Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

NO GO's bei 1911

Von Waffenpflege bis hin zu Pimp my gun!
Scolt1911
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 26
Registriert: Di 14. Mai 2019, 12:19

Re: NO GO's bei 1911

Beitrag von Scolt1911 » Do 30. Mai 2019, 12:56

Meine '11er sind auschliesslich in 9mm (eine .38 Super Auto)
In den fruehen IPSC- Zeiten in DE (Anfang der 1980er Jahre) fanden auf "unserem"
damaligen Schiessstand nahe Koeln jede Menge kleine und grosse Matches statt.
Teilnehmer aus dem benachbarten Ausland und viele stationierte US-Soldaten
nahmen teil. Die GIs tauchten meist mit ihren .45er 1911ern auf. Sie fielen damals
vor allem durch Waffenstoerungen auf. Einer von ihnen war wohl der Hauptgrund, warum
mich die .45er nie wirklich gereizt hat. Er trug (als Rechtshaender) an seiner linken Hand
einen duennen, engen Lederhandschuh.... Mit dem "wischte" bzw. "schlug" er alle paar
Schuss nach hinten (in Richtung Kimme) ueber den Verschluss um seine unzaehligen
Stoerungen zu beseitigen. Das passierte jedesmal wenn er auftauchte und er hatte immer
irgendwelche Erklaerungen, warum sein Eisen nicht funktionierte.
Was der Bursche an seiner .45er 1911er verbastelt hatte bzw. welche Fehler er beim
Wiederladen machte, weiss ich nicht. Schliesslich "laufen"/ schiessen die .45er normalerweise
nicht so miserabel wie seine. Aber es hat sich in meinen Erinnerungen gehalten...;)

Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2151
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien

Re: NO GO's bei 1911

Beitrag von Balistix » Do 30. Mai 2019, 14:00

Also ich hab heute durch meine frisch gereinigte Springfield Trophy Match knappe 75 Schuss durchgejagt (Magtech 230gr RN), ohne eine Störung, selbst bei schnellen Follow Ups.

Aber wie heißt es so schön auf Englisch: only time will tell...
Leidenschaftlicher Taubenschach-Spieler und Troll-Fütterer.

Aussagen zu rechtlichen Themen sind meine persönliche Einschätzung und damit weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft.

Scolt1911
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 26
Registriert: Di 14. Mai 2019, 12:19

Re: NO GO's bei 1911

Beitrag von Scolt1911 » Do 30. Mai 2019, 16:09

Balistix hat geschrieben:
Do 30. Mai 2019, 14:00
Also ich hab heute durch meine frisch gereinigte Springfield Trophy Match knappe 75 Schuss durchgejagt (Magtech 230gr RN), ohne eine Störung, selbst bei schnellen Follow Ups.

Aber wie heißt es so schön auf Englisch: only time will tell...

Wie ich schon schrieb, ....in Erinnerung geblieben ist das wahrscheinlich schlechteste
Beispiel ueberhaupt. Ich kenne einige gute und sehr gute 1911er in .45 ACP.
Und ich mag die .45er mittlerweile sogar. Allerdings mag ich die 9mm noch lieber. :D

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1604
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: NO GO's bei 1911

Beitrag von Steelman » Fr 31. Mai 2019, 00:29

Balistix hat geschrieben:
Do 30. Mai 2019, 14:00
Also ich hab heute durch meine frisch gereinigte Springfield Trophy Match knappe 75 Schuss durchgejagt (Magtech 230gr RN), ohne eine Störung, selbst bei schnellen Follow Ups.

Aber wie heißt es so schön auf Englisch: only time will tell...
So wenig Bohnen verbraucht?
200 sollte das Minimum sein
Da zahlt sich ja die Fahrt zum Stand nicht aus!

Allerdings (Asche auf mein Haupt) habe ich heute auch bei 150 Schluß gemacht.
Aber bis Ende der Woche ist noch Zeit (gemeint ist Sonntag Abend), da werden es sicher 400-500 für diese Woche sein.

LG Steelman
"Ein Mensch, der innerlich nicht auf Gewalt vorbereitet ist, wird dem Gewalttäter gegenüber stets den kürzeren ziehen". (Alexander Solschennizyn: Der Archipel Gulag)

Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2151
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien

Re: NO GO's bei 1911

Beitrag von Balistix » Fr 31. Mai 2019, 06:09

Steelman hat geschrieben:
Fr 31. Mai 2019, 00:29
Balistix hat geschrieben:
Do 30. Mai 2019, 14:00
Also ich hab heute durch meine frisch gereinigte Springfield Trophy Match knappe 75 Schuss durchgejagt (Magtech 230gr RN), ohne eine Störung, selbst bei schnellen Follow Ups.

Aber wie heißt es so schön auf Englisch: only time will tell...
So wenig Bohnen verbraucht?
200 sollte das Minimum sein
Da zahlt sich ja die Fahrt zum Stand nicht aus!

Allerdings (Asche auf mein Haupt) habe ich heute auch bei 150 Schluß gemacht.
Aber bis Ende der Woche ist noch Zeit (gemeint ist Sonntag Abend), da werden es sicher 400-500 für diese Woche sein.

LG Steelman
200 in einer Stunde? Da macht man ja mehr Lärm als sonst was. :mrgreen:

Ich war mit zwei Waffen und Begleitung unterwegs, insgesamt hab ich in ca 30min ohnehin 125 Schuss gemacht. Passt also wieder. :P
Leidenschaftlicher Taubenschach-Spieler und Troll-Fütterer.

Aussagen zu rechtlichen Themen sind meine persönliche Einschätzung und damit weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft.

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1604
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: NO GO's bei 1911

Beitrag von Steelman » Fr 31. Mai 2019, 11:30

Balistix hat geschrieben:
Fr 31. Mai 2019, 06:09
Steelman hat geschrieben:
Fr 31. Mai 2019, 00:29
Balistix hat geschrieben:
Do 30. Mai 2019, 14:00
Also ich hab heute durch meine frisch gereinigte Springfield Trophy Match knappe 75 Schuss durchgejagt (Magtech 230gr RN), ohne eine Störung, selbst bei schnellen Follow Ups.

Aber wie heißt es so schön auf Englisch: only time will tell...
So wenig Bohnen verbraucht?
200 sollte das Minimum sein
Da zahlt sich ja die Fahrt zum Stand nicht aus!

Allerdings (Asche auf mein Haupt) habe ich heute auch bei 150 Schluß gemacht.
Aber bis Ende der Woche ist noch Zeit (gemeint ist Sonntag Abend), da werden es sicher 400-500 für diese Woche sein.

LG Steelman
200 in einer Stunde? Da macht man ja mehr Lärm als sonst was. :mrgreen:

Ich war mit zwei Waffen und Begleitung unterwegs, insgesamt hab ich in ca 30min ohnehin 125 Schuss gemacht. Passt also wieder. :P
nö, da liegst ganz falsch!

Beim meinem IPSC-standard/basics-training sind das durchschnittlich 150 Alphas, der Rest sind Charly/Delta. Das ganze inkl. Auf/Abbau, Aufräumen geht sich in ca 1 Std aus.

LG Steelman
"Ein Mensch, der innerlich nicht auf Gewalt vorbereitet ist, wird dem Gewalttäter gegenüber stets den kürzeren ziehen". (Alexander Solschennizyn: Der Archipel Gulag)

Scolt1911
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 26
Registriert: Di 14. Mai 2019, 12:19

Re: NO GO's bei 1911

Beitrag von Scolt1911 » Fr 31. Mai 2019, 13:05

@ Steelman
Wozu die Hektik, bist du etwa nicht gerne auf dem Schiessstand ? :)

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1604
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: NO GO's bei 1911

Beitrag von Steelman » Fr 31. Mai 2019, 19:40

Scolt1911 hat geschrieben:
Fr 31. Mai 2019, 13:05
@ Steelman
Wozu die Hektik, bist du etwa nicht gerne auf dem Schiessstand ? :)
Wo erkennst du Hektik? Oder hast du nicht sorgfältig genug gelesen was ich schrieb?

Falls etwas unklar sein sollte, dann einfach Fragen stellen. Werde sie nach Möglichkeit beantworten.

Zur Frage selbst:
Doch. Aber genau genommen ist es für mich eine Art Job

LG Steelman
"Ein Mensch, der innerlich nicht auf Gewalt vorbereitet ist, wird dem Gewalttäter gegenüber stets den kürzeren ziehen". (Alexander Solschennizyn: Der Archipel Gulag)

Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2151
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien

Re: NO GO's bei 1911

Beitrag von Balistix » Fr 31. Mai 2019, 20:13

Steelman hat geschrieben:
Fr 31. Mai 2019, 19:40
Scolt1911 hat geschrieben:
Fr 31. Mai 2019, 13:05
@ Steelman
Wozu die Hektik, bist du etwa nicht gerne auf dem Schiessstand ? :)
Wo erkennst du Hektik? Oder hast du nicht sorgfältig genug gelesen was ich schrieb?

Falls etwas unklar sein sollte, dann einfach Fragen stellen. Werde sie nach Möglichkeit beantworten.

Zur Frage selbst:
Doch. Aber genau genommen ist es für mich eine Art Job

LG Steelman
Jössas, Standaufsicht im Hauptberuf :lol: :mrgreen:
Leidenschaftlicher Taubenschach-Spieler und Troll-Fütterer.

Aussagen zu rechtlichen Themen sind meine persönliche Einschätzung und damit weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft.

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1604
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: NO GO's bei 1911

Beitrag von Steelman » Fr 31. Mai 2019, 20:26

Balistix hat geschrieben:
Fr 31. Mai 2019, 20:13
Steelman hat geschrieben:
Fr 31. Mai 2019, 19:40
Scolt1911 hat geschrieben:
Fr 31. Mai 2019, 13:05
@ Steelman
Wozu die Hektik, bist du etwa nicht gerne auf dem Schiessstand ? :)
Wo erkennst du Hektik? Oder hast du nicht sorgfältig genug gelesen was ich schrieb?

Falls etwas unklar sein sollte, dann einfach Fragen stellen. Werde sie nach Möglichkeit beantworten.

Zur Frage selbst:
Doch. Aber genau genommen ist es für mich eine Art Job

LG Steelman
Jössas, Standaufsicht im Hauptberuf :lol: :mrgreen:
Leider nein, denn dann würde ich damit ja Geld verdienen.

LG Steelman
"Ein Mensch, der innerlich nicht auf Gewalt vorbereitet ist, wird dem Gewalttäter gegenüber stets den kürzeren ziehen". (Alexander Solschennizyn: Der Archipel Gulag)

Scolt1911
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 26
Registriert: Di 14. Mai 2019, 12:19

Re: NO GO's bei 1911

Beitrag von Scolt1911 » Fr 31. Mai 2019, 20:41

@ Steelman

Ich hatte es mit :) geschrieben .....
Ich setze immer meinen "Rheinischen Humor" voraus, der eben nicht
ueberall vorhanden zu sein scheint.

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1604
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: NO GO's bei 1911

Beitrag von Steelman » Fr 31. Mai 2019, 20:48

Scolt1911 hat geschrieben:
Fr 31. Mai 2019, 20:41
@ Steelman

Ich hatte es mit :) geschrieben .....
Ich setze immer meinen "Rheinischen Humor" voraus, der eben nicht
ueberall vorhanden zu sein scheint.

Ich hab´ ja kein Problem damit!

Außerdem könnte, ich wiederhole KÖNNTE die Frage, bzw die Feststellung einen ernsten Hintergrund haben.
Das wäre sicher diskussionswürdig!

Also keine Sorge wegen Humor!

LG Steelman
"Ein Mensch, der innerlich nicht auf Gewalt vorbereitet ist, wird dem Gewalttäter gegenüber stets den kürzeren ziehen". (Alexander Solschennizyn: Der Archipel Gulag)

Benutzeravatar
macgeibes
LORD of SEMTEX
LORD of SEMTEX
Beiträge: 1118
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 18:47
Wohnort: Mühl4tler-HIGHLANDS-auf der schönsten Seite der Donau...

Re: NO GO's bei 1911

Beitrag von macgeibes » Do 11. Jul 2019, 12:58

Bild

...das meinte ich eigentlich bzgl. NOGO's... :mrgreen:

...und vielleicht, daß man die Griffschalen-Schrauben ja OHNE Öl reindreht, dass sie nurnoch mit den Bushings rausgehn'...
UBERTI 1873 CZ 452 HK SL630
CZ TSO the beast G34g4 the goddess watch over you
STI SPARTA 5.0 smells like teen spirit S&W17-3, S&W686-4+ Nori.45,
COLT govt.'41&'43 military, COLT 70's&80's& cmd.,Springfield, Gold Cup, R1911

m_a_d
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 447
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 01:10

Re: NO GO's bei 1911

Beitrag von m_a_d » Do 11. Jul 2019, 20:54

ein NOGO ... eine Texas STI wieder verkaufen ;-)
-----------
dvc & lg
:at1:

Benutzeravatar
jab01
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 575
Registriert: Do 14. Aug 2014, 10:20
Wohnort: Wels

Re: NO GO's bei 1911

Beitrag von jab01 » Fr 12. Jul 2019, 08:20

Da leg ich noch eins drauf: Hab die STI verkauft und mir eine Glock geholt :at1:

Antworten