Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Wie viele 10+ Magazine kaufen?

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks
gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 21284
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Wie viele 10+ Magazine kaufen?

Beitragvon gewo » So 16. Sep 2018, 09:00

Jo_Kux hat geschrieben:und nachdem die Leute ja auch alle zukünftig zu meldenden Teile melden werden, wird das auch sicher funktionieren.
;-)


naja

ein hicap magazin zu viel zuhause und deine dazugehoerigen waffen sind kat A statt kat B
dh. entzug waffendokument
waffenrechtliche unzuverlaessigkeut fuer mind. 5 bis 7 jahre

ein hicap magazin zu wenig zuhause und du hast einen waffenrelevanten teil verloren (das ist das selbe wie eine waffe)
dh. entzug waffendokument
waffenrechtliche unzuverlaessigkeut fuer mind. 5 bis 7jahre

ich denke schon dass die leut GENAU schauen werden wieviele mags sie haben
und weder welche "vergessen" noch welche "dazuerfinden"

wie das mit den teilen geloest wird ist ein anderes thema ...
und ob es ueberhaupt so kommt und nicht anders

und drueber zu philosophiern wie viele waffenbesitzer aufgrund der bestimmungen zu den hi cap magzinen in die illegalitaet abwandern ist halt auch kaffeesudlesen und nicht serioes

waffenrechtlich koennte es das selbe sein ob du daheim am dachboden oder im keller ein nicht gemeldetes hicap magazin (zb als ersatzteilspender) hast oder eine illegale schusswaffe vom mexioplatz oder sonst wo her
glaube kaum dass das wer riskieren will ...
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 21284
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Wie viele 10+ Magazine kaufen?

Beitragvon gewo » So 16. Sep 2018, 09:06

Jo_Kux hat geschrieben:Bin schon gespannt wie man gesetzlich verhindern will, dass Plastikteile oder Federn verkauft werden ;-)


genauso wie man jetzt schon verhindert das
- krankes drittes reichs zeug
- suchtgift
- illegale waffen
und sonstwas verkauft wird

einfach in dem man es verbietet.
dazu braucht man keine seriennummern ...
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

eXistenZ
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2102
Registriert: So 9. Mai 2010, 16:32

Re: Wie viele 10+ Magazine kaufen?

Beitragvon eXistenZ » So 16. Sep 2018, 09:54

brianmcgee hat geschrieben:Und vor allem wie soll nachvollzogen werden wann du welches magazin gekauft hast?

Wenn du für jedes Magazin das du besitzt eine Rechnung vom Händler hast, kannst du nachweisen das du alle Magazine die du besitzt vor dem neuen Gesetz gekauft hast.
Wenn keine Rechnungen vorhanden sind, wird es schwierig.
Nationaler Feuerwaffenverein Österreich
JETZT UNTERSTÜTZEN ... https://www.nfvoe.at/

Benutzeravatar
rupi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 6084
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 14:07
Wohnort: Mitteleuropa

Re: Wie viele 10+ Magazine kaufen?

Beitragvon rupi » So 16. Sep 2018, 10:12

eXistenZ hat geschrieben:Wenn du für jedes Magazin das du besitzt eine Rechnung vom Händler hast

HAHAHHAHAHAHAHAH :lol:

guter Witz
member the old PD design ? oh I member

Lexman1
Supporter 20x138mmB
Supporter 20x138mmB
Beiträge: 1004
Registriert: So 23. Mär 2014, 11:04
Wohnort: Früher WY nun Wien

Re: Wie viele 10+ Magazine kaufen?

Beitragvon Lexman1 » So 16. Sep 2018, 10:14

Was machen jene, welche ihre Mag's seit Jahren haben und diese bei Händlern, Will haben oder sonstwo gekauft haben und KEINE Rechnung mehr haben? Eine Rechnung belegt in diesem Sinne gar nix, sondern könnte eher für Probleme sorgen. Wenn mehr draufstehen als du noch besitzt, dann wird's bestimmt lustig (Sammelbestellung, kaputt geworden, verkauft oder verschenkt,...).

Deshalb ist die wahrscheinlichste Variante, jene welche auf die Innehabung zum Zeitpunkt X abziehlt. Dieser Bestand wird dann gemeldet und gilt fortan bei Überprüfungen.
From My Cold, Dead Hands

Benutzeravatar
burggraben
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 914
Registriert: Di 5. Jul 2016, 17:53

Re: Wie viele 10+ Magazine kaufen?

Beitragvon burggraben » So 16. Sep 2018, 10:21

gewo hat geschrieben:
Jo_Kux hat geschrieben:Bin schon gespannt wie man gesetzlich verhindern will, dass Plastikteile oder Federn verkauft werden ;-)


genauso wie man jetzt schon verhindert das
- krankes drittes reichs zeug
- suchtgift
- illegale waffen
und sonstwas verkauft wird

einfach in dem man es verbietet.
dazu braucht man keine seriennummern ...

Sie könnten so wie gewo sagt auch die Einzelteile komplett verbieten oder nur die Magazine als ganzes, wodurch dann leicht rechtliche Grauzonen entstehen würden wenn es nicht genau ausspezifiziert wird und die würden dann wohl vor Gericht geklärt werden müssen. California kann man sich als Beispiel anschauen. Dort sind HiCap Magazine verboten worden, aber die alten die man vor dem ban schon besessen hatte sind legal. Ein altes legales HiCap Mag reparieren war auch legal (zB Feder tauschen). Dann gabs ein paar schlaue die "Repair Kits" verkauft haben, das ist im Prinzip ein neues Magazin, aber in seine Einzelteile zerlegt bevor es verkauft wird und in zwei separaten Schachteln verschickt. Der Händler glaubte er war im Recht, der Kunde glaubte er durfte die Einzelteile besitzen solange es sie nicht zusammenbaut. Wahrscheinlich war beides schon immer illegal. California hat den Händler letztes Jahr vors Gericht gezerrt und seitdem ist klar dass die Einzelteile verkaufen auch illegal ist.

Benutzeravatar
Glock1768
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1269
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 17:02
Wohnort: NÖ, Bezirk Bruck ad Leitha

Re: Wie viele 10+ Magazine kaufen?

Beitragvon Glock1768 » So 16. Sep 2018, 10:27

gewo hat geschrieben:...
und innerhalb von zwei jahre ab inkrafttreten muss die anzahl der besessenen derartigen magazine gemeldet werden (genauso wie schreckschusspistolen, griffstuecke, lower, verschlusstraeger usw)


Schreckschusspistolen wollten sie mal ... das ist doch wieder rausgefallen ???
9x19: 2x CZ 75 Shadow Mamba, 2x Glock 17 Gen4, Glock 19 Gen4, Glock 34 Gen4, Glock 43 Gen4
.357: S&W 686-3
.22: CZ 75 Kadett II, CZ 455 Evolution
.223: Howa M 1500 Archangel, Troy PAR National

bei NFVÖ, firearms United

Benutzeravatar
burggraben
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 914
Registriert: Di 5. Jul 2016, 17:53

Re: Wie viele 10+ Magazine kaufen?

Beitragvon burggraben » So 16. Sep 2018, 10:29

eXistenZ hat geschrieben:Wenn du für jedes Magazin das du besitzt eine Rechnung vom Händler hast, kannst du nachweisen das du alle Magazine die du besitzt vor dem neuen Gesetz gekauft hast.
Wenn keine Rechnungen vorhanden sind, wird es schwierig.

Ich kann mir nicht vorstellen dass man Rechnungen vorlegen muss. In Kalifornien muss man auch keine Rechnungen haben oder erklären wie man es bekommen hat. Bei uns wird man sich auf die korrekte Meldung der Magazine verlassen, weil wer falsch meldet macht sich strafbar.

Benutzeravatar
Jo_Kux
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1380
Registriert: So 17. Jul 2016, 23:05

Re: Wie viele 10+ Magazine kaufen?

Beitragvon Jo_Kux » So 16. Sep 2018, 10:35

burggraben hat geschrieben:... weil wer falsch meldet macht sich strafbar.

:laughing-rolling: Danke für den Lacher
...man möchte es nicht glauben, aber in manchen Foren gibt es tatsächlich Spezialisten im Bereich "Kackhaufen" :D

eXistenZ
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2102
Registriert: So 9. Mai 2010, 16:32

Re: Wie viele 10+ Magazine kaufen?

Beitragvon eXistenZ » So 16. Sep 2018, 10:36

Lexman1 hat geschrieben:Was machen jene, welche ihre Mag's seit Jahren haben und diese bei Händlern, Will haben oder sonstwo gekauft haben und KEINE Rechnung mehr haben? Eine Rechnung belegt in diesem Sinne gar nix, sondern könnte eher für Probleme sorgen. Wenn mehr draufstehen als du noch besitzt, dann wird's bestimmt lustig (Sammelbestellung, kaputt geworden, verkauft oder verschenkt,...).

Klar belegt eine Rechnung einen Kauf zu diesem und jenem Datum.
Wie war denn das mit Kat. D Altbestand? Gibt in Österreich viele Kat. D Waffen die aufgrund von Altbestand nicht registriert wurden.
Wie kann man den Altbestand belegen? Durch die Rechnung vom Händler.
Was haben Kat. D Altbestandbesitzer gemacht die keine Rechnung zur Kat. D Waffen haben?
Angenommen jemand hat eine Überprüfung und dem Polizisten fällt eine Kat. D Waffe auf die nicht registriert ist … hat man dann eine Nachweispflicht das es sich tastsächlich um Altbestand handelt und um keine illegale Waffe?
Mit einer Rechnung vom Händler hat man etwas in der Hand, aber ohne?
Nationaler Feuerwaffenverein Österreich
JETZT UNTERSTÜTZEN ... https://www.nfvoe.at/

Benutzeravatar
rupi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 6084
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 14:07
Wohnort: Mitteleuropa

Re: Wie viele 10+ Magazine kaufen?

Beitragvon rupi » So 16. Sep 2018, 10:41

eXistenZ hat geschrieben:
Lexman1 hat geschrieben:Was machen jene, welche ihre Mag's seit Jahren haben und diese bei Händlern, Will haben oder sonstwo gekauft haben und KEINE Rechnung mehr haben? Eine Rechnung belegt in diesem Sinne gar nix, sondern könnte eher für Probleme sorgen. Wenn mehr draufstehen als du noch besitzt, dann wird's bestimmt lustig (Sammelbestellung, kaputt geworden, verkauft oder verschenkt,...).

Klar belegt eine Rechnung einen Kauf zu diesem und jenem Datum.
Wie war denn das mit Kat. D Altbestand? Gibt in Österreich viele Kat. D Waffen die aufgrund von Altbestand nicht registriert wurden.
Wie kann man den Altbestand belegen? Durch die Rechnung vom Händler.
Was haben Kat. D Altbestandbesitzer gemacht die keine Rechnung zur Kat. D Waffen haben?
Angenommen jemand hat eine Überprüfung und dem Polizisten fällt eine Kat. D Waffe auf die nicht registriert ist … hat man dann eine Nachweispflicht das es sich tastsächlich um Altbestand handelt und um keine illegale Waffe?
Mit einer Rechnung vom Händler hat man etwas in der Hand, aber ohne?

ich brauch für Altbestand Kat D keine Rechnung

wenn ich sage die gehört mir dann ists auch so
member the old PD design ? oh I member

Benutzeravatar
burggraben
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 914
Registriert: Di 5. Jul 2016, 17:53

Re: Wie viele 10+ Magazine kaufen?

Beitragvon burggraben » So 16. Sep 2018, 10:45

Jo_Kux hat geschrieben:
burggraben hat geschrieben:... weil wer falsch meldet macht sich strafbar.

:laughing-rolling: Danke für den Lacher

Du, es soll Leute geben (so wie mich) die halten sich aus Prinzip an die Gesetze und denen insbesondere wichtig ist dass WBK & WP unangreifbar sind indem sie null Angriffsfläche zum Entzug dieser Dokumente bieten. Wenn es eine Meldepflicht geben sollte, dann werde ich alles melden was zu melden ist.

Lexman1
Supporter 20x138mmB
Supporter 20x138mmB
Beiträge: 1004
Registriert: So 23. Mär 2014, 11:04
Wohnort: Früher WY nun Wien

Re: Wie viele 10+ Magazine kaufen?

Beitragvon Lexman1 » So 16. Sep 2018, 10:46

Es gibt aber einen SEHR DEZENTEN Unterschied zwischen einer Kat D WAFFE und einem Magazin... Für meine Waffen, wird auch jede wie auch immer geartete Rechnung oder sonstiger Beleg aufbewahrt. Für die von mir gekaufen Mags nicht.
From My Cold, Dead Hands

Benutzeravatar
burggraben
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 914
Registriert: Di 5. Jul 2016, 17:53

Re: Wie viele 10+ Magazine kaufen?

Beitragvon burggraben » So 16. Sep 2018, 10:51

eXistenZ hat geschrieben:Wie kann man den Altbestand belegen? Durch die Rechnung vom Händler.

Man wird für die Magazine keine Rechnung brauchen. Der Altbestand wird durch die Meldung der Anzahl der Magazine "bewiesen". Die Meldung wird als Beweise für den Altbestand ausreichen da das Vorhandensein ja (theoretisch) durch die Behörde überprüfbar ist. Wenn jetzt einer glaubt er meldet 3000 Magazine damit er sich in Zukunft noch welche kaufen kann, dann wird es vermutlich eine Überprüfung der Behörde geben und da muss man dann die 3000 Altbestand herzeigen können.

Benutzeravatar
preisi
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 274
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 21:10
Wohnort:

Re: Wie viele 10+ Magazine kaufen?

Beitragvon preisi » So 16. Sep 2018, 11:38

Wenn das so wild kommt wie einige prophezeien wird es unter anderem auch sehr lustig für die betroffenen IPSC(Rifle/PCC)-Schützen. Magazin verloren oder kaputt -> WBK und Waffen weg. Kanns ja wohl auch nicht sein oder?


Zurück zu „Sportschiessen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste