Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Waffenbeschuss am Beschussamt Wien

Von Waffenpflege bis hin zu Pimp my gun!
Benutzeravatar
redstorm
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 887
Registriert: So 4. Okt 2015, 15:12

Re: Waffenbeschuss am Beschussamt Wien

Beitrag von redstorm » Di 3. Dez 2019, 21:17

so, upper, lower und formular hab ich abgegeben
werde informiert wenn fertig da ich keinen termin vereibart habe
sehr freundliche dame am empfang
lustig war der kommentar zu meinem kurzen upper mit "mein, liab..." :mrgreen:
„Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“ Benjamin Franklin

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 26092
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Waffenbeschuss am Beschussamt Wien

Beitrag von gewo » Di 3. Dez 2019, 22:21

Howard-Wolowitz hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 14:16
Ich kopier mal den entsprechenden Paragraphen hier rein. Damit sollte alles klar sein.
§ 8. Erprobte Waffen, die an ihren höchstbeanspruchten Teilen Veränderungen oder Instandsetzungen erfahren haben, müssen erneut zum Endbeschuß vorgelegt werden.
näh, oder?
von wo ist dieser §8 ?

das wesentliche steht in der beschussverordnung 2013

Neuerliche Erprobungspflicht
§ 17. (1) Eine bereits erprobte Handfeuerwaffe oder ein bereits erprobter höchstbeanspruchter Teil einer Handfeuerwaffe ist einer neuerlichen Erprobung gemäß den Bestimmungen der §§ 9 bis 15 zu unterziehen, wenn diese Handfeuerwaffe bzw. dieser höchstbeanspruchte Teil einer Handfeuerwaffe eine der nachgenannten Bearbeitungen erfahren hat bzw. daran eine der nachgenannten Veränderungen festgestellt werden:
1.Jeder Mangel an Funktionssicherheit (§ 11 Abs. 1 und 2 und § 13 Abs. 1 Z 5);
2.Austausch eines höchstbeanspruchten Teiles der Handfeuerwaffe verbunden mit Passarbeit (§ 14 Abs. 2);
3.Einbau eines Einstecklaufes;
4.jede Änderung der in § 12 angeführten Abmessungen;
5. jede Veränderung der Materialfestigkeit, insbesondere auch durch nachträgliche Wärmebehandlung bei Temperaturen über den jeweils vorgegebenen Anlasstemperaturen;
6. jede Verringerung der Wanddicke.


quelle:
https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassu ... r=20008704
Termine ausserhalb unserer Öffnungszeiten die bereits reserviert sind
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke
Irrtum vorbehalten.

burner
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 415
Registriert: Do 31. Jan 2019, 13:00

Re: Waffenbeschuss am Beschussamt Wien

Beitrag von burner » Di 3. Dez 2019, 23:42

gewo hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 22:21
von wo ist dieser §8 ?
Beschussgesetz:
https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassu ... r=10011273
Will keiner hören: "Is jo eh leer..."
HPS Custom 2011 9x19 & .40SW / S&W 625 5" / Glock 17-3 / Glock 31-3 / Steyr AUG Z A3 / CZ 75 TS 9x19 / CZ 75 Sport II / AR-9 / AR-15 / Caspian Custom 1911 6" .45ACP (Project in progress)

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 26092
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Waffenbeschuss am Beschussamt Wien

Beitrag von gewo » Mi 4. Dez 2019, 00:15

burner hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 23:42
gewo hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 22:21
von wo ist dieser §8 ?
Beschussgesetz:
https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassu ... r=10011273
naja

gesetz gibt den rahmen
in der verordnung steht immdetail wie es zu verstehen ist

siehe oben
Termine ausserhalb unserer Öffnungszeiten die bereits reserviert sind
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke
Irrtum vorbehalten.

Scout17
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 131
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 20:27

Re: Waffenbeschuss am Beschussamt Wien

Beitrag von Scout17 » Do 5. Dez 2019, 14:55

gynta hat geschrieben:
So 1. Dez 2019, 22:42
Scout17 hat geschrieben:
So 1. Dez 2019, 22:16
Munition fürs Beschießen muss man selber mitnehmen oder?
Nein. Da DEINE Muni ja schwach geladen sein könnte und Deine Büx das ja evtl. auf jeden Fall aushält.
Die verwenden Maximal-Ladungen, die Deine Waffe aushalten muss.
Wenn nicht - bekommst Du sie als 1000er Puzzle zurück...

Wenn DU Daten von Deiner selbst geladenen Munition brauchst - DANN übergibst Du ihnen Deine Musterstücke.
Deren Kammern halten das aus und bekommst Daten. Ist Besser als Deine Waffe als Testobjekt zu benutzen.

Ich kann aber bestätigen: SEHR nette Leute dort!
Und die haben da alle Patronen?
Weil ich würde gerne zwei Japaner im Cal. 6,5x50HR von mir beschießen lassen. Ob sie die da haben???
Suche Mossberg MVP Patrol in .223

Benutzeravatar
Howard-Wolowitz
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 337
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 19:00

Re: Waffenbeschuss am Beschussamt Wien

Beitrag von Howard-Wolowitz » Do 5. Dez 2019, 15:32

Scout17 hat geschrieben:
Do 5. Dez 2019, 14:55
gynta hat geschrieben:
So 1. Dez 2019, 22:42
Scout17 hat geschrieben:
So 1. Dez 2019, 22:16
Munition fürs Beschießen muss man selber mitnehmen oder?
Nein. Da DEINE Muni ja schwach geladen sein könnte und Deine Büx das ja evtl. auf jeden Fall aushält.
Die verwenden Maximal-Ladungen, die Deine Waffe aushalten muss.
Wenn nicht - bekommst Du sie als 1000er Puzzle zurück...

Wenn DU Daten von Deiner selbst geladenen Munition brauchst - DANN übergibst Du ihnen Deine Musterstücke.
Deren Kammern halten das aus und bekommst Daten. Ist Besser als Deine Waffe als Testobjekt zu benutzen.

Ich kann aber bestätigen: SEHR nette Leute dort!
Und die haben da alle Patronen?
Weil ich würde gerne zwei Japaner im Cal. 6,5x50HR von mir beschießen lassen. Ob sie die da haben???
Einfach anrufen und fragen, bei Exoten wollen sie Fabriksmunition die sie delaborieren und selbst stärker laden.
Love is not a sprint, it's a marathon, a relentless pursuit that only ends when she falls into your arms- or hits you with the pepper spray.

yoda
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5045
Registriert: Do 24. Nov 2011, 20:23

Re: Waffenbeschuss am Beschussamt Wien

Beitrag von yoda » Do 5. Dez 2019, 16:38

Howard-Wolowitz hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 14:16
Ich kopier mal den entsprechenden Paragraphen hier rein. Damit sollte alles klar sein.
§ 8. Erprobte Waffen, die an ihren höchstbeanspruchten Teilen Veränderungen oder Instandsetzungen erfahren haben, müssen erneut zum Endbeschuß vorgelegt werden.
Du musst die Beschussverordnugn noch lesen, da steht drin welche Änderungen einen Neubeschuss erfordern. Gemäß deiner Argumentation würde das polieren der Oberfläche auch einen Neubeschuss erfordern, somit kann das garnicht sein.

Scout17
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 131
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 20:27

Re: Waffenbeschuss am Beschussamt Wien

Beitrag von Scout17 » Do 5. Dez 2019, 21:40

Danke für die Info!
Suche Mossberg MVP Patrol in .223

Antworten