Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

AR-15 Repetierer

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1737
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von Ares » Di 25. Aug 2020, 22:45

AndiGun hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 19:21
Hallo!

....
Ist eine AR-15 in der Repetierversion schon out bzw. nicht mehr on Top oder gibt es doch genügend Gründe über eine solche Anschaffung nachzudenken.

LG
Andreas
Wie wär`s mit einem Roni für eine 9mm Pistole?
Schaut auch martialisch aus, kannst aufputzen wie einen Christbaum, Indoor schießen darfst glaube ich auch überall damit. Angeblich ist auch das Putzfeeling das gleiche. ;)
Zu deiner Frage ob in oder out: Die PAR`s kommen halt ein wenig wie 125er Chopper daher, wenn du weißt was ich damit meine. Unser ehemaliger Forumleiter hat sie glaube ich getestet wie sie rausgekommen sind (war damals ein recht positives Feetback was ich mich noch erinnern kann).

lg
Ares
Dulce bellum inexpertis

Muhanak
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 81
Registriert: Di 26. Feb 2019, 06:23

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von Muhanak » Mi 26. Aug 2020, 05:58

AndiGun hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 21:55
Mit Ideal meinte ich die Munitionskosten :-)
Wie ihr seht steh ich im AR-15 Wald dreh mich im Kreis.

Nocheinmal meine Anforderungen bzw. Wünsche
.) AR 15 für statisches Schießen mit ZF
.) Präz. hat absoluten Vorrang
.) Einsatzweite 100 bis 200 m
.) 100% Konformität mit österr. Waffenges.

wäre auch interessant welchen Hersteller ihr da empfehlen könnt - gibt es ja reichlich aber es sind wahrscheinlich nicht alle in Österreich erhältlich.
Ich kann mich nur erinnern irgendwo gelesen zu haben dass die ProArms auch eine AR-15 haben die den österr. Gesetzen entspricht und die werben mit ihrem Gaskolbensystem - aber ob die für meine Anforderungen geeignet sind kann ich nicht sagen.

Hatte letzten Monat schon einmal hier eine ähnliche Frage betreffend einer KK-Pistole gepostet und wurde von euch hervorragend beraten und habe mich an die Beratung (mangels eigener Erfahrung) gehalten und bin super Habby mit der Pistole.

Ich hoffe ihr könnt mir auch betreffend der AR-15 Wahl hier weiterhelfen - habe keine eigene Erfahrung auf diesem Gebiet und lasse mich gerne von euch aufklären. Muss mich dann auch nicht an irgendwelchen Werbeaussagen diverser Hersteller orientieren - mir ist lieber die Meinung von Leuten die schon in der Praxis damit zu tun hatten. Erfahrung geht eben über alles!

Danke!
Andreas
Schau dir mal die Ruger Precision Rifle in .308 an, ist zwar keine AR15 schaut aber auch tacticool aus...
Wenns keine 200m werden kannst auch mit der Ruger Precision Rimfire in .22lr auf 100m schiessen.

Joshi12
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 101
Registriert: Do 25. Feb 2016, 18:11

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von Joshi12 » Mi 26. Aug 2020, 09:15


Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4211
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von Incite » Mi 26. Aug 2020, 09:31

AndiGun hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 21:55


Nocheinmal meine Anforderungen bzw. Wünsche
.) AR 15 für statisches Schießen mit ZF
.) Präz. hat absoluten Vorrang
.) Einsatzweite 100 bis 200 m
.) 100% Konformität mit österr. Waffenges.

wäre auch interessant welchen Hersteller ihr da empfehlen könnt - gibt es ja reichlich aber es sind wahrscheinlich nicht alle in Österreich erhältlich.
Wenn Präzision Vorrang hat dann wirst du wohl um eine Bullbarrelvariante mit 20 oder 24" Lauf nicht herum kommen. Mein 24" gefluteter OA Bullbarrel Lauf schießt mit Matchmun sehr gut.

lg
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

Spitfire
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 321
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 10:24

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von Spitfire » Mi 26. Aug 2020, 10:09

Hi AndiGun.


Kurz und knackig:

1) Dünne Läufe schießen genauso präzise wie 3cm dicke Rohe. Dünne Läufe erwärmen sich schneller = werden schneller ungenauer als dicke Läufe, wenn man schnellere Serien schießt.

2) Repetierer schießen idR genauer, wenn die Läufe gut gefertigt sind, ist der größte Flaschenhals die Munition. Habe auch schon mit einer Steyr Matchwaffe in 223 besch(/%&ene Streukreise gehabt, als ich mittelmäßige Schüttmunition verschossen habe, die ihr nicht schmeckt.

Google mal Benchrest. Das sind Kreise, die schwer möglich sind mit Halbautomaten. Für nen Rookie, der schießen gehen will, nimm ruhig ein AR15 mit einem richtigen Matchlauf. Die Präzisionsunterschiede zum Repetierer sind an sich messbar, aber mit guter Muni sollte es mehr als genug sein.

https://www.longrangehunting.com/thread ... el.184726/ Hier hat einer den gleichen Lauf verbaut wie ich, umschlossen 8mm Streukreis auf 100m (5 Schuss)

3) Für Präzision bitte ein Langwaffenkaliber oder .22lr (bei 200M wirds bissl schwer, aber geht, kommt drauf an womit Du Dich zufrieden gibst).

4) sieh dir mein Gewehr in der "Biete" sparte an :D Ist genau das, was Du suchst.

Liebe Grüße!

Joshi12
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 101
Registriert: Do 25. Feb 2016, 18:11

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von Joshi12 » Mi 26. Aug 2020, 10:45

Joshi12 hat geschrieben:
Mi 26. Aug 2020, 09:15
Sicher ein gutes Teil ! Lg
https://schmeisser-germany.com/all-prod ... amatch-20/
Die oben genannte Schmeisser ist ein Repetierer
Mit allen deinen Ansprüchen!

AndiGun
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 33
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 05:46

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von AndiGun » Sa 29. Aug 2020, 09:26

@speedfire

.22 lr wäre einfach für den Anfang das Perfekte. Wenn ich mich vom AR-15 Look verabschiede bleibt eigentlich nur ein Anschütz übrig wenn ich richtig gegoogelt habe. Habe mir mal da Anschütz 64 MPR angeschaut - sicher für den Anfang ausreichend und eventuell auch wieder verkaufbar

Gibt es andere Meinungen oder Erfahrungen?

Andreas

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3100
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von Alaskan454 » Sa 29. Aug 2020, 10:21

AndiGun hat geschrieben:
Sa 29. Aug 2020, 09:26
@speedfire

.22 lr wäre einfach für den Anfang das Perfekte. Wenn ich mich vom AR-15 Look verabschiede bleibt eigentlich nur ein Anschütz übrig wenn ich richtig gegoogelt habe.
viewtopic.php?f=7&t=8766&start=3375#p811987

Hat gebraucht eine Bagatelle gekostet und die sk sprechen für sich denke ich ;)
Rugerianer und stolz darauf

AndiGun
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 33
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 05:46

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von AndiGun » So 30. Aug 2020, 08:11

Nach langem lesen und abwiegen der Vor- und Nachteile etc.... (bin schon ganz wirrr im Kopf) werde ich mir mal ein Anschütz 64 MPR bei meinem Händler anbieten lassen.
Warum Anschütz 64 MPR
- hat einen Präzisions Matchlauf
- hat einen Match Druckpunktabzug - also kein tunen mehr erforderlich
- hat sicher einen guten Wiederverkaufswert wenn ich mal doch was anderes haben will (oder mit einbilde)
- Anschütz sagt man ja eine Top Qualität voraus
- entweder Zielfernrohr oder Dioptermontage - beides möglich

Dazu werde ich mir ein Hawke Vantage 30 WA FFP 4-16x50
Half Mil Dot IR Absehen montieren - wenn es sich von der Höhe ausgeht

Was meint ihr - ist sicher keine schlechte Wahl - ich glaube man könnte diese Kombi dann fast als High-End Kleinkaliber bezeichnen

Andreas

AndiGun
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 33
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 05:46

Re: AR-15 Repetierer

Beitrag von AndiGun » Sa 3. Okt 2020, 12:52

Hallo!

Habe mich für das CZ 457 LRP entschieden - ist auch schon geliefert worden und wurde heute das erste Mal getestet. Geiles Gewehr und schießt mit Sicherheit 100x besser als ich :-)

Eine Frage tut sich noch auf - habe heute beim ersten mal schießen auf irgendeine Scheibe geschossen da ich erst das ZF einschießen wollte und auch gemacht habe.

Wenn ich mich an die BDS Scheiben halte dann wären das für KK Gewehr mit ZF die BDS Scheibe Nr.4 und die BDS Scheibe Nr. 18 die für meinen Zweck auf diese Distanz in Frage kommen.

Oder verwendet man was anderes bzw. wäre für Präzisionsschießen mit KK Gewehr + ZF eine andere Scheibe besser. Kenn mich leider nicht aus - auch beim BDS gab es anscheinend Änderungen.

Wäre super wenn mir die KK Gewehr Schützen auf 100 m mit ZF hier Tipps geben können bzw. mir mitteilen was sie verwenden.

Danke und LG Andreas

PS: Zielfernrohr für das CZ 457 LRP hab ich dieses hier von Hawke
https://de.hawkeoptics.com/vantage-30-w ... ot-ir.html

Antworten