Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Buckhorn am UHR

Vom Vorderlader bis zum Cowboy Action Shooting - Hauptsache es kracht und raucht!
doorman
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 301
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 11:10
Wohnort: Wien

Buckhorn am UHR

Beitragvon doorman » Di 3. Jul 2018, 14:09

Hallo,

Da ich weder in der Forumssuche noch über die Google was gefunden habe, stelle ich die Frage an die wissenden hier im Forum:

Wie zum Teufel schieß ich einen UHR mit Buckhorn ein? :headslap:
Kaliber .357 Mag.
Würde den Uhr gerne mit dem Buckhorn und dem Stufen/Treppen, was weiß ich wie das heißt, so einschiessen, dass ich sagen kann z.B. Stufe 1..25m Stufe 3..50m.... Stufe...

Dafür wäre auch interessant wo in diesem Buckhorn muss das Korn sein? Unten in der kleinen Ausnhemung, in der Mitte oder gestrichen Oben an den zwei Buckdingern?
Ich würde gerne eine Position des Krons in der Kimme belassen und dann mit den Stufen/Treppen arbeiten, klappt das?

Derzeit ist die Anschaffung eines Diopters nicht geplant. Will zuerst völlig am Buckhorn verzweifeln um einen guten Grund für den Diopter zuhaben :D

Danke an die Wissenden...
Numquam retro
.22 / 9mm / .38 Spec / .357 Mag / .45 LC / .454 Cas / .223 / .308 / .338

Benutzeravatar
Salem
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2272
Registriert: Di 11. Mai 2010, 20:11
Wohnort: Im Schatten der Karawancos

Re: Buckhorn am UHR

Beitragvon Salem » Di 3. Jul 2018, 17:31

Das Korn soll in der "kleinen Ausnehmung" unten in der Kimme drin sein, Oberkante ebenhalten wie bei einer normalen Rechteckkimme. Die Entfernungen musst Du halt "erschiessen" und Dir den Treppenkeil entsprechend den Ergebnissen zurechtfeilen. Eine Austausch-Rechteckkimme wäre auch eine Option, um das entfernungsabhängige Zurechtfeilen des Treppenkeiles wirst damit aber auch nicht herumkommen.
Wer suchet, der findet - wer draufsteigt verschwindet.

(Leitspruch der Minensucher)

doorman
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 301
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 11:10
Wohnort: Wien

Re: Buckhorn am UHR

Beitragvon doorman » Di 3. Jul 2018, 18:44

Danke, das hilft schon mal.

Also die Treppchen zurechtfeilen, darauf wäre ich nicht gekommen. Dachte die sind bereits dafür gedacht für das jeweilige Kaliber in der richtigen Höhe zu stehen.
Numquam retro
.22 / 9mm / .38 Spec / .357 Mag / .45 LC / .454 Cas / .223 / .308 / .338

Benutzeravatar
psav
Supporter .44 Magnum TMFK
Supporter .44 Magnum TMFK
Beiträge: 324
Registriert: Do 20. Jan 2011, 18:02

Re: Buckhorn am UHR

Beitragvon psav » Di 3. Jul 2018, 19:19

Hallo,
Ich hab meinen 1892 auf 25m auf 5cm Hochschuss eingeschossen und kann bis 100m "aufsitzen" lassen. Viel weiter wirst mit KuK ohnehin nicht treffen. Auch dir am besten eine Position auf der Leiter, schieß damit an und das passt dann fürs gesamte Entfernungsspektrum.

MfG
"Die Schattenseite der wahrheitsgemäßen Berichterstattung ist und bleibt das vorsätzliche Totschweigen".
Ernst R. Hauschka
(Dr. phil., deutscher Aphoristiker, Lyriker, Essayist)

Benutzeravatar
Salem
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2272
Registriert: Di 11. Mai 2010, 20:11
Wohnort: Im Schatten der Karawancos

Re: Buckhorn am UHR

Beitragvon Salem » Di 3. Jul 2018, 19:20

doorman hat geschrieben: Dachte die sind bereits dafür gedacht für das jeweilige Kaliber in der richtigen Höhe zu stehen.

Bei den vielen unterschiedlichen Laborierungen die der Markt bietet? Wohl kaum...
Am Besten ist Du suchst Dir eine Laborierung die präzise schiesst und stellst das Visier dann darauf ein, dann ist der Drops gelutscht...
Wer suchet, der findet - wer draufsteigt verschwindet.

(Leitspruch der Minensucher)

Benutzeravatar
The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1860
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: Buckhorn am UHR

Beitragvon The_Governor » Fr 20. Jul 2018, 01:59

Wenn du nicht gleich einen Diopter montieren willst, empfehle ich das Bullseye-Sight von Marble Arms. Das passt in die selbe Nut wie die Buckhorn-Visierung, das Korn muss gar nicht getauscht werden. Das ist sehr intuitiv für stehend freie schnelle Schüsse, aufgelegt verschenkt man aber ein bisschen Präzision, da man mit der sehr feinen Kerbe in der Buckhorn-Visierung genauer zielen kann, wenn man genug Zeit hat. Kein Vorteil ohne Nachteil.

