Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Handschutz ar15

Von Waffenpflege bis hin zu Pimp my gun!
Antworten
Benutzeravatar
storma
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 168
Registriert: Do 9. Feb 2017, 13:13

Handschutz ar15

Beitrag von storma » Di 11. Jun 2019, 14:25

Hallo
Da ich mir demnächst ein AR15 zulege folgende Frage.
Mir gefällt am besten wenn die Bremse (Blast Forward) etwas über den den Handschutz drüber steht.
Also wenn ich mir ein OA mit 14,55" kaufe brauche ich dann einen Handschutz mit 15" ?
Gibts einen Handschutz für 16,75" ?
Handschutz hätte ich gerne einen runden mit Keymode oder mit Löcher wie bei Troy, M-lock sind ja meistens eckig oder aus Carbon
was ich nicht möchte.
Danke LG
Das Reh springt hoch, Das Reh spring weit, es macht ja nix, es hat ja Zeit.

The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2313
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: Handschutz ar15

Beitrag von The_Governor » Di 11. Jun 2019, 14:51

Bedenke, dass MLOK die Zukunft und meiner Meinung nach das beste und leichteste System für Anbauteile ist. Du brauchst keine Picatinny-Adapter, das meiste Zubehör (Griffe, Lampen, Zweibeine...) kann man direkt in die MLOK-Öffnungen montieren. Keymod sieht aus wie ein IKEA-Regal.
NRA-Mitglied
IWÖ-Mitglied
ehemaliges NFVÖ-Mitglied

Benutzeravatar
zeroflow
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 204
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 20:57
Wohnort: Wien

Re: Handschutz ar15

Beitrag von zeroflow » Di 11. Jun 2019, 14:58

Hi,

Um gleich mal gut anzufangen: Willst du eine Mündungsbremse (Prallflächen, Gas nach hinten/oben) oder eh wie du schreibst einen Linear-Kompensator? Denn bei ersterem wirst du wsl. nicht viel Spaß mit einem Handguard darüber haben ;)

Generell gibts so ca. alles von 6" bis 18" und noch mehr.

Ums mal schnell zu vergleichen, meine Schmeisser hat einen 16,75" lauf, mit einem 31cm (~12") Handguard.
Vom Handguard zum Anfang des Mündungsgewinde bleiben mir noch ca. 10cm (~4")

Ein Hera Linear Compensator hat dann laut den besten Quellen die ich finden konnte (www.nokick.com), nochmal 3.5" in Länge.

Damit von dem dann nurmehr "das Spitzerl" rausschaut, brächte ich in dem Fall nicht einen 12" sondern einen 19" Handguard

Wenn ich mich jetzt nicht vertu, willst du etwas zwischen einem 15" Handguard und einem 18" Handguard, je nachdem wie viel rausschauen soll.

Info dazu: Schau darauf, welchen Durchmesser der Comp hat, denn z.B der Hera Gen2 hat 3,2cm (1.225") und ich weiß nicht auswendig, welchen Innendurchmesser die ganzen Handschütze haben. Meiner von Schmeisser hat z.B 34mm wo sich das gerade noch ausgehen würde.

Ansonsten bleibt nur noch, dir M-Lok ans Herz zu legen, dafür gibts viel, ist - soweit ich weiß - rückwärtskompatibel zu Keymod und schaut besser aus als Keymod :)

Benutzeravatar
DerLukas
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 194
Registriert: Do 10. Nov 2011, 09:55

Re: Handschutz ar15

Beitrag von DerLukas » Di 11. Jun 2019, 17:19

Hier 2 Beispielfotos für 15" Handguard auf 14.5" AR15:

http://i.imgur.com/Leyoh07.jpg
http://i.imgur.com/BirKsNx.jpg

Benutzeravatar
storma
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 168
Registriert: Do 9. Feb 2017, 13:13

Re: Handschutz ar15

Beitrag von storma » Di 11. Jun 2019, 20:08

@DerLukas genau so sollte es auschaun. Danke
Ob Keymode oder M-Lock mal schaun.
Das Reh springt hoch, Das Reh spring weit, es macht ja nix, es hat ja Zeit.

Antworten