Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Frust & Ärger Thread 6.0

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1525
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

Re: Frust & Ärger Thread 6.0

Beitrag von Ares » Fr 14. Feb 2020, 20:17

Hat für mich ein bisserl was zwanghaftes an sich, alles und jedes was einem gehört, stets kontrollieren zu wollen. Mich wundert dass sich die Leute noch nicht eine Streetviewkamera auf den Sitz des Kleinhirns implantieren lassen. Es könnte einem ja zudem jederzeit Unrecht geschehen.
Dulce bellum inexpertis

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2055
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: Frust & Ärger Thread 6.0

Beitrag von Alaskan454 » Fr 14. Feb 2020, 20:29

Ares hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 20:17
Hat für mich ein bisserl was zwanghaftes an sich, alles und jedes was einem gehört, stets kontrollieren zu wollen.
Bei dem Stundensatz der für einen KFZ Spengler oder Lackierer verrechnet wird wundert es mich nicht.

Viele haben vor der Autowerkstatt schon mehr Angst wie vor dem Gebissschlosser(auch Zahnarzt genannt) :mrgreen:

Ich kann's irgendwie verstehen.
22.lr,9 Para,45.Acp,45.Colt,44.Magnum & 454.Casull

Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien / Vorarlberg

Re: Frust & Ärger Thread 6.0

Beitrag von Balistix » Fr 14. Feb 2020, 22:43

Vor allem hilft es dabei, den Schaden vom tatsächlichen Verursacher bezahlen zu lassen und ned etwa von der eigenen Kaskoversicherung.
ASL - NFVÖ - SSC Stetten

22lr - 5.56x45 - 9x19 - 38spl - 357mag - 45ACP

Aussagen zu rechtlichen Inhalten sind lediglich meine persönliche Einschätzung und weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft.

Benutzeravatar
ebner33
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 369
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 15:35
Wohnort: Kärnten

Re: Frust & Ärger Thread 6.0

Beitrag von ebner33 » Fr 14. Feb 2020, 23:54

@Ares: Findest du es nicht etwas vermessen,hier Leuten Zwanghaftigkeit zu unterstellen?
In meinen Augen ist es ein logischer und vollkommen verständlicher Schritt,das zu solchen Mitteln gegriffen wird.

Fast jeder von uns ,hat gerade im Bezug auf Fahrzeuge schon erlebt,wie gleichgültig vielen Mitmenschen fremdes Eigentum ist.
Gerade weil kaum jemand dafür belangt wird,bestärkt das solche Menschen in ihrer Haltung.

Ich überlege auch schon länger mir ein solches System anzuschaffen.
♠ This home does not call 911 'till after we have called 1911 ♠

----------------------
Tangfolio Match Extreme 6' 9mm Para
Mauser M48a Sniper 8x57IS
CZ 455 Varmint in AICS Optik .17HMR
Mosin Nagant 91/30 Sniper 7,62x54R
Interordnance R94 Magpul 7.62x39

Benutzeravatar
combatmiles
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 847
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 09:18

Re: Frust & Ärger Thread 6.0

Beitrag von combatmiles » Sa 15. Feb 2020, 09:13

Ares hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 20:17
Hat für mich ein bisserl was zwanghaftes an sich, alles und jedes was einem gehört, stets kontrollieren zu wollen. Mich wundert dass sich die Leute noch nicht eine Streetviewkamera auf den Sitz des Kleinhirns implantieren lassen. Es könnte einem ja zudem jederzeit Unrecht geschehen.
über mein Kleinhirn brauchst dir keine Sorgen machen...

Aber ich geb dir nur ein paar Beispiele: früher wurde, wenn mal ein Parkschaden verursacht wurde was ja vorkommen kann, zumindest ein Zettel hinterlassen. Da ist mir sogar lieber es erwischt die Tür als Front oder Heck wo unzählige Sensoren sitzen und der Schaden dann gleich mal 5-8K ausmacht weil alleine das Kalibrieren der Systeme nen knappen 1000er kostet..
Heute wird einfach weggefahren. Und wer zahlt es dann? Ja eh die Kasko.. Mal nachgedacht wer die Kasko zahlt und warum die so teuer ist?

Oder ein LKW während des Überholvorganges dich in den Gegenverkehr drängt weil der Knabe meint er müsse am Laptop Pornos schauen und deshalb seine Spur verlässt. Unfallmeldung schaut dann so aus dass du als Überholender schuld gewesen wärst..

Junge Mitbürger mit Migrationshintergrund und 3erBMW Limo oder Mercedes Limo dich trotz Einhaltung des geltenden Überholverbotes und Geschwindigkeitsbegrenzung meinerseits permanent nötigen, drängeln und schließlich in haarsträubenden Situation überholen und mindestens 5 andere Lenker lebensgefährlich gefährden..

Mag sein dass alle diese Situation in deinem bescheiden denkenden Kleinhirn NICHT vorkommen, ich erlebe das aber Tag täglich und ich bin es einfach satt dann ohne Beweise da zu stehen nur weil eben 3 Türken in dem BMW saßen und ich dann Teilschuld zahlen darf nur weil es 3:1 von der Zeugenanzahl her steht... Da löst dann die Aufnahme aus der Dashcam ganz schnell das Problem..

frag mal Gewo was der alles so erlebt..

Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1525
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

Re: Frust & Ärger Thread 6.0

Beitrag von Ares » Sa 15. Feb 2020, 10:17

Wenn der Staat überall seine Kameras aufhängt (was er tut) schreien die Leute Überwachungsstaat. Wegen eines g`schissen Kratzers wird er dann argumentativ noch gefüttert. Macht`s nur :clap:
Dulce bellum inexpertis

Benutzeravatar
combatmiles
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 847
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 09:18

Re: Frust & Ärger Thread 6.0

Beitrag von combatmiles » Sa 15. Feb 2020, 10:21

ob für mich ein Kratzer "gschissen" is oder nicht kannst getrost mir überlassen. Wenns dir wurscht ist, dein Bier..
Aber geh mich nicht an wenn ich MEIN Eigentum entsprechend vor so Knallköpfen die es leider immer mehr gibt schütze..

Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1525
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

Re: Frust & Ärger Thread 6.0

Beitrag von Ares » Sa 15. Feb 2020, 10:28

combatmiles hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 10:21
ob für mich ein Kratzer "gschissen" is oder nicht kannst getrost mir überlassen. Wenns dir wurscht ist, dein Bier..
Aber geh mich nicht an wenn ich MEIN Eigentum entsprechend vor so Knallköpfen die es leider immer mehr gibt schütze..
Es ist mir nicht "wurscht" mir geht's um die Verhältnismäßigkeit.
Peace
Lg
Ares
Dulce bellum inexpertis

Benutzeravatar
combatmiles
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 847
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 09:18

Re: Frust & Ärger Thread 6.0

Beitrag von combatmiles » Sa 15. Feb 2020, 10:35

wenn Zeugen handeln würden usw wäre die Verhältnismäßigkeit gewahrt.. tut nur leider niemand mehr.. hab nix gesehen, stand mit dem Rücken zum Vorfall usw..

Und wenn man da dann alleine dasteht ist es halt VERHÄLTNISMÄSSIG gut wenn man zumindest nen Videobeweis hat.. ;)

Online
Bdave
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1691
Registriert: Do 22. Okt 2015, 18:59
Wohnort:

Re: Frust & Ärger Thread 6.0

Beitrag von Bdave » Sa 15. Feb 2020, 10:48

Wenn ich richtig informiert bin, hast halt dann ein zusätzliches Verfahren wegen dem Betriebs der Dashcam und Aufzeichnung des öffentlichen Raumes, richtig? Gibt ja anscheinend schon ein paar Urteile dazu.

Wenn sich der Schaden aber auf ein paar 1000er, und die Dashcamstrafe ein paar 100er ausmacht, zahlt sichs schon wieder aus ;)
- Black Rifles Matter -

the_law
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2273
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 20:55
Wohnort: Im Herzen von Tirol

Re: Frust & Ärger Thread 6.0

Beitrag von the_law » Sa 15. Feb 2020, 10:51

Überlege auch die Anschaffung eines solchen Kamersystems....
Bin es echt leid einen Parkschaden selber tragen zu müssen, bzw durch die Kasko wo dann der Beitrag nach oben geht bei jeder Schadensmeldung...
Alleine 2019 "durfte" ich ~1500€ aufbringen um Schäden richten zu lassen die NICHT durch mich verursacht wurden.
Stoßstange hinten+Parksensor (vermutlich durch Hängerkupplung), Seitentüre hinten rechts Delle und Kratzer (vermutlich Einkaufswagen), Fahrerseite+Radkasten vorne links eindeutiger Schaden durch Ausparken eines roten Fahrzeuges....

