Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Hülsen Riss Hornady

Von Waffenpflege bis hin zu Pimp my gun!
Benutzeravatar
storma
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 78
Registriert: Do 9. Feb 2017, 13:13

Hülsen Riss Hornady

Beitragvon storma » So 15. Apr 2018, 23:29

Hallo
Munition: Hornady American Gunner in der 247 st. Box 55 gr.
Waffe: Aug ZA3
Problem: Hülsenriss der länge nach.
Hab aus meinem Aug schon TopShot, Geko Target, Hornady Match 52gr. und meine selbst geladene Munition verschossen und bei keiner Munition habe ich irgendetwas ungewöhnliches beobachtet.
Heute sind von ca 120 Patronen von Hornady (Fabriksmuni), 2 Hülsen eingerissen.
Kennt wer das Problem, glaube nicht dass das an meinem Aug liegt.
Bilder kommen Morgen.
LG
Das Reh springt hoch, Das Reh spring weit, es macht ja nix, es hat ja Zeit.

LTE
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 833
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 09:27

Re: Hülsen Riss Hornady

Beitragvon LTE » So 15. Apr 2018, 23:56

Men tun das selbe, gibts wenn sehr sprödes Messing verarbeitet wurde, d.h. lieber S&B oder Geco/Ruag Hülsen verwenden.
Aber kann dich dort genau so erwischen, kommt eben auch immer etwas auf Blechcoil an, wo es herkommt, wie es zusammen gesetzt ist usw.

Da es Fabriksmuni ist, ist sie geCIPt somit ist es das Messing.

Benutzeravatar
storma
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 78
Registriert: Do 9. Feb 2017, 13:13

Re: Hülsen Riss Hornady

Beitragvon storma » Mo 16. Apr 2018, 00:37

Die Hülsen wurden nicht wiedergeladen, war frische Munition aus der Box.
Ist mir während des Kalibrieren aufgefallen.
Das Reh springt hoch, Das Reh spring weit, es macht ja nix, es hat ja Zeit.

Benutzeravatar
storma
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 78
Registriert: Do 9. Feb 2017, 13:13

Re: Hülsen Riss Hornady

Beitragvon storma » Mo 16. Apr 2018, 10:12

Bild
Das Reh springt hoch, Das Reh spring weit, es macht ja nix, es hat ja Zeit.

harri678
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 173
Registriert: Fr 2. Mai 2014, 09:21
Wohnort: Mühlviertel

Re: Hülsen Riss Hornady

Beitragvon harri678 » Mo 16. Apr 2018, 14:30

Mir sind zwei von der Sorte vorne beim Hals der Länge nach gerissen (auch out of the box). Offensichtlich nicht das beste Messing.

Benutzeravatar
storma
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 78
Registriert: Do 9. Feb 2017, 13:13

Re: Hülsen Riss Hornady

Beitragvon storma » Mo 16. Apr 2018, 14:49

Toll hatte die nur als Hülsenspender zum Wiederladen gekauft.
Das Reh springt hoch, Das Reh spring weit, es macht ja nix, es hat ja Zeit.

LTE
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 833
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 09:27

Re: Hülsen Riss Hornady

Beitragvon LTE » Mo 16. Apr 2018, 15:55

ich geb dir nen Geheimtip S&B/Geco sowie GGG

LTE
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 833
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 09:27

Re: Hülsen Riss Hornady

Beitragvon LTE » Mo 16. Apr 2018, 16:01

PPU, MEN, HP alle viel zu hart, die halten ohne glühen nicht lange. GGG tourture test full house ladungen 5x geladen, kein problem

Benutzeravatar
Hirschberg
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 203
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 09:17

Re: Hülsen Riss Hornady

Beitragvon Hirschberg » Mo 16. Apr 2018, 16:09

Ist sicher ärgerlich!
Andererseits wär’s verwunderlich wenn bei Patronen zum Preis von Qualitätshülsen die Einzelkomponenten von hoher Qualität wären…
Gruß
H.

LTE
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 833
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 09:27

Re: Hülsen Riss Hornady

Beitragvon LTE » Mo 16. Apr 2018, 17:05

Hirschberg hat geschrieben:Ist sicher ärgerlich!
Andererseits wär’s verwunderlich wenn bei Patronen zum Preis von Qualitätshülsen die Einzelkomponenten von hoher Qualität wären…


