Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Glock Gen4 Probleme?

Von Waffenpflege bis hin zu Pimp my gun!
Benutzeravatar
M_F_
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 189
Registriert: Mi 11. Mai 2011, 10:56
Wohnort: Wien

Re: Glock Gen4 Probleme?

Beitrag von M_F_ » Di 20. Sep 2011, 12:13

Gw10 hat geschrieben:an dieser stelle möchte ich mal gewo vielen herzlichen dank aussprechen!
ich bin zwar auch anderswo guten kundenservice gewohnt, aber ihn als händler und ansprechpartner zu haben ist wahres glück! 1a feedback, gute kundenbetreuung - was will man mehr)


x2 ! :clap:
"We're in a war, dammit! We're going to have to offend somebody!" --John Adams

Benutzeravatar
Gw10
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2931
Registriert: Di 8. Feb 2011, 16:59
Wohnort: Bezirk Wr.Neustadt

Re: Glock Gen4 Probleme?

Beitrag von Gw10 » Di 20. Sep 2011, 12:16

M_F_ hat geschrieben:
Gw10 hat geschrieben:an dieser stelle möchte ich mal gewo vielen herzlichen dank aussprechen!
ich bin zwar auch anderswo guten kundenservice gewohnt, aber ihn als händler und ansprechpartner zu haben ist wahres glück! 1a feedback, gute kundenbetreuung - was will man mehr)


x2 ! :clap:



wieso? hast auch ne hinniche glock? :lol: :lol: :lol:
Bild
Zombies gibt es nicht? Klicke hier für den Beweis!!!

PS: und STANDARD wird mit D geschrieben, ihr "StandarT"-Schreiber!

Benutzeravatar
Herakles
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 165
Registriert: Di 6. Jan 2015, 10:02
Wohnort: Innsbruck

Re: Glock Gen4 Probleme?

Beitrag von Herakles » Mo 28. Dez 2015, 08:32

Zuführproblem an meiner Glock20 Gen4:

3 identische Ladehemmungen innerhalb der ersten 50 Schuss, die Patrone wird nicht sauber zugeführt und verklemmt sich zwischen Schlitten (Stossboden), Lauf (obere Nase Patronenlager) und Magazin. Die Patrone zeigt dabei in einem Winkel von etwa 40Grad nach oben, siehe Bild.

-Die Waffe ist fabrik-neu und hat jetzt 50 Schuss durch, alles original Glock
-Magazine sind neu und original Glock
-Die Waffe ist sauber (Neu-Waffe)
-Der Griff der Waffe ist fest und beidhändig
-Munition: Remington 10mm (siehe Bild)

Wer kann da Tipps geben was das Problem verursacht oder was an der Waffe nicht richtig funktioniert?

Anmerkung: ich liebe alle meine Glocks, erwarte von einer Glock aber eine sehr zuverlässige Funktion, was meine G20 nicht hat.


Bild
Bild
Obrigkeitsgläubigkeit und vorauseilender Gehorsam gefährden die Freiheit aller.
Stoppt die EU bevor es zu spät ist. Freie Waffen für freie Bürger.
Ich fürchte ich mich mehr vor den EU-Politikern und ihren Schergen als vor Terroristen.

yoda
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4831
Registriert: Do 24. Nov 2011, 20:23

Re: Glock Gen4 Probleme?

Beitrag von yoda » Mo 28. Dez 2015, 09:12

Die Geschossform sieht sehr suboptimal aus, würde es mal mit einer anderen Munition probieren.

Benutzeravatar
Hellboy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3638
Registriert: Mi 12. Okt 2011, 15:44
Wohnort:

Re: Glock Gen4 Probleme?

Beitrag von Hellboy » Mo 28. Dez 2015, 11:51

du hast die pfoten am verschluss, und bremst diesen. klassische 60er hemmung ;)

Benutzeravatar
RR1000
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1814
Registriert: Do 26. Jul 2012, 23:58
Wohnort: Tirol

Re: Glock Gen4 Probleme?

Beitrag von RR1000 » Mo 28. Dez 2015, 13:14

Hellboy hat geschrieben:du hast die pfoten am verschluss, und bremst diesen. klassische 60er hemmung ;)

Am Bild sind Frauenhände zu sehen, er hat seine Frau/Freundin/Schwester/Mutter für dieses Foto die Glock halten lassen..

bino71
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2604
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 12:41
Wohnort: NÖ / Wiener Becken

Re: Glock Gen4 Probleme?

Beitrag von bino71 » Mo 28. Dez 2015, 22:33

Linkshänder?

Benutzeravatar
macgeibes
LORD of SEMTEX
LORD of SEMTEX
Beiträge: 1171
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 18:47
Wohnort: Mühl4tler-HIGHLANDS-auf der schönsten Seite der Donau...

Re: Glock Gen4 Probleme?

Beitrag von macgeibes » Di 29. Dez 2015, 06:46

RR1000 hat geschrieben:
Hellboy hat geschrieben:du hast die pfoten am verschluss, und bremst diesen. klassische 60er hemmung ;)

Am Bild sind Frauenhände zu sehen, er hat seine Frau/Freundin/Schwester/Mutter für dieses Foto die Glock halten lassen..

...a 10mm...? :clap: :clap: :clap:

ps.: ich kenn' diese Probleme nur bei meiner 1911er Zicke- Geschoß war "zu seicht" gesetzt- dann kommt noch n' flacher Kopf dazu (nit bei mir)... und somit hast a Gschistigschasti beinand'...
UBERTI 1873 cz452 hkSL630
CZ TSO the beast G34 the goddess watch over you
STI SPARTA smells like teen spirit S&W17-3 S&W686-4+ Nori.45
COLTgovt'41&'43military, 70's&80's& comd., Springfield, Gold Cup, R1911

Benutzeravatar
Hellboy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3638
Registriert: Mi 12. Okt 2011, 15:44
Wohnort:

Re: Glock Gen4 Probleme?

Beitrag von Hellboy » Di 29. Dez 2015, 10:11

RR1000 hat geschrieben:
Hellboy hat geschrieben:du hast die pfoten am verschluss, und bremst diesen. klassische 60er hemmung ;)

Am Bild sind Frauenhände zu sehen, er hat seine Frau/Freundin/Schwester/Mutter für dieses Foto die Glock halten lassen..


und du glaubst wirklich, dass ich diesen lösungsansatz aufgrund des bildes gemacht hab ?

Benutzeravatar
RR1000
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1814
Registriert: Do 26. Jul 2012, 23:58
Wohnort: Tirol

Re: Glock Gen4 Probleme?

Beitrag von RR1000 » Di 29. Dez 2015, 11:15

Hellboy hat geschrieben:
RR1000 hat geschrieben:
Hellboy hat geschrieben:du hast die pfoten am verschluss, und bremst diesen. klassische 60er hemmung ;)

Am Bild sind Frauenhände zu sehen, er hat seine Frau/Freundin/Schwester/Mutter für dieses Foto die Glock halten lassen..


und du glaubst wirklich, dass ich diesen lösungsansatz aufgrund des bildes gemacht hab ?

Ned wirklich..

Benutzeravatar
Salem
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2372
Registriert: Di 11. Mai 2010, 20:11
Wohnort: Im Schatten der Karawancos

Re: Glock Gen4 Probleme?

Beitrag von Salem » Di 29. Dez 2015, 14:08

Kann sein dass die Patrone vom Schlitten an der Ausziehrille erfasst wurde? Sieht am Bild sehr danach aus.
Da die Kegelstumpf-Form eine der zuverlässigsten und präzisesten ist stehen am ehesten eine der folgenden 3 Ursachen zu vermuten:

x Die Waffe wurde zu tief gehalten, sie kippelt im Schuss zu sehr und der Schlitten läuft nicht ganz zurück,
dadurch wird die Patrone an der Ausziehrille erfasst und klemmt an der Rampe.
x Die Verschlussfeder ist für die Verwendete Munition zu stark, der Schlitten läuft so nicht ganz zurück,
dadurch wird die Patrone an der Ausziehrille erfasst und klemmt an der Rampe.
x Die verwendete Munition ist zu schwach, der Rückstossimpuls reicht nicht aus den Schlitten ganz nach hinten zu befördern,
dadurch wird die Patrone an der Ausziehrille erfasst und klemmt an der Rampe.

Dass es am Magazin (Lippen) hängt glaube ich eher nicht und viele Möglichkeiten gibts dann nicht mehr...
Die Kombi lautet: Neue, starke Feder, schwächliche Mun und zu tief gehalten weil man vorm Schlittenbiss Angst hat, Voila: Es klemmt an der Rille.
Wer suchet, der findet - wer draufsteigt verschwindet.

(Leitspruch der Minensucher)

Benutzeravatar
Herakles
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 165
Registriert: Di 6. Jan 2015, 10:02
Wohnort: Innsbruck

Re: Glock Gen4 Probleme?

Beitrag von Herakles » Do 28. Jan 2016, 13:05

Danke für eure Tipps und Anregungen.
Hab jetzt mal eine neue schwächere Verschlussfeder eingebaut und neue stärkere Magazinfedern eingesetzt. Werde demnächst Probeschießen und sehen ob das Zuführproblem bei der G20 sich
bessert. Das man eine neue G20 gleich zu Beginn schon neu abstimmen muss stimmt mich immer noch nachdenklich und spricht nicht gerade für Glock.
Obrigkeitsgläubigkeit und vorauseilender Gehorsam gefährden die Freiheit aller.
Stoppt die EU bevor es zu spät ist. Freie Waffen für freie Bürger.
Ich fürchte ich mich mehr vor den EU-Politikern und ihren Schergen als vor Terroristen.

Benutzeravatar
ifoundnoname
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 270
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 11:50
Wohnort: 80°19´00" Nord 57°55´00" Ost

Re: Glock Gen4 Probleme?

Beitrag von ifoundnoname » Do 28. Jan 2016, 15:55

... was hast du denn geglaubt, die Glock wurde für 9mm Para entwickelt und die funktionieren auch. alles andere ist ein Zugeständnis an den Markt und da ist halt nie was optimal.... a bisserl dicker, a bisserl länger, a bisserl a anderes Kaliber, dann noch ein eigenes Kaliber usw. aber überall nur a bisserl .....
das ist a bisser wie einen 1er Golf nehmen und a bisserl fettere patschen drauf, a bisserl an 8-Zylinder reinhängen und a bisserl herumschweissen dass er hält, a bisserl a ABS und ASR .....
"The man to protect you is you. Not the state, not the agent of the state, and not your hired hand. YOU!"
Jeff Cooper 1920-2006

Benutzeravatar
Herakles
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 165
Registriert: Di 6. Jan 2015, 10:02
Wohnort: Innsbruck

Re: Glock Gen4 Probleme?

Beitrag von Herakles » Do 28. Jan 2016, 21:16

...und das bisserl das bleibt is a schas
Obrigkeitsgläubigkeit und vorauseilender Gehorsam gefährden die Freiheit aller.
Stoppt die EU bevor es zu spät ist. Freie Waffen für freie Bürger.
Ich fürchte ich mich mehr vor den EU-Politikern und ihren Schergen als vor Terroristen.

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 23760
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Glock Gen4 Probleme?

Beitrag von gewo » Do 28. Jan 2016, 22:18

Herakles hat geschrieben:Zuführproblem an meiner Glock20 Gen4:
3 identische Ladehemmungen innerhalb der ersten 50 Schuss


ist fast auszuschliessen dass es an der waffe liegt
wenn die probleme wiederholbar sind trag sie zum haendler zurueck

auf eine menge fragen die gestellt wurden hast du nicht geantwortet
wurde schon was "optimiert" ? andere federn evt?
wer hat geschossen? du?
wie haeltst du die waffe? mit falscher waffenhaltung schaff ich es jede pistole zum stoeren zu bringen .. auch eine glock
wann waren die hemmungen? am ende der schiessevents? dann ist es zu laxe waffenhaltung durch ermuedung

jetzt mit tuningteilen rumzumachen wenn sie serienmaessig ned ordentlich laeuft bringt garnix ausser aerger
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Antworten