Bild
NRA-Mitglied
IWÖ-Mitglied
ehemaliges NFVÖ-Mitglied

doorman
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 301
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 11:10
Wohnort: Wien

Re: Buckhorn am UHR

Beitragvon doorman » Fr 20. Jul 2018, 08:23

Danke, ich habe den Rossi mit Buckhorn auf 25m und 100m eingeschossen.
25m waren kein Problem, direkt 3 Schuss in den Innenzehner, zuerst aufgelegt dann stehend frei.
100m war knifflig, da musste ich erst den Haltepunkt finden, da Kimme/Korn die Scheibe völlig verdecken. Aber nach einer guten Stunde halte ich nun den 9er.
Macht Spaß auch mal das rudimentäre Schießen zu üben, mit Glas kann jeder.
Numquam retro
.22 / 9mm / .38 Spec / .357 Mag / .45 LC / .454 Cas / .223 / .308 / .338

Benutzeravatar
daHawk
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 96
Registriert: Di 16. Jan 2018, 20:57

Re: Buckhorn am UHR

Beitragvon daHawk » Fr 20. Jul 2018, 20:52

Ich bin gerade am überlegen ob ich mir nicht doch so eine Montage zulegen soll: http://noebulletmolds.com/NV/product_in ... ts_id=2414

Ich treffe mit der Buckhorn Visierung auf 25m mit dem Gewehr kaum besser als mit meiner Pistole

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4022
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Buckhorn am UHR

Beitragvon gunlove » Sa 21. Jul 2018, 13:39

daHawk hat geschrieben:Ich bin gerade am überlegen ob ich mir nicht doch so eine Montage zulegen soll: http://noebulletmolds.com/NV/product_in ... ts_id=2414

Ich treffe mit der Buckhorn Visierung auf 25m mit dem Gewehr kaum besser als mit meiner Pistole

Sorry, aber eine Montage und in weiterer Folge eine Optik auf einen UHR zu montieren ist mMn. ein Sakrileg.
Zur Verbesserung der Trefferleistung gebe es ein paar Optionen. Üben, eine andere Munitionssorte, eine andere Kimme/Korn-Kombination, usw.
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”(Johann Wolfgang von Goethe)

Suche:
- finnischen Mosin Nagant M24
- finnischen Mosin Nagant M28
- polnischen Mosin Nagant M91/30

doorman
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 301
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 11:10
Wohnort: Wien

Re: Buckhorn am UHR

Beitragvon doorman » Sa 21. Jul 2018, 14:54

Nicht nur das, du darfst auch bei den Western-Bewerben nicht teilnehmen.

Ich dachte auch erst ich schaff das mit dem Buckhorn nicht, aber es geht... man muss nur üben!
Numquam retro
.22 / 9mm / .38 Spec / .357 Mag / .45 LC / .454 Cas / .223 / .308 / .338

Benutzeravatar
daHawk
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 96
Registriert: Di 16. Jan 2018, 20:57

Re: Buckhorn am UHR

Beitragvon daHawk » Sa 21. Jul 2018, 17:02

gunlove hat geschrieben:
daHawk hat geschrieben:Ich bin gerade am überlegen ob ich mir nicht doch so eine Montage zulegen soll: http://noebulletmolds.com/NV/product_in ... ts_id=2414

Ich treffe mit der Buckhorn Visierung auf 25m mit dem Gewehr kaum besser als mit meiner Pistole

Sorry, aber eine Montage und in weiterer Folge eine Optik auf einen UHR zu montieren ist mMn. ein Sakrileg.


Deswegen bin ich noch am überlegen, so 100%ig gefällt mir das ja auch nicht mit einem Zielfernrohr oder Red Dot.

Allerdings ist mir nicht ganz klar wie ich da einen Diopter montieren soll, hinten wo der Schaft festgeschraubt ist habe ich ja nur 1 Schraube.
Für die vorher genannte Rail sind schon 4 Löcher unterhalb von der Kimme vorgebohrt, brauch ich nur anschrauben.

(Nachtrag: Besonders schön sieht der schwarze Diopter auf dem Gewehr in Stainless Ausführung auch nicht aus)

Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 756
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

Re: Buckhorn am UHR

Beitragvon Ares » Sa 21. Jul 2018, 20:26

daHawk hat geschrieben:Ich bin gerade am überlegen ob ich mir nicht doch so eine Montage zulegen soll: http://noebulletmolds.com/NV/product_in ... ts_id=2414

Ich treffe mit der Buckhorn Visierung auf 25m mit dem Gewehr kaum besser als mit meiner Pistole


Hallo.
Finde die Idee wirklich gut, alleine aus dem Grund weil es interessant zu wissen wäre, wie präzise die Rossi ist und wo dabei die effektiven Grenzen einer .357er Magnum liegen.
Dulce bellum inexpertis


Zurück zu „Oldschool Shooting“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast