Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Mit Pufferpatrone lagern?

Von Waffenpflege bis hin zu Pimp my gun!
Antworten
Benutzeravatar
Undertaker
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 614
Registriert: Mi 24. Aug 2011, 12:19
Wohnort: Über der Donau

Mit Pufferpatrone lagern?

Beitrag von Undertaker » Sa 19. Okt 2019, 14:37

Zur Schonung des Schlagbolzens schlage ich nach der Wartung meine alten Waffen (kurz u. lang) zur finalen Funktionsprüfung nur auf eine Pufferpatrone ab. Spricht eigentlich etwas dagegen, die Waffen mit der Pufferpatrone im Patronenlager auch längerfristig einzulagern? Dem Auszieher wirds wohl wurscht sein oder doch nicht?
Wer von Euch hat seine Dinger auch mit snap cap im Patronenlager im Waffenschrank stehen/liegen?
Sent from my NOKIA 1011 using Takatuka

Grüße vom Undertaker

Benutzeravatar
Stefan85
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 529
Registriert: Di 26. Jul 2016, 21:08
Wohnort: Leibnitz

Re: Mit Pufferpatrone lagern?

Beitrag von Stefan85 » Sa 19. Okt 2019, 15:16

Meine .22Lr und die 12/76 lagern mit pufferpatronen. Negatives ist mir noch nicht aufgefallen.
Mfg
Stefan

Papa Bär
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 433
Registriert: Di 6. Feb 2018, 10:13

Re: Mit Pufferpatrone lagern?

Beitrag von Papa Bär » Sa 19. Okt 2019, 15:23

Wozu? Wie kommt man auf sowas?
Bei Politikern ist es einfach zu erkennen, wenn sie lügen - Die Lippen bewegen sich.

Benutzeravatar
Stefan85
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 529
Registriert: Di 26. Jul 2016, 21:08
Wohnort: Leibnitz

Re: Mit Pufferpatrone lagern?

Beitrag von Stefan85 » Sa 19. Okt 2019, 15:27

Die 22ger kann ich nicht entspannen und trocken abschlagen will ich bei der nicht. Also pufferpatrone. Das gleiche bei meiner 12/76. obwohl die es sicherlich aushält ohne Probleme trocken abzuschlagen.
Mfg
Stefan

Benutzeravatar
cal22
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1005
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:51
Wohnort:

Re: Mit Pufferpatrone lagern?

Beitrag von cal22 » Sa 19. Okt 2019, 15:30

Bei Schrot würde ich vorsichtig sein. Da bricht der Schlagbolzen teilweiße gerne.
.22 lr | 9mm Largo | 223 Rem | 6,5 Creedmoor | 6,5x55

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1031
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: Mit Pufferpatrone lagern?

Beitrag von Alaskan454 » Sa 19. Okt 2019, 15:50

Stefan85 hat geschrieben:
Sa 19. Okt 2019, 15:27
Die 22ger kann ich nicht entspannen und trocken abschlagen will ich bei der nicht.
Mache ich bei meiner Ruger Mark IV genauso,das ist aber auch die einzige Waffe bei der ich das so Hand habe.
22.lr, 9mm, 44.Magnum & 454.Casull

Benutzeravatar
McMonkey
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1763
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 22:24

Re: Mit Pufferpatrone lagern?

Beitrag von McMonkey » Sa 19. Okt 2019, 20:32

Stefan85 hat geschrieben:
Sa 19. Okt 2019, 15:27
Die 22ger kann ich nicht entspannen und trocken abschlagen will ich bei der nicht. Also pufferpatrone.
Welche 22iger ist das? Damit ich verstehe warum die nicht - ohne "Abzuschlagen" - zu entspannen ist.
Was man nicht tut, geschieht auch nicht.

Benutzeravatar
Stefan85
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 529
Registriert: Di 26. Jul 2016, 21:08
Wohnort: Leibnitz

Re: Mit Pufferpatrone lagern?

Beitrag von Stefan85 » Sa 19. Okt 2019, 20:40

Lakefield model 64b ne halbautomatische langwaffe.
Mfg
Stefan

Benutzeravatar
McMonkey
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1763
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 22:24

Re: Mit Pufferpatrone lagern?

Beitrag von McMonkey » Sa 19. Okt 2019, 20:55

Und die lässt sich nicht mit "Abzug ziehen und Verschluss vor gleiten lassen" entspannen? Ist die ähnlich wie die Ruger 10/22? ... den da funktioniert das.
Was man nicht tut, geschieht auch nicht.

454casull
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 657
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:21
Wohnort: zwischen semmering und wr.neustadt

Re: Mit Pufferpatrone lagern?

Beitrag von 454casull » Sa 19. Okt 2019, 20:56

Lakefield model 64b...
hatte ich auch mal..
aber da waren die 22er noch frei..
entspannen geht da recht leicht...
ohne leer abzudrücken müssen.
halte abzug gedrückt.und spannhebel langsam nach vor gleiten lassen
und schlagbolzen entspannt...und fertig..

454casull
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 657
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:21
Wohnort: zwischen semmering und wr.neustadt

Re: Mit Pufferpatrone lagern?

Beitrag von 454casull » Sa 19. Okt 2019, 20:57

McMonkey hat geschrieben:
Sa 19. Okt 2019, 20:55
Und die lässt sich nicht mit "Abzug ziehen und Verschluss vor gleiten lassen" entspannen? Ist die ähnlich wie die Ruger 10/22? ... den da funktioniert das.
warst schneller mit der antwort..genau so geht das

Benutzeravatar
Stefan85
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 529
Registriert: Di 26. Jul 2016, 21:08
Wohnort: Leibnitz

Re: Mit Pufferpatrone lagern?

Beitrag von Stefan85 » Sa 19. Okt 2019, 21:13

Muss ich morgen probieren. Danke für denn Tipp.
Mfg
Stefan

Gunsmoke Joe
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 123
Registriert: So 5. Feb 2012, 15:33

Re: Mit Pufferpatrone lagern?

Beitrag von Gunsmoke Joe » Fr 1. Nov 2019, 21:39

McMonkey hat geschrieben:
Sa 19. Okt 2019, 20:32
.......................
Welche 22iger ist das? Damit ich verstehe warum die nicht - ohne "Abzuschlagen" - zu entspannen ist.
Is halt so. Ein Grund könnte sein, daß es bei Automaten, wo der Hammer direkt auf den Schlagbolzen schlägt, zu einer ungewollten Schußauslösung kommen könnte, wenn sich im Patronenlager noch eine nicht abgeschossene Patrone befände.
Auch beim Erma M1-Nachbau ist ein Entspannen nur durch trocken Abschlagen möglich (obwohl manche das Gegenteil behaupten). Oder beim Ruger PC-9. Wobei Letzterem als "moderne" Konstruktion mit Transferbar das trocken abschlagen nichts ausmachen sollte.

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 8150
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: Mit Pufferpatrone lagern?

Beitrag von doc steel » Sa 2. Nov 2019, 07:38

solange es nur ums lagern geht, find ich die diskussion mit ausnahme von schrotflinten relativ akademisch, denn wenn man wie ich alle anderen waffen, egal welcher bauart grundsätzlich leer lagert, hat man erst gar nicht das problem mit irrtümern.
es ist ein vorausgehendes prinzip.

trocken abschlagen ist ein anderes paar schuhe.
selber habe ich ausser meinen schrotflinten kein system das sich das material gefährdend nicht trocken abschlagen liesse.
die flinten - und das ist die ausnahme - lagere ich deshalb mit pufferpatronen.
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Antworten