Dem muss ich klar wiedersprechen, 308er Lapua Hülsen 3x geladen und erste Schäden. Natürlich TK —> Harte Hülsen. Wenn ich die erst mal weichglühen muss, is es mit Quallität nich weit her. Aber bleiben wir bei 223er Hülsen, ich hab jenseits von 6000 Händisch entzündert und VK, da merkst du gleich, welche Hülsen hart sind IMI z.b oder eben PPU. S&B sind wie Remington sehr weich, da wart ich drauf das es mir über kurz oder lang das (S&B) ZH raus haut, dann kann ich immer noch mit CCI Zündis weiter machen welche geringfügig größer sind. Ruag Hülsen (RWS/Geco/Ruag) sind wie GGG ein mittelding, Ruag Hülsen wurden mir knapp über 3000 Stück in einem Konvolut zu 10ct je Hülse abgenommen. GGG kennen viele noch nicht, ist gut verfügbar, Hülsenvolumen im Los ist gleichmässig bis sehr gleichmässig und die Hülsen sind NOCH günstig zu bekommen. Ich hab mich für GGG entschieden, weil ich einige Kisten Fabriksmuni davon gekauft habe. Da ich selber wissen will wann ich die Hülsen Glühen muss, hab ich 150 Stück welche leiden müssen. Aktueller Schwerpunkt im Wiederladen ist zwar 308 (GGG Hülsen) aber bisher waren die 980-1010m/s Ladungen mit RS40 kein problem. Einmal Mit original Ladung + 4x Wiedergeladen = 0 ausfälle, Selbiges bei S&B aber die Zündis gehen spürbar leichter zum setzten als bei GGG.

Ich persönlich bleibe somit den Edelhülsen fern, weil 223/308 findest du überall..... Werd euch heute Abend mal Bilder Posten, damit ihr wisst das ich nicht nur Dampf Plauder ;)

LTE
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 833
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 09:27

Re: Hülsen Riss Hornady

Beitragvon LTE » Mo 16. Apr 2018, 18:39

So hier mal ein paar Bilder,

Sammelstation, in jede der Plastikboxen passen wenn randvoll, 3500 Hülsen. Hier werden die Vorgewaschenen Hülsen Sortiert und gesammelt.

Bild

308er (zusammen rund 1000 Stück) Entzündert und VK sowie nur gewaschen.
Bild

223er Entzündert, VK, auf länge getrimmt, Crimp entfernt und Zündglocke bearbeitet, zusammen etwa 3200 Stück S&B.
Bild

5x abgefeuerte Hülsen aus dem dauertest, ja man sieht, sie leiden. Meine haben die unverkennbare AUG delle am Hülsenhals, machts auch nicht gerade besser für das Material :)
Auch erkennbar, keine S&B sondern CCI, da sind mir die S&B nämlich grad ausgegangen.

Bild

Bild

Bild

Bild


Abschliessend noch ein paar Worte zum thema Hülsenauswahl, ein Ferrari der am Feldweg rumgurkt ist genau so sinnvoll wie ein Lada Niva am Ring.

Selbiges gilt für Hülsen, es gibt ja gründe warum manche Leute auf PPU schwören z.b. Lutz Möller .... der Grund dafür liegt genau in der Härte der Hülsen, Jäger wollen eine möglichst gestreckte Flugbahn, die Murmel muss meter machen bei Jagdlich brauchbarer Präzi, für mich als Präzischützen komplett egal. So die IMI/PPU/MEN/HP sind hart und halten sauber was aus, dafür nehmen sie in Kauf, das sie die Hülsen nicht so oft verwenden können bzw. das sie früher glühen müssen.

Präzischützen wollen möglichst gleichmässige Hülsen, Innenvolumen, Hülsenhals stärke, Zündglocke und Zündloch usw. da reden wir vom Benchrest.

Der Otto normal Präzischütze für den tut es und das muss man mal so sagen, die normale S&B/Geco/RWS/GGG usw. Hülse, solange sie aus einem Los ist und ihr nicht anfängt hülsen untereinander zu mischen.

Meine Erfahrung sagt mir, das mit dem Geschoß viel mehr geht als wie mit der Hülse, auch das Pulver spielt gut mit rein, 223 ist sowieso ein klein wenig zickig. kleinste veränderungen bewirken hier großes, das ist bei der 308 schon viel entspannter.

Somit, wenn du Hülsenmaterial günstig gewinnen willst, kauf dir eine Box GGG um 400€ dann hast mal mindestens 6000 Schuss.... das reicht für viele ein leben lang, zudem ist die GGG keine schlechte Muni und eine nette Munibox hast auch dazu.

Benutzeravatar
storma
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 78
Registriert: Do 9. Feb 2017, 13:13

Re: Hülsen Riss Hornady

Beitragvon storma » Mi 18. Apr 2018, 12:59

@LTE schöne Sammlung.
Nach dem Reinigen sinds 10 Hülsen mit Riss von ca 120.
Ein paar von den restlichen Hülsen sehen auch nicht so gut aus, (Längsriefen) hatte ich aus meinem Aug noch nicht, bei anderer Munition.
Die Farbe der Hülsen ist auch matter, gegenüber eines anderen Loses von Hornady.
Das Reh springt hoch, Das Reh spring weit, es macht ja nix, es hat ja Zeit.


Zurück zu „Reparatur, Pflege und Tuning“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste