Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

CZ Orange .40 OAL?

Von Waffenpflege bis hin zu Pimp my gun!
Benutzeravatar
DesertEagleCal50
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 911
Registriert: Di 10. Mai 2016, 21:19
Wohnort: Oberösterreich

CZ Orange .40 OAL?

Beitragvon DesertEagleCal50 » Mo 20. Nov 2017, 18:05

Hallo Leute,
ein Schützenkamerad hat diese Waffe und meine gemachten Murmeln passen bei Ihm nicht rein. reload-smile :tipphead:
RN steckt bei der Orange im Lauf (Züge?). Lt. den 3 Patronenlehren die ich zu Hause habe passen meine Murmeln.
CIP muss ich erst noch prüfen.
Frage bezieht sich aber eher auf das bekannte aufreiben des Laufes.
Was genau wird denn da aufgerieben? das Patronenlager (ist das Stück wo die Hülse sitzt oder inkl. Geschoß) ?
Wie funktioniert das aufreiben, gibts da Lehren dazu?
Lässt man aufreiben, damit alles rein passt oder passt man zuerst die OAL an um es ohne zu schaffen?
Wie ist denn die Philosophie dahinter?
BG
Grüsse

thomasa1000
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 158
Registriert: Do 13. Okt 2016, 09:01

Re: CZ Orange .40 OAL?

Beitragvon thomasa1000 » Mo 20. Nov 2017, 22:31

Du hast 2 Möglichkeiten:
a.) du passt den Lauf so an, dass er zu deinen selbstgemachten Patronen passt
b.) du machst die Patronen so, dass sie in den Lauf passen.

Funktionieren wird beides, eines macht aber WESENTLICH weniger Aufwand ;-)
Lernresistenter Anfänger (lt. doc steel)

Benutzeravatar
Norander
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 625
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:19

Re: CZ Orange .40 OAL?

Beitragvon Norander » Mo 20. Nov 2017, 23:40

Steig auf RNFP Geschosse um.
If the freedom of speech is taken away then dumb and silent we may be led, like sheep to the slaughter.

George Washington :flags-waveusa:

Benutzeravatar
DesertEagleCal50
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 911
Registriert: Di 10. Mai 2016, 21:19
Wohnort: Oberösterreich

Re: CZ Orange .40 OAL?

Beitragvon DesertEagleCal50 » Di 21. Nov 2017, 07:09

Es geht in erster Linie nicht um die Murmeln.
Meine passen bei meiner Waffe perfekt.

Das Thema aufreiben interessiert mich.
Macht man es in letzter Konsequenz oder ist es eine standard Maßnahme für Widerlader?
Und was genau wird dann gemacht?

Std. Geco mit FP passen in der Orange, die AOL ist aber kürzer.
Grüsse

mitmart
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 556
Registriert: Fr 5. Feb 2016, 12:28

Re: CZ Orange .40 OAL?

Beitragvon mitmart » Di 21. Nov 2017, 07:44

DesertEagleCal50 hat geschrieben:
Macht man es in letzter Konsequenz oder ist es eine standard Maßnahme für Widerlader?

Standard Maßnahme ist es die Patronen an die Waffe anzupassen.

Benutzeravatar
DesertEagleCal50
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 911
Registriert: Di 10. Mai 2016, 21:19
Wohnort: Oberösterreich

Re: CZ Orange .40 OAL?

Beitragvon DesertEagleCal50 » Di 21. Nov 2017, 10:00

Gut, wenn er aber das Lager aufreiben lassen möchte.
Hat das aufreiben irgend einen Einfluß auf die Waffe? (Stabilität, Beschuß..?)
Was bzw. wie wird das gemacht, zu meiner Information.
Grüsse

Benutzeravatar
woolf
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2448
Registriert: Sa 12. Mai 2012, 21:27
Wohnort: OÖ & Graz

Re: CZ Orange .40 OAL?

Beitragvon woolf » Di 21. Nov 2017, 10:51

Im Prinzip ist ein Neubeschuss notwendig.
Ansonsten keine Auswirkungen wenn es fachgerecht gemacht wird.
Gemacht wird das mit einer Übergangsreibahle, wenn der Übergang von Werk aus sehr kurz ist (wie bei CZ eben) alternativ auch mit einer Komplettreibahle möglich.

m_w
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 66
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 08:55

Re: CZ Orange .40 OAL?

Beitragvon m_w » Di 21. Nov 2017, 19:27

DesertEagleCal50 hat geschrieben:Hallo Leute,
ein Schützenkamerad hat diese Waffe und meine gemachten Murmeln passen bei Ihm nicht rein.

für welche Waffe lädst DU DEINE Patronen?

RN steckt bei der Orange im Lauf (Züge?). Lt. den 3 Patronenlehren die ich zu Hause habe passen meine Murmeln.

Patronenleere sagt mal nix über die Länge

CIP muss ich erst noch prüfen.
Frage bezieht sich aber eher auf das bekannte aufreiben des Laufes.
Was genau wird denn da aufgerieben? das Patronenlager (ist das Stück wo die Hülse sitzt oder inkl. Geschoß) ?
Wie funktioniert das aufreiben, gibts da Lehren dazu
Lässt man aufreiben, damit alles rein passt oder passt man zuerst die OAL an um es ohne zu schaffen?

Bitte, DES is jetzt ned ernst gemeint. Oder?

Hast du eigentlich eine Ahnung von dem was du da machst?

Wie ist denn die Philosophie dahinter?
BG
lG. und DVC

Martin

Benutzeravatar
Norander
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 625
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:19

Re: CZ Orange .40 OAL?

Beitragvon Norander » Di 21. Nov 2017, 21:07

Als Wiederlader sollte dir eigentlich bekannt sein wie man die OAL für eine Waffe herausfindet. Falls nicht, würde ich die Muni erstmal im Laden kaufen.
If the freedom of speech is taken away then dumb and silent we may be led, like sheep to the slaughter.

George Washington :flags-waveusa:

Benutzeravatar
DesertEagleCal50
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 911
Registriert: Di 10. Mai 2016, 21:19
Wohnort: Oberösterreich

Re: CZ Orange .40 OAL?

Beitragvon DesertEagleCal50 » Di 21. Nov 2017, 22:13

Macht euch mal keine Sogen um mich, meine Murmeln wurden entsprechend für meine Waffe abgestimmt und entwickelt.

Seit sich die CZ im Umfeld befindet, habe ich vom aufreiben gehört. Die CZ2 vom Kameraden wurden gemacht, die frisst wirklich alles. Die Orange ist nicht aufgerieben und daher die Frage.
Scheint mir aber trotzdem eine nicht unübliche Sache zu sein. Je mehr ich darüber erfahre, auch wieviele es machen lassen, umso unkritischer erscheint es mir.

Wenn es meine Waffe wäre würde ich es trotzdem nicht machen, solange es keine Pressladung wird.
Grüsse

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 6936
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: CZ Orange .40 OAL?

Beitragvon doc steel » Do 7. Dez 2017, 12:23

A Pressladung hat mit dem Aufreiben exakt so viel zu tun wie a Eisbär mit Pinguin.

Das Lager aufreiben ist keine Arbeit für YouTube-Lehrlinge, der Büma ist nicht umsonst ein Lehrberuf (da steckt das Wort lernen drin, gell?) und kein Youtube-Kopierberuf.
Youtube-Kopierer hamma da herin eh genug....
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Benutzeravatar
DesertEagleCal50
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 911
Registriert: Di 10. Mai 2016, 21:19
Wohnort: Oberösterreich

Re: CZ Orange .40 OAL?

Beitragvon DesertEagleCal50 » Do 7. Dez 2017, 16:46

Welcher Bereich wird beim aufreiben bearbeitet?
Nur der Hülsenraum oder mehr?

https://1drv.ms/i/s!AkxkdbMHspsMkXFHQGlt58xC6J1_
Grüsse

Benutzeravatar
alfa15533
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 156
Registriert: Do 15. Jan 2015, 12:57
Wohnort:

Re: CZ Orange .40 OAL?

Beitragvon alfa15533 » Do 7. Dez 2017, 17:17

auf deiner darstellung wird der "Hülsenraum" nachgesetzt.

Bild

Benutzeravatar
DesertEagleCal50
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 911
Registriert: Di 10. Mai 2016, 21:19
Wohnort: Oberösterreich

Re: CZ Orange .40 OAL?

Beitragvon DesertEagleCal50 » Do 7. Dez 2017, 17:27

Danke für die Info alfa15533.

Zur Vollständigkeit, es wird sonst nichts bearbeitet, d.h. der Durchmesser des Hülsenraumes wird nicht verändert.?
Ist eine Schlussfolgerung zulässig, dass das Aufreiben dann nur dazu dient längere Patronen sprich Bullets (Ogive) verwenden zu können?

Wenn eine Hülse Kratzer an der Aussenseite aufweist (wie mit Schmirgelpapier bearbeitet), ist es lt. Bosko zu klein. Nachdem ich nicht mehr weiß ob er Hülsenraum oder Patronenlager gesagt hat, lasse ich es offen. Kann dies bearbeitet werden oder wäre das für einen Büchsenmacher der selbe Arbeitsgang?
Grüsse

Benutzeravatar
alfa15533
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 156
Registriert: Do 15. Jan 2015, 12:57
Wohnort:

Re: CZ Orange .40 OAL?

Beitragvon alfa15533 » Do 7. Dez 2017, 18:49

Bei deiner Skizze ist das Patronenlager einfach noch genauer beschrieben mit Hülsenraum, Schulter usw. aber im Prinzip ist es das Patronenlager das in der Skizze gezeigt wird.
Natürlich kann ein Patronenlager auch "zu eng" sein! habe ich schon öfter bei den deutschen STIs gesehen das diese leicht aus der toleranz sind, dafür gibt es dann eine Patronenlager Lehre und dann wird es dementsprechend auch "aufgerieben".


Zurück zu „Reparatur, Pflege und Tuning“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: SwissShot und 4 Gäste