Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Erfahrung zum WBK Antrag bei der BH Dornbirn

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
elepeg
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 7
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 12:08

Re: Erfahrung zum WBK Antrag bei der BH Dornbirn

Beitragvon elepeg » Mi 24. Sep 2014, 11:57

So, heute morgen einen Anruf von der BH bekommen, ich könne meine WBK abholen. Ich musste noch 74,40€ Gebühren bei der Amtskasse bezahlen, einmal unterschreiben und erledigt :dance:
Bild

Online
mmeffects
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 161
Registriert: Fr 23. Nov 2012, 10:39
Wohnort: Vorarlberg

Re: Erfahrung zum WBK Antrag bei der BH Dornbirn

Beitragvon mmeffects » Mi 24. Sep 2014, 14:10

Gratuliere :clap:

Besonders da das Amtsarzt Drama offenbar endlich doch abgeschafft wurde.
Nicht dass am Ende mein Bitterböses Schreiben an die BH Bludenz (nachdem ich meine WBK erhalten hatte ;) ) doch noch was gebracht hat.... :think:
Vermutlich habens aber endlich kapiert, dass die Schikane nur Steuergeld kostet, aber niemanden wirklich "abschreckt" der eine WBK beantragen will.
22lr, .223 Rem, 9mm Luger, 12/76, 410

Know guns, know peace, know safety. No guns- no peace- no safety

Tantrum
Beiträge: 3
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 00:34
Wohnort: Wien

Re: Erfahrung zum WBK Antrag bei der BH Dornbirn

Beitragvon Tantrum » Sa 18. Okt 2014, 09:16

Hallo,

also ich habe die WBK im März diesen Jahres bei der BH Mistelbach beantragt und hatte keine sogenannte "Erstüberprüfung" (also keine Kontrolle der Verwahrmöglichkeit ohne Besitz von Kat. B-Waffen im Zuge des Verfahrens, die es entscheidend beeinflussen hätte können). Auch habe ich noch von keinem anderen Bekannten in Wien etwas ähnliches gehört. Deswegen besorgte ich mir erst beim Kauf der Kat. B-Waffe die Versperrmöglichkeit.

Anders siehts hier allerdings mit einem Kollegen in Kärnten aus, der im Zuge des Verfahrens seine Verwahrmöglichkeit den örtlich zuständigen Polizisten vorweisen musste. Auch dieser Antrag wurde in diesem Kalenderjahr gestellt.

Spike
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 65
Registriert: Di 2. Sep 2014, 14:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrung zum WBK Antrag bei der BH Dornbirn

Beitragvon Spike » Sa 18. Okt 2014, 09:53

ich hatte hier in graz vor 9 tagen meine vorkontrolle. inzwischen ist es anscheinend "normal" zu dieser vorabkontrolle auch noch dritte über die eigene person zu befragen. im grunde ging es ganz fix...wohnsituation - alleine, familie, kinder. grund des wbk ansuchens, wo man später waffe(n) verwahren wird.

abschliessend die frage: so, jetzt brauchen wir noch eine person. ich darauf...welche person? die dame meinte, eine die sie über mich befragen kann. eltern, freunde, verwandte. ich meinte darauf: befragen sie doch meinen cousin. der kennt mich sehr gut und ist auch bei der polizei bzw. kripo. mein cousin hat promt 2 tage später eine email der dame auf seiner dienststelle gehabt....

ging zwar alles recht schnell und freundlich von der bühne, aber über den sinn dahinter könnte man streiten....
Glock 17 Gen4 - Alfa Proj 2261 - RBF Supermatch MK V - CZ 75 Viper - Savage MKII FV

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 20464
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung zum WBK Antrag bei der BH Dornbirn

Beitragvon gewo » Sa 18. Okt 2014, 10:07

Spike hat geschrieben:.. inzwischen ist es anscheinend "normal" zu dieser vorabkontrolle auch noch dritte über die eigene person zu befragen....


hi

das war auch schon vor dreissig jahren so ...
;-)
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Tantrum
Beiträge: 3
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 00:34
Wohnort: Wien

Re: Erfahrung zum WBK Antrag bei der BH Dornbirn

Beitragvon Tantrum » Sa 18. Okt 2014, 10:09

Also wenn ich mich nicht irre, scheint diese Vorkontrolle zum "neuen" psychologischen Test zu werden. Gestern habe ich nämlich diesen Bericht vom Standard entdeckt, der anführt, dass nur etwa 7 % der Antragsteller den psychologischen Test nicht schaffen. Ich persönlich halte das für eine relativ geringe Menge. Wahrscheinlich haben sich das auch einige BHs/LPDs gedacht und machen sich lieber selbst ein Bild vom "Kunden".

[url] http://derstandard.at/1310512077418/Waf ... Psychotest
[/url]

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 20464
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung zum WBK Antrag bei der BH Dornbirn

Beitragvon gewo » Sa 18. Okt 2014, 10:13

Tantrum hat geschrieben:...dass nur etwa 7 % der Antragsteller den psychologischen Test nicht schaffen. Ich persönlich halte das für eine relativ geringe Menge. ...


hi

nix fuer ungut, aber darf ich fragen warum du annimmst dass es in oesterreich statistisch gesehen noch viel mehr als eine halbe million menschen gibt die dazu neigen
- sich entweder selber zu meucheln oder
- in stressituationen komplett durchzuknallen?

solche menschen duerften dann wohl eigentlich zweifelsfrei auch nicht mehr autofahren, maschinen bedienen, messer kaufen ect ect ect

ich halte schon die 7% fuer unfassbar viel und nicht den tatsachen entsprechend ...
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Spike
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 65
Registriert: Di 2. Sep 2014, 14:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrung zum WBK Antrag bei der BH Dornbirn

Beitragvon Spike » Sa 18. Okt 2014, 10:20

gewo hat geschrieben:hi

das war auch schon vor dreissig jahren so ...
;-)


hmmm, ich vermute mal das ist fast so wie überall anders auch. der eine nimmt seinen beruf ernster als der andere bzw. erledigt seinen job eben gewissenhafter. man hört ja von personen/nachbarn/alter wohnsitzbefragungen, gar keine vorabkontrolle, bis hin zu einem kurzen 2 min. telefonat, alles.
Glock 17 Gen4 - Alfa Proj 2261 - RBF Supermatch MK V - CZ 75 Viper - Savage MKII FV

Tantrum
Beiträge: 3
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 00:34
Wohnort: Wien

Re: Erfahrung zum WBK Antrag bei der BH Dornbirn

Beitragvon Tantrum » Sa 18. Okt 2014, 10:50

Ich kann deine Ansicht gut verstehen und glaube auch nicht, dass jeder, der den Psychotest einmal nicht bestanden hat, eine potentielle Bedrohung für irgendjemand ist. Leider kann ich es dir nicht wirklich erklären, warum ich es persönlich trotzdem für eine relativ geringe Zahl halte, scheinbar fehlt mir etwas das Vertrauen in die Bevölkerung...
Ob es tatsächlich so viele sind oder nicht, weiß ich natürlich nicht, und ich kann mich lediglich auf den Standard-Bericht berufen.
Allerdings würde ich auch beim Führerschein (für Fahrzeuge, nicht Waffenführerschein) eine regelmäßige "Kontrolle" über das notwendige Wissen und die körperliche und geistige Eignung befürworten. Aber das ist ein anderes Thema.

Benutzeravatar
LordHelmchen
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 69
Registriert: So 26. Feb 2017, 12:22
Wohnort: Dornbirn

Re: Erfahrung zum WBK Antrag bei der BH Dornbirn

Beitragvon LordHelmchen » Di 7. Aug 2018, 15:55

Mal ausgraben:
HJeute den Antrag abgegeben, jetzt muss ich noch auf die Polizei warten.....
Eindruck bissher, freundlich, Kompetent, hilfsbereit
Sabatti Urban Sniper .308Win

FFWGK
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 295
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 14:46

Re: Erfahrung zum WBK Antrag bei der BH Dornbirn

Beitragvon FFWGK » Di 7. Aug 2018, 18:31

LordHelmchen hat geschrieben:Mal ausgraben:
HJ

Du hast Eier in der Hose ;-)

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2814
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: Erfahrung zum WBK Antrag bei der BH Dornbirn

Beitragvon rhodium » Mi 8. Aug 2018, 00:43

Die braucht man in Dornbirn ... bei mir und einem Kollegen war es damals vor mehr als 10 Jahren gelinde gesagt schwierig mit dem WBK-Erstantrag in Dornbirn.
“Das Gegenteil von rechts ist nicht links, sondern frei.”

Benutzeravatar
LordHelmchen
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 69
Registriert: So 26. Feb 2017, 12:22
Wohnort: Dornbirn

Re: Erfahrung zum WBK Antrag bei der BH Dornbirn

Beitragvon LordHelmchen » Do 9. Aug 2018, 15:15

Gerade von der BH den Anruf bekommen...... Rückmeldung von der Polizei ist da, passt soweit. Die Zuständige ist bis nächste Woche Donnertstag im Urlaub. Also am Donnsterag hin, zahlen und dann warten....auf das Plastikding. :clap:

Das
ging
schnell
Sabatti Urban Sniper .308Win

raptor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1720
Registriert: Do 17. Mär 2011, 18:06

Re: Erfahrung zum WBK Antrag bei der BH Dornbirn

Beitragvon raptor » Mi 15. Aug 2018, 03:36

Spike hat geschrieben:abschliessend die frage: so, jetzt brauchen wir noch eine person. ich darauf...welche person? die dame meinte, eine die sie über mich befragen kann. eltern, freunde, verwandte.


Also das kann doch rechtlich nicht gedeckt sein? Das ist doch neu, oder? Von dem höre ich zum ersten Mal.
Kriegen die jetzt schon von den Soros-NGOs Einschulungen ins kanadische statt ins österreichische Waffenrecht?
Bitte um Solikauf bei http://www.triebel.de

Ich bin mit den praktisch wöchentlich medial erhobenen Forderungen nach Waffengesetzverschärfung des Inhabers der Fa. EUROGUNS nicht einverstanden und kaufe deshalb dort nicht ein.

raptor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1720
Registriert: Do 17. Mär 2011, 18:06

Re: Erfahrung zum WBK Antrag bei der BH Dornbirn

Beitragvon raptor » Mi 15. Aug 2018, 04:07

*** bitte löschen ***
Bitte um Solikauf bei http://www.triebel.de

Ich bin mit den praktisch wöchentlich medial erhobenen Forderungen nach Waffengesetzverschärfung des Inhabers der Fa. EUROGUNS nicht einverstanden und kaufe deshalb dort nicht ein.


Zurück zu „Waffenrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste