Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Gewindelauf für Makarov gesucht

Von Waffenpflege bis hin zu Pimp my gun!
Antworten
Benutzeravatar
Flolito
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2249
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 20:26

Gewindelauf für Makarov gesucht

Beitrag von Flolito » Di 10. Nov 2020, 18:43

Hallo Forum!

Ich würde meiner Makarov gerne einen Gewindelauf spendieren.
Welche Firma oder welcher Büchsenmacher könnte sowas anbieten?! Bin für alle Tipps dankbar.

IGB und Lothar Walther habe ich schon gefragt. Fehlanzeige.

32acp
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 5
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 21:16

Re: Gewindelauf für Makarov gesucht

Beitrag von 32acp » So 7. Feb 2021, 21:10

Servus!

Wäre ein witziges Projekt.
Aber Dir ist klar, daß das mit allem und Drum und Dran weit teurer, als die Waffe selbst ist!?
>350€

lg, .32

Benutzeravatar
hasgunz
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2395
Registriert: Do 10. Jul 2014, 20:47
Wohnort: Wien

Re: Gewindelauf für Makarov gesucht

Beitrag von hasgunz » So 7. Feb 2021, 23:10

Ich frage mich halt wie man das erreichen will.
Normalerweise sind die Läufe eingepresst und nicht einfach tauschbar.

LG
Derjenige, der Freiheit für Sicherheit aufgibt, verliert am Ende beides.

:violence-torch:

32acp
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 5
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 21:16

Re: Gewindelauf für Makarov gesucht

Beitrag von 32acp » Mo 8. Feb 2021, 12:56

Man braucht ein eigens angefertiges Werkzeug zum Ein- und Auspressen des Laufes aus dem Griffstück.
Eine miniaturisierte Spindelpresse. Bauanleitung gibts im NVA Waffenmeisterhandbuch.

Die Welle-Nabe-Verbindung Lauf/Laufhalter ist als Preßpassung ;) ausgeführt. Zusätzlich verstiftet.

Darum sag ich ja, 350,- € ist ein absoluter Freundschaftspreis :mrgreen:

Ziehst Märchensteuer, Beschuss und Materialkosten ab, bleibt nichtmehr viel über auf die Stunde.

Benutzeravatar
Flolito
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2249
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 20:26

Re: Gewindelauf für Makarov gesucht

Beitrag von Flolito » Mo 8. Feb 2021, 13:01

Timo Zindel in Deutschland würds machen. Kostenpunkt 500€. Momentan ist er ausgebucht, er meldet sich aber bei mir wenn der Zeit für das Projekt hat.

Zum Lauftausch. Auf YT Gibts mehr als genug Videos wie man mit einem relativ einfachen Werkzeug den eingepressten Lauf auswechselt.

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3222
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: Gewindelauf für Makarov gesucht

Beitrag von Steelman » Mo 8. Feb 2021, 20:03

32acp hat geschrieben:
Mo 8. Feb 2021, 12:56
Man braucht ein eigens angefertiges Werkzeug zum Ein- und Auspressen des Laufes aus dem Griffstück.
Eine miniaturisierte Spindelpresse. Bauanleitung gibts im NVA Waffenmeisterhandbuch.
Gibt´s da zufällig einen link zum NVA Waffenmeisterhandbuch? Hab´ auf die schnelle nix gefunden.
Das Thema wäre ggf auch für Walther´s & Clones interessant.
Mangelnde Vorbereitung ist die Vorbereitung auf das Versagen

32acp
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 5
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 21:16

Re: Gewindelauf für Makarov gesucht

Beitrag von 32acp » Di 9. Feb 2021, 19:50

Flolito hat geschrieben:
Mo 8. Feb 2021, 13:01
Zum Lauftausch. Auf YT Gibts mehr als genug Videos wie man mit einem relativ einfachen Werkzeug den eingepressten Lauf
Die Spindelpresse der NVA ist auch ein "relativ einfaches Werkzeug", trotzdem muss man es erst bauen.
Oder hast Du eins?

Sowas fließt alles in den Preis rein. Vorrichtungen und Spezialwerkzeuge wachsen ja nicht auf Bäumen :roll:

Bei 500,- inkl. USt und Wiener Beschuss zieh ich mit! Natürlich mit Rechnung.
Laufmaterial X42CrMo4 oder von L.W. in 36Mn5 "Spezial Gewehrlaufstahl".

Ich bin dzt gesundheitlich recht angeschlagen und hab auch noch einiges an Kundenaufträgen abzuarbeiten, aber es sollte sich im ersten Halbjahr noch ausgehen. Ist ein witziges Projektchen.

Kontakt per PN.
Gruß vom Büchsenmacher!
Zuletzt geändert von 32acp am Di 9. Feb 2021, 20:15, insgesamt 1-mal geändert.

32acp
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 5
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 21:16

Re: Gewindelauf für Makarov gesucht

Beitrag von 32acp » Di 9. Feb 2021, 20:12

Steelman hat geschrieben:
Mo 8. Feb 2021, 20:03
32acp hat geschrieben:
Mo 8. Feb 2021, 12:56
Man braucht ein eigens angefertiges Werkzeug zum Ein- und Auspressen des Laufes aus dem Griffstück.
Eine miniaturisierte Spindelpresse. Bauanleitung gibts im NVA Waffenmeisterhandbuch.
Gibt´s da zufällig einen link zum NVA Waffenmeisterhandbuch? Hab´ auf die schnelle nix gefunden.
Das Thema wäre ggf auch für Walther´s & Clones interessant.
Ich weiß nicht, ob ich das jetzt hier schreiben soll, ohne damit die "Spezialisten" aufzureizen, aber
für Walther PP/PPk (Zella & Ulm) und Lizenzbauten brauchst Du keine Presse, da reicht der Schonhammer zum Ausbau und WkstPresse zum Einbau. *hust* Auf die Orientierung der Ausziehernut achten. :mrgreen:
Ich hatte erst einmal Probleme bei einer Manurhin PPk mit Duralgriffstück. Lag aber an der ungünstigen Materialpaarung Alulegierung/Stahl. Das Alu "schmiert" da gern. Auf -20 Grad gekühlt gings dann auch gut raus.

Nein, ich habs mir als Faksimiledruck gekauft. Zuviel Literatur gibts nicht. Die Presse is recht primitiv. Ich könnte die Kopieren und hier reinstellen, aber die Frage wegen dem Copyright!?

Wer hat das Copyright für ein DDR Waffenmeisterhandbuch der NVA aus den 70ern!? Sind die Rechte erloschen? Oder auf die BRD übergegangen? :think:

Nicht dass mich dann Mielke im Schlaf heimsucht, mir die Knebelkette anlegt und mich zwingt das Lied der unruhvollen Jugend mitzusingen... :mrgreen:

Benutzeravatar
Flolito
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2249
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 20:26

Re: Gewindelauf für Makarov gesucht

Beitrag von Flolito » Di 9. Feb 2021, 20:18

Spindelpresse bau ich selber, deswegen wird sich da beim Preis wohl noch eine Kleinigkeit ändern müssen. Mit Timo bin ich aber schon länger wegen dieser Geschichte in Kontakt, und werd wahrscheinlich deswegen auch bei ihm machen lassen.

Das Ausbauwerkzeug für den Lauf ist nicht wirklich kompliziert gebaut ..... einfach mal ein YT Video darüber ansehen.... das Teil ist in ner Stunde von jedem Schlosserlehrling gebaut.

mfg

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3222
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: Gewindelauf für Makarov gesucht

Beitrag von Steelman » Di 9. Feb 2021, 20:37

32acp hat geschrieben:
Di 9. Feb 2021, 20:12
Steelman hat geschrieben:
Mo 8. Feb 2021, 20:03
32acp hat geschrieben:
Mo 8. Feb 2021, 12:56
Man braucht ein eigens angefertiges Werkzeug zum Ein- und Auspressen des Laufes aus dem Griffstück.
Eine miniaturisierte Spindelpresse. Bauanleitung gibts im NVA Waffenmeisterhandbuch.
Gibt´s da zufällig einen link zum NVA Waffenmeisterhandbuch? Hab´ auf die schnelle nix gefunden.
Das Thema wäre ggf auch für Walther´s & Clones interessant.
Ich weiß nicht, ob ich das jetzt hier schreiben soll, ohne damit die "Spezialisten" aufzureizen, aber
für Walther PP/PPk (Zella & Ulm) und Lizenzbauten brauchst Du keine Presse, da reicht der Schonhammer zum Ausbau und WkstPresse zum Einbau. *hust* Auf die Orientierung der Ausziehernut achten. :mrgreen:
Ich hatte erst einmal Probleme bei einer Manurhin PPk mit Duralgriffstück. Lag aber an der ungünstigen Materialpaarung Alulegierung/Stahl. Das Alu "schmiert" da gern. Auf -20 Grad gekühlt gings dann auch gut raus.

Nein, ich habs mir als Faksimiledruck gekauft. Zuviel Literatur gibts nicht. Die Presse is recht primitiv. Ich könnte die Kopieren und hier reinstellen, aber die Frage wegen dem Copyright!?

Wer hat das Copyright für ein DDR Waffenmeisterhandbuch der NVA aus den 70ern!? Sind die Rechte erloschen? Oder auf die BRD übergegangen? :think:

Nicht dass mich dann Mielke im Schlaf heimsucht, mir die Knebelkette anlegt und mich zwingt das Lied der unruhvollen Jugend mitzusingen... :mrgreen:

Danke für die Infos!
Keine Sorge, die hier vorhandenen Spezialisten (zu denen ich mich zählen darf) wirst nicht aufreizen, denn man(n) hat nie ausgelernt in dem Gewerbe.

Meine Frage wegen der Presse bezog sich auf einige Probleme die ich mit Lauftausch bei Walther hatte. Liegt aber Jahrzehnte zurück.
Seither habe ich mich ohnehin anderen/neueren Projekten zugewendet.

Wegen Copyright:
Ich vermute mal das es keinen mehr interessiert, aber ob erloschen =keine Ahnung, aber hier öffentlich reinstellen wäre ohnehin keine gute Idee.
Gibt hier höchstens 1-2 Leute die das interessieren könnte

Ich schick´ dir anschließend ´ne PN mit meiner e-Mail addy, dann könntest mir die Kopie(n) direkt zuschicken, daher (da private Nutzung) kein Copyright-Vergehen!

LG Steelman
PS: PN folgt nach
Mangelnde Vorbereitung ist die Vorbereitung auf das Versagen

32acp
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 5
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 21:16

Re: Gewindelauf für Makarov gesucht

Beitrag von 32acp » Di 9. Feb 2021, 20:44

Flolito hat geschrieben:
Di 9. Feb 2021, 20:18
Spindelpresse bau ich selber, deswegen wird sich da beim Preis wohl noch eine Kleinigkeit ändern müssen. Mit Timo bin ich aber schon länger wegen dieser Geschichte in Kontakt, und werd wahrscheinlich deswegen auch bei ihm machen lassen.

Das Ausbauwerkzeug für den Lauf ist nicht wirklich kompliziert gebaut ..... einfach mal ein YT Video darüber ansehen.... das Teil ist in ner Stunde von jedem Schlosserlehrling gebaut.

mfg
Ahahahahaha! Tja, Schlosserlehrling hab ich keinen...

Ka Thema. Wenn Dir der Preis zu hoch ist, dann lass es Dir in der BRD anfertigen plus Import/Export.
Neues Schusswaffenkennzeichnungsgesetz beachten!
Bei Neubauten gibts keine Ausreden. Einzelne BH´s kontrollieren das schon. ;)


Gruß!

Benutzeravatar
Flolito
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2249
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 20:26

Re: Gewindelauf für Makarov gesucht

Beitrag von Flolito » Di 9. Feb 2021, 21:01

Bin gelernter Werkzeugbauer......Die Presse ist absolut kein Auftag. Und solange sich der Lauf nicht irgendwie festgefressen hat sehe ich auch beim Auspressen kein Problem.

Der Preis von Timo beinhaltet sämtliche Transportspesen.

Und welcher Neubau? Ich lasse einen ausgeschossenen Lauf tauschen. BTW. sollte das wirklich ein Problem sein kauf ich halt den Lauf als Wechsellaufrohling den mir dann ein befreundeter Ferlacher Büchsenmacher einpasst und einbaut.
Gruß!

Online
gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 29735
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Gewindelauf für Makarov gesucht

Beitrag von gewo » Di 9. Feb 2021, 21:14

Flolito hat geschrieben:
Di 9. Feb 2021, 21:01
Und welcher Neubau? Ich lasse einen ausgeschossenen Lauf tauschen. BTW. sollte das wirklich ein Problem sein kauf ich halt den Lauf als Wechsellaufrohling den mir dann ein befreundeter Ferlacher Büchsenmacher einpasst und einbaut.
Gruß!
der das dann als überlassung gem §28 (wechsellauf) melden muss.

oder du gibts den alten lauf bei der polizeistation ab und benummerst den neuen lauf ident zum alten
dann ist es kein problem
Waffenführerscheinkurse Mo + Mi 17:30, ggf. Sa 09:30
Kalender für Termine ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.info
Irrtum vorbehalten.

Antworten