Liebe Nutzer,
leider kommt es hin und wieder zu Ausfällen des Forums. Wir arbeiten bereits an einer dauerhaften Lösung und bitten die entstanden Umstände zu entschuldigen.
Euer Pulverdampf Team

WBK trotz Zivildienst in Salzburg

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
Online
Benutzeravatar
zeroflow
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 16
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 20:57

Re: WBK trotz Zivildienst in Salzburg

Beitragvon zeroflow » Do 17. Mai 2018, 16:49

xerax hat geschrieben:Hab selbst ZD gemacht, und vor kurzem die LPD Tirol angeschrieben, was sie benötigen um mein Waffenverbot aufzuheben.


Hier für alle ehemaligen Zivis ein wichtiger Hinweis: Zivildiener haben kein Waffenverbot iSd §12 / §13 WaffG welches sich durch das komplette WaffG zieht (z.B davon auch betroffen die Überlassung einer Waffe auf einer behördlich genehmigten Schießstätte im §14 WaffG)

Was hingegen Zivis haben ist in §5 Abs. 5 ZDG definiert:

... sind der Erwerb und der Besitz von verbotenen Waffen, Kriegsmaterial und genehmigungspflichtigen Schusswaffen sowie das Führen von Schusswaffen für die Dauer von 15 Jahren untersagt.


Daraus ergibt sich ja dass ein Zivi Kat C und Kat D besitzen darf - nur B und A sind davon betroffen weil diese je nachdem verboten oder KM sind (Kat A) oder einfach genehmigungspflichtig (Kat B) sind.

Hingegen auf behördlich genehmigten Schießstätten greift §14 WaffG

§ 14. Für die Benützung von Schußwaffen auf behördlich genehmigten Schießstätten sind die Bestimmungen über das Überlassen, den Besitz und das Führen von Schußwaffen sowie die Bestimmungen über das Überlassen und den Erwerb von Munition für Faustfeuerwaffen nicht anzuwenden. Waffenverbote (§§ 12 und 13) gelten auf solchen Schießstätten jedoch.

xerax
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 21
Registriert: So 17. Sep 2017, 09:41

Re: WBK trotz Zivildienst in Salzburg

Beitragvon xerax » Fr 18. Mai 2018, 07:41

Hallo Zeroflow,

Danke für die Richtigstellung! Mir war das schon klar, da ich mehrere Büchsen besitze, aber vermutlich nicht jedem, der sich erst seit Kurzem mit der Materie beschäftigt...

War etwas schlampig formuliert...

Lg,
Xerax

Eric01
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 30
Registriert: Di 21. Nov 2017, 22:37

Re: WBK trotz Zivildienst in Salzburg

Beitragvon Eric01 » Mi 23. Mai 2018, 13:22

So liebe Kollegen, ich darf Euch mit Freude mitteilen dass ich nun vom Waffenverbot befreit bin! :)
War heute nochmal bei der Polizei und wollte mich über den aktuellen Stand der Dinge informieren da ich noch keine Mail bekommen habe, da wurde mir ein RSA Brief mit meinem Namen gezeigt, welcher mir jetzt zugeschickt wird. Hab dann gefragt was rausgekommen ist, die nette Dame meinte dann das hat gepasst ;)

Danke auch für Eure Hilfe bei dem Thema Leute!

Mache jetzt nächste Woche meinen Waffenführerschein und suche mir noch einen netten Psychologen für das psychologisches Gutachten, kennt da vllt jemand eine/einen in Salzburg + Umgebung welcher hier empfehlenswert ist?

Lg Eric

Wulpe
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 71
Registriert: Fr 3. Nov 2017, 22:57
Wohnort: Salzburg

Re: WBK trotz Zivildienst in Salzburg

Beitragvon Wulpe » Mi 23. Mai 2018, 16:47

Eric01 hat geschrieben:Mache jetzt nächste Woche meinen Waffenführerschein und suche mir noch einen netten Psychologen für das psychologisches Gutachten, kennt da vllt jemand eine/einen in Salzburg + Umgebung welcher hier empfehlenswert ist?

