Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

AR-15 Repetierer

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
AndiGun
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 33
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 05:46

AR-15 Repetierer

Beitrag von AndiGun » Di 25. Aug 2020, 19:21

Hallo!

Wenn ich das richtig verstanden habe dann gibt es mit den AR-15 Halbautomaten eine gewisse Grauzone bzw. Unsicherheit was die Gesetzeslage betrifft.

Wenn ich nun überlege eine AR-15 in der Repetierversion zu kaufen sollte es damit aus meiner Sicht keine Probleme geben. - oder hab ich da was komplett falsch verstanden?

Ist eine AR-15 in der Repetierversion schon out bzw. nicht mehr on Top oder gibt es doch genügend Gründe über eine solche Anschaffung nachzudenken.

LG
Andreas

The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3967
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von The_Governor » Di 25. Aug 2020, 19:25

AndiGun hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 19:21
Hallo!

Wenn ich das richtig verstanden habe dann gibt es mit den AR-15 Halbautomaten eine gewisse Grauzone bzw. Unsicherheit was die Gesetzeslage betrifft.

Wenn ich nun überlege eine AR-15 in der Repetierversion zu kaufen sollte es damit aus meiner Sicht keine Probleme geben. - oder hab ich da was komplett falsch verstanden?

Ist eine AR-15 in der Repetierversion schon out bzw. nicht mehr on Top oder gibt es doch genügend Gründe über eine solche Anschaffung nachzudenken.

LG
Andreas
Das ist keine Grauzone, ein AR-15 Repetierer ist Kategorie C wie jeder andere Repetierer. Er sieht nur "tacticooler" aus. Die Dinger sind recht sinnlos, ich hatte mal einen, als ich noch nicht genügend Plätze auf der WBK hatte, was meiner Meinung nach auch der einzige Grund ist, sich sowas zuzulegen. Man kann damit weder besonder schnell, also dynamisch schießen, noch vernünftig aufgelegt und die Präzision ist nie so gut, wie bei einem herkömmlichen Repetierer.

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3100
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von Alaskan454 » Di 25. Aug 2020, 19:29

The_Governor hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 19:25

Das ist keine Grauzone, ein AR-15 Repetierer ist Kategorie C wie jeder andere Repetierer. Er sieht nur "tacticooler" aus. Die Dinger sind recht sinnlos, ich hatte mal einen, als ich noch nicht genügend Plätze auf der WBK hatte, was meiner Meinung nach auch der einzige Grund ist, sich sowas zuzulegen. Man kann damit weder besonder schnell, also dynamisch schießen, noch verünftig aufgelegt und die Präzision ist nie so gut, wie bei einem herkömmlichen Repetierer.
:text-+1:

Und ein billiger Spass sind sie nebenbei auch nicht gerade. ;)
Rugerianer und stolz darauf

AndiGun
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 33
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 05:46

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von AndiGun » Di 25. Aug 2020, 19:40

d.h. wenn ich nur aufgelegt schieße ist die Präzission eines Repetierers besser - warum auch immer - klärt mich auf

Andreas

fast12
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1095
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 19:27

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von fast12 » Di 25. Aug 2020, 19:45

Um auf deine ursprüngliche Frage zu antworten: Bei normalen AR-15 gibt es auch keine Grauzone.

Einen freien WBK Platz brauchst halt.

Bzgl. "schon out bzw. nicht mehr on Top" - diesen Sommer trägt man sein AR in schwarz wenn man in und on top sein möchte...

The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3967
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von The_Governor » Di 25. Aug 2020, 19:51

AndiGun hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 19:40
d.h. wenn ich nur aufgelegt schieße ist die Präzission eines Repetierers besser - warum auch immer - klärt mich auf

Andreas
Weil er durch den meist dickeren und besseren Lauf, der frei schwingen kann (könnte er bei einem AR-Repetierer zwar auch) und den Verschluss auf Präzision ausgelegt ist, während das AR auch als Repetierer grundsätzlich noch die Konstruktionsmerkmale eines Halbautomaten aufweist.

Wozu willst du das Ding verwenden? Posen/Spaßschießen ohne WBK? Dann kauf's und bau es tacticool um. Präzisionsschießen? Jeder billige Repetierer wird mit guter Munition vermutlich präziser sein. Dynamisches Schießen? Dann kommst du um eine WBK bzw. einen freien Platz kaum herum und Kaliber 9mm wäre sinnvoller/billiger.

AndiGun
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 33
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 05:46

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von AndiGun » Di 25. Aug 2020, 21:30

Ich möchte die AR-15 für das statische aufgelegte Schießen mit Zielfernrohr verwenden - freien Platz hätte ich auf der WBK!
Ich möchte auf 100m und 200m präzise schießen - es geht mir nicht um schnelligkeit, mehr um Genauigkeit. So weit ich gelesen habe sollte ich eine mit langem Lauf nehmen. Kal. .223 Rem finde ich nicht ideal. 9 mm wäre perfekt. Bin aber noch nicht weit genug im Thema drinnen das ich weiß was für mich in Frage kommt. Dynamisches Schießen kommt nicht in Frage - nur statisch.

Andreas

Benutzeravatar
Halvar
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 556
Registriert: Di 10. Jun 2014, 19:47
Wohnort: Wien

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von Halvar » Di 25. Aug 2020, 21:35

9mm soll auf 200m perfekt sein und .223 Rem nicht ideal?
Wie kommst du bitte zu dieser Annahme?

The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3967
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von The_Governor » Di 25. Aug 2020, 21:38

AndiGun hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 21:30
Ich möchte die AR-15 für das statische aufgelegte Schießen mit Zielfernrohr verwenden - freien Platz hätte ich auf der WBK!
Ich möchte auf 100m und 200m präzise schießen - es geht mir nicht um schnelligkeit, mehr um Genauigkeit. So weit ich gelesen habe sollte ich eine mit langem Lauf nehmen. Kal. .223 Rem finde ich nicht ideal. 9 mm wäre perfekt. Bin aber noch nicht weit genug im Thema drinnen das ich weiß was für mich in Frage kommt. Dynamisches Schießen kommt nicht in Frage - nur statisch.

Andreas
Sorry, aber an dem Beitrag ist so vieles für mich unlogisch. 9mm auf 100m oder gar 200m zum Präzisionsschießen kannst vergessen, das ist Pistolenmunition. Ein kastriertes AR ist wie gesagt selbst einem günstigen konventionellen Repetierer präzisionstechnisch unterlegen, wenn darauf das Hauptaugenmerk liegt. Weiters frage ich mich, warum fast gleich viel Kohle für ein Repetier-AR ausgeben, wie für ein richtiges, wenn man noch freie Plätze hat?

AndiGun
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 33
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 05:46

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von AndiGun » Di 25. Aug 2020, 21:55

Mit Ideal meinte ich die Munitionskosten :-)
Wie ihr seht steh ich im AR-15 Wald dreh mich im Kreis.

Nocheinmal meine Anforderungen bzw. Wünsche
.) AR 15 für statisches Schießen mit ZF
.) Präz. hat absoluten Vorrang
.) Einsatzweite 100 bis 200 m
.) 100% Konformität mit österr. Waffenges.

wäre auch interessant welchen Hersteller ihr da empfehlen könnt - gibt es ja reichlich aber es sind wahrscheinlich nicht alle in Österreich erhältlich.
Ich kann mich nur erinnern irgendwo gelesen zu haben dass die ProArms auch eine AR-15 haben die den österr. Gesetzen entspricht und die werben mit ihrem Gaskolbensystem - aber ob die für meine Anforderungen geeignet sind kann ich nicht sagen.

Hatte letzten Monat schon einmal hier eine ähnliche Frage betreffend einer KK-Pistole gepostet und wurde von euch hervorragend beraten und habe mich an die Beratung (mangels eigener Erfahrung) gehalten und bin super Habby mit der Pistole.

Ich hoffe ihr könnt mir auch betreffend der AR-15 Wahl hier weiterhelfen - habe keine eigene Erfahrung auf diesem Gebiet und lasse mich gerne von euch aufklären. Muss mich dann auch nicht an irgendwelchen Werbeaussagen diverser Hersteller orientieren - mir ist lieber die Meinung von Leuten die schon in der Praxis damit zu tun hatten. Erfahrung geht eben über alles!

Danke!
Andreas

Benutzeravatar
Nuss_95
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1151
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 01:13
Wohnort: Wien / Kärnten

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von Nuss_95 » Di 25. Aug 2020, 22:01

Alle halbautomatisch gefertigten AR15 sind legal. Die Austria Versionen sind mit dem neuen WaffG hinfällig.

Benutzeravatar
Halvar
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 556
Registriert: Di 10. Jun 2014, 19:47
Wohnort: Wien

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von Halvar » Di 25. Aug 2020, 22:01

Also mit Cal. 9mm wirst du auf die Entfernung nicht glücklich, da helfen die günstigsten Munitionskosten nix.

Gesetzeskonforme AR15 für Löcherbohren auf 100-200m gibt es von zig Herstellern (viele auch in Österreich verfügbar) und du kannst sicher eine Woche damit verbringen in diesem Forum Streitgespräche zu lesen, welches davon am besten ist.

Hier verkauft ein User gerade ein eigens zusammengestelltes offenbar mit sehr hochwertigem Lauf (was für die Präzision wichtig ist) und dicker Laufkontur (ist da auch förderlich): viewtopic.php?f=34&t=50435
Brauchst eigentlich nur den Tragegriff ab- und ein Zielfernrohr aufschrauben.

Gaskolben-System bringt dir für deinen Einsatzzweck keinen Vorteil. Von einigen Sig-Besitzern (mit Gaskolbensystem) hier las man, dass die Präzision von denen eher okay aber nicht großartig ist.

AndiGun hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 21:55
Mit Ideal meinte ich die Munitionskosten :-)
Wie ihr seht steh ich im AR-15 Wald dreh mich im Kreis.

Nocheinmal meine Anforderungen bzw. Wünsche
.) AR 15 für statisches Schießen mit ZF
.) Präz. hat absoluten Vorrang
.) Einsatzweite 100 bis 200 m
.) 100% Konformität mit österr. Waffenges.

wäre auch interessant welchen Hersteller ihr da empfehlen könnt - gibt es ja reichlich aber es sind wahrscheinlich nicht alle in Österreich erhältlich.
Ich kann mich nur erinnern irgendwo gelesen zu haben dass die ProArms auch eine AR-15 haben die den österr. Gesetzen entspricht und die werben mit ihrem Gaskolbensystem - aber ob die für meine Anforderungen geeignet sind kann ich nicht sagen.

Hatte letzten Monat schon einmal hier eine ähnliche Frage betreffend einer KK-Pistole gepostet und wurde von euch hervorragend beraten und habe mich an die Beratung (mangels eigener Erfahrung) gehalten und bin super Habby mit der Pistole.

Ich hoffe ihr könnt mir auch betreffend der AR-15 Wahl hier weiterhelfen - habe keine eigene Erfahrung auf diesem Gebiet und lasse mich gerne von euch aufklären. Muss mich dann auch nicht an irgendwelchen Werbeaussagen diverser Hersteller orientieren - mir ist lieber die Meinung von Leuten die schon in der Praxis damit zu tun hatten. Erfahrung geht eben über alles!

Danke!
Andreas

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3100
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von Alaskan454 » Di 25. Aug 2020, 22:15

AndiGun hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 21:55
Mit Ideal meinte ich die Munitionskosten :-)
Wie ihr seht steh ich im AR-15 Wald dreh mich im Kreis.

Nocheinmal meine Anforderungen bzw. Wünsche
.) AR 15 für statisches Schießen mit ZF
.) Präz. hat absoluten Vorrang
.) Einsatzweite 100 bis 200 m
.) 100% Konformität mit österr. Waffenges.

Mein Tipp für dich wenn du einen Platz auf der WBK frei hast und ohnehin einen Langwaffenschrank hast dann kauf dir einen Ha in 9mm in Ar15 Optik mit dem du vielleicht auch Indoor schiessen kannst am Pistolenstand und einen guten und eventuell günstigen Kat c Repetierer in 223rem.

Mit deinen Anforderungen wirst du auf Dauer weder mit dem normalen Repetierer(kein Ar15) als auch mit dem HA in 9mm(präzi auf 200m)nicht glücklich werden weil die sogenannte eierlegende Wollmilchsau haben schon viele gesucht aber kaum wer gefunden. ;)


Lg
Rugerianer und stolz darauf

The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3967
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von The_Governor » Di 25. Aug 2020, 22:16

AndiGun hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 21:55
Mit Ideal meinte ich die Munitionskosten :-)
Wie ihr seht steh ich im AR-15 Wald dreh mich im Kreis.

Nocheinmal meine Anforderungen bzw. Wünsche
.) AR 15 für statisches Schießen mit ZF
.) Präz. hat absoluten Vorrang
.) Einsatzweite 100 bis 200 m
.) 100% Konformität mit österr. Waffenges.

wäre auch interessant welchen Hersteller ihr da empfehlen könnt - gibt es ja reichlich aber es sind wahrscheinlich nicht alle in Österreich erhältlich.
Ich kann mich nur erinnern irgendwo gelesen zu haben dass die ProArms auch eine AR-15 haben die den österr. Gesetzen entspricht und die werben mit ihrem Gaskolbensystem - aber ob die für meine Anforderungen geeignet sind kann ich nicht sagen.

Hatte letzten Monat schon einmal hier eine ähnliche Frage betreffend einer KK-Pistole gepostet und wurde von euch hervorragend beraten und habe mich an die Beratung (mangels eigener Erfahrung) gehalten und bin super Habby mit der Pistole.

Ich hoffe ihr könnt mir auch betreffend der AR-15 Wahl hier weiterhelfen - habe keine eigene Erfahrung auf diesem Gebiet und lasse mich gerne von euch aufklären. Muss mich dann auch nicht an irgendwelchen Werbeaussagen diverser Hersteller orientieren - mir ist lieber die Meinung von Leuten die schon in der Praxis damit zu tun hatten. Erfahrung geht eben über alles!

Danke!
Andreas
Schmeisser Ultramatch erfüllt alle deine genannten Kriterien. Das Ding ist dann aber schwer und unhandlich, dafür sehr präzise. Ich selbst mag es nicht, da ich andere Anforderungen habe und es auch für recht teuer halte, kenne aber keines das schlecht schießt.

Gaskolben ist der Präzision eher abträglich, ich habe ein SIG516, das ich aufgrund seiner Zuverlässigkeit und Ergonomie sehr schätze, aber wie ein User davor schon schrieb, ist es kein Präzisionsgerät sondern erreicht lediglich "militärische Präzision", sprich bestenfalls 5 bis 10cm auf 100m je nach Munition. Mit der falschen Munition auch mal um die 15 cm, aber das muss man sowieso immer ausprobieren, auch bei Matchwaffen.

Benutzeravatar
cal22
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1303
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:51

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von cal22 » Di 25. Aug 2020, 22:23

The_Governor hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 19:25
AndiGun hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 19:21
Hallo!

Wenn ich das richtig verstanden habe dann gibt es mit den AR-15 Halbautomaten eine gewisse Grauzone bzw. Unsicherheit was die Gesetzeslage betrifft.

Wenn ich nun überlege eine AR-15 in der Repetierversion zu kaufen sollte es damit aus meiner Sicht keine Probleme geben. - oder hab ich da was komplett falsch verstanden?

Ist eine AR-15 in der Repetierversion schon out bzw. nicht mehr on Top oder gibt es doch genügend Gründe über eine solche Anschaffung nachzudenken.

LG
Andreas
Das ist keine Grauzone, ein AR-15 Repetierer ist Kategorie C wie jeder andere Repetierer. Er sieht nur "tacticooler" aus. Die Dinger sind recht sinnlos, ich hatte mal einen, als ich noch nicht genügend Plätze auf der WBK hatte, was meiner Meinung nach auch der einzige Grund ist, sich sowas zuzulegen. Man kann damit weder besonder schnell, also dynamisch schießen, noch vernünftig aufgelegt und die Präzision ist nie so gut, wie bei einem herkömmlichen Repetierer.
Also das mit der Präzision kann ich so nicht unterschreiben. Wenn du aber aufgelegt schießen willst bist du mit einem Klassischen Repetierer auf jeden Fall besser dran. Stehend machts vielleicht Sinn, zumindest musst die Hand nicht vom Griff nehmen...

Antworten