Schäden wurden durch die Vollkasko übernommen, der genannte Betrag war der Selbstbehalt übers ganze Jahr und Schäden die ich auf eigene Kasse richten habe lassen :evil:
Entsprechend hat dann auch die Versicherung meinen Beitrag nach oben korrigiert.

Es wurden durch die Verursacher keine Meldungen an mich oder der Polizei vorgenommen- Fahrerflucht.

Benutzeravatar
combatmiles
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 847
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 09:18

Re: Frust & Ärger Thread 6.0

Beitrag von combatmiles » Sa 15. Feb 2020, 10:52

ich hatte 2x was wo anhand der Dashcam entschieden wurde.. NICHT zu meinem Nachteil sondern einfach zur Wahrheitsfindung.. ;)

Wie gesagt: wenn du die Aufnahmen öffentlich wo reinstellst, DANN hast ein Vergehen gem. DSGV

Benutzeravatar
gynta
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 612
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 19:47

Re: Frust & Ärger Thread 6.0

Beitrag von gynta » Sa 15. Feb 2020, 10:52

combatmiles hat geschrieben:...früher wurde, wenn mal ein Parkschaden verursacht wurde was ja vorkommen kann, zumindest ein Zettel hinterlassen..
Von welchen "früher" reden wir hier? In meinem "früher" (etwa 35Jahre) stand dann auf dem Zettel: "Tut mir leid". Diese Kameras finde ich darum sehr Gut. Zumindest ist die Möglichkeit höher, das Kennzeichen des Fzg. zu erkennen. Was leider selten genug der Fall ist.

Online
Benutzeravatar
cas81
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3425
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 17:44
Wohnort: Wien

Re: Frust & Ärger Thread 6.0

Beitrag von cas81 » Sa 15. Feb 2020, 10:56

Va gibt es einen grundlegenden Unterschied zwischen der Entscheidung des Privatmannes sein Eigentum zu überwachen und dem staatlichen Zwang als Person überwacht zu werden. Sache vs Mensch und freiwillig vs erzwungen. IdS darf die Verhältnismäßigleit ruhig eine Angelegenheit des kostentragenden Aufstellers bleiben. Und wennst am Fenster eines Wohnhauses vorbeigehst, wirst grds genauso "beobachtet" wie von einer Dashcam.
GTRRU - Gumbear Tactical Rapid Response Unit
Beiträge zu rechtlichen Themen entsprechen meiner persönlichen Einschätzung und sind nicht als Rechtsberatung, verbindlicher Ratschlag, oder sachkundige Auskunft zu betrachten.

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5441
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Frust & Ärger Thread 6.0

Beitrag von gunlove » Sa 15. Feb 2020, 16:08

Ares hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 10:17
Wenn der Staat überall seine Kameras aufhängt (was er tut) schreien die Leute Überwachungsstaat. Wegen eines g`schissen Kratzers wird er dann argumentativ noch gefüttert. Macht`s nur :clap:
combatmiles hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 10:21
ob für mich ein Kratzer "gschissen" is oder nicht kannst getrost mir überlassen. Wenns dir wurscht ist, dein Bier..
Aber geh mich nicht an wenn ich MEIN Eigentum entsprechend vor so Knallköpfen die es leider immer mehr gibt schütze..
@Ares & @combatmiles
Ohne mich jetzt wirklich an eurer angeregten Diskussion beteiligen zu wollen, denke ich schon, dass es einen gewaltigen Unterschied zwischen staatlicher Überwachung und der eigenen privaten Überwachung von eigenem Besitz zu dessen Schutz gibt und ein Vergleich der staatlichen Überwachungen mit dem Überwachen von Eigentum schon gewaltig hinkt.
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”
(Johann Wolfgang von Goethe)
Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Suche rumänischen Mosin Nagant M44

Gesperrt