sollte von Haus aus den Ausstosser etwas bearbeiten, da gebe ich dir recht.

Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3898
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien / Vorarlberg

Re: PCC - Eure Hilfe bei der Auswahl der richtigen Plattform wäre super

Beitrag von Balistix » Mi 18. Mär 2020, 13:19

Myon hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 13:16
eriochromcyanin hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 10:25
Myon hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 09:45


Kein Ahnung wo du den Quatsch her hast...
von einem RD-9 Besitzer, der damit ebendiese Probleme hat.

gibt dazu auch Erfahrungsberichte in US-Foren:
https://www.ar15.com/forums/ar-15/Thoug ... 0/&page=21
Also ich kenne 7 Systeme die zum Teil schon richtig viele Schuss drauf haben und keiner hat dieses Problem. Aber man sollte von Haus aus den Ausstosser etwas bearbeiten, da gebe ich dir recht.
Was genau ist am Ausstoßer zu ändern?
ASL - Verein - SSC Stetten

22lr - 9x19 - 38spl - 357mag - 45ACP

Aussagen zu rechtlichen Inhalten sind lediglich meine persönliche Einschätzung und weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft.

Benutzeravatar
Myon
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2869
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 17:47
Wohnort:

Re: PCC - Eure Hilfe bei der Auswahl der richtigen Plattform wäre super

Beitrag von Myon » Mi 18. Mär 2020, 13:23

Man sollte ihn ein wenig abrunden Bzw ein kleine Phase machen an der Seite die rausschaut. Hoffe du weißt was ich meine ansonsten such ich ein Bild raus.

Benutzeravatar
tiberius
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1220
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:42

Re: PCC - Eure Hilfe bei der Auswahl der richtigen Plattform wäre super

Beitrag von tiberius » Mi 18. Mär 2020, 13:33

Hi,

hab ein LLC bin wunschlos glücklich.
Frisst jede Muni, ist präzise, schaut halt nimmer aus wie ein LLC, weil als AR Plattform Lego bespielt.

Wem der Rückstoß zu viel ist: Deal with it, anderer Buffer geht zu Lasten der Zuverlässigkeit.

Es steht hoit net Schmeisser (oder Apple oder Benz) drauf, also schmachtende Blicke der prestigegläubigen Marketingopfer wird man keine auf sich ziehen. Ausser man kauft die gleichen UTG Anbauteile wie am Schmeisser, dann schon :).

quaranta, tiberius
suche:
M94 Schwedenkarabiner
Mauser 1895 / M93 Kavalleriekarabiner für Spanien
Finnischen M28 Nagant
Lebel
Carcano
90-60-90 allzeit bereit

gradland
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 43
Registriert: So 21. Jul 2019, 19:51

Re: PCC - Eure Hilfe bei der Auswahl der richtigen Plattform wäre super

Beitrag von gradland » Mi 18. Mär 2020, 14:09

was hast du denn an deiner LLC alles geändert? Passen da normale AR15 Teile drauf?

Trijikon
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 487
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 13:55
Wohnort: Riederberg

Re: PCC - Eure Hilfe bei der Auswahl der richtigen Plattform wäre super

Beitrag von Trijikon » Mi 18. Mär 2020, 14:20

Blöde Frage von einem (zumindest in dieser Liga) Ahnungslosen:
Was wäre mit Glock, 410mm Lauf von IGB mit Kompensator in einem Fab und ordentliches RD ?
Oder einem Norlite?
Würde keinen Platz brauchen.

LG Wolfgang
22 lr, 9mm Para, 38/357, 44 Remington Magnum, .500 S&W
31, 36, 44 VL
6,5x55SE, .223 Remington, .308 Win ,.243 Win, 6mm PPC
12/70
reload-smile

Antworten