Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Rotpunktvisier für Verschlussmontage

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
Tine
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 145
Registriert: Do 17. Aug 2017, 12:32
Wohnort: Graz

Re: Rotpunktvisier für Verschlussmontage

Beitrag von Tine » Fr 10. Aug 2018, 00:31

Mein HD26 läuft noch 1a, beim HD24 ist ein kleiner Riss im Glas entstanden, ganz am Rand, wohl ein Produktionshoppala. Eingeschickt und wird ausgetauscht. Aber wie bei allem mit Waffenbezug, Produktionsrückstand.
The society that separates its scholars from its warriors will have its thinking done by cowards and its fighting by fools.

Tirol01
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 140
Registriert: So 17. Jan 2016, 06:03

Re: Rotpunktvisier für Verschlussmontage

Beitrag von Tirol01 » Fr 10. Aug 2018, 05:19

Doctor läuft immer noch problemlos - jetzt knappe 6000 Schuss drauf.

Online
Benutzeravatar
Mountain Man
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 26
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 17:47

Re: Rotpunktvisier für Verschlussmontage

Beitrag von Mountain Man » Fr 10. Aug 2018, 07:04

Mountain Man hat geschrieben:Burris Fastfire II mit Burris-Plattenmontage auf Glock 17 Gen3 Schlitten - hält seit gut 2000 Schuss ohne Nachstellen und technischen Problemen ...


Nach weiteren (ca.) 1200 Schuss hat sich nichts geändert - noch nicht einmal ein Batterie-wechsel .... also viel zu langweilig für den typischen "King of Home improvement" :mrgreen:
a bad day on the shootin` ranch always beats a good day in the office!
"Us atheist people, we believe we have to act properly and honestly for a moral principle and not because we expect an award in paradise" (Margherita Hack)

Benutzeravatar
Spiky
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 166
Registriert: So 11. Mär 2018, 16:28
Wohnort: 1180

Re: Rotpunktvisier für Verschlussmontage

Beitrag von Spiky » Fr 10. Aug 2018, 11:03

Danke für Eure Rückmeldung
Tabelle aktualisiert
Mit Gruß aus Wien - Spiky
.22 lr, 9x19, .45 ACP, .45 LC, .454 Cas., .460 S&W Mag., .308 Win
reload-smile :shifty: :whistle:

Benutzeravatar
Stryker787
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 26
Registriert: So 19. Nov 2017, 11:54

Re: Rotpunktvisier für Verschlussmontage

Beitrag von Stryker787 » Fr 10. Aug 2018, 17:55

Hallo,

ich verwende ein Shield RMSc 4 MOA. Zuerst auf der Walther Q5 und jetzt auf der Shadow 2. Bin sehr zufrieden, keine Aussetzer oder Probleme, ca. 1500 Schuss sind durch.

Die automatische Helligkeitsverstellung funktioniert perfekt und schaltet extrem rasch um. Es ist sehr leicht mit ca 17 Gramm und baut durch die Shield Montageplatten auch sehr tief. Einziger Nachteil ist, dass kein Glas sondern ein bruchsicheres Poylmer verbaut ist, das leicht zerkratzt.

Soweit ich weiß ist das RMS bzw. das etwas schmälere RMSc die Weiterentwicklung des SMS. Die RMS gibt es mit 4 und 8 MOA, das SMS mit 1, 4, 8 und 1 plus 65 MOA Kreis.

Leupold Delta Pro hatte ich ursprünglich für die Shadow 2 bestellt (3 MOA), allerdings war der Punkt nicht scharf bzw. hatte ein Halo, so dass ich es wieder zurückgeschickt habe.

Bild
Bild

Benutzeravatar
Spiky
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 166
Registriert: So 11. Mär 2018, 16:28
Wohnort: 1180

Re: Rotpunktvisier für Verschlussmontage

Beitrag von Spiky » Fr 10. Aug 2018, 18:39

Stryker787 hat geschrieben:ich verwende ein Shield RMSc 4 MOA.

Danke für die Info
...Liste aktualisiert...
Mit Gruß aus Wien - Spiky
.22 lr, 9x19, .45 ACP, .45 LC, .454 Cas., .460 S&W Mag., .308 Win
reload-smile :shifty: :whistle:

dennis
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 286
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 17:39

Re: Rotpunktvisier für Verschlussmontage

Beitrag von dennis » Fr 10. Aug 2018, 19:13

Spiky hat geschrieben:Gibt's bei Euch mittlerweile was Neues?
Mein Leupold hat inzwischen ca. 2400 Schuss ohne Mängel durchgehalten

SwissShot hat geschrieben:Meopta MeoSight III würde es auch noch geben -> https://www.meoptasportsoptics.com/de/produkt/rotpunkt-visiere-meosight-iii-1003/
Hab eins auf der G40 (10mm Auto), bis jetzt hält's (zwar erst 500 Schuss). ;)

Glockus hat geschrieben:Werde mal das Vortex Venom probieren.
Bin schon gespannt, wie sich das schlägt.

dennis hat geschrieben:Vortex Venom, getestet mit ca 1500 +/- Funktion voll da, keine ausfälle, keine Trefferpunktverlagerung, Lebenslange Garantie

Tine hat geschrieben:Ich hab auf meinem AR15 ein Delta Optics HD26 und auf meiner G17 jetzt ein Delta Optics HD24. Preiswert, made in Japan. 2 MOA Punkt, manuelle Helligkeit, Batterie ohne Demontage tauschbar. Auf der Büchse seit 1500+ Schuss hochzufrieden, auf der FFW erst seit 300 Schuss.

Mountain Man hat geschrieben:Burris Fastfire II mit Burris-Plattenmontage auf Glock 17 Gen3 Schlitten - hält seit gut 2000 Schuss ohne Nachstellen und technischen Problemen ...

Tirol01 hat geschrieben:Doctor vermisse ich bei deiner Aufzählung - knappe 5000 Schuss auf der G34 ohne Probleme



hatte mein Rotpunkt 2700 schuss direkt am Schlitten. das Vortex zeigte keine schwächen.

Benutzeravatar
Spiky
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 166
Registriert: So 11. Mär 2018, 16:28
Wohnort: 1180

Re: Rotpunktvisier für Verschlussmontage

Beitrag von Spiky » Fr 10. Aug 2018, 19:23

Danke... und Liste aktualisiert...
Mit Gruß aus Wien - Spiky
.22 lr, 9x19, .45 ACP, .45 LC, .454 Cas., .460 S&W Mag., .308 Win
reload-smile :shifty: :whistle:

SwissShot
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 432
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 19:52
Wohnort: Schweiz

Re: Rotpunktvisier für Verschlussmontage

Beitrag von SwissShot » So 12. Aug 2018, 20:19

Leider nicht.

Hab die G40 bis jetzt nicht mehr benutzt. :(

Gruss SwissShot.

Benutzeravatar
Steppenwolf
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 139
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:07
Wohnort: Wien

Re: Rotpunktvisier für Verschlussmontage

Beitrag von Steppenwolf » Sa 9. Mär 2019, 13:56

Da ich gerade mit dem Gedanken spiele mir ein Red Dot Visier auf meine G17 MOS zu schnallen, wollte ich Fragen wie es mit langzeit Erfahrungen (20.000 Schuss und mehr) aussieht? Seit ihr noch immer so zufrieden oder knicken die ersten ein bzw. Zeigen sich schon qulitative Abweichungen? Laut diesen postings gibt es ja einige gute Visiere. Höre sehr oft, es ist nicht die Frage ob so ein Visier seinen Geist aufgiebt sondern wann.

Mich persönlich würde das Vortex Venom sehr interessieren. Die lebenslange Garantie ist schon sehr charmant.

Korrigiert mich, aber kann sein, dass nur Vortex eine lebenslange Garantie anbietet?

Habe vor 2 Wochen mal das Aimoint ACRO in Händen gehalten nur erinnert das eher an einen alten Röhrenfernseher in Miniform. Für mich optisch uninteressant auch ist das Gewicht für mich ein klarer Nachteil.
Das Original kann sich Fehler erlauben, die Kopie muss perfekt sein

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 7625
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: Rotpunktvisier für Verschlussmontage

Beitrag von doc steel » So 10. Mär 2019, 09:09

Vortex Venom 3MOA auf G34 G5, mittlerweile sind 2000 Schuss durch ohne dass sich irgendwas geändert hätte.
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

eriochromcyanin
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 154
Registriert: Sa 7. Sep 2013, 16:50

Re: Rotpunktvisier für Verschlussmontage

Beitrag von eriochromcyanin » So 10. Mär 2019, 10:55

doc steel hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 09:09
Vortex Venom 3MOA auf G34 G5, mittlerweile sind 2000 Schuss durch ohne dass sich irgendwas geändert hätte.
Vortex Venom 3MOA neu gekauft. 0 Schuss. Höhenverstellung defekt. Wird aktuell über den Händler beim Hersteller ausgetauscht...

Antworten