Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Status meines Laufes?

Von Waffenpflege bis hin zu Pimp my gun!
Benutzeravatar
Marrt
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 11
Registriert: Fr 12. Jul 2019, 11:19

Status meines Laufes?

Beitrag von Marrt » Sa 28. Sep 2019, 00:05

Hallo,

Habe seit Januar meine WBK und war auch schon fleißig schießen. Ich habe mir eine gebrauchte Pistole gekauft (Steyr L9-A1) die laut Vorbesitzer bereits 2000 Schuss durch hat. Ich habe inzwischen selbst ca. 2000 Schuss durch. Ich wollte fragen ob mein Lauf für sein Alter normal aussieht.

Ich schieße bei jeder Session ca. 100 Schuss in der Stunde und putze ihn danach auf diese Weise:
Den Lauf innen komplett mit Brunox Turbo (orange) benetzen -> 15 Minuten einwirken lassen -> Geölter bausch -> ein paar mal trockener bausch -> mehrere Male mit 9mm-Messingbürste durch bis kaum noch schwarzer Staub aus dem Lauf kommt -> nochmal öl -> nochmal trocken

Bin offen für jedes Feedback und jeden Tadel!

So sieht er aus:
Bild

:teasing-poke: Updates:
Mit "Ballistol Robla Solo" behandelt: viewtopic.php?p=743616#p743616
Zuletzt geändert von Marrt am Do 3. Okt 2019, 04:51, insgesamt 3-mal geändert.
Schießsportanfänger, Steyr L9-A1, SIG P239 9mm

titan
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 414
Registriert: Do 29. Mär 2012, 21:57

Re: Status meines Laufes?

Beitrag von titan » Sa 28. Sep 2019, 04:52

Glock hat(te) ähnliche Probleme. Sollte nicht sein.
Bild

Benutzeravatar
maggus
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 929
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 13:08
Wohnort: Austria

Re: Status meines Laufes?

Beitrag von maggus » Sa 28. Sep 2019, 08:44

sieht für mich eher wie verkrusteter Schmauch aus...
benutzt du such Laufreiniger oder nur Öl?

mit welcher Kamera wurde das den aufgenommen?
9x19 | 44 Mag. | 223 Rem. | 308 Win. | 7,62x54R | 8x57JS | 338 Lapua Magnum | Kal. 12

*** Suche schönes Bajonett für Perser Mauser inkl. Scheide ***

Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3013
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien / Vorarlberg

Re: Status meines Laufes?

Beitrag von Balistix » Sa 28. Sep 2019, 09:00

Welches Öl verwendest du?

Wie wär's, wenn du ihn einmal komplett einwaschelst in Brunox, Ed's Red oder Ballistol, dann eine halbe Stunde liegen lässt und dann Folgendes machst: 5-10 mal mit der Bronzebürste in Schussrichtung durchziehen, dann feuchte Patches in Schussrichtung durchstoßen (wiederum mit dem Mittel deiner Wahl aus den oberen) bis kein/kaum Dreck mehr drauf ist, zwei trockene Patches durch und dann außen inkl Rampe mit einem öligen Fetzen abwischen.

Sieht er dann immer noch so aus?
Leidenschaftlicher Taubenschach-Spieler und Troll-Fütterer.

ASL - NFVÖ - SSC Stetten - PDSV

Aussagen zu rechtlichen Inhalten sind meine persönliche Einschätzung und damit weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft.

Benutzeravatar
panhandle
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 953
Registriert: Do 9. Jun 2016, 16:53
Wohnort: Graz

Re: Status meines Laufes?

Beitrag von panhandle » Sa 28. Sep 2019, 10:08

Da scheint auch schon einiges an Tombak Abrieb vorhanden zu sein.

Um das einmal auszuschließen, ( für eine weitere Beurteilung ) würde ich zuerst eine Chemische Reinigung mit Robla Solo ( https://www.ballistol-shop.de/Robla-Sol ... S_246.html ) vornehmen.
Bei der Anwendung von Robla darauf achten dass das Laufinnere zuvor komplett Fett/Olfrei ist, da sonst keine ordentliche/Flächendeckende Anhaftung des Reinigers erfolgt.
Einwirkzeit 10-15 Min.
Danach mit einem/mehreren trockenen Patch(es) durchwischen...eventuell mehrmals (Robla-Anwendung) wiederholen, bis sich kein "Grünspan" mehr am Patch abzeichnet.

Dann kann eine weitere Beurteilung des Zustandes erfolgen....ob es sich nun in weiterer Folge (auch) um Verschleiß/Abplatzung(en) ect . handelt.

g
Willi
Die Wahrheit gebraucht nicht immer schöne Worte, aber schöne Worte entsprechen auch nicht immer der Wahrheit.

Benutzeravatar
Marrt
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 11
Registriert: Fr 12. Jul 2019, 11:19

Re: Status meines Laufes?

Beitrag von Marrt » Sa 28. Sep 2019, 10:23

Danke für die Info bis jetzt!

Habe es mit Handykamera aufgenommen und natürlich ist nur eine Tiefe des Laufes scharf, die Züge sehen aber über ihre ganze Länge so aus.

Ich habe Brunox und eine ungeöffnete Packung Hoppes9 im Schrank. Für mich sehen die zwei schwarzen linien am Zugrand aber nicht aus wie Ablagerungen, sondern vielmehr wie kleine Löcher wo Material herausgebrochen ist (Das Lich kommt von vorne, der Schattenwurf zeigt das es vertiefungen sind, nicht erhöhungen)

Achja, als ersten Schritt mache ich den Lauf komplett voll mit Brunox Turbo, warte 15 Minuten, und dann ziehe ich erst den Patch durch. (habe ich im Post upgedated).
Schießsportanfänger, Steyr L9-A1, SIG P239 9mm

Unterförster
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 581
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 19:42

Re: Status meines Laufes?

Beitrag von Unterförster » Sa 28. Sep 2019, 14:20

Für mich schaut das nach 2 Dingen aus:
1.: Lauf hat massive Tombakablagerungen, da gehört ein „echter“ Laufreiniger ran.
2.: Übermässige Abnutzung. Kennst einen Büxer odgl. mit Endoskop? Sowas sollt eigentlich nicht sein.

Benutzeravatar
Marrt
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 11
Registriert: Fr 12. Jul 2019, 11:19

Re: Status meines Laufes?

Beitrag von Marrt » Sa 28. Sep 2019, 15:03

So,

War nun schießen und habe danach wieder Fotos gemacht:

Direkt nach dem schießen
Bild
und direkt nach dem Reinigen
Bild

Man sieht das es wirklich Einbuchtungen am Zugrand sind. Aber diese müssen nicht unbedingt im Zug selbst befinden sondern können natürlich auch nur im abgelagerten Tombak sein, oder? Deshalb werde ich mal den Rat von Willi wahrnehmen und mir den empfohlenen Laufreiniger bestellen:
panhandle hat geschrieben:
Sa 28. Sep 2019, 10:08
Da scheint auch schon einiges an Tombak Abrieb vorhanden zu sein.
Um das einmal auszuschließen, ( für eine weitere Beurteilung ) würde ich zuerst eine Chemische Reinigung mit Robla Solo ... vornehmen.
....
Wird natürlich ein paar Tage dauern bis das zeug da ist, aber ich werde mich mit dem Ergebnis und Fotos wieder melden.

Dankeschön!
Zuletzt geändert von Marrt am Di 1. Okt 2019, 00:43, insgesamt 1-mal geändert.
Schießsportanfänger, Steyr L9-A1, SIG P239 9mm

Benutzeravatar
>Michael<
Supporter 8x57IS
Supporter 8x57IS
Beiträge: 9780
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:32
Wohnort: Ja.

Re: Status meines Laufes?

Beitrag von >Michael< » Sa 28. Sep 2019, 15:18

Hab gerade in den Lauf meiner Gen3 G17 geschaut, die hat 300 Schuss runter und sieht gegen Mündung hin genauso aus, rauhe Stellen am Übergang zwischen Zug und Feld. Ich werd jetzt ein paar mal mit dem Forrester Bore-Foam und einer Bronzebürste reingehen und dann nochmal berichten. :think:
''There is no success like excess. ''

Benutzeravatar
>Michael<
Supporter 8x57IS
Supporter 8x57IS
Beiträge: 9780
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:32
Wohnort: Ja.

Re: Status meines Laufes?

Beitrag von >Michael< » Sa 28. Sep 2019, 16:02

Aaaalso, hab' jetzt den Laufschaum angewendet, danach mit der Bronzebürste 5x durchgewischt und trockengewischt. Das ganze für 4 Durchgänge, 90% vom Tombak ist weg und jetzt sehe ich fast nix mehr davon, da dürfte es sich tatsächlich um äusserst hartnäckige Ablagerungen handeln. Komisch, hab ich so noch nie in meinen Waffen gesehen.

Dafür ist mir jetzt vom super konzentrierten durch-den-Lauf-sehen schlecht. :shock:
''There is no success like excess. ''

Benutzeravatar
maggus
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 929
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 13:08
Wohnort: Austria

Re: Status meines Laufes?

Beitrag von maggus » So 29. Sep 2019, 09:40

Bürstel den Lauf schön mit Hoppes ein und lass es mind. 10min. einwirken, dann mit nem angefeuchteten Patch durchwischen und prozedere wiederholen bis der Patch sauber herauskommt.

kleiner Tipp: Die Bronzebürste nach jedem Durchgang (ca. 10x Bürsteln) mit Isoprophanol abspülen, dann hast jeden durchgang eine saubere Bürste und verteilst nicht wieder den ganzen Dreck im Lauf, und die Bronzebürste hält auch länger.
9x19 | 44 Mag. | 223 Rem. | 308 Win. | 7,62x54R | 8x57JS | 338 Lapua Magnum | Kal. 12

*** Suche schönes Bajonett für Perser Mauser inkl. Scheide ***

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 8339
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia & Piran, Slovenia

Re: Status meines Laufes?

Beitrag von doc steel » Mo 30. Sep 2019, 17:59

wenn mei lauf jemals so ausschaut.... dann hau i mi sofort hinter an zug. oder stürz mi vom sessel. oder häng mi auf. am gummibam.
oder i daschiass mit mit pfeil und bogen.

i sag euch putzteufln jetz mal was, was ihr wahrscheinlich nicht hören wollt und wo ich danach wieder der obergscheite bin:
es is voll wurscht. superwurscht!
die paar grätzn im lauf wirken sich ausser aufs gemüt des besitzers auf original gar nix aus.
hab ich auch ghabt, war ma wurscht, einfach weitergschossen, jetzt sans an anderer stelle, wurscht es wird weitergschossen und aus.
viel wichtiger san da die aktuellen milchpreise in polen.
ehrlich.
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Benutzeravatar
Marrt
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 11
Registriert: Fr 12. Jul 2019, 11:19

Re: Status meines Laufes?

Beitrag von Marrt » Mo 30. Sep 2019, 19:52

doc steel hat geschrieben:
Mo 30. Sep 2019, 17:59
wenn mei lauf jemals so ausschaut.... dann hau i mi sofort hinter an zug[...]
[...]es is voll wurscht. superwurscht![...]
Ich verstehe nicht ganz worauf du hinaus willst, der erste Teil ist wohl sarkastisch und der zweite dann deine wahre Meinung?

Genau deshalb frage ich ja. Bin schließlich Anfänger und habe kein Wissen über Metallurgie und daher keine Referenz was beunruhigend sein sollte oder was komplett egal ist. Ob der Lauf "schlechter" performed vermag ich mit meiner Schießfähigkeit nicht mal annähernd zu messen.



Was ist denn nun das Fazit meiner Bilder? Bitte zusammenbauen:
Teil 1:
A: Alle Läufe sehen nach wenigen dutzend Schüssen so aus -
B: Der Lauf hat nur Tombak Ablagerungen die man entfernen sollte -
C: Der Lauf hat nur Tombak Ablagerungen die man nicht unbedingt entfernen muss -
D: Der Lauf wurde massiv Vernachlässigt -

Teil 2:
A: - aber es hat keinerlei Einfluss auf die Leistung des Laufes. -
B: - aber es hat nur minimalsten Einfluss auf die Leistung des Laufes (statt 2cm Gruppen auf 25m nun 2.5cm). -
C: - und dies hat temporäre Verschlechterung der Leistung zur Folge (statt 2cm Gruppen auf 25m nun 4cm). -
D: - und dies hat permanente Verschlechterung der Leistung zur Folge (statt 2cm Gruppen auf 25m nun 4cm). -

Teil 3:
A: - Daher einfach weiter wie zuvor und nach jedem Schießen Ölpads, Bronzebürste und Trockenpads wie du es bereits tust.
B: - Daher den vermeintlichen Tombak unbedingt mit chemischer Reinigung entfernen um die Laufleistung wiederherzustellen
C: - Daher den vermeintlichen Tombak unbedingt mit chemischer Reinigung entfernen um die Laufleistung nicht noch weiter zu verschlechtern
D: - Trotzdem muss man nicht jedesmal nach dem Schießen unbedingt reinigen. Die Ablagerungen verschlechtern sich nicht wenn man sie im Lauf lässt. Daher haben diese drei Fälle haben den selben Effekt auf das Laufleben
Fall1: 200 Schuss - reinigen, ist gleichwertig mit mit -
Fall2: 100 Schuss - reinigen - 1WochePause - 100 Schuss - reinigen, ist wiederum gleichwertig mit mit -
Fall3: 100 Schuss - nicht reinigen - 1WochePause - 100 Schuss - reinigen
Schießsportanfänger, Steyr L9-A1, SIG P239 9mm

sauersigi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2381
Registriert: Do 9. Jan 2014, 22:32
Wohnort: NÖ Süd

Re: Status meines Laufes?

Beitrag von sauersigi » Mo 30. Sep 2019, 20:14

Werter Marrt,
Die zuweilen sarkastischen Meldungen sind einfach der Tatsache geschuldet dass wann immer jemand neu mit dem Hobby Sportschiessen beginnt, dann irgendeine Frage zu irgendeinem Thema stellt, diese sicher schon mehrfach im Forum behandelt wurde. Profitipp: Stell deine Frage mit dem Zusatz Pulverdampf und Laufreinigen mal Googel....du wirst erstaunt sein was alles ankommt.
Klar, dass kannst nicht wissen, deswegen der Tipp.
Und ja, aus eigener Erfahrung weiss ich, am Anfang reinigt man wie verrückt, sieht Dinge die es nicht geben sollte, wie Ablagerungen die nicht rauszubüsten sind, Haarrisse die nur Kratzer sind, Laufabrieb aussen die in der Fachsprache Smileys heissen....Und Ja: reinige so oft du willst, so oft es deine Nerven brauchen. Oder auch nicht! Fakt ist: Die Waffe hat damit kein Problem nur der Schütze....
Ein weiterer Tipp: auch wenn die Kommentare des Doc Steel verwirrt scheinen mögen, er ist einer der wenigen die tadtächlich Ahnung von der Schiessportmaterie haben, sei es Waffentechnisch, als Wiederlader, oder als Schütze. Deswegen würde ich seine Kommentare als kabaretistische Einlage sehen, eine Antwort hast damit zu deiner Frage auch schon erhalten.
Wisch die Kanone einwenig ab, so dass du nicht dreckig beim angreifen wirst und fertig.
Nachsatz:
Wenn du deine Reinigungsstudie nach dem Vorschlag oben fertig hast, am Besten mit allen am Markt erhältlichen Mitteln lass uns daran teilhaben. Aber dann hast nur grosse Weisheit wie man eine Pistole sauber bringt, aber keine Freude am Schiessen oder Treffen...
„Ich dulde es nicht, dass mir Unrecht getan wird. Ich dulde es nicht, dass ich beleidigt werde. Und ich dulde es nicht, dass man mir zu nahe tritt. Ich bin anderen gegenüber gerecht und fordere auch von diesen Gerechtigkeit.“
John Wayne

m_a_d
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 581
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 01:10

Re: Status meines Laufes?

Beitrag von m_a_d » Mo 30. Sep 2019, 20:38

ich reinige meine Pistolen (Glock, CZ, STI) einmal pro Jahr (ev zweimal) gründlich, sonst maximal Fieldstrip und grobe Reinigung der Teile - Lauf bekommt ab und an eine Boresnake. wie wirkt es sich auf die Präzision aus? naja, wie soll ich es sagen: meine Abweichungen sind deutlich größer als alle Verunreinigungen zusammen sein könnten. Und wenn die Gun jemand in die Hand nimmt, der es wirklich kann, ist die weiterhin präzise wie am Anfang. Zur geschätzten jährlichen Belastung - ca 10.000

ps: ich weiß - einige finden das abartig wenig, aber für mich sind es Werkzeuge und die werden nur soweit gereinigt, wie es die Aufrechterhaltung der Funktion erfordert - nicht mehr
-----------
dvc & lg
:at1:

Antworten