Leider wurde durch das Update die Liste der ungelesenen Beiträge beschädigt. Daher sind einige Beiträge, die bereits gelesen wurden, als ungelesen markiert.

Falls Fehler mit dem neuen Forum auftreten sollten, bitte eine Mail an verein [at] pulverdampf.com senden. Danke!

.357 Magnum vs, 9mm

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Online
Benutzeravatar
helmsp
Do you feel lucky, punk?
Do you feel lucky, punk?
Beiträge: 822
Registriert: Do 31. Jan 2013, 13:28

Re: .357 Magnum vs, 9mm

Beitrag von helmsp » So 30. Dez 2018, 19:55

Kurze hat geschrieben:Bzgl. Abzugsfeder wollt ich euch fragen, welche empfehlenswert ist? Einbauen würd ich selber probieren.
Es gibt von Wilson Combat und Wolff ein Federnkit bestehend aus eine leichtere Mainspring und drei Rebound-Spring. Beide Kits sind Plug'n Play.

Kurze hat geschrieben:Zum Visier hab ich auch noch eine Frage: Wo liegt der Unterschied vom original S&W Visier zum LPA-Visier? Bringt das ein besseres Visierbild, oder gibt es "nur" bessere Einstellmöglichkeiten?
LPA hat eine größeres und "sauberes" Kimmenblatt, ergo für die meisten Präzi-Schützen vorteilhafter. Ist natürlich sehr individuell.
Um ein LPA einzubauen brauchst du aber schon die neue 3-Bohrungen, ergo musst deine 686 ein Dash -4 oder höher sein. Klar kann ein BüMa es nachbohren...
When you can't dazzle them with brilliance, baffle them with bullshit

Meine S&W Videos: https://www.youtube.com/user/helmsp

karl255
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1003
Registriert: Do 23. Jul 2015, 18:16
Wohnort: südl. NÖ

Re: .357 Magnum vs, 9mm

Beitrag von karl255 » So 30. Dez 2018, 20:15

Kurze hat geschrieben:Hallo Leute,
hab das restliche Jahr fleissig meinen 686`er getestet.
Möchte jetzt aber ein bissl was machen … :-). Bzgl. Abzugsfeder wollt ich euch fragen, welche empfehlenswert ist? Einbauen würd ich selber probieren.

Zum Visier hab ich auch noch eine Frage: Wo liegt der Unterschied vom original S&W Visier zum LPA-Visier? Bringt das ein besseres Visierbild, oder gibt es "nur" bessere Einstellmöglichkeiten?


Danke&lg

Kurze



12lbs Rebound Feder, 11lbs ist tw. schon für den Reset zu schwach.
Hammerfeder die standard nehmen - mit der reduced besteht die Gefahr dass sie nicht alle ZHs zündet.

Benutzeravatar
hotchili71
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 16
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 13:51

Re: .357 Magnum vs, 9mm

Beitrag von hotchili71 » So 30. Dez 2018, 20:19

helmsp hat geschrieben:
Kurze hat geschrieben:Bzgl. Abzugsfeder wollt ich euch fragen, welche empfehlenswert ist? Einbauen würd ich selber probieren.
Es gibt von Wilson Combat und Wolff ein Federnkit bestehend aus eine leichtere Mainspring und drei Rebound-Spring. Beide Kits sind Plug'n Play.

Kurze hat geschrieben:Zum Visier hab ich auch noch eine Frage: Wo liegt der Unterschied vom original S&W Visier zum LPA-Visier? Bringt das ein besseres Visierbild, oder gibt es "nur" bessere Einstellmöglichkeiten?
LPA hat eine größeres und "sauberes" Kimmenblatt, ergo für die meisten Präzi-Schützen vorteilhafter. Ist natürlich sehr individuell.
Um ein LPA einzubauen brauchst du aber schon die neue 3-Bohrungen, ergo musst deine 686 ein Dash -4 oder höher sein. Klar kann ein BüMa es nachbohren...


Ich hatte nach dem Einbau der weicheren Mainspring Unmengen Fehlzündungen, habs dann wieder auf die Originalfeder umgebaut.

Und es gibt Modelle bei denen du für ein LPA Visier das Korn tauschen musst weil das Originalkorn zu niedrig ist.
Anzutreffen im Shootingpark Leobersdorf

SIG Sauer X Six Classic / S&W 626 Target Champion / S&W 629 Classic / Glock 23 / Schmeisser Ultramatch STS 20" / Tikka T3x CTR STS

:at1:

Online
Benutzeravatar
helmsp
Do you feel lucky, punk?
Do you feel lucky, punk?
Beiträge: 822
Registriert: Do 31. Jan 2013, 13:28

Re: .357 Magnum vs, 9mm

Beitrag von helmsp » So 30. Dez 2018, 20:38

hotchili71 hat geschrieben:Ich hatte nach dem Einbau der weicheren Mainspring Unmengen Fehlzündungen, habs dann wieder auf die Originalfeder umgebaut.
Faszinierend, ist mir bis dato nach knapp 2 Dutzend Wilson Combat Einbauten noch nicht passiert. Ist der Revolver eingelaufen? Ist es entgratet oder reibt der Hammer irgendwo? Ist die Mainspring-Screw ganz drinnen?


hotchili71 hat geschrieben:Und es gibt Modelle bei denen du für ein LPA Visier das Korn tauschen musst weil das Originalkorn zu niedrig ist.
Ganz richtig, nicht umsonst beklagen sich viele Target Champion Besitzern über Hochschuss. Aber Gott sei Dank hat Triebel Unmengen an 6,8mm Korn rumliegen...für solche Fälle.
When you can't dazzle them with brilliance, baffle them with bullshit

Meine S&W Videos: https://www.youtube.com/user/helmsp

Benutzeravatar
Norander
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 704
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:19

Re: .357 Magnum vs, 9mm

Beitrag von Norander » So 30. Dez 2018, 20:45

Bei den Wilson Combat gibt's normalerweise keine Zündprobleme. Von Wolf habe ich schon gegenteiliges gehört.
If the freedom of speech is taken away then dumb and silent we may be led, like sheep to the slaughter.

George Washington :flags-waveusa:

Benutzeravatar
hotchili71
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 16
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 13:51

Re: .357 Magnum vs, 9mm

Beitrag von hotchili71 » So 30. Dez 2018, 21:01

helmsp hat geschrieben:
hotchili71 hat geschrieben:Ich hatte nach dem Einbau der weicheren Mainspring Unmengen Fehlzündungen, habs dann wieder auf die Originalfeder umgebaut.
Faszinierend, ist mir bis dato nach knapp 2 Dutzend Wilson Combat Einbauten noch nicht passiert. Ist der Revolver eingelaufen? Ist es entgratet oder reibt der Hammer irgendwo? Ist die Mainspring-Screw ganz drinnen?

Yep, Screw war komplett drinnen, war aber eine Wolff Feder und keine Wilson.
Target Champion ist 2 Jahre alt und ordentlich "eingelaufen".
Zu Reibepunkten kann ich nichts sagen, bin nach dem Rückbau alleine wegen dem Abzugsgewicht zufrieden und lasse es so.
Anzutreffen im Shootingpark Leobersdorf

SIG Sauer X Six Classic / S&W 626 Target Champion / S&W 629 Classic / Glock 23 / Schmeisser Ultramatch STS 20" / Tikka T3x CTR STS

:at1:

Kurze
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 18
Registriert: Di 10. Apr 2018, 08:15
Wohnort: Klagenfurt-Land

Re: .357 Magnum vs, 9mm

Beitrag von Kurze » Sa 12. Jan 2019, 15:47

Hallo Leute,
brauch mal wieder eure Hilfe ;-)
LPA Visier mit dazugehörigem Korn ist bestellt.
Möchte auch eine 12lbs Wilson Rebound Feder einbauen. Aber ehrlich gesagt sind mir 20 Euro Versandkosten zu viel für eine Feder. Hat jemand einen Tipp, wo ich die ohne hohe Versandkosten bekommen kann (Ö!?) ?
Danke&lg

Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1308
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien

Re: .357 Magnum vs, 9mm

Beitrag von Balistix » So 13. Jan 2019, 07:48

eGun... :idea:
Arex Rex Alpha
S&W 686-5 Practical Champion


GTRRU - Gumbear Tactical Rapid Response Unit

Aussagen zu rechtlichen Themen sind meine persönliche Einschätzung und damit weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft. Glauben/Befolgen auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 7300
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: .357 Magnum vs, 9mm

Beitrag von doc steel » So 13. Jan 2019, 07:56

Hast schon beim Seidler nachgefragt?
Hie und da hat der in seine Ladln an Haufen brauchbare Sachen.
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Online
Benutzeravatar
helmsp
Do you feel lucky, punk?
Do you feel lucky, punk?
Beiträge: 822
Registriert: Do 31. Jan 2013, 13:28

Re: .357 Magnum vs, 9mm

Beitrag von helmsp » So 13. Jan 2019, 10:02

Wenn du es "oldschool" machen willst dann schneid zwei Spulen von der Rebound Spring weg. Eine Original kannst du immer noch auf egun oder brownells bestellen.
Ansonsten wilson Kit bei egun.
Vielleicht hab ich noch eins rumliegen wenns in Wien bist
When you can't dazzle them with brilliance, baffle them with bullshit

Meine S&W Videos: https://www.youtube.com/user/helmsp

Antworten