Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

Bergmann Destroyer

Von Waffenpflege bis hin zu Pimp my gun!
glockler
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 18
Registriert: Di 16. Sep 2014, 12:05

Bergmann Destroyer

Beitragvon glockler » Sa 13. Jan 2018, 17:51

Hallo,

Ich hätte gerade die Möglichkeit einen Bergmann Destroyer im cal. 9x23 zu kaufen.
Will aber unbedingt einen Rep. in 9x19.

Habe wo gelesen, dass es eventuell möglich ist den Lauf bzw das Gehäuse dementsprechend umzubauen ?
Hat zufällig jemand Erfahrung oder einen Tipp für mich?

Danke im Voraus
:at2:
Zuletzt geändert von glockler am Sa 13. Jan 2018, 19:37, insgesamt 1-mal geändert.

Exitus
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 506
Registriert: Mi 29. Apr 2015, 08:22
Wohnort: St. Veit/Glan

Re: Hallo, Hätte eventuell die Möglichkeit mir einen Bergmann Destroyer in 9x23 zuzulegen. Jetzt meine Frage dazu: Ich h

Beitragvon Exitus » Sa 13. Jan 2018, 18:24

Ich habe....



.....das Betreff Feld mit dem Textfeld verwechselt.

:headslap:

cal22
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 73
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:51

Re: Bergmann Destroyer

Beitragvon cal22 » Sa 13. Jan 2018, 20:44

Lauf tauschen würde sicher gehen. Den Originallauf entsprechend umbauen würde sicher auch gehen aber ich glaube das wäre sicher teuerer als die Waffe selbst.
Bild

Benutzeravatar
ebner33
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 196
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 15:35
Wohnort: Kärnten

Re: Bergmann Destroyer

Beitragvon ebner33 » So 14. Jan 2018, 10:19

Scheint definitiv zu gehen..war gerade die Tage sowas auf Waffengebrauch zu haben!

Gesendet von meinem Nexus 5X mit Tapatalk
♠ This home does not call 911 'till after we have called 1911 ♠

-----------------------------------------------------------------
KPS Omega Match 6' .45
Mauser M48a Sniper 8x57IS
CZ 455 Varmint in AICS Optik .22lfb
Mosin Nagant 91/30 Sniper 7,62x54R

Benutzeravatar
Salem
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2201
Registriert: Di 11. Mai 2010, 20:11
Wohnort: Im Schatten der Karawancos

Re: Bergmann Destroyer

Beitragvon Salem » So 14. Jan 2018, 11:42

Den Lauf entsprechend der 9x19 - Hülse kürzer zu setzen und das Lager nachzureiben ist nix was einen auch nur annähernd begabten Büxer überfordern würde und definitiv günstiger als ein neuer Lauf. Da Verschluss und Magazine auch für 9mmLuger passen ist das keine Affäre - eine solches Realstück hatte ich bereits in Händen, umgebaut beim Salli in Lavamünd - das Knallstockerl schiesst ausgezeichnet, gehört aber leider nicht mir und der Besitzer wills ums Verrecken nicht hergeben...
Wer suchet, der findet - wer draufsteigt verschwindet.

(Leitspruch der Minensucher)

glockler
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 18
Registriert: Di 16. Sep 2014, 12:05

Re: Bergmann Destroyer

Beitragvon glockler » So 14. Jan 2018, 12:05

Salem hat geschrieben:Den Lauf entsprechend der 9x19 - Hülse kürzer zu setzen und das Lager nachzureiben ist nix was einen auch nur annähernd begabten Büxer überfordern würde und definitiv günstiger als ein neuer Lauf. Da Verschluss und Magazine auch für 9mmLuger passen ist das keine Affäre - eine solches Realstück hatte ich bereits in Händen, umgebaut beim Salli in Lavamünd - das Knallstockerl schiesst ausgezeichnet, gehört aber leider nicht mir und der Besitzer wills ums Verrecken nicht hergeben...
Meinst du den salberger oder ?
Muss ich fragen was das kosten würde.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3539
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Bergmann Destroyer

Beitragvon gunlove » So 14. Jan 2018, 12:55

glockler hat geschrieben:
Salem hat geschrieben:Den Lauf entsprechend der 9x19 - Hülse kürzer zu setzen und das Lager nachzureiben ist nix was einen auch nur annähernd begabten Büxer überfordern würde und definitiv günstiger als ein neuer Lauf. Da Verschluss und Magazine auch für 9mmLuger passen ist das keine Affäre - eine solches Realstück hatte ich bereits in Händen, umgebaut beim Salli in Lavamünd - das Knallstockerl schiesst ausgezeichnet, gehört aber leider nicht mir und der Besitzer wills ums Verrecken nicht hergeben...
Meinst du den salberger oder ?
Muss ich fragen was das kosten würde.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

@glockler
Den Preis bitte dann hier auch anderen Foristi zugänglich machen, bzw. wenn du das nicht möchtest, mir bitte per PN mitteilen.
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”(Johann Wolfgang von Goethe)

Suche finnischen Mosin Nagant M24 und M28! viewtopic.php?f=38&t=38436

glockler
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 18
Registriert: Di 16. Sep 2014, 12:05

Re: Bergmann Destroyer

Beitragvon glockler » So 14. Jan 2018, 12:57

gunlove hat geschrieben:
glockler hat geschrieben:
Salem hat geschrieben:Den Lauf entsprechend der 9x19 - Hülse kürzer zu setzen und das Lager nachzureiben ist nix was einen auch nur annähernd begabten Büxer überfordern würde und definitiv günstiger als ein neuer Lauf. Da Verschluss und Magazine auch für 9mmLuger passen ist das keine Affäre - eine solches Realstück hatte ich bereits in Händen, umgebaut beim Salli in Lavamünd - das Knallstockerl schiesst ausgezeichnet, gehört aber leider nicht mir und der Besitzer wills ums Verrecken nicht hergeben...
Meinst du den salberger oder ?
Muss ich fragen was das kosten würde.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

@glockler
Den Preis bitte dann hier auch anderen Foristi zugänglich machen, bzw. wenn du das nicht möchtest, mir bitte per PN mitteilen.
Ja mach ich. Bin ich gespannt was das kosten würde.
Bin extrem heiss auf einen 9x19 rep :) schade, dass es mit dem Ing. Mayerl ( Styria Arms ) damals nichts geworden ist.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

glockler
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 18
Registriert: Di 16. Sep 2014, 12:05

Re: Bergmann Destroyer

Beitragvon glockler » Di 16. Jan 2018, 19:22

Hallo,
Heute mit Waffen Salberger gesprochen.
Laut ihm hat es bei ihm noch keine derartigen Aufträge gegeben. Er sagt auch, dass der " Aufwand " für ihn wahrscheinlich zu groß ist.
Frage an SALEM: Bist du dir sicher das es beim Salberger war?

Benutzeravatar
ebner33
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 196
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 15:35
Wohnort: Kärnten

Re: Bergmann Destroyer

Beitragvon ebner33 » Di 16. Jan 2018, 19:24

Ansonsten hier wäre der erwähnte Destroyer wieder...

https://www.waffengebraucht.at/waffen/k ... ger--57345
♠ This home does not call 911 'till after we have called 1911 ♠

-----------------------------------------------------------------
KPS Omega Match 6' .45
Mauser M48a Sniper 8x57IS
CZ 455 Varmint in AICS Optik .22lfb
Mosin Nagant 91/30 Sniper 7,62x54R

Benutzeravatar
Salem
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2201
Registriert: Di 11. Mai 2010, 20:11
Wohnort: Im Schatten der Karawancos

Re: Bergmann Destroyer

Beitragvon Salem » Di 16. Jan 2018, 19:42

glockler hat geschrieben:Hallo,
Heute mit Waffen Salberger gesprochen.
Laut ihm hat es bei ihm noch keine derartigen Aufträge gegeben. Er sagt auch, dass der " Aufwand " für ihn wahrscheinlich zu groß ist.
Frage an SALEM: Bist du dir sicher das es beim Salberger war?

Ja, ich bin sicher. War noch beim Senior, nach Übernahme des Geschäftes von Salli Jun. hat sich die Ausrichtung des Geschäfts leider ebenso ein wenig geändert wie die Preisgestaltung. Es kann daher sein daß das nicht mehr gemacht wird da es zuwenig Profit abwirft und ohnehin nur extrem selten nachgefragt wird. Und wie gesagt: Ich hatte das Realstück in Händen, wenn der Besitzer sagt es wäre im Zuge eines Auftrages vom Rabensteiner geändert worden ist das so - zu behaupten sowas gab es nie ist auch witzig, zumal der Junior das gar nicht wissen kann, der war zu dieser Zeit gar nicht da.
Wer suchet, der findet - wer draufsteigt verschwindet.

(Leitspruch der Minensucher)

glockler
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 18
Registriert: Di 16. Sep 2014, 12:05

Re: Bergmann Destroyer

Beitragvon glockler » Di 16. Jan 2018, 19:59

Danke für die Antwort.
Wäre spannend ob das Ding auf Waffengebraucht 550 Euronen wert ist :)

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 18786
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Bergmann Destroyer

Beitragvon gewo » Di 16. Jan 2018, 20:35

Salem hat geschrieben:....wenn der Besitzer sagt es wäre im Zuge eines Auftrages vom Rabensteiner geändert worden ist das so - zu behaupten sowas gab es nie ist auch witzig, zumal der Junior das gar nicht wissen kann, der war zu dieser Zeit gar nicht da.


der jun ist doch schon seit einem jahrzehnt mind. im betrieb
wann war das denn leicht?
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
Salem
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2201
Registriert: Di 11. Mai 2010, 20:11
Wohnort: Im Schatten der Karawancos

Re: Bergmann Destroyer

Beitragvon Salem » Di 16. Jan 2018, 22:11

gewo hat geschrieben:
Salem hat geschrieben:....wenn der Besitzer sagt es wäre im Zuge eines Auftrages vom Rabensteiner geändert worden ist das so - zu behaupten sowas gab es nie ist auch witzig, zumal der Junior das gar nicht wissen kann, der war zu dieser Zeit gar nicht da.


der jun ist doch schon seit einem jahrzehnt mind. im betrieb
wann war das denn leicht?

Wann der Umbau selbst stattgefunden hat entzieht sich meiner Kenntnis, ich werde den Kollegen fragen wenn ich ihn mal treffe. Daß ich die Waffe in Händen hielt ist etwa 6 - 7 Jahre her.
Wer suchet, der findet - wer draufsteigt verschwindet.

(Leitspruch der Minensucher)


Zurück zu „Reparatur, Pflege und Tuning“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0riginal_Tiroler, isaac, Tobi1987 und 3 Gäste