Lg Eric


Gratuliere zur Aufhebung! Ich war zur Untersuchung bei INFAR, hat mehrere Zweigstellen, beim Hauptsitz am Bahnhof führte ich das Gespräch mit einer Psychologin, die selbst Waffen besitzt. Kann ich uneingeschränkt empfehlen.

http://www.infar.net/waffentestung.php
8 x 57 IS /// .357 Magnum /// 9mm Para /// .308 Win

Eric01
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 30
Registriert: Di 21. Nov 2017, 22:37

Re: WBK trotz Zivildienst in Salzburg

Beitragvon Eric01 » Mi 23. Mai 2018, 17:07

Wulpe hat geschrieben:
Gratuliere zur Aufhebung! Ich war zur Untersuchung bei INFAR, hat mehrere Zweigstellen, beim Hauptsitz am Bahnhof führte ich das Gespräch mit einer Psychologin, die selbst Waffen besitzt. Kann ich uneingeschränkt empfehlen.

http://www.infar.net/waffentestung.php


Ja super Danke, werd mich da mal informieren, muss man ganz generell irgendwas beachten bei den Tests selbst, gibts irgendwelche Fallen die einem gestellt werden oder ähnliches? :)

Wulpe
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 71
Registriert: Fr 3. Nov 2017, 22:57
Wohnort: Salzburg

Re: WBK trotz Zivildienst in Salzburg

Beitragvon Wulpe » Mi 23. Mai 2018, 17:44

Eric01 hat geschrieben:Ja super Danke, werd mich da mal informieren, muss man ganz generell irgendwas beachten bei den Tests selbst, gibts irgendwelche Fallen die einem gestellt werden oder ähnliches? :)


Fallen wären mir keine aufgefallen, aber wie bei allen psychologischen Tests wird natürlich anhand von Kontrollfragen versucht zu ermitteln, ob jemand die Wahrheit sagt. Es kommen also dieselben Aussagen anders formuliert wieder, oder deren Gegenteil. Am einfachsten bei seinen Ansichten bleiben. Auffallende Antworten wurden im Gespräch geklärt.

Wenn du hier nach "Psychotest" suchst findest du eh einiges.
8 x 57 IS /// .357 Magnum /// 9mm Para /// .308 Win

Sauer202
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 103
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:14

Re: WBK trotz Zivildienst in Salzburg

Beitragvon Sauer202 » Mi 23. Mai 2018, 18:05

Wer sich entscheidet den Zivildienst, sprich verweigerung des Dienstes an der Waffe, zu machen soll auch mit den Folgen Leben müssen. Wer jetzt doch Waffen will, sollte zumindest die Grundausbildung nachmachen müssen.

Zuerst den leichten Weg gehen und dann doch die Vorteile wollen, sowas ist nicht ok.

Auch bei den untauglichen sollte man genau schauen ob man auch wirklich mit einer Waffe wegen der Einschrenkungen hantieren kann.

Benutzeravatar
cas81
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1797
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 17:44
Wohnort: Wien

Re: WBK trotz Zivildienst in Salzburg

Beitragvon cas81 » Mi 23. Mai 2018, 18:34

Völlig richtig! Jemand der sich weigert im Dreck herum zu kriechen, seine Schuhe ordentlich zu putzen, ggf angeordnete Waffengewalt als Marionette für ein paar Politbonzen auszuüben und dann auch noch auf die sagenhaft hochwertige Ausbildung an der Waffe verzichtet, stattdessen lieber über einen längeren Zeitraum etwas Nützliches für die Allgemeinheit machen möchte, soll auf keinen Fall das Recht haben, sich selbst und seine Angehörigen in seinen vier Wänden zu schützen! Wo kämen wir denn dahin!?! Und freiwillig Löcher in Papier stanzen zu wollen ist sowieso die Höhe!

Gesendet von meinem LG-K500n mit Tapatalk
GTRRU - Gumbear Tactical Rapid Response Unit
Jeder Eigentümer, Besitzer, Detentor einer Tastatur ist für diese selbst verantwortlich!

75reinhard
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 94
Registriert: Do 19. Nov 2015, 22:57
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: WBK trotz Zivildienst in Salzburg

Beitragvon 75reinhard » Mi 23. Mai 2018, 18:47

Sauer202 hat geschrieben:Zuerst den leichten Weg gehen und dann doch die Vorteile wollen, sowas ist nicht ok.


Tja, so unterschiedlich können die Sichtweisen sein. Ich habe mich auch ganz bewusst für den (für mich) leichteren Weg entschieden und bin zum Heer gegangen.

Eric01
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 30
Registriert: Di 21. Nov 2017, 22:37

Re: WBK trotz Zivildienst in Salzburg

Beitragvon Eric01 » Mi 23. Mai 2018, 19:41

In den jungen Jahren wo man die Stellung hat denken glaube ich die wenigsten an das Waffenverbot sollten sie sich für den Zivildienst entscheiden. War im Blinden- und Sehbehindertenverein und hab dort vielen alten Leuten bei Ihren Einkäufen geholfen bzw. Fahrtdienste gemacht, was auch nicht immer die reinste Gaudi war, bin auch froh das gemacht zu haben.

Waffenverbot geht ja auch nur gegen KAT. B Waffen, C und D kann sich auch jeder ehemalige Zivi kaufen und finde das auch gut so, auch uns soll es gestattet sein Waffen zu besitzen und unsere Hobbys zu verfolgen.

dennis
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 167
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 17:39

Re: WBK trotz Zivildienst in Salzburg

Beitragvon dennis » Mi 23. Mai 2018, 20:30

Sauer202 hat geschrieben:Wer sich entscheidet den Zivildienst, sprich verweigerung des Dienstes an der Waffe, zu machen soll auch mit den Folgen Leben müssen. Wer jetzt doch Waffen will, sollte zumindest die Grundausbildung nachmachen müssen.

Zuerst den leichten Weg gehen und dann doch die Vorteile wollen, sowas ist nicht ok.

Auch bei den untauglichen sollte man genau schauen ob man auch wirklich mit einer Waffe wegen der Einschrenkungen hantieren kann.



nachdem ich die WBK nach 6 monaten des zivi-dienstes hatte möchte ich sagen das das nicht mehr so stimmt! man unterschreibt keinen zettel mehr wo draufsteht das man den Dienst an der Waffe verweigert sondern das man keine Waffengewalt gegen menschen richten will! daher ist das ganze eine ganz andere Rechtsgrundlage... und ja dank eines bestimmten ehemaligen Minister geht das das jeder Zivi eine WBK bekommen kann sofern er die anforderungen erfüllt.
außerdem immer mit diesem argument um die ecke kommen "du wolltest ja keine waffe" blabla stimmt auch nicht immer, das man beim
Zivi ungefähr 800€ bekommt ist wohl noch keinem aufgefallen und wenn man jung ist kann man das vielleicht gut gebrauchen?!

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 19821
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: WBK trotz Zivildienst in Salzburg

Beitragvon gewo » Do 24. Mai 2018, 06:43

bundesheer grundwehrdienst € 230,- pro monat
zivildienst ca 800,- pro monat
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Adamantinus
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 24
Registriert: Do 19. Apr 2012, 14:59
Wohnort: Salzburg

Re: WBK trotz Zivildienst in Salzburg

Beitragvon Adamantinus » Do 24. Mai 2018, 07:07

gewo hat geschrieben:bundesheer grundwehrdienst € 230,- pro monat
zivildienst ca 800,- pro monat


Grundwehrdienst sind mittlerweile 320€ pro Monat. Oder gleich EF/PiAD machen und 1500€ pro Monat kassieren ;)

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 19821
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: WBK trotz Zivildienst in Salzburg

Beitragvon gewo » Do 24. Mai 2018, 09:27

Adamantinus hat geschrieben:
gewo hat geschrieben:bundesheer grundwehrdienst € 230,- pro monat
zivildienst ca 800,- pro monat


Grundwehrdienst sind mittlerweile 320€ pro Monat. Oder gleich EF/PiAD machen und 1500€ pro Monat kassieren ;)


trotzdem nur 40% vom zivildiener ....
man kauft die jungen halt in den zivildienst rein mit solchen massnahmen

moechte sehen wo die zahlen stehen wuerden wenn man als grundwehrdiener 2000,- im monat bekommen wuerde ( da waere der zivildienst mit 800,- dann 40% davon so wie jetzt der gwd)
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
Bell
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1235
Registriert: Mo 28. Nov 2016, 16:35
Wohnort: Bezirk WB

Re: WBK trotz Zivildienst in Salzburg

Beitragvon Bell » Do 24. Mai 2018, 10:06

gewo hat geschrieben:moechte sehen wo die zahlen stehen wuerden wenn man als grundwehrdiener 2000,- im monat bekommen wuerde ( da waere der zivildienst mit 800,- dann 40% davon so wie jetzt der gwd)

eine gewisse, ideologische einstellung kann man doch nicht einfach so einfach durch geld abändern!!


hamma ja bei der evi gsehen!
9x19
.44 Mag
8x57 IS
12/76
.223 Rem


Zurück zu „Waffenrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste