Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese soweit möglich sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
doorman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 563
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 11:10
Wohnort: Wien

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von doorman » Do 14. Feb 2019, 10:06

Naja, sehe ich nicht so. Egal wie teuer oder aufwendig das Hobby ist, vernachlässigbar ist Punkto Preis/Geld/Aufwand nichts.
Alles was beim Transport mehr verlangt wird kann auch für anderes gut verwendet werden, sehe also nicht ein warum ich für ein 5€ Stückl dann 15€ für den Versand bezahle. Die 10€ hätte ich auch in mein Hobby/Freizeit/... anlegen können.
Also zu sagen nur weil man ein teures Hobby betreibt sind ein paar Euro nicht so schlimm, stimmt ganz und garnicht.
Wir alle arbeiten für unser Geld (hoffe ich jetzt mal) und ich wills ungern wem geben der keine bis wenig Gegenleistung dafür bringt.
Numquam retro
.22 / 9mm / .38 Spec / .357 Mag / .45 LC / .454 Cas / .223 / .308 / .338

ratpack
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 215
Registriert: Di 14. Jun 2016, 13:13
Wohnort: Graz

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von ratpack » Do 14. Feb 2019, 10:14

Versand ist aber auch eine Gegenleistung... schon klar wenn € 5 die Ware kostet sind € 15 viel Versandleistung, wenns aber 500 € Kostet dann beträgt der Versand auch € 15 .. sogesehn hat ma trotzdem eine Leistung bezogen... ausser man holt sich die Sachen selber mit dem Auto.. dann rechne deine Zeit, Sprit und Abnutzung... dann sind € 15 in den meisten Fällen auch keine schlechte Anlage...

Benutzeravatar
Maddin
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2094
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 14:03
Wohnort: Graz

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von Maddin » Do 14. Feb 2019, 11:50

McMonkey hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 09:38
AUG-andy hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 09:11
burner hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 00:24


Um einen Platz zu erweitern ist meiner Meinung nach sinnbefreit. Wenn dann gleich richtig und in Richtung 8 (Verdoppelung) argumentieren. Mit entsprechendem Ansuchen ging das vor der Gesetzesänderung recht komfortabel. Zwar mit Rückfragen, aber möglich. Gelegentlich sind dann nur 6 Plätze herausgekommen.

Generell sollt man davon absehen mit Salami-Taktik zu erweitern. Jede Neuausstellung kostet ca. EUR 100,--.
Das Geld ist aber bei dem Hobby nur Nebensache. ;)
Würde gerne jeden extra Platz für 100€ mit Handkuß nehmen.
Das sehe ich auch so. Was sind EUR 100,- schon für einen Platz auf Dauer. Aber es wird ja schon bei Versandtkosten in einem anderen Thema "herumgesudert". :shifty:
Heißt im Endeffekt, dass jede Kat. B eigentlich "nur" 100 € mehr kostet. Dafür dann halt mit unbegrenzter Stückzahl. Glaube da würde keiner widersprechen. ;)

Benutzeravatar
LordHelmchen
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 232
Registriert: So 26. Feb 2017, 12:22
Wohnort: Dornbirn

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von LordHelmchen » Do 14. Feb 2019, 15:02

Edit: Kommt Original vom burggraben, er hats in Sonstiges gepostet, passt mMn hier besser

Ich tus mal hierhin..........Taj mMn aus der Traum, nix ist mit +2 alle 5 Jahre "einfach" so...........auch als Sportschütze net.....
Wär auch zu schön gewesen...........Könnt man glatt meinen: Gefälligkeitsurteil
Aus der Traum, war zu erwarten
https://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe? ... 0190121L00

Ausser ich verstehe das falsch (was natürlich auch sein kann)
Zuletzt geändert von LordHelmchen am Do 14. Feb 2019, 15:19, insgesamt 1-mal geändert.
Sabatti Urban Sniper .308Win
Glock 45
Was israelisches im Zulauf...

Benutzeravatar
Blekova
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 39
Registriert: Fr 5. Aug 2016, 15:07

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von Blekova » Do 14. Feb 2019, 15:12

Ich dachte, so wie ich es verstanden hätte, nach letzter Erweiterung Wartefrist 5 Jahre. +2.

FFWGK
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 742
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 14:46

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von FFWGK » Do 14. Feb 2019, 15:44

LordHelmchen hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 15:02
Edit: Kommt Original vom burggraben, er hats in Sonstiges gepostet, passt mMn hier besser

Ich tus mal hierhin..........Taj mMn aus der Traum, nix ist mit +2 alle 5 Jahre "einfach" so...........auch als Sportschütze net.....
Wär auch zu schön gewesen...........Könnt man glatt meinen: Gefälligkeitsurteil
Aus der Traum, war zu erwarten
https://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe? ... 0190121L00

Ausser ich verstehe das falsch (was natürlich auch sein kann)
Woraus schließt du das?

„Der Vollständigkeit halber ist noch Folgendes festzuhalten: Nach der ständigen Rechtsprechung zu § 23 des WaffG in seiner hier maßgeblichen Fassung VOR der Novellierung durch BGBl. I Nr. 97/2018 steht die Festsetzung einer über zwei hinausgehenden Anzahl genehmigungspflichtiger Schusswaffen im Ermessen der Behörde (vgl. etwa VwGH 1.9.2017, Ra 2017/03/0070, mwH).“
Den restlichen Teil des Unterpunktes halte ich für einen Skandal...
Im Forum zu diskutieren ist wie mit Tauben Schach zu spielen.

Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2395
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von Balistix » Do 14. Feb 2019, 16:07

LordHelmchen hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 15:02
Edit: Kommt Original vom burggraben, er hats in Sonstiges gepostet, passt mMn hier besser

Ich tus mal hierhin..........Taj mMn aus der Traum, nix ist mit +2 alle 5 Jahre "einfach" so...........auch als Sportschütze net.....
Wär auch zu schön gewesen...........Könnt man glatt meinen: Gefälligkeitsurteil
Aus der Traum, war zu erwarten
https://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe? ... 0190121L00

Ausser ich verstehe das falsch (was natürlich auch sein kann)
Das hat mit dem neuen Erweiterungsmodus überhaupt nichts zu tun.

Erstens bezieht sich dieses Urteil auf die Rechtslage vor der Novelle.

Zweitens sagt der VwGH hier, dass das LVwG a) sein Urteil nicht ausreichend begründet hat (warum es dem Privatgutachten mehr Glauben geschenkt hat als dem Amtssachverständigen) und b) dass es die Beweiswürdigung schlampig erledigt hat (insbesondere dem Amtssachverständigen nicht abverlangt hat, auf das - ihm widersprechende - Privatgutachten einzugehen). Siehe dazu insb die Erwägungen unter II.15 und 16.

Drittens ist der Nachsatz mit "Waffenbesitz muss so weit wie möglich hintan gehalten werden" ein patziges "und überhaupt", wo sich mE der mit dieser Causa befasste Senat des VwGH angesichts der Novelle noch einmal profilieren wollte und ggf den Grundstein für eine weitere restriktive Judikatur im Zusammenhang mit "Ermessenserweiterungen" (23/2 2. Satz - Sportschützenerweiterung wie bisher) legen wollte. Die dort angeführten Vorwürfe und Seitenhiebe sind mE (allerdings ohne den Akt zu kennen) vollkommen hanebüchen: Antragsteller hat nicht ausreichend begründet warum er so viele Waffen braucht, er hat eh schon 10, soll er halt mit Leihwaffen schießen (wie denn, bei internationalen Wettkämpfen - was das für ein Drama wird mit hin- und her-überlassen, EFWP, usw), blablabla.
Leidenschaftlicher Taubenschach-Spieler und Troll-Fütterer.

ASL - PDSV - NFVÖ - SSC Stetten

Aussagen zu rechtlichen Themen sind meine persönliche Einschätzung und damit weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft.

Benutzeravatar
DerSchwede
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 380
Registriert: Di 4. Okt 2011, 07:23

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von DerSchwede » Do 14. Feb 2019, 16:42

ich hab bei "acht auf 28 genehmigungspflichtige Schusswaffen der Kategorie B abgewiesen" aufgehört zu lesen.
8-> 28 ist aber auch ein gewagter versuch ; D
"Ich sehe die Pistole ist als eine bequem zu führende Notlösung, bis wieder ein Gewehr zur Verfügung steht. " Jeff Cooper

Benutzeravatar
Aardvark
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 327
Registriert: Di 20. Dez 2016, 19:03

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von Aardvark » Do 14. Feb 2019, 17:14

DerSchwede hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 16:42
ich hab bei "acht auf 28 genehmigungspflichtige Schusswaffen der Kategorie B abgewiesen" aufgehört zu lesen.
8-> 28 ist aber auch ein gewagter versuch ; D
Bei mir war bei "Antrag der mitbeteiligten Partei vom 19. Dezember 2017" Schluß.

bino71
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2499
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 12:41
Wohnort: NÖ / Wiener Becken

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von bino71 » Do 14. Feb 2019, 17:27

Lesen, Nachdenken und dann Posten @LordHelmchen
Unruhe reinbringen bringt niemandem was.

Benutzeravatar
Hitman
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 84
Registriert: So 1. Mai 2016, 11:02
Wohnort: Vorarlberg

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von Hitman » Fr 15. Feb 2019, 13:58

burner hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 00:24
Hitman hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 22:21
Also bei mir hat die Erweiterung (letztmalig 2016 erweitert) von 4 auf 5 nach §23/2 ohne Probleme funktioniert, ebenso such von meinem Arbeitskollegen seiner Frau von 2 auf 5.
Um einen Platz zu erweitern ist meiner Meinung nach sinnbefreit. Wenn dann gleich richtig und in Richtung 8 (Verdoppelung) argumentieren. Mit entsprechendem Ansuchen ging das vor der Gesetzesänderung recht komfortabel. Zwar mit Rückfragen, aber möglich. Gelegentlich sind dann nur 6 Plätze herausgekommen.

Generell sollt man davon absehen mit Salami-Taktik zu erweitern. Jede Neuausstellung kostet ca. EUR 100,--.
Sinnbefreit...?
Jeder Platz den ich ohne große Diskussionen und Erbringen von irgendwelchen Nachweisen und Ergebnislisten von irgendwelchen Wettbewerben bekomme, ist seine EUR 117,- wert!
"Sinnbefreit" sehe ich die Ergebnislisten und die unzähligen Bewerbe, auf die ich gehen muss aber an denen ich eigentlich nicht teilnehmen möchte, aber wegen solche Listen muss, was ebenso unnötig ins Geld geht!
Greets Hitman :violence-snipersmiley:

Meine Kaliber:
.223 Rem, 9x19 Para, .357 Mag, .44 Mag, .460 S&W, 12 Gauge

Benutzeravatar
combatmiles
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 385
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 09:18

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von combatmiles » Fr 15. Feb 2019, 14:01

Hitman hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 13:58
burner hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 00:24
Hitman hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 22:21
Also bei mir hat die Erweiterung (letztmalig 2016 erweitert) von 4 auf 5 nach §23/2 ohne Probleme funktioniert, ebenso such von meinem Arbeitskollegen seiner Frau von 2 auf 5.
Um einen Platz zu erweitern ist meiner Meinung nach sinnbefreit. Wenn dann gleich richtig und in Richtung 8 (Verdoppelung) argumentieren. Mit entsprechendem Ansuchen ging das vor der Gesetzesänderung recht komfortabel. Zwar mit Rückfragen, aber möglich. Gelegentlich sind dann nur 6 Plätze herausgekommen.

Generell sollt man davon absehen mit Salami-Taktik zu erweitern. Jede Neuausstellung kostet ca. EUR 100,--.
Sinnbefreit...?
Jeder Platz den ich ohne große Diskussionen und Erbringen von irgendwelchen Nachweisen und Ergebnislisten von irgendwelchen Wettbewerben bekomme, ist seine EUR 117,- wert!
"Sinnbefreit" sehe ich die Ergebnislisten und die unzähligen Bewerbe, auf die ich gehen muss aber an denen ich eigentlich nicht teilnehmen möchte, aber wegen solche Listen muss, was ebenso unnötig ins Geld geht!
+1
reload-smile

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2061
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von Lindenwirt » Fr 15. Feb 2019, 14:07

In diesem Thread kenn ich mich nicht mehr aus.
Hat jetzt heuer schon wer erweitert nach dem neuen Gesetz? (nach 5 Jahren ohne Listen, Verein, etc.)
I'm so sorry for the bird!

Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2395
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von Balistix » Fr 15. Feb 2019, 15:19

Lindenwirt hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 14:07
In diesem Thread kenn ich mich nicht mehr aus.
Hat jetzt heuer schon wer erweitert nach dem neuen Gesetz? (nach 5 Jahren ohne Listen, Verein, etc.)
Ja, gefühlt 3-4 Poster, die Nicknames sind mir entfallen.
Leidenschaftlicher Taubenschach-Spieler und Troll-Fütterer.

ASL - PDSV - NFVÖ - SSC Stetten

Aussagen zu rechtlichen Themen sind meine persönliche Einschätzung und damit weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft.

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 23221
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von gewo » Fr 15. Feb 2019, 15:33

Lindenwirt hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 14:07
In diesem Thread kenn ich mich nicht mehr aus.
Hat jetzt heuer schon wer erweitert nach dem neuen Gesetz? (nach 5 Jahren ohne Listen, Verein, etc.)
ja mehrere

in wien zb garkein problem
in den meisten NOE behoerden auch

in tirol zb wissen die meisten von nix und faseln was von vereinsmitgliedschaft und listen
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Antworten